Merkelt Euch eines ....

Bild von Hans Kolpak

Merkelhaft

.... Die Schulden werden wir los, sobald wir die BRD-Finanzagentur GmbH auflösen, aus den 16 Bundesländern sieben neue EU-Mitglieder mit Verfassung bilden und ganz gewaltig und weltweit hörbar mit der Faust auf den Runden Tisch hauen!

Der deutsche Länderfinanzausgleich fällt weg, jeglicher Finanztransfer zwischen EU-Mitgliedern unterbleibt und der Teuro wird eingemottet, falls er sich noch nicht selber abgeschafft hat. Es werden innerhalb von EU-Mitgliedern konkurrierende Währungen zugelassen, die alle ohne staatliche Geldmengensteuerung bleiben.

Zinseszinsen werden gesetzlich unterbunden. Zinsen als Preise auf Jahresbasis sind zugelassen.

Wer Kredite vergeben hat oder noch Schulden tilgen muß, muß eigenverantwortlich haften. Alle Verträge werden per Gesetz von Zinseszins auf Zins umgestellt. Eine Sozialisierung von Verlusten scheidet aus. Das Leben ist hart, aber der deutsche Michel ist ziemlich stinkig, weil man ihn jahrzehntelang zugunsten ausgewählter Eliten übervorteilt hat.

Hans Kolpak
Deutsche ZivilGesellschaft

Siehe auch QuatschPress: Bekennerbrief an das Merkel nebst Exilangebot

Warum das alles gewollt ist

Niemand glaubt ernsthaft, daß verantwortliche Banker, Politiker oder Wirtschaftswissenschaftler einfach nur bescheuert und strunzdumm sind. Nein, das sind sie wirklich nicht. Sie hoffen lediglich, nicht an irgendwelchen Laternen und Bäumen zu hängen, während Vögel ihnen die Augen aushacken, weil sie sogar gegen den Wind anstinken. Soviel vorab. Der im folgenden verlinkte Artikel enthalt einige markige Sätze.

Propagandafront.de am 24. August 2011
Eurozone geht in Flammen auf – Gold & Silber sind die einzige Rettung

"Die Rettung der Eurozonenpleiteländer ist überhaupt nicht finanzierbar. ....

Es steht völlig außer Frage, dass die Eurozone unter diesen Bedingungen überhaupt nicht überlebensfähig ist. ....

.... doch ist der Wunsch der Illuministen, eine Weltregierung zu schaffen, so groß, dass sie bereit sind, dass System zu vernichten, um ihre Ziele zu erreichen. ....

Anhand derartiger Zahlen begreift man dann auch, dass Europa am Ende ist und alle europäischen Banken und Länder untergehen werden – auch Deutschland. ....

Das deutsche Volk will die Verluste realisieren, den Euro über Bord werfen und zu seiner geliebten Deutschen Mark zurückkehren. ....

Wie sollen die Regierungen ihre Banken denn rekapitalisieren, wenn sie selber pleite sind? ....

Es fehlt der politische Wille, dieser ganzen Veranstaltung ein Ende zu bereiten, da alle maßgeblichen Entscheidungsträger und zahlreiche andere durch die nach einer Weltregierung strebenden Illuministen kontrolliert werden. Sie werden solange weitermachen, bis der Systemzusammenbruch einsetzt, und darauf hoffen, dass sie damit ungeschoren davonkommen. .... "

Übrigens ....

Die Zinssätze für Staatsanleihen sprechen für sich: PIGBonds.info

Was macht die EZB, um den Untergang zu beschleunigen? Sie verleiht Geld für 1,25 Prozent, damit Anleger in griechische Staatanleihen gehen, für die am 24. August bescheidene 44,02 Prozent bei einer Laufzeit von zwei Jahren gezahlt werden. Im Oktober 2010 standen die noch unter zwei Prozent. Hallo? Fällt der Groschen? Wer die vor dem Eurocrash wieder abstößt und anschließend für ein paar Milliarden Euro Gold und Silber kauft, macht einen Wahnsinnsreibach. Wer zuerst kommt, mahlt zu erst. Und wer zahlt die Zeche? Den Letzten beißen die Hunde. Einer ist immer der Letzte.

Und wenn die virtuellen Euroscheine so richtig lichterloh brennen, wechseln die so schnell ihre Besitzer, daß man nicht mehr erkennt, wer in welcher Sekunde welche hat - bis der Strom ausfällt. Dann ist Schluß mit lustig und es wird abgerechnet.

Warum es kaum relevante Statistiken gibt

"Statistiken des Statistischen Bundesamtes muß man so lesen, daß sie lediglich das darstellen, was die Regierungsparteien bereit sind, zuzugeben. Jede Destatis-Statistik ist also grundsätzlich eine geschönte Variante der Wahrheit, die aus einer Behörde stammt, die mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit von den Regierungsparteien gesteuert wird." zitiert aus Das Statistische Bundesamt im Würgegriff der Regierungsparteien

Brennpunkt - Eklat bei Anne Will - Slovake macht SPD- Mann fertig