Aufgerufene Seiten | DZiG-Newsfeed auf Friedliche-Loesungen.org | Besuchen Sie auch Morgellons.be und bot.li und NAEB.tv und Kolpak.de

Die Kolumne 'Biss der Woche' seit 29. November 2005 ging am 6. Januar 2010 in diesem Portal 'Deutsche ZivilGesellschaft' auf. Der älteste übernommene Beitrag ist vom 26. April 2006. Ich schreibe über gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklungen.

Paperblog : Die besten Artikel aus Blogs Sollten DZiG.de , DZug.info oder DZ-G.ru ausfallen, dann rufen Sie http://193.254.188.53 auf.

Aktuelle Nachrichten weltweit: per Klick bis zur Auswahl eines einzelnen Ortes

Blogs

Bild von Larissa Tschikin

Russland

Russland hat die UdSSR beerbt, aber vorher hat die UdSSR im Jahr 1917 Russland beerbt. Die UdSSR hat alle Territorien des Russischen Reichs bis zum Ende des Kalten Krieges zusammengehalten und nur danach wurde das Land zum ersten Mal gespalten.

Ich bin in der UdSSR geboren und aufgewachsen, aber nicht in Russland, sondern in Kasachstan. Meine Heimat aber bleibt die UdSSR. Nach dem Zerfall der UdSSR ist das übrige Russland zu einem unbedeutenden Land geworden.

Bild von Hans Kolpak

Gibt es einen Einbruch-Boom?

Viele Hauseigentümer bevorzugen einbruchshemmend konstruierte Türen, Fenster und Garagentore, um der wachsenden Aktivität der Kriminaltouristen zu begegnen. Manche lassen sich sogar einen Tresor verankern. Bankschließfächer erfreuen sich eines wachsenden Zuspruches trotz anziehender Beiträge, die hierfür zu zahlen sind. Banken behaupten, dies sei auf die wachsende Zahl unaufgeklärter Einbrüche in Wohnhäuser und Unternehmen zurückzuführen. Stimmt das? Kann das überhaupt stimmen? Wie viel „Sicherheit“ bietet ein Bankschließfach?

Angst vor Einbrüchen?

Das weltweite Finanzsystem ist unter Druck geraten. Das Geschäftsmodell von Staaten mit der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich und Zentralbanken, Landesbanken und Privatbanken funktioniert nicht mehr. Zahlungsunfähigkeit durch Überschuldung ist das Thema Nr. 1. Man versucht durch Nullzinspolitik oder Negativzinsen seitens der Zentralbanken das Sinken der Finanz-Titanic aufzuhalten. Die Havarie ist unausweichlich, sie lässt sich nur verzögern.

Bild von Hans Kolpak

Staatlicher Aktionismus gegen Waffenbesitzer

Wer über Lagerflächen in seinem Haus, in Garagen oder in einer Halle verfügt, kann sehr gut eine Waffensammlung aufbauen. Warum ist solch ein Hobby konfliktträchtig? Kriminelle Araberbanden in Ballungsräumen mit ihren nicht registrierten Waffen bleiben von der Justiz genauso unangetastet wie Kriminelle aus Nordafrika, die unkontrolliert in den Schengenraum eindringen und teilweise sogar über mehrere Identitäten verfügen. Was hilft es, wenn Behörden hunderte von sogenannten „Gefährdern“ im Fokus haben, sich aber nicht trauen, sie in ein libysches Lager zu verfrachten, wo sie sich gegenseitig abschlachten können?

Bild von Hans Kolpak

Elektroautos – ein Flop

Prof. Dr.-Ing. Hans-Günter Appel hat sich im Januar 2017 dieses Themas von einer überaus interessanten Perspektive aus angenommen: „Autos müssen die Energie für den Antrieb mitführen. Der Energiespeicher muss leicht und klein sein und viel preiswerten Strom speichern können. Auch der Elektromotor, der die gespeicherte Energie in mechanische Energie umwandelt, sollte gleichfalls klein, leicht und preiswert sein und zusätzlich nur geringe Verluste bei der Umwandlung verursachen. Dies sind die grundsätzlichen Forderungen an einen Autoantrieb. Können sie von Elektroautos erfüllt werden?

Bild von Hans Kolpak

Satire: Deutschland im Winter

Redaktionell bearbeitet aus den Kommentaren zu
6. Januar 2017 | Pannen im Fall Anis Amri: Trittin fordert de Maizière zum Rücktritt auf

Ein unbekannter Auswanderer

8:00 Schneemann gebaut
8:10 Die erste Emanze auf dem Weg zur Uni beschwert sich, warum das keine Schneefrau ist.
8:15 Schneefrau dazu gebaut
8:20 Der Schwule eine Straße weiter beschimpft mich, weil es auch zwei Schneemänner geben sollte.
8:30 Ich werde als Rassist beschimpft, weil der Schnee weiß ist.
8:35 Fatma von der Ecke fordert ein Kopftuch für die Schneefrau.
8:40 Die Polizei trifft ein und beobachtet das Szenario.
8:45 Das SEK trifft ein, weil der Besenstiel als Schlagwaffe benutzt werden kann.
8:50 Der IS bekennt sich zu dem Schneemann.
8:55 Mein Handy wird beschlagnahmt und ausgewertet, während ich mit verbundenen Augen im Hubschrauber zum Generalbundesanwalt unterwegs bin.
9:00 Ich werde nach möglichen Mitbauern befragt.

MIR REICHT ES! ICH WANDERE AUS!

Bild von Hans Kolpak

Staatsgläubige unter sich

Kurzvita von Hartmut Bachmann

Buch von Hartmut Bachmann | Die Lüge der Klimakatastrophe: ...und wie der Staat uns damit ausbeutet. Manipulierte Angst als Mittel zur Macht.

Buch von Hartmut Bachmann | Die Reformverhinderer: Parteien- und Beamtendiktatur in Deutschland.

30. April 2017 | Clinton, Rockefeller und die neue grüne Revolution

28. Januar 2017 | Ein „Krimineller“ als Kanzler?

26. Januar 2017 | Über den weiblichen Machtmissbrauch - Siehe hierzu Kommentare von Waldläuferin unten auf dieser Seite.

25. Januar 2017 | Staatlich gefördert: Extremisten trainieren, Schlösser zu knacken

„Rosa Antifa Wien“ und „W23″gehören zum Umfeld des extremistischen Antifa-Milieus der Stadt Wien. Jetzt halten sie ein Seminar zum Aufbrechen von Schlössern ab. Und zwar in Räumlichkeiten eines Verlages, der von der etablierten Politik massiv mit Steuergeldern ausgestattet wird.
3. August 2017 | Alexander Wendt

Alexander Wendt: "Warum sagt kein Politiker oder Medienvertreter: 'Die Dieselabgase sind nun mal, wie sie sind. Das hält unsere Gesellschaft aus'?" Victor Gus antwortet: "Jetzt sind sie halt da." Hans Kolpak ergänzt: "Barbara Hendricks hat sich einen Diesel ins Büro stellen lassen. Jetzt hat sie endlich frische Luft. Die Grenzwerte der Arbeitsstättenverordnung waren ihr zu hoch."


Am 5. Januar 2017 hat sich jemand im Auftrag einer Behörde in hohem Bogen übergeben. Das Erbrochene ist ziemlich ekelhaft. Bevor ich die unverdauten Brocken sortiere und die magensaure Soße wegwische, verlinke ich zu einigen Begriffen, über die ich bereits an anderer Stelle ausführlich geschrieben habe. Ich bin selbst verblüfft, wie viele es sind. Die Links führen zu Suchergebnissen auf DZiG.de .

  1. Umverteilung kostet extrem viel Geld.
  2. Umsatzsteuer sollte die einzige Steuer sein!
  3. Klima ist eine Statistik von Wetterdaten.
  4. Methan steigt laufend weltweit aus dem Erdinneren ins Freie auf.
  5. Kohlendioxid ist ein Lebensmittel.
  6. Staatsgläubigkeit ist die Geißel der Menschheit.
  7. Dummheit ziert die Bescheidenen.
  8. Massentierhalter mit Brüsseler Ställen
  9. Vegetarier und Veganer, Karl Marx, Friedrich Engels und Adolf Hitler
  10. Landwirte mit Brüsseler Scheunen
  11. Bioethanol schadet Ottomotoren.
  12. Biogas provoziert Monokulturen.

Provokation zur Einleitung

Was ist 2017 anders als im Mittelalter, besonders im 17. Jahrhundert, der Hochzeit der Verfolgung von Hexen und Ketzern?
Bild von Hans Kolpak

Die Geisterfahrt des Zeitgeistes

1. Januar 2017 | FDP gegen Videoüberwachung von öffentlichen Plätzen

Auch den Plänen der Koalition, mit schärferen Gesetzen gegen Fake News in sozialen Medien vorzugehen, erteilte Kubicki eine Absage. "Die Verbreitung von Fake News lässt sich nicht mit Gesetzen stoppen". Deutschland brauche kein Wahrheitsministerium, das festlege, was wahr und was falsch sei.

Autofahrer pflegen andere Sichtweisen als Fußgänger. Gewisse Verbrecher empfinden Autos als hassenswerte Relikte des Establishments - was auch immer das für den einzelnen Kulturmarxisten bedeuten mag. Sie werden abgefackelt oder wie fahrbare Mülltonnen einfach mit vereinten Kräften umgekippt.

In Großstädten haben Antifaschisten Flüchtlinge als Auszubildende entdeckt. Die dürfen jetzt lernen, was in Europa alles machbar ist und wie man dabei dem Zugriff der Justiz entgeht. Die Hauptsache ist, der Zeitgeist kommt nicht zur Ruhe. So gleichen denn die künstlich erzeugten Spannungen zwischen den guten Fußgängern und den bösen Autofahrern eher einer ungesteuerten Geisterfahrt als einer sachlichen Auseinandersetzung, die der Weiterentwicklung der Gesellschaft dienen könnte.

Wer es in die inzwischen geschrumpften Lohnlisten der linken Journaille schafft und dort Betrachtungen über die sich wandelnde Nutzung von Garagen anstellen darf, kann kaum die geistigen Väter seiner Ergüsse verleugnen, die sich aus der Lückenpresse als Halbwahrheiten über die Leserschaft ergießen. Die Deutungshoheit soll schließlich gewahrt bleiben.

Was dereinst über Deutschland und Europa im Jahr 2016 in den Geschichtsbüchern verzeichnet sein wird, bleibt in aller Gemütsruhe abzuwarten, denn die nächste Wende kommt bestimmt! Das wirtschaftliche Desaster marxistischer Ideen ist vorprogrammiert und stets unausweichlich.

Bild von Hans Kolpak

Überwachungsstaat und Verbrechen

Durch eine moderne Garagenausstattung kann auch das Garagentor einer Garage mit dem häuslichen LAN (Local Area Network = lokales Netzwerk) verbunden sein. Nun gibt es inzwischen ein Gerät, das Sprachbefehle in Steuerungsimpulse umsetzt, um beispielsweise ein Garagentor zu öffnen oder zu schließen. Weil aber das Garagentor an der Garage und der heimische Computer in der Wohnung steht, ist der Zusammenhang ziemlich unsinnig.

Das sieht die Polizei aber völlig anders. Sie spekuliert, dass das Gerät Sprachaufnahmen per Datenleitung an das Rechenzentrum des benannten Versandhändlers übertragen hat. Man erhofft sich daraus Hinweise, um einen Mord aufzuklären. Mit staatlicher Macht soll eine Untersuchung und eine Herausgabe von Daten erzwungen werden. [1] [2]

Bild von Hans Kolpak

Judentum, Christentum und Islam: Gewalt gestern und heute

Ist nur der Islam ein System der Gewalt? Judentum und Christentum sind es ebenfalls, auch wenn es heute teilweise Gesellschaften gibt, die auf Gewalt verzichten, auch im Bereich des Islam. Doch solange Israel und USA morden, sind alle drei Weltreligionen Gewaltsysteme. Manipulation und verbale Gewalt, Halbwahrheiten und Heucheleien sind offensichtlich! Man wird immer Protagonisten für jedes beliebige Konstrukt finden und seine Lebenszeit mit solchem Gedankengut vergeuden können.

Da die islamische Welt, die jüdische und die christliche Welt jeweils gespalten sind, gibt es keine Antwort aus diesen Ideologien selbst. Man kann Antworten nur außerhalb dieser Systeme finden, weil sie alle drei Gewalt verursachen oder von Gewalttätern instrumentalisiert sind. Mag ja sein, dass Monarchen und Diktatoren den Fluch der Demokratie abfedern, doch es sind immer noch Staaten, die als Ausbeutungssysteme funktionieren.

Bild von Hans Kolpak

Räuberbanden in Deutschland

11. Januar 2017 | Axel R. Göhring: Merkels buntes Deutschland – Endlager für Prekarier, Islamisten und Kriminelle der Dritten Welt?

Eine Meldung, die in unseren Zeiten des politisch korrekten Irrsinns etwas untergegangen ist, brachte die WELT am letzten Montag, dem 9. Januar. Darin geht es um eine Großdemonstration in Tunis, auf der die Regierung des Landes aufgefordert wurde, tunesische Staatsbürger (!), die nach Europa ausgewandert sind, nicht zurückzunehmen, wenn vor allem Deutschland diese abschiebt.


Gute Garagen bilden landesweit ein Bollwerk gegen Räuberbanden aus Osteuropa. Wie ist das möglich, ohne dass ihnen Autofahrer mit einer Knarre auflauern? Ein ehemaliger Krimineller plaudert aus dem Nähkästchen.

Es hat sich herumgesprochen

Der Kriminaltourismus betrifft alle Autofahrer in grenznahen Gebieten. Maßgebend sind mautfreie, unauffällige und schnelle Straßenverbindungen in das nächste Bundesland oder zu einem benachbarten EU-Mitglied: Niederlande, Belgien, Frankreich, Schweiz, Österreich, Tschechien und Polen stehen zur Auswahl. Autoschlüssel und Garagenschlüssel befinden sich in Wohnungen und neben Autos sind mancherlei Schätze in Garagen untergebracht. Diebe und Einbrecher finden in Deutschland optimale Arbeitsbedingungen vor, wie ein ehemaliger Einbrecher, der aufklärend arbeitet, bestätigt. [1] [2] [3]

Inhalt abgleichen