Vegane Kinder - Vegane Eltern

Bild von Hans Kolpak

Wega oder Vega ist der Hauptstern des Sternbildes Leier. Wie nennt man Außerirdische, die von Vega auf die Erde kommen?

19. April 2017 | Ernährung, die dein Bewusstsein erweitert

12. Dezember 2016 | „Fanta Vier“- Manager geht auf Frank Zander los

Zum folgenden Video ein Hinweis für Kritiker von Simplonik

Dr. Ulrich Mohr - Warum die Ernährungslehren irren und sämtliche Empfehlungen scheitern müssen

3. Oktober 2016 | WARNUNG – nach diesem Vortrag könnte sich Ihr Weltbild verändern! In seinem Vortrag erklärt Dr. med. Ulrich Mohr, warum Essen weitaus mehr ist, als Nahrung zu verzehren.

Er verdeutlicht anhand von Beispielen, weshalb die Atmung, das Trinken von Wasser und ganz besonders die geistige Aufnahme von Information zur Ernährung zählen.

Während seines Vortrages wird deutlich werden, dass Ernährung nach Theorie und Konzepten auf Dauer niemals Kraft, Energie und Gesundheit spenden kann. Die individuelle optimale Ernährung kann der Mensch wie das Tier nur intuitiv erschmecken. Dafür muss man entspannt sein, sich selbstsicher fühlen und frei von Glaubenssätzen sein. Die modernen Menschen sind hingegen angespannte Weisungsempfänger. Sie folgen verschiedensten Meinungen. Angespannt durch wirklichkeitsfremde Bildung können sie diese Individualität nicht fühlen.

1933 Walter Thiele: 365 Tage Rohkost

Siehe auch "Wer sich vegan - d.h. ohne tierische Erzeugnisse - ernährt, muss aus der "braunen Ecke" kommen."

22. Oktober 2016 | Schlechte Nachrichten für Vegetarier! Pflanzen können hören, wenn sie selbst gefressen werden

2. Oktober 2016 | Sie sind von allen guten Geistern verlassen – Lebensmittel aus China, verdorben, gefährlich und hochbelastet auf Ihrem Teller! Diese 4 Früchte aus China sollten Sie unbedingt meiden!

25. März 2016 | Veganismus – eine Ersatzreligion?

29. Januar 2016 Veggiewahn: Eine Aufarbeitung der Irrtümer und Missverständnisse des Vegetarismus von Ulrich Neumeister

Ulrich Neumeister wurde in eine alte „Vegetarier-Dynastie“ hineingeboren, die Großmutter mütterlicherseits, Jahrgang 1905, gehörte zu den Pionieren der Vegetarierbewegung in Deutschland. Ernährungsbedingt schwer erkrankt, brachte ihm erst die Umstellung auf eine Diät mit viel Fleisch und Fett die lang ersehnte Genesung.

Er beschäftigt sich seit vielen Jahren mit gesundheitlichen Themen und gesunder Ernährung. Verschiedene berufliche Stationen folgten, allerdings mit ungewollten Unterbrechungen, da er viel Zeit und Energie für die Wiederherstellung seiner Gesundheit opfern musste.

Gesellschaftskritische, weltanschauliche und religiöse Fragen waren immer wieder Eckpunkte in seinem Leben. Die Anthroposophie Rudolf Steiners gehörte dazu. Sein besonderes Interesse gilt heute der Aufarbeitung der Irrtümer und Missverständnisse des Vegetarismus.

10. Februar 2017 | Tageskommentar von Michael Winkler

"Fuchs, du hast die Gans gestohlen..." Was ist das? Das ist kein harmloses Kinderlied, sondern eine Diskriminierung für alle Veganer! Jedenfalls hat in Limburg eine Veganerin erfolgreich dagegen geklagt, daß ein Glockenspiel in der Innenstadt dieses Lied spielt. Die Frau stößt sich nicht etwa an der nicht-veganen Lebensweise einheimischer Füchse, sondern an der zweiten Liedzeile: "Sonst wird dich der Jäger holen, mit dem Schießgewehr!" Vermutlich ist es die Verherrlichung eines Waffenträgers als Werkzeug der Gerechtigkeit, das diese Dame stört. Für sich selbst und ihre Lebensweise fordert diese Damin natürlich jene Toleranz, die sie selbst einem Lied aus dem 19. Jahrhundert verweigert.

AWAKE - Ein Reiseführer ins Erwachen - Trailer Deutsch - Winner Cosmic Angel Jurypreis 2012

www.awake-der-film.de
Wie konnte es geschehen, dass unsere Welt vor einem Kollaps aller Systeme steht? Warum hat der Mensch seine Verbindung zu Gott und zur Natur verloren? Und was können wir tun, um wieder ins Lot zu kommen? Mit diesen Fragen im Gepäck machte sich Catharina Roland und Sohn Moritz auf den Weg um den Globus. „AWAKE - Ein Reiseführer ins Erwachen" gibt Antworten auf die brennenden Fragen unserer Zeit. Er nimmt den Zuschauer mit auf eine tief bereichernde, transformierende Reise zu zahlreichen Visionären und spirituellen Lehrern. Schwerpunkt des Films sind praktische und leicht anwendbare Tools und Übungen, die beim Prozess des Erwachens unmittelbar im Kinosaal unterstützen.

Ein Vorwort von mir

Wer will gezüchtete Pflanzen verbieten? Sollen wir uns nur von Wildfrüchten ernähren? Wer will gezüchtete Heimtiere verbieten? Sollen wir nur Wildkatzen und Wölfe halten? Zur Klarstellung: Haustiere sind beispielsweise gezüchtete Bienen und Hühner, Ziegen und Schafe, Schweine und Kühe.

Mir ist vegane Rohkost genauso vertraut wie vegetarisches Essen und das, wozu meine Eltern mich gezwungen haben. Da fängt man sich automatisch eine Essstörung ein, wenn man als Kleinkind gezwungen wird, seine innere Stimme zum Schweigen zu bringen. Oh ja, an Wildkräutern und an Wildfrüchten bediene ich mich auch! Provoziert das?

Was ist Naturrecht? Was ist Menschenrecht? Beruht ersteres auf dem, was sich der Schöpfer, und letzteres, was sich Menschen ausgedacht haben? Ist es "ethisch", wenn Tiere Tiere fressen, ein Mensch aber nur Pflanzen? Gibt es Menschen, die weder Pflanze, Tier noch andere Menschen töten? Wovon leben die? Das frage ich mich jedesmal, wenn jemand trauernd vor einem gefällten Baum steht - egal, ob der Baum "gesund" war oder bereits abgestorben.

Liebe Leserin, lieber Leser, achtest Du auf Dein Herz, um alles zu verstehen? Weder mein Kater, noch meine beiden Hunde sind Veganer, doch sie kauen im Garten an Gras und an Kräutern. Alle drei haben freien Auslauf auf fast 12.000 qm großem Grund. Wölfe und Wildkatzen sind auch keine Veganer. Verhalte ich mich unethisch oder bin ich ein Tierfreund? Sind vegetarische Tierfreunde unglaubwürdig, weil sie keine Veganer sind? Auch Pflanzen sind Lebewesen. Pollen und Honig, Eier und Milch - alles nur geklaut, oder?

Sowohl industrielle Landwirtschaft wie auch Massentierhaltung sind Auswüchse des Geldsystems, das sich sowohl des Sozialismus wie auch des Kapitalismus bedient. Immer geht es um Ausbeutung, weil fast alle Staaten Ausbeutungssysteme sind.

Immerhin habe ich mir einen Freiraum in meinem Leben geschaffen, um mich von vielem abzuschirmen. Trotzdem gibt es Menschen im chinesischen und im islamischem Kulturkreis, mit denen ich nichts zu tun haben möchte. Du weißt genau, warum. Ich bringe kein Verständnis dafür auf, wie sie miteinander, mit Tieren und mit der Pflanzenwelt umgehen. Sogar Wasser, Luft und Erde werden geschädigt. Wann setzt sich Mutter Erde zur Wehr? Oder geschieht dies immer nur örtlich durch "Naturkatastrophen"?

Andreas Fendt: Veganer sind schlechte [= ineffektive] Tierschützer

2. September 2012 | Wie theoretisch ist Veganismus?
9. Dezember 2012 | Vegan – Veganer – Veganerer
6. Juli 2015 | Udo Pollmer gibt’s den Veganern

"Nach Angaben der Welternährungsorganisation sind 64 Prozent des Agrarlandes nur zur Haltung von Tieren geeignet."

... zu einer Untersuchung, die gezeigt habe, dass Tofu-Essen unfruchtbar machen soll: "Meine Herren, wenn Ihnen ihr Herzblatt beginnt, Tofu zu servieren, dann wissen Sie, dass sie die Familienplanung abgeschlossen hat – zumindest mit Ihnen."

Wer austeilt, kann auch einstecken

Warum untersagt mir Gabriele Busse, zu ihrem ausdrucksstarken Video "Das bisschen Schlachten" zu verlinken oder gar, es einzubinden, obwohl es auf youtube.com zum Einbinden freigegeben ist? Warum sind Veganer mitunter so panisch in ihren Verhaltensweisen, lassen sich aber gleichzeitig von der NSA auf facebook ausspionieren? Ich gebe zu, mir sind die Hilfsbremser der Umerziehung durch die USA ein wenig unheimlich. Gabriele Busse: "Das ist irgendwie peinlich, oder?" Hier ist ein Link zu Filmen über die vegane Lebensweise: Vegan?..??Ja!! Aber lustig ;-)

Genau wie Koffein, Nikotin und Alkohol die Körperchemie stören, so wirken die giftigen Faulstoffe von zerstörten Eiweißketten störend in der Körperchemie und erzeugen Sucht. Mit Hilfe von Bakterien, Pilzen und Würmern wird der Eiweißmüll im Darm verwertet. Scheiße in freier Natur wird ganz schnell "besiedelt" und zu Erdboden umgewandelt. Die Kleinlebewesen im menschlichen Darm erzeugen Nährwert, den wir nutzen können. Der Mensch braucht wie Gorillas auch intakte Aminosäuren aus Pflanzen. Aber wir sind keine Kühe und keine Hasen! Enzyme und Aminosäuren werden bei Temperaturen von über 42 Grad Celsius zerstört. Die Frage, ob Vegetarier - oder Veganer? - besser oder schlechter sind, ist absoluter Blödsinn. Es ist die falsche Frage. Wer sich krampfhaft einer bestimmten Lebensweise verschreibt und diese auch noch anderen aufdrängt, wird durch diesen Krampf krank und nervt sein soziales Umfeld.

Ekelhafte Vegetarier - Ladykracher

Vegetarier sind echt das letzte - unschuldige Pflanzen töten. Also wirklich! Die ganze Folge auf MySpass: http://www.myspass.de/3492

Ein Gespräch mit einer veganen Mutter

Silke lebt seit 28 Jahren vegan und gehört damit zum veganen Urgestein der Bewegung. Vor 11 Jahren hat sie einen Sohn geboren. Hier erzählt sie von ihren Erfahrungen als vegane Schwangere und Mutter.

Ein Gespräch mit einem jungen Veganer

Aljoscha ist 11 Jahre alt und Veganer von Zeugung an. Er hat noch nie Tiere und Produkte von Tieren gegessen. In diesem Interview erzählt er über seine Einstellung und über sein veganes Leben.


Von Heike

Vegane Kinder - Vegane Eltern

Nur wer vegan isst, ist ein Kind des neuen Jahrtausends
Für immer mehr Menschen wird die vegane Ernährung zum Trend, weil sie verstanden haben, dass sie nicht nur sich schädigen wenn sie nicht vegan leben, denn Krankheiten rühren zu 98% aus der Tierkadaverfresserei her, sondern auch die Erde, weil das Ausmaß einer nicht veganen Ernährung das gesamte Übel der Welt begründet, denn sobald man tierische Nahrung isst, wird man raffgierig, egoistisch naiv und vor allem unüberlegt in allem was man tut. Nichtvegane Nahrung vergiftet den Verstand der Menschen und das so, dass sie es selbst nicht merken, solange sie nicht vegan sind !

Harnsäure und Urin

Viele wissen nicht, dass der Geschmack von Fleisch und Wurst nur durch die enthaltenen Harnsäure-Salze und zusätzliche Gewürze schmeckt. Fleischartikel sind also von Natur her in Urin getränkt, weil Harnsäure ein ganz normaler anfallender Stoff einer tierischen Zelle ist, denn so wie wir Urin ausscheiden, macht jede einzelne Zelle rund um die Uhr das selbe. Das was wir in unserer Blase haben ist dieser Urin, der übers Blut durch die Nieren von den Zellen kommt und ausgefiltert wurde. Auch Eiter der aus Wunden kommt ist ein Abfallstoff, der in den Zellen von Fleisch und Wurst enthalten ist. Wir konsumieren diesen Eiter also auch mit.

Nach Töten des Tieres bleiben genügende Bestandteile dieses Urinsalzes enthalten, womit wir mit Fleisch und Wurst den Urin in nicht zu verachtender Menge des Tieres zu uns nehmen. Das ist beim Fisch nicht anders und Haifischflossensuppe ist sogar der pure Urin. Der Unterschied ob wir Wurst essen oder gewürzte Kacke ist also nicht riesig und wir sollten uns dessen baldigst bewusst sein, in welcher Illusion wir uns Tag für Tag bewegen.

Verwesung

Fleisch stinkt nach längerer Zeit, weil eben u.U. genau diese Stoffe zu Jauche umkippen, für manche die diese Biologie nicht kennen ein naiver Hochgenuss und für den Veganer ein Ekel, vor allem mit ansehen zu müssen, wie manche an Urin und Kot aus Zellen von grausam gemordeten Kadavern Geschmack und Erfüllung finden können und man merkt, dass diese Menschen nie ernsthaft nachgedacht haben was sie in sich hineinfüllen. Genau so achtlos bedienen sie die Erde, ihre Mitmenschen und die Erdökologie. Darum geht unser Planet immer mehr dem Gau entgegen, weil diese durch Tierleichenunreinheiten erzeugte Ellenbogengesellschaft eine fortgeschrittene Stufe der Zersetzung bedeutet, mehr nicht.

Wäre Fleisch und Wurst reines Eiweiß ohne Schadstoffe, würden sie ähnlich karg wie Magerquark, Mehlschleim oder wie das weiße vom Ei schmecken, denn reines Eiweiß schmeckt eher nach nichts.

Fehlendes Bewußtsein

Die Menschen sind seit Jahrzehnten und Jahrhunderten hypnotisch von den Verhaltensweisen ihrer Vorfahren geprägt und verprägt. Das zeigt wie mangelhaft ihr Bewusstsein ist. Sie übernehmen einfach gedankenlos und in dramatisch blindem Vertrauen deren Gesten und hinterfragen sie nicht, wenn sie kein Bewusstsein haben. "Tausend Fliegen auf einem Kuhfladen können nicht irren", hält sie am Wahn der Masse fest wie ein Magnet, all das zu praktizieren, was die pure Verderbnis ist.

Konkret meinen sie, dass Kannibalismus und Leichenteileverzehr ein Teil ihres Lebens sei, was nur um so deutlicher erklärt, dass im Geist genau dieser Menschen keine höhere Philosophie enthalten sein kann, wenn sie die Not haben, sich am Tierleichenverzehr festhalten zu müssen wie ein Säugling am Nuckel.

Geisteskraft

Echte Männer und echte Frauen zeigen ihre wahre Kraft, wenn sie sich genau von diesen Stoffen fernhalten können, die nur ein Rauschmittel darstellen und den Geist tatsächlich sogar betäuben, denn all diese Stoffe überfordern unseren Körper zumindest so stark, dass ein großer Teil unserer Kraftreserve für das Denken durch tierische Kost um 90% verloren geht, somit auch unsere innere Geistesfähigkeit und unser wertvollstes, die Sensibilität und innere Weitsichtsfähigkeit.

Verfall

Das wiederum erklärt, warum die Menschen seit Jahrzehnten immer mehr abstumpfen, weil sie die geistige Feinmotorik nicht mehr beherrschen und aus Kraftmangel nicht mehr durchführen können. Im Arbeitsprozess, durch Sex und vor allem nach Tiereiweißverzehr gelten sie als gelähmt. Man nennt das den Verfall einer Sippe. Sie können noch gerade so als Befehlsempfänger niedere Arbeiten und wiederkehrende Automatismen verrichten, wie sie in bisher als hochgestellten Jobs als Qualität verkannt wurden, aber einen wahren Menschen erklären sie schon lange nicht mehr.

So verkommen alle, die nicht vegan leben, immer mehr zu geistlosen Bio-Robotern, die sich genau die Welt, die alle jetzt erfahren werden und bereits erfahren, selbst eingehandelt haben, denn das geistige Defizit durch den angeblichen Luxus Kadaver zu verzehren betäubte ihren Geist so stark, dass sie seit Jahrzehnten ihre Pflichten unterlassen haben, Pflichten, die sie als Mieter der Erde zu entrichten haben.

Gäste auf der Erde

Es ist kein Mensch von der Erde je eingeladen worden - alle sind und bleiben Gäste, die sich zu benehmen und der Norm des Gastgebers zu entsprechen haben.
Alle Menschen haben sich der Erde förmlich aufgezwungen und betreiben seit ihrer Geburt wie im Schlaraffenland egoistischen Raubbau an ihr und zahlen nicht mal Miete in Form einer Ökologieerhaltung durch ihre eigene Anpassung an die Bedingungen, die die Erde benötigt und von uns Menschen erwartet. Sie streiten sich alle im Wahn des Fortschritts, des Geldes und der Macht um Dinge, die keinem von ihnen gehören, noch weniger denen die nur Konsumenten sind oder allein an ihr eigenes Auskommen denken.

Steuern

Auch hat die Erde keinen Nutzen davon, wenn arbeitenden Menschen Steuern zahlen, da Steuern wiederum auch nur von Konsumenten nutzlos verbraucht werden, die nicht durch eigene Produktivität Geld erzeugen oder gar Kriegsmaschinerie dafür gekauft wird, genau so Schaden anrichten und für die Erde und das ökologische Fundament eben keinen Nutzen darstellen. Durch Steuern werden also nur andere Nutznießer finanziert, die selbst nicht in der Lage sind sich zu ernähren. Das ist wichtig, da die meisten annehmen, wenn sie zu Strebern, Maschinen-Menschen und Bio-Roboter wurden und Steuern entrichten, sei es das mit all ihren Pflichten gewesen und sie könnten nun in die ewige Nutznießerei und in den Luxusgenuss übertreten. Weit gefehlt also.

Umdenken

Wir müssen als Mensch schon zu 99% umdenken und altes Verhalten ablegen, neues Verhalten schleunigst annehmen, wenn wir überhaupt noch eine Daseinsberechtigung für die Erde haben wollen, denn so wie die große Flut vor 13.000 Jahren erwartet alle, die die Notwendigkeiten ignorieren, das nächste Ereignis, während für die, die sich zum "Kind des neuen Jahrtausends" umgestellt haben, eine neue Welt entstehen kann.

[Die Überschriften habe ich eingefügt.]