Fast eine Frechheit: Rundfunkbeitrag

Bild von Hans Kolpak

Eben dachte ich, ich träume! Aber die Formulierung "fast eine Frechheit" stammt aus einem Artikel aus DIE WELT, veröffentlicht am 13. Januar 2013: Die größten Konstruktionsfehler der GEZ-Gebühr

Tom Schiller am 4. Januar 2017:

"Hirnwäsche ist noch immer keine anerkannte Heilmethode. Wäre sie es, könnten sich ARD und ZDF problemlos von Krankenkassenbeiträgen finanzieren, die Diskussion um die Gebühren hätte sich schlagartig erledigt."

Organisation

6. Oktober 2016 | Boris Rosenkranz: ZDF-Fernsehrat - Unter Freunden

Inhaltlicher Müll

11. Januar 2017 | Christian Jung: Verboten! GEZ-Sender geht juristisch gegen kritischen Film über den Bayerischen Rundfunk und dessen Verbindungen zum Linksextremismus vor

24. November 2016 | Thomas Pany - Tagesschau: Unseriöse Berichterstattung und Dünkel

Mit dem in dem Antwortschreiben auf die Kritiker demonstrierten Dünkel - der im Nachhinhein allerdings als bedauerliches Missverständnis ausgewiesen und korrigiert wurde - gegenüber anderen Publikationen, die sich die Arbeit machen, blinde Flecken in der öffentlich-rechtlichen Berichterstattung kenntlich zu machen, tut sich die Tagesschau-Chefredaktion keinen Gefallen. Das Misstrauen gegenüber der Ausblendung bestimmter Realitäten in der 20-Uhr-Wirklichkeit ist ohnehin groß.

7. November 2016 | #annewill und die verlogenste Provokation, die das Zwangsfernsehen bislang zu bieten hatte

Juristischer Müll

LG Tübingen Beschluß vom 16.9.2016, 5 T 232/16

Unzählige Menschen ziehen sich an diesem Urteil hoch, doch Lesen hilft immer noch:

VII. 45 Der Schuldner wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass diese Entscheidung auf vollstreckungsrechtlichen Gründen beruht und die materiellrechtliche Beitragspflicht - entsprechend ständiger verfassungs- und verwaltungsrichterlicher Rechtsprechung - davon nicht berührt wird.

Wettbewerbsrecht

23. Januar 2014 | Auch die Privaten sollen von Rundfunkbeiträgen profitieren

Das Verhalten der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten ist wettbewerbswidrig. Sie verschaffen sich einen finanziellen Vorteil gegenüber den privaten Rundfunkunternehmen, die keinen monatlichen Betrag von ihren Zuschauern fordern. Dies ist eine unzulässige Schlechterstellung der Privatsender.

11. September 2016 | Zwischenmeldung: Der Beitragsservice und die starken Männer

22. August 2016 | Rundfunkbeitrag ist grundgesetzwidrig

21. Juni 2016 | GEZ-Zahler, zur Kasse bitte: So teuer ist die EM auf ARD und ZDF

2. Juni 2016 | Phase III: Antrag auf Berichterstattung über die Rundfunkbeitragsklage

20. Mai 2016 | ARD/ZDF: „Buchautor Heiko Schrang muss in den Knast!“

17. April 2016 | Meinung in der Logenpresse: Wer würde die Öffentlich-Rechtlichen vermissen?

7. April 2016 | Rebellion gegen GEZ erfolgreich: Zwangsgebühren vor dem Aus? "Rund 190 Euro nicht gezahlte Gebühren standen einem Haftkostenvorschuss von bis zu 140 Euro pro Tag gegenüber."



Eine Gruppe von Kriminellen und bewaffneten Terroristen wird erfolgreich Abgewiesen!

16. März 2016 | Eine Gruppe der Firma "Polizei", (seit ihrer Gründung im Hochverrat arbeitend), immer wieder Gedeckt und Verschleiert von den Lügenmedien der Faschistischen BRD, in dem sie als "Beamte" der ahnungslosen Restbevölkerung Verkauft werden, versucht hier bei einen Menschen, der die Rechtslage in der BRD kennt, einen Raubzug durchzuführen.

Die eigentliche Straftat wird von einen weiteren Kriminellen Trickdieb, der sich als OGV-Beamter ausgibt, durchgeführt, wobei er sich zur Unterstützung die angeblichen "Polizeibeamten" als billige & Willige Inkassotruppe Bestellt hat.

Leider geht dieser unter Vorsatz begangene Raubzug voll in die Hose, wie man Sehen kann. Wehrt euch Leute und lasst euch nicht von dem kriminellen Gesindel Betrügen und ausrauben!

Wie es ohne Gewalt und Verbal geschehen kann, soll euch dieses Video Dokumentieren!

Dass die Aktion ein voller Erfolg war, ist schon an der Körperhaltung und den Gesichtsausdruck der beiden Kriminellen zu Sehen. Sie Wissen ganz genau, was los ist und dass sie geltendes UND gültiges Recht brechen!

25. Februar 2016 | Offener Brief an die Bundeskanzlerin – Der öffentlich-rechtliche Rundfunk und der Vertrauensverlust in Politik und Medien

Wenn Sie sich fragen, für was der Rundfunkbeitrag eigentlich steht, dann werden Sie hier fündig:

Online-Boykott

Interessen-Gemeinschaft ! WIR alle gegen GEZ !

GEZ-Gier 2013: Wie wir uns erfolgreich wehren können

GEZ: Pay-TV im Demokratiegewand

Rundfunkbeitrag laut Gutachten verfassungswidrig

Gutachten: Neuer Rundfunkbeitrag ist verfassungswidrig

Meldungen zum Rundfunkbeitrag von DWDL.de

Fazit: Hoheitliche Aufgaben sind bereits durch Steuern abgedeckt.

Klage gegen die Haushaltsabgabe ab 2013

Die GEZ ist Schwachsinn


Die folgenden Meldungen von Google News aus dem deutschen Sprachraum werden automatisch fortlaufend aktualisiert und sind kein redaktioneller Bestandteil von DZiG.de .

Google News: "Rundfunkbeitrag"

Google News

 


 

19. September 2017 10:39


BILD

Gebühren-Ärger | Droht GEZ-Verweigerern der Knast?
BILD
Viele Deutsche ärgern sich, dass sie jeden Monat eine Zwangsgebühr für den öffentlichen Rundfunk bezahlen müssen, auch wenn sie diesen gar nicht nutzen. ARD und ZDF planen, den Rundfunkbeitrag erneut anzuheben. Dazu wollen sie noch im ...

 


 

18. September 2017 4:19


Merkur.de

Rundfunkbeitrag: Wann Ihnen der Gerichtsvollzieher droht | Geld
Merkur.de
Seit Januar 2013 müssen alle deutschen Haushalte einen einheitlichen Rundfunkbeitrag zahlen. Doch manche weigern sich. Was passiert, wenn ich nicht ...

und weitere »

 


 

17. September 2017 7:35


RP ONLINE

EU-Kommissar Günther Oettinger kritisiert ARD und ZDF
RP ONLINE
Brüssel. EU-Kommissar Günther Oettinger hat ARD und ZDF wegen ihres Internet-Angebots scharf angegriffen. Die Sender sorgten für ein kostenloses und umfassendes journalistisches Angebot im Netz, das für die privat finanzierten Verlagshäuser eine ...
Oettinger ermuntert Verlage zu Klagen gegen ARD/ZDF - DWDL.deDWDL.de

Alle 8 Artikel »

 


 

13. September 2017 8:16


Handelsblatt

ARD legt Kosten im Internet offen
Handelsblatt
Weitere Daten, ähnlich wie bei der ARD, etwa zu Produktionskosten für Serien, gibt es auf dem so genannten Transparenzportal des Senders mit Sitz in Mainz. ARD und ZDF finanzieren sich hauptsächlich über den Rundfunkbeitrag von derzeit 17,50 Euro ...
ARD legt Moderatoren-Gehälter offenWirtschaftsWoche
Das sind die Topverdiener der ARDAugsburger Allgemeine
ARD legt Gehälter offen: bis 9.900 Euro pro Monat für Redakteure, Tom Buhrow ...Meedia
TAG24 -ARD -ARD -ARD
Alle 40 Artikel »

 


 

12. September 2017 12:38


NIEDERLAUSITZ aktuell

Müssen Studierende Rundfunkbeitrag zahlen?
NIEDERLAUSITZ aktuell
Zum Beginn des Studiums ziehen viele Studierende von zu Hause aus und müssen sich nun um viele Dinge kümmern, unter anderem um den Rundfunkbeitrag. Michèle Scherer, Expertin für Digitales bei der Verbraucherzentrale Brandenburg, erklärt die ...
WG muss Rundfunkbeitrag nur einmal zahlenBerliner Morgenpost

Alle 2 Artikel »

 


 

11. September 2017 4:21


RP ONLINE

ARD und ZDF zahlen über 440 Millionen Euro für Sportrechte
RP ONLINE
Das Geld stammt aus den Einnahmen aus dem Rundfunkbeitrag. Insgesamt gibt der Senderverbund damit rund sieben Prozent für das Thema Sport aus. Derweil hat das ZDF in den Jahren 2013 bis 2016 durchschnittlich rund 191 Millionen Euro jährlich für ...

und weitere »

 


 

8. September 2017 5:45


t-online.de

EuGH prüft Zwangsvollstreckung von Rundfunkbeitrag
t-online.de
Kritiker des Rundfunkbeitrags dürften das Urteil mit Spannung erwarten. Es geht dabei in erster Linie um den Prozess der Eintreibung, aber auch um die Frage, ob es sich bei dem Rundfunkbeitrag um eine europarechtlich unzulässige Beihilfe handelt.

und weitere »

 


 

7. September 2017 3:06


CORRECTIV

Mythos Rundfunkbeitrag – die ewige Diskussion um die Öffentlich-Rechtlichen
CORRECTIV
Der Rundfunkbeitrag ist ein hitzig diskutiertes Thema. Ob GEZ-Gegner, Verschwörungstheoretiker, Privatsender oder Zeitungsverlage – die Spanne der Kritiker ist groß, entsprechend präsent ist das Thema auch im Wahlkampf. Gerade macht ein Richter des ...
GEZ illegal? Gericht prüft jetzt den RundfunkbeitragTAG24
EuGH: Deutscher Richter lässt Rundfunkbeitrag prüfenCOMPUTER BILD
Neue Hoffnung für "GEZ"-Gegnern-tv.de NACHRICHTEN
DIE WELT -Wunderweib -Mitteldeutsche Zeitung
Alle 26 Artikel »

 


 

28. August 2017 10:14


FAZ - Frankfurter Allgemeine Zeitung

Von Staatsrundfunk und Zwangsgebühr
FAZ - Frankfurter Allgemeine Zeitung
Nichts gegen Spaßköche und Heimatklänge, auch nichts gegen Arte und das Deutschlandradio. Doch wer behauptet, jeder müsse alles bezahlen, weil sonst das Gemeinwesen gefährdet sei, der verkauft die Bürger für dumm. Ein Kommentar. Facebook ...

und weitere »

 


 

22. August 2017 9:16


FAZ - Frankfurter Allgemeine Zeitung

Der Preis ist zu hoch
FAZ - Frankfurter Allgemeine Zeitung
Damit wäre die unabhängige Finanzkommission Kef, die einen Blick auf die Kosten der öffentlich-rechtlichen Sender hat, aus dem Spiel. Die Finanzkontrolle der Sender, die zuletzt rund 8,1 Milliarden Euro pro Jahr aus dem Rundfunkbeitrag eingenommen ...

und weitere »