DZiG-Newsfeed auf Friedliche-Loesungen.org

Die Kolumne 'Biss der Woche' seit 29. November 2005 ging am 6. Januar 2010 in diesem Portal 'Deutsche ZivilGesellschaft' auf. Der älteste übernommene Beitrag ist vom 26. April 2006. Ich schreibe über gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklungen.

Paperblog : Die besten Artikel aus Blogs Sollten DZiG.de , DZug.info oder DZ-G.ru ausfallen, dann rufen Sie http://193.254.188.53 auf.

Aktuelle Nachrichten weltweit: per Klick bis zur Auswahl eines einzelnen Ortes

Blogs

Bild von Hans Kolpak

Demokratie

Vorbemerkung

Kopieren können viele, doch ich lasse Michael Winkler von Zeit zu Zeit einen Geldbetrag zukommen, um seine Arbeit zu honorieren. Wenn Sie kopieren können, dann gelingt Ihnen auch eine Überweisung.

Pranger 602 von Michael Winkler

Dieser Text ist eine Wiederholung dessen, was ich schon an anderen Stellen geschrieben habe. Ich möchte das jedoch an einer Stelle zusammenfassen, zur Bequemlichkeit der Leser, als Referenz und als Generalabrechnung.

Ich möchte ein paar Informationen über mich vorausschicken. Ich lehne den Staat BRD ab. Dabei sind mir Argumente, daß die BRD kein Staat sei, ziemlich egal. Wer über Polizeiknüppel und Gefängnisse verfügt, verfügt über die Mittel, eine staatliche Autorität durchzusetzen. Es ist übrigens vollkommen legal, die BRD und das Grundgesetz abzulehnen, laut einem Urteil des Bundesverfassungsgerichts vom 25. September 2008 (1 BvR 1565/05): Die Bürger sind rechtlich nicht gehalten, die Wertsetzungen der Verfassung persönlich zu teilen. Die Bürger sind grundsätzlich auch frei, grundlegende Wertungen der Verfassung in Frage zu stellen oder die Änderung tragender Prinzipien zu fordern.

Ich lehne das Grundgesetz ab, nicht wegen der Freiheiten und Rechte, die es einräumt, sondern wegen seiner Restriktionen. Das Grundgesetz gewährt die Menschenrechte, die Bürgerrechte und die Freiheiten allesamt unter Gesetzesvorbehalt, ordnet diese also der staatlichen Willkür unter. Rechte und Freiheiten unter Vorbehalt sind weder Rechte noch Freiheiten, sondern die Aufhebung aller Rechte und Freiheiten.

Bild von Dr. Klaus Miehling

Der Sozialstaat: ungerecht, aber alternativlos?

„Ob einer sich zur Sozialdemokratie bekennt oder nicht, spielt schon längst keine Rolle mehr, weil es Nicht-Sozialdemokraten bei uns gar nicht geben kann, die Gesellschaft ist per se strukturell sozialdemokratisch, und wer es nicht ist, der ist entweder im Irrenhaus oder im Ausland. Es gibt keine ernsthafte Alternative dazu.“ (Peter Sloterdijk)

Alternativlos?

Die Sozialdemokratie und damit auch der Sozialstaat gehört zu den Ideologien, die fast niemand in Frage zu stellen wagt. Wann beispielsweise hat zuletzt jemand in den öffentlich-rechtlichen Medien, ja selbst in den privaten Fernsehprogrammen, klare Position gegen diese Ideologie bezogen – beziehen dürfen? Von den über sechzig in Deutschland zugelassenen Parteien gibt es offenbar keine einzige, die sich konsequent zur freien Marktwirtschaft und zur Selbstverantwortung bekennt. Am nächsten kommt diesem Ideal wohl die 2009 gegründete Partei der Vernunft.

Die Übergänge zwischen Sozialdemokratie und Sozialismus sind fließend. Der 2012 verstorbene Volkswirt Roland Baader sprach in Bezug auf die BRD von einem „Dreiviertel-Sozialismus“. Auch wäre genau genommen zwischen Umverteilung von Vermögen und staatlicher Einmischung in die Wirtschaft zu unterscheiden. Das eine ist ohne das andere denkbar, doch in der Praxis besteht eine solche Trennung nicht, da beides zu den Maßnahmen sozialistischen und sozialdemokratischen „Gestaltens“ gehört.

Bild von Hans Kolpak

Gesinnungsjustiz

Garagenwände und Garagentore können Grundlage von Sprüharbeiten ohne Auftrag sein. Auch wenn die meisten Richter dies als Eingriff in die Unversehrtheit von Eigentum betrachten, gibt es tragischerweise Juristen, die Graffiti auf Kalksandstein als Ausdruck von Kunst und nicht als Sachbeschädigung ansehen, obwohl Farbpartikel in das Gestein eindringen und Substanz abgetragen werden muss, um die Verfärbungen zu entfernen. Die Logik ist, dass der Substanzverlust am Stein durch den Eigentümer veranlasst wurde. Er könne die farbliche Veränderung ja auch hinnehmen.

Bild von Hans Kolpak

Populismus

Garagen und Carports sind Autostellplätze für Menschen mit Platz. Eine räumliche Enge erzeugt Engstirnigkeit, Nervosität und Aggressionen. Menschen in Ballungsräumen sind oft derart intensiv in ihrer Wohnsituation gefangen, dass ihnen das Bewusstsein für solche Zusammenhänge fehlt. Sie reden sich die städtische Enge schön mit kulturellen und gastronomischen Angeboten, die sie zwar nur selten nutzen, die sich aber oft in Laufweite befinden.

Kosten ohne Ende

Geschäftsleute mit Laufkundschaft stehen finanziell erheblich unter Druck aufgrund der hohen Kosten für Grundstücke oder Ladenmieten, was sie dann irgendwann zum Aufgeben zwingt. Schließlich stehen auch Tiefgaragen und Parkhäuser halb leer, die mit Millionenaufwand gebaut worden sind. Auch diese kosten Geld und müssen Gewinne erzielen, um den Erhaltungsaufwand zu finanzieren und einen Anreiz für Investoren zu schaffen.

Bild von Hans Kolpak

Trump dominiert bald die FED: Das treibt den Goldpreis hoch!

Goldpreis

28. Februar 2017 | Trump Vows To Bring Back The Gold Standard

Donald Trump: “We used to have a very, very solid country because it was based on a gold standard,” he told WMUR television in New Hampshire in March last year. But he said it would be tough to bring it back because “we don’t have the gold. Other places have the gold.”

Trump’s comment to GQ: “Bringing back the gold standard would be very hard to do, but boy, would it be wonderful. We’d have a standard on which to base our money.”

Normalerweise besteht das Führungsgremium der Federal Reserve Bank aus sieben Personen. Am 17. Februar 2017 trat Dan Tarullo zurück. Jetzt sind es nur noch vier. Einer von ihnen ist der Republikaner Jay Powell. Janet Yellen, die Vorsitzende der erlauchten FED-Runde ist als Nächste fällig, ihr Stellvertreter Stan Fischer in etwas mehr als einem Jahr.

Noch nie in der Geschichte der FED seit 1914 konnte ein Präsident der Vereinigten Staaten so viele FED-Figuren nach seinem Gusto besetzen. Was bedeutet das für Goldanleger? Vier Republikaner gegen drei Demokraten sind eine saubere Mehrheit. Und irgendwann sind es sechs gegen einen. Präsident Donald Trump will einen schwachen US-Dollar haben.

Bild von Hans Kolpak

ARD

6. März 2017 | Manipulation der Leser durch die ARD – heute: Die Schläger verschweigen

Die angeblichen Journalisten bei ARD und dpa sind offensichtlich der Ansicht, sie hätten es bei ihrem Publikum durchweg mit leichtgläubigen Narren zu tun, denen man jede Form von Manipulation unterschieben kann. Entsprechend muss man feststellen, dass die Schreiber keinerlei Respekt für ihre Leser haben.

Die ARD als eine Art Geldwäschestrohmann für Produktionsfirmen: Gespenst und nicht rechtsfähige Nebelorganisation

Bild von Hans Kolpak

Gern verschwiegene Vergewaltigungen

Berichte zu Vergewaltigungen auf KarateTiderBlog

Rapefugees.net/start/

Gruppenvergewaltigungen und Überfalls- Vergewaltigungen gibt es nicht mehr nur in Indien, auch hier in Deutschland, aber auch in Österreich, Schweden, werden diese Überfallsvergewaltigungen nach Analyse der Fahndungsmeldungen und Medienberichte seit Sommer 2015 mittlerweile fast ausschließlich von neu zugewanderten Flüchtlingen und Migranten begangen – JEDEN TAG. Insbesondere öffentliche Medien versuchen dieses Problem kleinzureden, verweisen allenfalls auf Berichte, die sich im Nachhinein als unwahr herausstellen und auf sogenannte “harmlose Grapschattacken”.

Bild von Hans Kolpak

Gold von der Menschenfarm - für wen?

Siehe auch UFOs: Warum wird die Existenz vertuscht?

Seit Jahren schon keimt in mir der Verdacht, dass offiziell in den USA gelagertes Gold in finsteren Kanälen verschwindet. Der Goldhunger ist so groß, dass sogar Gold aus der Ukraine und aus Libyen gestohlen wurde. Ich stolpere aber auch immer wieder über dieses Thema, so auch heute:

9. Februar 2017 | Norbert Häring: Warum die Bundesbank nicht mehr Gold aus New York abziehen darf

Bild von Hans Kolpak

Bewusstseinssprung in Bosnien

Ein Reisebericht über Bosnien an verschiedene spektakuläre Orte und zu Bauwerken, von denen die Menschheit kaum Kenntnis hat: Mit beeindruckenden Erlebnissen in der äußeren und der inneren Welt eines Menschen, die weit über unser Vorstellungsvermögen hinausgehen, vermittelt die Autorin das Eintauchen in spirituelle Bereiche, die vielen Menschen noch verwehrt sind.

Die Autorin wählte bewusst die Romanform für ihre Dokumentation, weil sie während ihrer mehrfachen Reisen von internationalen Konflikten und Kontroversen im "wissenschaftlichen Lager" erfuhr. Lernwillige und offenherzige Leser, die in ihren Herzen wahrhaftig empfinden, stoßen in diesem Buch auf eine Fülle von Aussagen, die optimistisch stimmen und Zuversicht verleihen. Es sind gute Entwicklungen in Gang gekommen, die sich nicht mehr aufhalten lassen. Wer dieses Buch liest, wird an Weisheit gewinnen und nachsichtig mit denen verfahren, deren Herzen noch verschlossen sind.

Inhalt abgleichen