Fast eine Frechheit: Rundfunkbeitrag

Bild von Hans Kolpak

Eben dachte ich, ich träume! Aber die Formulierung "fast eine Frechheit" stammt aus einem Artikel aus DIE WELT, veröffentlicht am 13. Januar 2013: Die größten Konstruktionsfehler der GEZ-Gebühr

Tom Schiller am 4. Januar 2017:

"Hirnwäsche ist noch immer keine anerkannte Heilmethode. Wäre sie es, könnten sich ARD und ZDF problemlos von Krankenkassenbeiträgen finanzieren, die Diskussion um die Gebühren hätte sich schlagartig erledigt."

Organisation

6. Oktober 2016 | Boris Rosenkranz: ZDF-Fernsehrat - Unter Freunden

Inhaltlicher Müll

11. Januar 2017 | Christian Jung: Verboten! GEZ-Sender geht juristisch gegen kritischen Film über den Bayerischen Rundfunk und dessen Verbindungen zum Linksextremismus vor

24. November 2016 | Thomas Pany - Tagesschau: Unseriöse Berichterstattung und Dünkel

Mit dem in dem Antwortschreiben auf die Kritiker demonstrierten Dünkel - der im Nachhinhein allerdings als bedauerliches Missverständnis ausgewiesen und korrigiert wurde - gegenüber anderen Publikationen, die sich die Arbeit machen, blinde Flecken in der öffentlich-rechtlichen Berichterstattung kenntlich zu machen, tut sich die Tagesschau-Chefredaktion keinen Gefallen. Das Misstrauen gegenüber der Ausblendung bestimmter Realitäten in der 20-Uhr-Wirklichkeit ist ohnehin groß.

7. November 2016 | #annewill und die verlogenste Provokation, die das Zwangsfernsehen bislang zu bieten hatte

Juristischer Müll

LG Tübingen Beschluß vom 16.9.2016, 5 T 232/16

Unzählige Menschen ziehen sich an diesem Urteil hoch, doch Lesen hilft immer noch:

VII. 45 Der Schuldner wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass diese Entscheidung auf vollstreckungsrechtlichen Gründen beruht und die materiellrechtliche Beitragspflicht - entsprechend ständiger verfassungs- und verwaltungsrichterlicher Rechtsprechung - davon nicht berührt wird.

Wettbewerbsrecht

23. Januar 2014 | Auch die Privaten sollen von Rundfunkbeiträgen profitieren

Das Verhalten der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten ist wettbewerbswidrig. Sie verschaffen sich einen finanziellen Vorteil gegenüber den privaten Rundfunkunternehmen, die keinen monatlichen Betrag von ihren Zuschauern fordern. Dies ist eine unzulässige Schlechterstellung der Privatsender.

11. September 2016 | Zwischenmeldung: Der Beitragsservice und die starken Männer

22. August 2016 | Rundfunkbeitrag ist grundgesetzwidrig

21. Juni 2016 | GEZ-Zahler, zur Kasse bitte: So teuer ist die EM auf ARD und ZDF

2. Juni 2016 | Phase III: Antrag auf Berichterstattung über die Rundfunkbeitragsklage

20. Mai 2016 | ARD/ZDF: „Buchautor Heiko Schrang muss in den Knast!“

17. April 2016 | Meinung in der Logenpresse: Wer würde die Öffentlich-Rechtlichen vermissen?

7. April 2016 | Rebellion gegen GEZ erfolgreich: Zwangsgebühren vor dem Aus? "Rund 190 Euro nicht gezahlte Gebühren standen einem Haftkostenvorschuss von bis zu 140 Euro pro Tag gegenüber."



Eine Gruppe von Kriminellen und bewaffneten Terroristen wird erfolgreich Abgewiesen!

16. März 2016 | Eine Gruppe der Firma "Polizei", (seit ihrer Gründung im Hochverrat arbeitend), immer wieder Gedeckt und Verschleiert von den Lügenmedien der Faschistischen BRD, in dem sie als "Beamte" der ahnungslosen Restbevölkerung Verkauft werden, versucht hier bei einen Menschen, der die Rechtslage in der BRD kennt, einen Raubzug durchzuführen.

Die eigentliche Straftat wird von einen weiteren Kriminellen Trickdieb, der sich als OGV-Beamter ausgibt, durchgeführt, wobei er sich zur Unterstützung die angeblichen "Polizeibeamten" als billige & Willige Inkassotruppe Bestellt hat.

Leider geht dieser unter Vorsatz begangene Raubzug voll in die Hose, wie man Sehen kann. Wehrt euch Leute und lasst euch nicht von dem kriminellen Gesindel Betrügen und ausrauben!

Wie es ohne Gewalt und Verbal geschehen kann, soll euch dieses Video Dokumentieren!

Dass die Aktion ein voller Erfolg war, ist schon an der Körperhaltung und den Gesichtsausdruck der beiden Kriminellen zu Sehen. Sie Wissen ganz genau, was los ist und dass sie geltendes UND gültiges Recht brechen!

25. Februar 2016 | Offener Brief an die Bundeskanzlerin – Der öffentlich-rechtliche Rundfunk und der Vertrauensverlust in Politik und Medien

Wenn Sie sich fragen, für was der Rundfunkbeitrag eigentlich steht, dann werden Sie hier fündig:

Online-Boykott

Interessen-Gemeinschaft ! WIR alle gegen GEZ !

GEZ-Gier 2013: Wie wir uns erfolgreich wehren können

GEZ: Pay-TV im Demokratiegewand

Rundfunkbeitrag laut Gutachten verfassungswidrig

Gutachten: Neuer Rundfunkbeitrag ist verfassungswidrig

Meldungen zum Rundfunkbeitrag von DWDL.de

Fazit: Hoheitliche Aufgaben sind bereits durch Steuern abgedeckt.

Klage gegen die Haushaltsabgabe ab 2013

Die GEZ ist Schwachsinn


Die folgenden Meldungen von Google News aus dem deutschen Sprachraum werden automatisch fortlaufend aktualisiert und sind kein redaktioneller Bestandteil von DZiG.de .

Google News: "Rundfunkbeitrag"

Google News

 


 

28. April 2017 12:02


OTS: ARD, ZDF und Deutschlandradio / Pressemitteilung von ARD ...
OnVista
Pressemitteilung von ARD, ZDF und Deutschlandradio zur Anmeldung zum 21. KEF-Bericht Leipzig (ots) - ARD, ZDF und Deutschlandradio legen aktuelle ...
Öffentlich-Rechtliche legen KEF Finanzplanung vorDigitalfernsehen.de
Pressemitteilung von ARD, ZDF und Deutschlandradio zur ...ptext.net (Pressemitteilung)

Alle 2 Artikel »

 


 

26. April 2017 7:05


CHIP Online

GEZ-Gebühren zurückholen: So sparen Sie 630 Euro
CHIP Online
Ein neues Gesetz zum Rundfunkbeitrag bringt eine nachträgliche Befreiung oder Ermäßigung. Dafür muss man lediglich seine Bescheide einreichen. Unsere Kollegen von Focus Online zeigen Ihnen, wie Sie die GEZ-Gebühren zurückholen.

 


 

26. April 2017 6:50


Sputnik Deutschland

„Nur wer gucken will, soll zahlen“: Aktionstag gegen Rundfunkbeitrag für ARD ...
Sputnik Deutschland
Mindestens 2.000 Protestierende erwarten die Initiatoren des zweiten Aktionstages gegen den Rundfunkbeitrag am 29. April in Berlin. Dabei soll es wie schon am 3. Oktober 2016 in Karlsruhe gegen die zwangsweise Finanzierung des öffentlich-rechtlichen ...

 


 

25. April 2017 3:15


Freie Presse

Tierfriedhof stirbt - wegen Rundfunkbeitrag
Freie Presse
Tierfriedhof stirbt - wegen Rundfunkbeitrag. Etwa 100 Katzen und Hunde haben ihre letzte Ruhestätte auf dem Tierfriedhof bei Bergen gefunden. Der hat nun geschlossen. Der Grund ist ungewöhnlich. Von Bernd Appel erschienen am 25.04.2017

und weitere »

 


 

24. April 2017 11:35


Rotenburger Rundschau

So einfach umgehen Sie für immer die Rundfunkgebühr
Rotenburger Rundschau
Der Rundfunkbeitrag ist für alle verpflichtend. Doch viele Deutsche sind damit nicht einverstanden - mit diesen Tipps können Sie sich dagegen wehren. Seit Januar 2013 müssen Haushalte einen einheitlichen Rundfunkbeitrag zu zahlen, der vom ...

 


 

15. April 2017 3:01


Offener Rundfunkbeitrag kann mit Steuer verrechnet werden
Berliner Morgenpost
Cottbus. Säumige Rundfunkbeitragszahler müssen damit rechnen, dass die fälligen Summen mit ihren Steuerguthaben verrechnet werden. Hintergrund ist die Klage einer Frau, die erreichen wollte, dass die Pfändung und Einziehung des von ihr nicht ...

 


 

13. April 2017 7:15


Märkische Allgemeine Zeitung

Rundfunkbeitrag kann mit Steuer verrechnet werden
Märkische Allgemeine Zeitung
Wer beim Rundfunkbeitrag in Rückstand ist, dem kann demnächst der Betrag über sein Steuerguthaben abgezogen werden. Quelle: dpa. Wer beim Rundfunkbeitrag in Rückstand ist, dem kann demnächst der Betrag über sein Steuerguthaben abgezogen ...

und weitere »

 


 

13. April 2017 11:07


Merkur.de

So einfach umgehen Sie für immer die Rundfunkgebühr | Geld
Merkur.de
Der Rundfunkbeitrag ist für alle verpflichtend. Doch viele Deutsche sind damit nicht einverstanden - mit diesen Tipps können Sie sich dagegen wehren.

und weitere »

 


 

10. April 2017 10:02


Warten auf Karlsruhe
Badische Zeitung
... 3900 Personen gegen ihren Beitragsbescheid geklagt. Der harte Kern der Verweigerer dürfte kleiner sein. Von den vier Klagen, die am Mittwoch am Freiburger Verwaltungsgericht verhandelt werden, halten zwei den Rundfunkbeitrag für verfassungswidrig.

 


 

31. March 2017 5:28


Abendzeitung

Sie liest lieber Zeitung: Ohne Anwalt: 70-Jährige klagt gegen ...
Abendzeitung
Anna-Maria V. liest lieber Zeitung. Und muss doch für Radio und Fernsehen zahlen. Deshalb zieht sie vor das Verwaltungsgericht.

und weitere »