Fast eine Frechheit: Rundfunkbeitrag

Bild von Hans Kolpak

Eben dachte ich, ich träume! Aber die Formulierung "fast eine Frechheit" stammt aus einem Artikel aus DIE WELT, veröffentlicht am 13. Januar 2013: Die größten Konstruktionsfehler der GEZ-Gebühr

Tom Schiller am 4. Januar 2017:

"Hirnwäsche ist noch immer keine anerkannte Heilmethode. Wäre sie es, könnten sich ARD und ZDF problemlos von Krankenkassenbeiträgen finanzieren, die Diskussion um die Gebühren hätte sich schlagartig erledigt."

Organisation

6. Oktober 2016 | Boris Rosenkranz: ZDF-Fernsehrat - Unter Freunden

Inhaltlicher Müll

11. Januar 2017 | Christian Jung: Verboten! GEZ-Sender geht juristisch gegen kritischen Film über den Bayerischen Rundfunk und dessen Verbindungen zum Linksextremismus vor

24. November 2016 | Thomas Pany - Tagesschau: Unseriöse Berichterstattung und Dünkel

Mit dem in dem Antwortschreiben auf die Kritiker demonstrierten Dünkel - der im Nachhinhein allerdings als bedauerliches Missverständnis ausgewiesen und korrigiert wurde - gegenüber anderen Publikationen, die sich die Arbeit machen, blinde Flecken in der öffentlich-rechtlichen Berichterstattung kenntlich zu machen, tut sich die Tagesschau-Chefredaktion keinen Gefallen. Das Misstrauen gegenüber der Ausblendung bestimmter Realitäten in der 20-Uhr-Wirklichkeit ist ohnehin groß.

7. November 2016 | #annewill und die verlogenste Provokation, die das Zwangsfernsehen bislang zu bieten hatte

Juristischer Müll

LG Tübingen Beschluß vom 16.9.2016, 5 T 232/16

Unzählige Menschen ziehen sich an diesem Urteil hoch, doch Lesen hilft immer noch:

VII. 45 Der Schuldner wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass diese Entscheidung auf vollstreckungsrechtlichen Gründen beruht und die materiellrechtliche Beitragspflicht - entsprechend ständiger verfassungs- und verwaltungsrichterlicher Rechtsprechung - davon nicht berührt wird.

Wettbewerbsrecht

23. Januar 2014 | Auch die Privaten sollen von Rundfunkbeiträgen profitieren

Das Verhalten der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten ist wettbewerbswidrig. Sie verschaffen sich einen finanziellen Vorteil gegenüber den privaten Rundfunkunternehmen, die keinen monatlichen Betrag von ihren Zuschauern fordern. Dies ist eine unzulässige Schlechterstellung der Privatsender.

11. September 2016 | Zwischenmeldung: Der Beitragsservice und die starken Männer

22. August 2016 | Rundfunkbeitrag ist grundgesetzwidrig

21. Juni 2016 | GEZ-Zahler, zur Kasse bitte: So teuer ist die EM auf ARD und ZDF

2. Juni 2016 | Phase III: Antrag auf Berichterstattung über die Rundfunkbeitragsklage

20. Mai 2016 | ARD/ZDF: „Buchautor Heiko Schrang muss in den Knast!“

17. April 2016 | Meinung in der Logenpresse: Wer würde die Öffentlich-Rechtlichen vermissen?

7. April 2016 | Rebellion gegen GEZ erfolgreich: Zwangsgebühren vor dem Aus? "Rund 190 Euro nicht gezahlte Gebühren standen einem Haftkostenvorschuss von bis zu 140 Euro pro Tag gegenüber."



Eine Gruppe von Kriminellen und bewaffneten Terroristen wird erfolgreich Abgewiesen!

16. März 2016 | Eine Gruppe der Firma "Polizei", (seit ihrer Gründung im Hochverrat arbeitend), immer wieder Gedeckt und Verschleiert von den Lügenmedien der Faschistischen BRD, in dem sie als "Beamte" der ahnungslosen Restbevölkerung Verkauft werden, versucht hier bei einen Menschen, der die Rechtslage in der BRD kennt, einen Raubzug durchzuführen.

Die eigentliche Straftat wird von einen weiteren Kriminellen Trickdieb, der sich als OGV-Beamter ausgibt, durchgeführt, wobei er sich zur Unterstützung die angeblichen "Polizeibeamten" als billige & Willige Inkassotruppe Bestellt hat.

Leider geht dieser unter Vorsatz begangene Raubzug voll in die Hose, wie man Sehen kann. Wehrt euch Leute und lasst euch nicht von dem kriminellen Gesindel Betrügen und ausrauben!

Wie es ohne Gewalt und Verbal geschehen kann, soll euch dieses Video Dokumentieren!

Dass die Aktion ein voller Erfolg war, ist schon an der Körperhaltung und den Gesichtsausdruck der beiden Kriminellen zu Sehen. Sie Wissen ganz genau, was los ist und dass sie geltendes UND gültiges Recht brechen!

25. Februar 2016 | Offener Brief an die Bundeskanzlerin – Der öffentlich-rechtliche Rundfunk und der Vertrauensverlust in Politik und Medien

Wenn Sie sich fragen, für was der Rundfunkbeitrag eigentlich steht, dann werden Sie hier fündig:

Online-Boykott

Interessen-Gemeinschaft ! WIR alle gegen GEZ !

GEZ-Gier 2013: Wie wir uns erfolgreich wehren können

GEZ: Pay-TV im Demokratiegewand

Rundfunkbeitrag laut Gutachten verfassungswidrig

Gutachten: Neuer Rundfunkbeitrag ist verfassungswidrig

Meldungen zum Rundfunkbeitrag von DWDL.de

Fazit: Hoheitliche Aufgaben sind bereits durch Steuern abgedeckt.

Klage gegen die Haushaltsabgabe ab 2013

Die GEZ ist Schwachsinn


Die folgenden Meldungen von Google News aus dem deutschen Sprachraum werden automatisch fortlaufend aktualisiert und sind kein redaktioneller Bestandteil von DZiG.de .

Google News: "Rundfunkbeitrag"

Google News

 


 

28. March 2017 6:22


rbb|24

Neues Antennenfernsehen DVB-T2 startet in Ballungsräumen
rbb|24
Die Kosten für die öffentlich-rechtlichen Programme werden aus dem Rundfunkbeitrag gedeckt. Senderstandorte, die am 29. März 2017 noch nicht auf DVB-T2 HD umgestellt werden, senden bis zu deren Um-/Abschaltung weiterhin die Programme in DVB-T.
Kommentar DVB-T2 HD ist eine ZumutungBerliner Zeitung
Neues Antennenfernsehen: DVB-T2 wird aktiviert, Empfangsteile müssen jetzt ...Rhein-Neckar Zeitung
Schärferes Fernsehen: Aus DVB-T wird DVB-T2Lotto News
Presseportal.de (Pressemitteilung) -Dslweb.de
Alle 98 Artikel »

 


 

23. March 2017 8:07


Main-Echo (Abonnement)

BR darf von Aschaffenburger Kinderkrippe Geld fordern
Main-Echo (Abonnement)
Auch wenn Fernsehen und Radio in einer Kinderkrippe tabu sind, muss die Betreiberin Rundfunkbeitrag zahlen. Dies gilt auch dann, wenn sie aus pädagogischen Gründen die Ein- bis Dreijährigen von Rundfunksendungen verschont. Dies geht aus einem ...

 


 

23. March 2017 4:23


Tagesspiegel

4,87 Millionen Konten im Mahnverfahren
Tagesspiegel
Das könnte das Motto der Brandenburgerin sein, die seit 2013 keinen Rundfunkbeitrag bezahltFoto: dpa. Es gibt sie immer, die spektakulären Fälle von säumigen Zahlern des Rundfunkbeitrages, mit dem ARD, ZDF und das Deutschlandradio finanziert ...

 


 

18. March 2017 5:31


Trump will Rundfunkbeitrag streichen
Neue Zürcher Zeitung
Trump will Rundfunkbeitrag streichen. von Rainer Stadler 18.3.2017, 05:30 Uhr. In den USA müssen die öffentlichen Sender damit rechnen, dass sie keine Staatshilfe mehr erhalten. Das wäre vor allem für die Stationen auf dem Land ein Problem.

 


 

14. March 2017 2:23


Automobilwoche

Rechtsstreit um Rundfunkbeitrag:
Automobilwoche
"Wir sind davon überzeugt, dass Vorführwagen als Handelsware zu gelten haben und dafür kein Rundfunkbeitrag zu entrichten ist", erklärte ZDK-Rechtsexperte Ulrich Dilchert. Daher wolle man den Prozess bis zur letzten Instanz ausfechten. Durch die seit ...

und weitere »

 


 

10. March 2017 1:17


Rundfunkbeitrag für Vorführwagen: Autohaus legt Rechtsmittel ein
Verbände Forum (Pressemitteilung)
Der ZDK misst dem Thema eine hohe Bedeutung zu. "Wir sind davon überzeugt, dass Vorführwagen als Handelsware zu gelten haben und dafür kein Rundfunkbeitrag zu entrichten ist", so Dilchert. Daher sei es das Ziel, diesen Prozess bis zur letzten Instanz ...

und weitere »

 


 

3. March 2017 7:03


Bei ihm gerät der Rundfunkbeitrag an seine Grenzen
DIE WELT
... um seine Schuldenlast zu mindern. Bewusst. Dück verweigert den Rundfunkbeitrag und war bereit, dafür ins Gefängnis zu gehen. Die Erzwingungshaft hat seine Haltung nicht verändert – das öffentlich-rechtliche System gelangt bei ihm an seine Grenzen.

und weitere »

 


 

24. February 2017 10:35


FAZ - Frankfurter Allgemeine Zeitung

Klagen gegen Rundfunkbeitrag häufen sich
FAZ - Frankfurter Allgemeine Zeitung
Die Zahl der Klagen gegen den Rundfunkbeitrag von ARD, ZDF und Deutschlandradio ist in Schleswig-Holstein stark gestiegen. Registrierte das Verwaltungsgericht in Schleswig 2015 nach eigenen Angaben 111 Verfahren, waren es 2016 bereits 159 sowie ...
Rundfunkbeitrag: Zahl der Klagen steigtDigitalfernsehen.de

Alle 3 Artikel »

 


 

26. January 2017 10:16


ZEIT ONLINE

Rundfunkbeitrag für Zweitwohnung rechtens
sz-online
Das Bundesverwaltungsgericht bleibt seiner Rechtsprechung in Sachen Rundfunkbeitrag treu. Es bestätigt seine Auffassung, dass der Beitrag verfassungsgemäß ist und an die Wohnung gekoppelt werden darf. Dies gilt auch für Zweitwohnungen.
Rundfunkbeitrag muss auch für Zweitwohnung gezahlt werdenZEIT ONLINE
BVerwG zu RundfunkbeitragLegal Tribune Online
Bundesverwaltungsgericht: Rundfunkbeitrag für Zweitwohnung rechtensHeise Newsticker
CHIP Online -MDR
Alle 26 Artikel »

 


 

17. December 2016 2:06


Huffington Post Deutschland

Der Wunschzettel der ARD
FAZ - Frankfurter Allgemeine Zeitung
Einen solchen Sinn für Realität hat man doch gerne: Es sei „nicht realistisch“, dass der Rundfunkbeitrag auf Dauer bei 17,50 Euro im Monat bleibe. Das schreibt die ARD in einem Strategiepapier, aus dem der Fachdienst „epd medien“ zitiert. Und was ist ...
Festbeitrag "nicht realistisch": 17,50€ monatlich nicht genug: ARD will ...FOCUS Online
17,50 Euro sind nicht genug? ARD will Rundfunkbeitrag erhöhenHuffington Post Deutschland
ARD will Rundfunkbeitrag schrittweise anhebenDigitalfernsehen.de
WinFuture
Alle 26 Artikel »