Die Umerziehung des deutschen Volkes ist gelungen

Bild von Hans Kolpak

Umerziehung

  • Ab 1918 sollten wir den Kaiser verachten!
  • Ab 1933 sollten wir alle außer Nationalsozialisten, Zionisten und Jesuiten verachten!
  • Ab 1945 sollten wir Nationalsozialisten verachten.
  • Ab 1964 sollten wir Nationaldemokraten verachten.
  • Ab 1990 sollten wir die Einheitssozialisten verachten.
  • Seit 2013 verachten die Einheitssozialisten die AfD.

Wer soll denn mit so viel UMERZIEHUNG noch klarkommen? Die Wendehälse sind doch schon lange überdreht!

Beatrix von Storch (AfD) zur Integrationsbeauftragten Aydan Özoğuz (SPD) und der deutschen Kultur

19. Mai 2017 | Die Staatsministerin bei der Bundeskanzlerin und Beauftragte der Bundesregierung für Integration Aydan Özoğuz (SPD) bestreitet die Existenz einer deutschen Kultur. Hier stellen sich mir einige Fragen.

Deutschkurs für Türken - Ladykracher

Anke versucht einigen Mitbürgern mit türkischem Migrationshintergrund die Feinheiten der deutschen Sprache näherzubringen.

Dieter Hallervorden: "Der Türke packt die Koffer"

Dieter Hallervorden spielt einen Deutschkurs für Türken. (Satire)

"Erst wenn die Kriegspropaganda der Sieger Einzug gefunden hat in die Geschichtsbücher der Besiegten und von der nachfolgenden Generation geglaubt wird, kann die Umerziehung als wirklich gelungen angesehen werden." - Walter Lippmann (1889-1974), US-amerikanischer Journalist, Chefredakteur der „New York World“, Korrespondent der „New York Herald Tribune“. Seine Kommentare erschienen zeitweise in mehr als 250 Zeitungen.

21. Mai 2013 | Pädagogisch wertlos – Kinder in der BRD
"Das Alleinelassen von Kindern in Aufbewahrungsstellen mit anderen Kindern und Pädagogen ist so selbstverständlich geworden, dass niemand darauf kommen würde, dass so etwas Todesängste in einem Kind auslöst."

26. Oktober 2004 | Ein Denkfehler wird zum System: Das Schwarze Loch der globalen Ökonomie | Bericht von Prof. Dr. Arno Gahrmann

Unser Schulsystem ist Mist! | Harald Lesch

21. September 2016 | Harald Lesch in seinem ersten richtigen Rant auf diesem Kanal: Warum das deutsche Schulsystem uns alle verblödet. Dieses Video ist eine Produktion des ZDF, in Zusammenarbeit mit objektiv media.

Die Kirche der Political Correctness

2012 – Die Zeichen stehen auf Sturm ?

"Was bedeutet das alles für Sie persönlich ?

Wie bereits am Anfang ausgeführt, werden viele Menschen in 2012 ihren persönlichen Welt(bild)untergang erleben. Allein die Tatsache, dass Sie diesen Text lesen, zeigt, dass Sie schon eine gewisse Offenheit gegenüber neuen Vorstellungen und Werten zeigen. Das sollten Sie unbedingt kultivieren und ausbauen. In 2012 (und auch danach) wird von Ihnen einen starke Offenheit für Neues gefordert sein. Viele alte Dinge werden zerbrechen. Es wird nicht wenig Menschen geben, die mit ihren alten Wertvorstellungen und Erwartungen auch selbst zerbrechen.

Das aktuelle System hat ausgedient und wenn man sich ehrlich damit beschäftigt hat, stellt man fest, dass es auch nicht dauerhaft funktionieren konnte. Es hat uns ohne Frage über lange Zeit einen guten Wohlstand geliefert, es war realistisch gesehen weltweit und auch lokal aber weder nachhaltig noch gerecht. Wenn etwas Neues und Besseres kommen soll, muss vorher zunächst einmal das Alte zerbrechen. Je mehr man an dem Alten hängt, desto schmerzhafter ist dieser Prozess.

Die Fähigkeit des Loslassens wird immens wichtig sein für Ihr persönliches Wohlbefinden und Glück.

Wir werden in 2012 und auch danach 'Lösungen' von den Oberen in den Medien präsentiert bekommen. Viele Menschen werden diese dankbar annehmen, wenn Sie dadurch wieder in ihr altes Leben mit 'Brot und Spielen' zurückkehren können. Diese Lösungen werden aber die Freiheit des einzelnen beenden – einen Vorgeschmack darauf sehen wir ja schon durch Entwicklungen in der EU."

Ist Bewußtsein für Umerziehung unerwünscht?

Aus Rechtsgründen entfernt Google.de ein Suchergebnis, das auf Google.com angezeigt wird: Umerziehung – Metapedia. Die Gründe sind öffentlich: "Ihre Suche hätte in den Suchergebnissen einen Treffer generiert, den wir Ihnen nicht anzeigen, da uns von einer zuständigen Stelle in Deutschland mitgeteilt wurde, dass die entsprechende URL unrechtmäßig ist."

Deutschland zählt zu den Ländern, in denen das Volk umfassend umerzogen wurde, um das Denken und eigenverantwortliche Handeln auszumerzen. Andernfalls wäre ein Blog wie der von Steven Black aus Österreich nicht existent. Mit Hilfe des weltweiten dezentralen Netzes haben sich seit den Neunziger Jahren neue Machtsphären gebildet.

Allmählich wachen auch die Betonköpfe auf, die das Internet nicht vom Fernsehen unterscheiden wollen. "Irgend so ein neumodisches Zeug mit Bildschirm ..." faseln sie und wollen eine Mausefalle kaufen, um ihren Kindern das Internet zu verbieten, wo es angeblich nur um Pornolageristen, erwachsene Kinderschänder und Diebstähle von Medien aller Art geht.

Bewußtsein und Dr. Frank Kinslow

Das überaus elegante Quantum Entrainment des Dr. Frank Kinslow beleuchte ich in anderem Zusammenhang.

Wahrscheinlich ist das fortlaufende sich Auseinandersetzen mit diesen widrigen Herausforderungen ein Weg, um Blogger am Denken zu halten und geistig von diesem Schunddenken abzugrenzen. Dieser Mischmasch aus Halbwahrheiten, Lügen und Ablenkungsmanövern, der Eingang in das Netz fand, ist sehr ermüdend und kräftezehrend geworden. Willfährige Juristen, Bürokraten und Ideologen fördern diesen Wandel zu einem "sauberen" Netz. "WhiteIT" heißt es beschönigend. Holzauge sei wachsam!

So habe ich im Laufe der Zeit das Thema "Umerziehung" immer wieder aufgegriffen, um mich selbst vor der Verdummung zu schützen, die vor niemandem haltmacht.

Steven Black greift den vermeintlichen Schutz der deutschen Jugend vor Medien aller Art auf. "Jugend-Medienschutz Staatsvertrag" heißt das neuste Phantom, mit dem bürgerliche Freiheiten ab 1. Januar 2011 weiter dezimiert werden sollen.

Doch wer schützt unsere jungen Menschen vor der Gleichmacherei der Schulbehörden und Universitäten? Wer hält unsere jungen Leute davon ab, Uniformen anzuziehen, die zum Niederknüppeln von denkenden Bürgern und Kindern unseres Landes mißbraucht werden und zum Töten von Menschen in Afghanistan und anderswo, um Interessen der USA zu vertreten?

Rolf Osterndorff: "Die Wirtschaft konstruiert die Wahrnehmung unserer Kinder von Kindesbeinen an, vor Ort in Krippen, Tagesstätten, Kindergärten und Grundschulen. Wenn sie da durch sind, dann sind sie willenlose, folgsame, anspruchslose Billiglöhner, die weder an den Staat, noch die Wirtschaft oder die Nichtregierungsorganisationen irgendwelche Forderungen stellen und Rechte einfordern. Die Schulpolitik der Länder und des Bundes sind längst darauf ausgerichtet und den Lehrern werden 'Fortbildungskurse' angeboten, weil sie als Frontkämpfer in erster Linie für die Verblödung unserer Kinder zuständig sind. Was sagen die Lehrer eigentlich dazu und ich frage mich, was die Eltern und die Elternvertreter dazu sagen?"

Ritalin - Gehirndoping mit der Modedroge Ritalin - Teil 1

Gehirndoping mit der Modedroge Ritalin.
In den USA jedoch gehört das Gehirndoping mit der Modedroge Ritalin dagegen fast schon zum Schulalltag. Dort ist die Ansicht weit verbreitet, dass man sich als Gesunder mit Methylphenidat einen Leistungsschub für die Prüfung verschaffen kann -- und der Druck in Highschools und Colleges ist derart hoch, dass viele einfach keine Alternative sehen.
Zwar gibt es auch in den USA dazu keine genauen Zahlen. Martha Farah, Neuropsychologin an der University of Pennsylvania, schätzt aber: Jeder zehnte Highschool-Schüler, jeder fünfte College-Student nimmt Leistungsförderer. Die Schattenseite des übermäßigen Leistungsdenkens: Der Medikamenten-Handel auf US-Schulhöfen, besonders mit Ritalin, blüht, Schüler schmeißen Ritalin-Partys.

Ritalin - Gehirndoping mit der Modedroge Ritalin - Teil 2

Gehirndoping mit der Modedroge Ritalin.
Die gewollten psychischen Wirkungen des Medikaments sind Konzentrationssteigerung (wie bei Kokain und anderen Amphetaminen), Wachheit, Euphorie sowie Steigerung der körperlichen Leistungsfähigkeit. Bei hyperaktiven Kindern, für die das Medikament eigentlich gedacht ist, ist die Wirkung eher beruhigend. Die Gefahren -- erhöhter Blutdruck, Appetitmangel, Wachstumsstörungen, Übelkeit, Schlaflosigkeit, Depressionen -- werden meist ausgeblendet. 60 Stück Ritalin kosten in den USA umgerechnet nur drei Euro pro Stück. Der Umsatz ist „weltweit um 700 Prozent angestiegen", wie Luchner und Geiswinkler sagen. Experten fragen sich doch, ob angesichts des gestiegenen Verbrauchs jedes einzelne Ritalin-Rezept auch gerechtfertigt ist.
Doping-Test vor der Klassenarbeit?
„Ob und in welchem Ausmaß Amphetamine zur Leistungssteigerung bei Schülern zum Einsatz kommen, dazu liegen uns keine belastbaren Anhaltspunkte vor", heißt es auf Anfrage von FOCUS-SCHULE in der Geschäftsstelle der Drogenbeauftragten der Bundesregierung in Berlin. „Wir gehen zurzeit noch davon aus, dass unsere Kinder und Jugendlichen durch einen guten Unterricht, durch angemessenes Wissen auch um die Vorgänge in ihrem Körper und die eigene Gesunderhaltung, durch geeignete Prüfungsvorbereitung und gesunde soziale Kontakte auf solch einen Irrsinn nicht hereinfallen", hofft die Schulpsychologin Birgit Oegel aus Sachsen.

Glauben Sie jetzt, daß Menschen durch Ritalin zu willenlosen Robotern degradiert werden und ihre Gesundheit zerstört wird? Wie verlogen ist es eigentlich, ständig auf die Verbrechen zu verweisen, die in Deutschland unter Hitler verübt wurden bei all dem, was jetzt ohne Stacheldrähte und ohne körperliche Gewalt durchgesetzt wird? Das Entmündigen von Menschen in Deutschland läßt sich weit zurückverfolgen. Deutsche Geschichte ist sehr interessant - nicht erst seit 1832 oder seit 1871!

Die manipulative Kraft von Ideologien aller Art

Jahrzehntelang habe ich die Verdummung durch Ideologien fassungslos beobachtet. Allmählich, ganz zaghaft, hinterfragte ich alles Mögliche. In mir verdichtet sich der Verdacht, daß es Ideologien gibt, die das Denken, die Gedanken und schließlich die Körperchemie so weit verändern, daß Menschen sich in die Hände von Psychotherapeuten und Psychiater begeben. Andere entwickeln Symptome, die sie vorzeitig sterben lassen, während sie recht aggressiv andere Menschen dominieren, weil sie nicht mehr in ihrer eigenen Mitte sind. Manisch-depressive Menschen haben den Freiraum für Liebe und Verstand in ihrem Leben verloren, wie fremdgesteuerte Zombies wanken sie in der deutschen ZivilGesellschaft herum. Oder sind sie tatsächlich vergiftet? Siehe auch ARTE "Unser täglich GIFT" in sieben Teilen.

Bürgender schreibt am 25. März 2011 auf Gegenfrage.com: "Immer häufiger werden diskussionswürdige und wichtige Themen moralisch und politisch korrekt verschwiegen, verschleiert, unterdrückt, so dass bei mir persönlich langsam aber sicher eine Schmerzgrenze erreicht wird. Sei es zum Thema Euro, Integration, Militär: Überall funken heutzutage sozialgrüne Moralapostel dazwischen und stören oder ruinieren jedwede Diskussion. Was ich hier ansprechen möchte sind aber nicht die Themen, die unterdrückt werden. Hier geht es primär um die Methode, diese Themen zu unterdrücken. Im Fokus stehen sogenannte Gut- oder “Bessermenschen”: Politisch korrekt, tolerant, systemtreu, in der Regel nicht dumm, mit dem chronischen Bedürfnis, jedermann die Welt zu erklären. Argumentiert wird dabei stets moralisch und man fühlt sich verpflichtet, Menschen mit alternativen Meinungen abzulehnen und zu diffamieren, wenn sie nicht einem bestimmten von sogenannten “Experten” konstruierten Weltbild entsprechen. Gespräche über unerwünschte Themen werden gerne gestört und unsachlich vom Wesentlichen weggelenkt. Einige Vorgehensweisen, um dieses zu erreichen habe ich hier aufgelistet, ohne Anspruch auf Vollständigkeit." Den ganzen Artikel lesen: "Wie Bessermenschen die Welt verschlechtern"

Siehe auch "Spaltung des Volkes durch 'Dressur'?"

Brief einer Lehrerin mit der Bitte, ihn zu verbreiten

Liebe verantwortliche Landes- und Bezirksschulräte und Politiker, liebe Ausländer!

Wenn wir nicht mehr ‚Grüß Gott’ sagen dürfen, gibt es nur eine Alternative:

Ihr habt das RECHT, Deutschland zu verlassen, wenn es euch nicht passt!

Schön langsam sollten auch wir in Deutschland wach werden! Zu Schulbeginn wurden in Stuttgarter Schulen, die Kinder von ihren Klassenvorständen informiert, wie man sich in der Gesellschaft zu verhalten hätte. Grüßen, Bitte und Danke sagen, einfach höflich und freundlich sein. Soweit in Ordnung, aber des Weiteren wurde ihnen auch mitgeteilt, dass das uns in Baden Württemberg vertraute ‚Grüß Gott’ nicht mehr verwendet werden darf, da das die moslemischen Mitschüler beleidigen könnte.

Dazu kann man als Otto Normalbürger eigentlich nichts mehr anfügen und nur mehr den Kopf schütteln.

Ich kann’s gar nicht glauben. Ist aber wahr. Ihr könnt Euch gerne in Stuttgart in den Volksschulen erkundigen.

EINWANDERER UND NICHT DIE Deutschen SOLLEN SICH ANPASSEN!

Ich bin es leid, zu erleben, wie diese Nation sich Gedanken macht darüber, ob wir irgendein Individuum oder seine Kultur beleidigen könnten. Die Mehrheit der Deutschen steht patriotisch zu unserem Land. Aber immer und überall hört man Stimmen ‚politisch korrekter’ Kreise, die befürchten, unser Patriotismus könnte andere beleidigen.

Versteht das bitte nicht falsch, ich bin keineswegs gegen Einwanderung; die meisten kamen nach Deutschland, weil sie sich hier ein besseres Leben erhofften.

Es gibt aber ein paar Dinge, die sich Neuankömmlinge, und offenbar auch hier Geborene, unbedingt hinter die Ohren schreiben sollten.

Die Idee von Deutschland als multikultureller Gemeinschaft hat bisher nur eine ziemliche Verwässerung unserer Souveränität und unserer nationalen Identität geführt. Als Deutsche haben wir unsere eigene Kultur, unsere eigene Gesellschaftsordnung, unsere eigene Sprache und unseren eigenen Lebensstil. Diese Kultur hat sich während Jahrhunderten entwickelt aus Kämpfen, Versuchen und Siegen von Millionen Männern und Frauen, die Freiheit suchten.

Wir sprechen hier Deutsch, nicht Türkisch, Englisch, Spanisch, Libanesisch, Arabisch, Chinesisch, Japanisch, Russisch, oder irgend eine andere Sprache. Wenn Sie also Teil unserer Gesellschaft werden wollen, dann lernen Sie gefälligst die Sprache!

‚Im Namen Gottes’ ist unser nationales Motto. Das ist nicht irgendein politischer Slogan der rechten Parteien. Wir haben dieses Motto angenommen, weil christliche Männer und Frauen diesen Staat nach christlichen Prinzipien gegründet und entwickelt haben.

Es ist also auch nicht abwegig, dies an den Wänden unserer Schulen mit einem Kreuz zu manifestieren. Wenn Sie sich durch Gott beleidigt fühlen, dann schlage ich vor, Sie wählen einen anderen Ort auf der Welt als Ihren neuen Wohnsitz, denn Gott ist nun mal Teil unserer Kultur. Wenn Sie das Kreuz in der Schule empört, oder wenn Ihnen der christliche Glaube nicht gefällt, dann sollten Sie ernsthaft erwägen, in einen anderen Teil dieses Planeten zu ziehen, er ist groß genug. Wir sind hier glücklich und zufrieden mit unserer Kultur und haben nicht den geringsten Wunsch, uns groß zu verändern und es ist uns auch völlig egal, wie die Dinge dort liefen, wo Sie herkamen.

Dies ist UNSER STAAT, UNSER LAND, und UNSERE LEBENSART, und wir gönnen Ihnen gerne jede Möglichkeit, dies alles und unseren Wohlstand mit uns zu genießen.

Aber wenn Sie nichts anderes tun als reklamieren, stöhnen und schimpfen über unsere Fahne, unser Gelöbnis, unser nationales Motto oder unseren Lebensstil, dann möchte ich Sie ganz dringend ermutigen, von einer anderen, großartigen deutschen Freiheit Gebrauch zu machen, nämlich vom ‚RECHT UNS ZU VERLASSEN, WENN ES IHNEN NICHT PASST!

Wenn Sie hier nicht glücklich sind, so wie es ist, dann hauen Sie ab! Wir haben Sie nicht gezwungen, herzukommen. Sie haben uns darum gebeten, hier bleiben zu dürfen. Also akzeptieren Sie gefälligst das Land, das SIE akzeptiert hat.

Eigentlich ganz einfach, wenn Sie darüber nachdenken, oder?

Wenn wir dieses Schreiben an unsere Freunde und Bekannten weiterleiten, dann werden es früher oder später auch die “Reklamierer” in die Finger bekommen. Versuchen könnte man’s wenigstens. Egal, wie oft Ihr es empfangt… sendet es einfach weiter an alle, die Ihr kennt! …

Realsatire für politische Korrektheit

Während das Tollhaus der Politik mit allen möglichen Quoten aufwartet, um die Gleichmacherei des Steuerviehs vorzugeben, ist es auf Ebene des Steuerviehs nicht erlaubt, den gleichen Grundsätzen zu folgen, ja nicht einmal, sie zu konterkarieren. Das war ja noch nie da! Wo kämen wir da hin? Kleingärtner nehmen Migrantenquote zurück.

Erschütternd dabei ist, mit welcher selbstverständlichen Unverfrorenheit solch ein Stuß veröffentlicht wird, als sei er ernst gemeint. "Herr, vergib ihnen, denn sie wissen nicht, was sie tun!".

Kommentare

"Dies ist UNSER STAAT, UNSER

"Dies ist UNSER STAAT, UNSER LAND, und UNSERE LEBENSART, und wir gönnen Ihnen gerne jede Möglichkeit, dies alles und unseren Wohlstand mit uns zu genießen."

Es ist weder das Land der Moslems, noch der Juden noch der Christen - nirgendwo!

Diese Erde gehört niemandem! Und auch Europa "gehört" niemandem! Wir sind ALLE nur Gäste!
Ein Blick an den sternenklaren Nachthimmel genügt, um sich der paranoiden Dimensionen dieser Zänkereien bewußt zu werden.

Wenn Mitteleuropa überhaupt jemandem "gehört", dann den Germanen, Kelten und Slawen, die seit der Eiszeit hier ihre EIGENEN Ansichten, Religionen und Kulturen entwickelten - bis sie vom Christentum verfolgt, ermordet, ausgeplündert, verächtlich gemacht und verleumdet wurden.

Diese als "Religionen" getarnte Importware chauvinistischer Eitelkeiten und Machtideologien, dies sich als "die drei großen Buchreligionen" selbst Beweihräuchern und nicht mal in ihrer Ursprungsregion untereinander Frieden halten können(! - man sehe das Gezänk im nahen Osten doch bloß mal an - da prügeln sich selbst am Karfreitag in der Grabeskirche verschiedene Sorten "Christen" gegenseitig, wenn einer zur falschen Zeit durch die falsche Tür gekommen ist - bei den anderen beiden Religionen sieht es nicht besser aus - sie sind sich nur seit Jahrhunderten in ihrer mörderischen Aggressivität gegen die Naturreligionen einig!(Man lese ihre "Gesetze"!), hat hier seit 2000 Jahren unglaubliche Schäden verursacht - es reicht!

Wenn die Christen sich anschicken, Juden und Moslems aus Zentraleuropa heraus und nach Hause zu schicken - voila - da können sie sich selber gleich anschließen. Denn auch das Christentum gehört nicht in die Landschaft Mitteleuropas und es hat sich hier nur mit brutalster Gewalt und unsagbaren Lügen, mit über Jahrhunderte anhaltender, organisierter Schwerkriminalität (die Beweise sind Legion!) derart breit machen können.

Die Urbevölkerungen Zentraleuropas waren immer gastfreundlich zu Fremden und ihrem Gedankengut.
(Kein wunder, sie waren auch Händler und mit Leuten, die man angreift, kann man keinen Handel treiben.)

Diese Gelassenheit gegenüber Andersdenkenden ist ihnen von ihren monotheistisch-fanatischen Gästen jahrhundertelang äußerst übel vergolten worden und sie sind dadurch heute Minderheiten im eigenen Lande, wie die Indianer der drei Amerikas,
die Eingeborenen Australiens, sie sind heute rechtlos wie die Urbevölkerungen Afrikas und Asiens.
Die Urreligionen der zentraleuropäischen Urbevölkerungen sind hier in ihrem "eigenen" Gebiet nichtmal "staatlich anerkannt" - das Fremde aber schon.

Perverser und zynischer gehts wohl kaum noch.
Dies wird nicht vergessen werden!

Wer im Glashause sitzt, sollte also nicht mit Steinen schmeißen, verehrte "Frau Studienrätin", sondern erstmal die eigenen Hausaufgaben machen.

Aus Sicht der (europäischen) Urbevölkerungen gibt es keinen Unterschied zwischen all diesen monotheistischen Macht-Ideologien, die sich selber als "Religionen" bezeichnen, es aber nicht sind: Sie sind - seit der Besetzung Kanaans durch die Hebräer und bis zum heutigen Tage nichts anderes, als ein und derselbe, üble Wahn, der seine Blutspur seit Echnatons Zeiten hinter sich herzieht: In allen erreichbaren Teilen dieser Erde. Und dis nicht nur gegenüber andersdenkenden, sondern sogar mit konstanter Regelmäßigkeit in ihren eigenen Reihen!

Es reicht!
Es reicht endgültig!

Mehr und mehr Menschen haben von diesem wahnwitzigen, nur auf wirren Spekulationen beruhenden Chauvinismus die Nase voll und es ist völlig irrelevant, mit welchem "religiösen" Gewölk sich diese dauerhaft praktizierte Menschenverachtung umgibt und welcher "erklärungsmodelle sie sich bedient!
Mord ist Mord, Streit ist streit und Ausgrenzung ist Ausgrenzung!
Nein! Monotheistische Arroganz ist NICHT "unsere" Lebensart in Zentraleuropa!
Wenn sie also Andersdenkende aus "Deutschland" herauskomplimentieren wollen - bittesehr - dann vergessen sie aber nicht, gleich hinterdreinzuwandern!
Man kann Religionen nicht exportieren, ohne Schaden anzurichten - das gilt auch für das Christentum.
Die Geschichte beweist es lückenlos.

Also hübsch ALLES zurück, wo es herkam!
Oder eben:
Füße stillehalten und Gastrecht genießen - denn:

Monotheismus - egal welcher Prägung - ist in Europa nicht bodenständig und kann sich wieder die Natur Europas - nur durch Zynismus, Gewalt und Lügen hier halten!

Es reicht!

Hella

Alle Achtung bis man dahinter

Der anonyme Heckenschütze polemisiert mit einer nicht existierenden E-Mail-Adresse: Gegen-Narzis@hotmail.de ! SCHWACH ! Das sind die Lügen der Antifaschisten:

Alle Achtung bis man dahinter kommt was hier Propagiert wird ist man schon gefangen im Rechten Gedankengut ohne es gemerkt zu haben.....Das das das Thema nichts mehr mit Manipulaton der Medien oder des Staates am Volk zu tuen hat, sondern der Ausländer direkt angesprochen wird und am Ende der Leser Manipuliert geworden ist, merken viele bestimmt zu spät so kann man auch Haß sähen.... Gratulation.

Kleingaertner oder Gartenzwerge?

Kleingaertner gegen Migrantenquote? Ist der Westerwelle eingeknickt???