Thilo Sarrazin: Weltbild & Fakten

Bild von Hans Kolpak

"Was macht gutes Regieren aus und warum geht es trotzdem immer schief?"

Thilo Sarrazin: "Man muss aufpassen, wen man reinlässt!" Doch was will man erwarten angesichts derer, die bereits drinnen sind?

Sein aktuelles Buch wurde seit 25. April 2016 über 110.000 mal verkauft.
Wunschdenken: Europa, Währung, Bildung, Einwanderung - warum Politik so häufig scheitert

Pressestimmen

»Hier vertritt ein Autor legitime Positionen, die für seine Gegner schon deshalb von Wert sind, weil sie daran ihr eigenes Urteil schärfen können.« (Süddeutsche Zeitung)

»Thilo Sarrazin erinnert daran, dass gut gedacht noch lange nicht gut gemacht ist – und das ist ein wichtiger Hinweis.« (Die Zeit)

»Eine schonungslos sachliche Analyse der krassen Fehler, die die Politik immer wieder begeht, und der Utopien, denen sich die Regierenden allzu leichtfertig hingeben.« (Focus-Money)

»Der öffentliche Diskurs braucht jemanden wie Sarrazin, der bewusst und nahezu lustvoll aneckt und Themen anspricht, die die etablierte Politik nicht anfasst.« (Cicero, Edmund Stoiber)

»Man muss Sarrazin in manchen Details einfach Recht geben.« (Focus)

»[...] in der Sache selbst hat er in vielem Recht.« (NZZ am Sonntag)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Thilo Sarrazin ist einer der profiliertesten politischen Köpfe der Republik, ein Querdenker, der sich nicht scheut, auch unbequeme Wahrheiten auszusprechen. Als Fachökonom war er Spitzenbeamter und Politiker, er war verantwortlich für Konzeption und Durchführung der deutschen Währungsunion, beaufsichtigte die Treuhand und saß im Vorstand der Deutschen Bahn Netz AG. Von 2002 bis 2009 war er Finanzsenator in Berlin, anschließend eineinhalb Jahre Vorstandsmitglied der Deutschen Bundesbank.

Sein Buch Deutschland schafft sich ab (2010) wurde ein Millionenerfolg und löste eine große gesellschaftliche Debatte aus. Bei der DVA erschien zuletzt von im Europa braucht den Euro nicht (2012) und Der neue Tugendterror (2014).

5. Dezember 2016 | Nitro: “Der Provokateur”

9. April 2017 | Es wird weiter Zuwanderung geben

5. April 2017 | Nach sechs Jahren und Sigmar Gabriels Rücktritt: Thilo Sarrazin spricht erstmals über sein bizarres Parteiausschlussverfahren

Thilo Sarrazin beim Studienzentrum Weikersheim

5. April 2017 | Sarrazin spricht erstmals öffentlich über sein SPD-Ausschlussverfahren +++

Am 25. März 2017 fand die Diskussionsveranstaltung mit Dr. Thilo Sarrazin auf Burg Lichtenberg statt. Der Einladung des Studienzentrums Weikersheim und des Vereins zur Erhaltung der Rechtsstaatlichkeit und der bürgerlichen Freiheiten folgten rund 150 Personen (die Zahl der Anfragen für die begrenzte Zahl an Sitzplätzen war weit höher). Die Teilnehmer erlebten einen sehr spannenden Abend und nutzen ausgiebig die Möglichkeit, mit dem SPD-Politiker und Bestsellerautor zu diskutieren. Dabei sprach Sarrazin auch erstmals über sein Ausschlussverfahren in der SPD. [ ab 4:30 ]