Glaubensstark und wissensfrei: Was ist Klima?

Bild von Hans Kolpak

Dummdreist

Die sinnlose Kanzlerin Merkel

Der Todesengel

Michael Winkler: "Der Todesengel vollzieht sein Zerstörungswerk unerbittlich. Die alte BRD ist ausgelöscht, die Parteien der alten BRD gibt es nicht mehr. Die Rache der DDR wurde und wird am Westen vollstreckt. Das, was einst Wohlstand gewesen war, vergeht in einer letzten Scheinblüte. Den Sozialismus in seinem Lauf hielten weder Kohl noch Genscher auf."

Schock: NASA-Satelliten enttarnen Klimaschwindel-Ideologie

29. Juli 2011 - KOPP-Verlag: "Die jüngste Auswertung aller NASA-Satellitendaten der Jahre 2000 bis 2011 hat ergeben, dass es die in alarmistischen Klimaschutzmodellen der Vereinten Nationen und vieler Klimaforscher behauptete Erderwärmung nicht gibt."

Warum die Klimaerwärmungs-Agenda falsch ist !

Menschen und Tiere sind leicht voneinander zu unterscheiden: Menschen können intellektuelle Leistungen vollbringen und Tiere können ihren Instinkten folgen. In der Grauzone sieht es ziemlich dünn aus, wenn Wissenschaftler nach Beweisen für Grenzüberschreitungen suchen.

Was ist Wetter? Das Wetter bezeichnet die augenblickliche Situation in der Erdatmosphäre und Meteorologen versuchen mögliche Entwicklungen für die nächsten Stunden zu beschreiben. Was ist Klima? Das Klima ist eine Sammlung von Meßwerten aus dem Wettergeschehen - zum Beispiel über einen Zeitraum von 30 Jahren. Hieraus lassen sich Statistiken erstellen und Vergleiche anstellen. Künftige Entwicklungen lassen sich nicht ableiten, weil wir nicht wissen, wie stark die maßgeblichen Faktoren wie die Sonne das Wetter verändern.

Doch wir sind damit konfrontiert, daß unser frei verfügbares Lebensmittel Kohlendioxid besteuert wird, daß es für teures Geld in der Erde vergraben wird und daß dezentrales Gewinnen von Wärme, Strom und die dezentrale Entsorgung von Abfällen durch den Städtbau wirksam unterbunden ist. Lebenspendendes Sonnenlicht wird verteufelt und Luft wird versteuert. Wir haben es weit gebracht: Wie Schildbürger füllen wir Licht in Säcke, um das Innere eines Rathauses ohne Fenster zu erhellen, aber der Idiot, der das Gebäude ohne Fenster zu verantworten hat, wird nicht zur Rechenschaft gezogen. Um Energie zu sparen, vergiften wir uns mit dem Quecksilber der Energiesparlampen. "Die spinnen, die Europäer!"

Windrad ohne Lärmbelästigung

Nur Streusiedlungen und kleine Ortschaften unterbinden die unlösbaren und unbezahlbaren Maßnahmen in großen Ortschaften. 50 Prozent Staatsquote sind mindestens 40 Prozent zu viel. Lärm und Gestank ist ein Privileg für Verkehrsknotenpunkte und Fabriken, aber nicht für menschliche Siedlungen.

Im folgenden Interview wird aufgezeigt, wie ein Mensch ein Glaubenssystem hat und seine Wahrnehmung auf alles reduziert, was seine Glaubenssätze bestätigt. Dieses Phänomen ist so alt wie die Menschheit selbst. Menschen sind Schöpfer und Götter. Sie erschaffen sich Gedanken und sind mächtig genug, andere Menschen zu beeinflussen. Das ist alles nicht weiter dramatisch, es hat einen erheblichen Unterhaltungswert. Das Erzählen von frei erfundenen Geschichten ist ebenfalls eine Tradition so alt wie die Menschheit selbst.

Das Prinzip Merkel: Macht ohne Moral

"Die harsche Reaktion auf die Kritik an Merkel aus der Union heraus zeigt, wie sehr sich die Merkelsche Prinzipienlosigkeit in der Republik als Maßstab eingenistet hat. Da wird Wagner als Querulant aus der zweiten Reihe angefeindet, der sich selbst zum Praeceptor Christdemocratiae ernannt habe. Mißfelder wird direkt und indirekt vorgeworfen, dass er in Wirklichkeit schon froh wäre, wenn er einmal den Zipfel des Merkelschen Gewandes erwischen könne. Die meisten Zeitungen stehen Merkel bei. Eine eigenartige Reaktion, die aus der Provinz („Mainzer Allgemeine Zeitung“) bis in die Hauptstadt („Tagesspiegel“) und die Mainstreampresse („Stern“) reicht. Sie alle bewundern die Machtpolitikerin Merkel und fragen nicht mehr, welche Auswirkungen diese Beliebigkeitspolitik auf unser Land hat. Sie spielen damit die Rolle von Schäferhunden, die dafür sorgen, dass jedes Mitglied der Unionsherde wieder in das Gatter getrieben wird, wenn es einmal versuchen sollte, außerhalb seines von Merkel errichtenden Zaunes zu weiden. Und wer den Mainstream-Schäferhunden nicht gehorcht, wird totgebissen."

Bleibt noch zu erwähnen, wo Angela Merkel gelernt hat: Ihr Vater war evangelischer Pfarrer und sie war "Kultursekretärin": "Nach Angabe ihres damaligen FDJ-Gruppenleiters Hans-Jörg Osten[6] war Merkel während ihrer Zeit an der Akademie in der FDJ-Gruppe ihres Instituts für Agitation und Propaganda zuständig.[7][8] Sie selbst äußerte dazu: „Nach meiner Erinnerung war ich Kultursekretärin. Aber was weiß ich denn? Ich glaube, wenn ich 80 bin, weiß ich gar nichts mehr.“[7] Diese Tätigkeit hat ihr, wie sie in einem Interview mit Günter Gaus aus dem Jahr 1992 bekannte, Spaß gemacht.[7]"

Dann hat die gute Frau eben viel gelernt. Früher diente sie der Kultur und heute dem deutschen Volk durch das Verschleudern von Hunderten von Milliarden Euro für deutsche Banken oder Schaffung von "Bad Banks". Sie sorgt am Deutschen Bundestag vorbei dafür, daß wir und unsere Kinder weniger Geld in der Tasche haben, damit wir weniger oft auf dumme Gedanken kommen. "Denn wem viel gegeben ist, bei dem wird man viel suchen; und wem viel anvertraut ist, von dem wird man umso mehr fordern." (Lukas 12,48) oder "Denn wer hat, dem wird gegeben, und er wird im Überfluss haben; wer aber nicht hat, dem wird auch noch weggenommen, was er hat." (Matthäus 25,29) Damit hat sich der Kreis geschlossen. Denn das, was der Jude Jesus von Nazareth lehrte, der in Bethlehem geboren ist, kann nicht angefochten werden. Das Dogma steht fest. Und so etwas gilt auch für Angela Merkel. Ihr unerschütterlicher Glaube und ihr zielgerichtetes Sendungsbewußtsein macht sie so faktenresistent.

So läßt sich die Straffreiheit außerhalb von Grundgesetz und Strafgesetzbuch, unter der unsere Steuerbehörden willkürlich Steuernachzahlungen bei Außenprüfungen festsetzen, biblisch belegen. Mätthäus wußte, was er schrieb. Er war Steuereinnehmer für die römische Besatzungsmacht. Und Angela Merkel sammelt Geld ein für die Interessen unserer nordamerikanischen Freunde. Dafür gab es auch einen Orden vergleichbar mit Soldaten in einem aussichtslosen Krieg.

Der Dank griechischer Eliten schleicht ihr seit dem 22. Juni 2011 hinterher: "Griechenlands Staatspräsident Karolos Papoulias bekundete am Montag große Dankbarkeit gegenüber dem US-Präsidenten Barack Obama für dessen Unterstützung für Griechenland. Papoulias sagte, dass die Gespräche, die Präsident Obama mit europäischen Regierungschefs über Hellas führte, in Griechenland niemals in Vergessenheit geraten würden." Weiterlesen auf Griechenland-Zeitung

Die Deutsche Gesinnungsrepublik

"Klaus Schroeder, Sozialwissenschaftler, geboren 1949 in Lübeck, leitet an der FU Berlin den Forschungsverbund SED-Staat und die Arbeitsstelle Politik und Technik und ist Professor am Otto-Suhr-Institut der FU Berlin." gibt am 9. Juni 2011 zum Besten:

"Ihr Meisterstück lieferten linke Wissenschaftler und Publizisten mit der Beschimpfung der sozialen und politischen Mitte ab. Diese sei nicht sozial, weil sie nicht freudig eine weitere Umverteilung zu ihren Lasten und zugunsten "sozial Benachteiligter" begrüße. Gleichzeitig grassiere bei vielen von ihnen rechtsextremistisches und fremdenfeindliches Gedankengut. Zwar stützen sich diese Vorwürfe auf fragwürdige bis obskure Umfragen und unbewiesene Behauptungen, aber dennoch wagt kaum einer zu widersprechen. Wer will da noch "Mitte" im klassischen Sinn sein?
...
In den aktuellen Debatten um den schnellen Atomausstieg und eine neue, auf Gemeinschaftsschulen zielende Bildungspolitik sowie an der Kritik von Globalisierung und gesellschaftlicher Mobilität und Flexibilität wird deutlich, worauf das grün-linke Projekt langfristig zielt: die moralisch begründete Diktatur über die Bedürfnisse der Menschen."

Dazu fallen mir ein paar Worte Jesu aus der Bergpredigt ein:

Von den falschen Propheten

Mt 7,15 Hütet euch vor den falschen Propheten; sie kommen zu euch wie (harmlose) Schafe, in Wirklichkeit aber sind sie reißende Wölfe.
Mt 7,16 An ihren Früchten werdet ihr sie erkennen. Erntet man etwa von Dornen Trauben oder von Disteln Feigen?
Mt 7,17 Jeder gute Baum bringt gute Früchte hervor, ein schlechter Baum aber schlechte.
Mt 7,18 Ein guter Baum kann keine schlechten Früchte hervorbringen und ein schlechter Baum keine guten.
Mt 7,19 Jeder Baum, der keine guten Früchte hervorbringt, wird umgehauen und ins Feuer geworfen.
Mt 7,20 An ihren Früchten also werdet ihr sie erkennen.
Mt 7,21 Nicht jeder, der zu mir sagt: Herr! Herr!, wird in das Himmelreich kommen, sondern nur, wer den Willen meines Vaters im Himmel erfüllt.
Mt 7,22 Viele werden an jenem Tag zu mir sagen: Herr, Herr, sind wir nicht in deinem Namen als Propheten aufgetreten und haben wir nicht mit deinem Namen Dämonen ausgetrieben und mit deinem Namen viele Wunder vollbracht?
Mt 7,23 Dann werde ich ihnen antworten: Ich kenne euch nicht. Weg von mir, ihr Übertreter des Gesetzes!

Zur Angst gibt es immer eine Alternative

Freiheit von Angst ist die alternativlose Option zur Politik der Angela Merkel. Doch dann brauchen wir ihr Amt nicht mehr und ihre Politik auch nicht. Cora Stephan ist Publizistin in Frankfurt am Main und hat jüngst das Buch "Angela Merkel. Ein Irrtum" veröffentlicht. Sie schreibt am 6. Juli 2011 unter dem Titel "Der alternativlose Absolutismus der Angela Merkel": "Ein Gegenprogramm zum Atomausstieg ist schlechterdings nicht denkbar, obwohl der Ausstieg aus der einen Energieform erfolgt, ohne dass der Einstieg in eine andere bereits gesichert wäre. .... Wer glaubt, wir würden von Stümpern regiert, irrt sich womöglich. Es ist weit schlimmer."

Siehe auch: "Ist Angela Merkel ein Irrtum oder Honeckers Rache?"

Overcome Fear NOW !

Menschen haben die Fähigkeit, sich allein durch ihre Gedanken eine birneneigene Realität zu erschaffen. Es gibt viele Birnensorten, auch können sie hart, saftig oder matschig sein. Aber hohl sind sie nicht. Soviele Würmer pro Birne gibt es nämlich nicht.

Wenn sowieso nur 1 Prozent oder weniger aller Eindrücke in unser Bewußtsein gelangen, dann fällt es leicht, ein Gehirn so zu konditionieren, daß es sich das eine Prozent selber aussucht. Die Auswahl ist ja sehr groß. Immerhin gibt es 100 oder noch mehr Möglichkeiten. Und Ideologien gibt es wie Sand am Meer.

Deshalb wundere ich mich über nichts mehr.