DZiG-Newsfeed auf Friedliche-Loesungen.org

Die Kolumne 'Biss der Woche' seit 29. November 2005 ging am 6. Januar 2010 in diesem Portal 'Deutsche ZivilGesellschaft' auf. Der älteste übernommene Beitrag ist vom 26. April 2006. Ich schreibe über gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklungen.

Paperblog : Die besten Artikel aus Blogs Sollten DZiG.de , DZug.info oder DZ-G.ru ausfallen, dann rufen Sie http://193.254.188.53 auf.

Aktuelle Nachrichten weltweit: per Klick bis zur Auswahl eines einzelnen Ortes

Blogs

Bild von Hans Kolpak

Dammbruch: Erika Steinbach verlässt die CDU

Teile der politischen Arbeit von Erika Steinbach berühren mein eigenes Leben. Ich bin Kind meiner aus Ostpreußen vertriebenen Eltern und ich lebte von 1970 bis 1998 in Frankfurt am Main. Sie hat auf "The European" eine präzise und trotzdem taktvolle Abrechnung mit Angela Merkel veröffentlicht:

15. Januar 2017 | Erika Steinbach: ... dann ist das nicht meine Partei

Bild von Hans Kolpak

BAMF: Alles in Butter!

Realsatire: Das Studio für die "schöne neue Welt" befindet sich in Nürnberg.

Bilder und Videos

Hier finden Sie Bilder und Videos zu wichtigen Themen sowie zu Veranstaltungen und Tagungen des Bundesamtes. Darunter finden sich Interviews mit Mitarbeitenden des Bundesamtes, Redebeiträge von Tagungen und Veranstaltungen im Bundesamt sowie kurze Filme über Prozesse und Abläufe.

Bundesamt für Migration und Flüchtlinge - BAMF - Imagefilm zum Asylverfahren in Deutschland

12. Januar 2017 | http://www.bamf.de/DE/
Flucht kennt weder Grenzen noch Obergrenzen. Aufgrund der demografischen Entwicklung und vieler kinderlosen Ehen und Singles braucht gerade Deutschland die meiste Zuwanderung, um den leerer werdenden Rentenkassen und der steigenden Altersarmut entgegen zu treten.

Bild von Hans Kolpak

Herzinfarkt durch Mikrowellen

netdoktor.de | Symptome: Herzinfarkt schnell erkennen

helmut-1
14.01.2017 - 20:38
Bevor da irgendwas losgetreten wird

Bin in einem Forum aktiv, wo auch nahe Bekannte der Familie Ulfkotte posten. Dadurch habe ich erfahren, dass der Herzinfarkt stimmt. Es war bereits sein dritter.

Der Mann war schon früher schwer krank, ist nur durch eine spezielle Therapie wieder auf die Beine gekommen. Hat sich nie geschont, - dieser ultimative Crash war schon seit langem absehbar.

Trotzdem - schade um ihn.

Plötzlicher Tod: Woran starb Udo Ulfkotte?

16. Januar 2017 | Am 13. Januar 2017 starb plötzlich und unerwartet der Enthüllungsjournalist Udo Ulfkotte im Alter von nur knapp 57 Jahren an einem Herzinfarkt. Seither rätselt das Internet, ob es dahinter noch eine andere Wahrheit gibt. Dabei lautet die Frage wahrscheinlich nicht, ob und wie Ulfkotte ermordet wurde, sondern wer ihn auf dem Gewissen hat. In diesem Nachruf von Gerhard Wisnewski wird der Frage nachgegangen ...

Bild von Hans Kolpak

Berlin - Breitscheidplatz: Was bleibt

focus.de lehnt Kommentar ab: 16. Januar 2017 | Frühphase

In der Frühphase des NSU-Prozesses wurden meine Kommentare gelöscht. Heute schreibt der Chefredakteur von focus, was ich früher vorsichtig fragend anzudeuten wagte. Seit 19. Dezember 2016 habe ich ein Déjà-Vu, aber nicht wegen meines Hochzeitstages am 19. Dezember 1975!

27. März 2016 | Die 40-tägige Opferzeit: Manipulation des kollektiven Bewusstseins mit Hilfe schwarzmagischer Rituale

[Der folgende Artikel wurde bereits am 20. März, also zwei Tage vor den Terroranschlägen in Brüssel, veröffentlicht]
...
Die dunklen Okkultisten verlassen sich auf unsere Selbstzufriedenheit und Tatenlosigkeit. Das aktive Teilen der Wahrheit mit jenen um uns herum und in einer Art und Weise, die für sie akzeptabel ist, wird langsam das Gleichgewicht wiederherstellen. Schließlich wird die Geschichte auf diese Zeiten zurückblicken und sich fragen, wie die Leute es zulassen konnten, sich dermaßen hinters Licht führen zu lassen.

Zum jetzigen Zeitpunkt müssen diejenigen, die über das Wissen der Wahrheit verfügen, ein Fanal der Hoffnung werden, um das Licht der Wahrheit in jeden dunklen Winkel zu tragen.

Bild von Larissa Tschikin

Russland

Russland hat die UdSSR beerbt, aber vorher hat die UdSSR im Jahr 1917 Russland beerbt. Die UdSSR hat alle Territorien des Russischen Reichs bis zum Ende des Kalten Krieges zusammengehalten und nur danach wurde das Land zum ersten Mal gespalten.

Ich bin in der UdSSR geboren und aufgewachsen, aber nicht in Russland, sondern in Kasachstan. Meine Heimat aber bleibt die UdSSR. Nach dem Zerfall der UdSSR ist das übrige Russland zu einem unbedeutenden Land geworden.

Bild von Hans Kolpak

Gibt es einen Einbruch-Boom?

Viele Hauseigentümer bevorzugen einbruchshemmend konstruierte Türen, Fenster und Garagentore, um der wachsenden Aktivität der Kriminaltouristen zu begegnen. Manche lassen sich sogar einen Tresor verankern. Bankschließfächer erfreuen sich eines wachsenden Zuspruches trotz anziehender Beiträge, die hierfür zu zahlen sind. Banken behaupten, dies sei auf die wachsende Zahl unaufgeklärter Einbrüche in Wohnhäuser und Unternehmen zurückzuführen. Stimmt das? Kann das überhaupt stimmen? Wie viel „Sicherheit“ bietet ein Bankschließfach?

Angst vor Einbrüchen?

Das weltweite Finanzsystem ist unter Druck geraten. Das Geschäftsmodell von Staaten mit der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich und Zentralbanken, Landesbanken und Privatbanken funktioniert nicht mehr. Zahlungsunfähigkeit durch Überschuldung ist das Thema Nr. 1. Man versucht durch Nullzinspolitik oder Negativzinsen seitens der Zentralbanken das Sinken der Finanz-Titanic aufzuhalten. Die Havarie ist unausweichlich, sie lässt sich nur verzögern.

Bild von Hans Kolpak

Staatlicher Aktionismus gegen Waffenbesitzer

Wer über Lagerflächen in seinem Haus, in Garagen oder in einer Halle verfügt, kann sehr gut eine Waffensammlung aufbauen. Warum ist solch ein Hobby konfliktträchtig? Kriminelle Araberbanden in Ballungsräumen mit ihren nicht registrierten Waffen bleiben von der Justiz genauso unangetastet wie Kriminelle aus Nordafrika, die unkontrolliert in den Schengenraum eindringen und teilweise sogar über mehrere Identitäten verfügen. Was hilft es, wenn Behörden hunderte von sogenannten „Gefährdern“ im Fokus haben, sich aber nicht trauen, sie in ein libysches Lager zu verfrachten, wo sie sich gegenseitig abschlachten können?

Bild von Hans Kolpak

Elektroautos – ein Flop

Prof. Dr.-Ing. Hans-Günter Appel hat sich im Januar 2017 dieses Themas von einer überaus interessanten Perspektive aus angenommen: „Autos müssen die Energie für den Antrieb mitführen. Der Energiespeicher muss leicht und klein sein und viel preiswerten Strom speichern können. Auch der Elektromotor, der die gespeicherte Energie in mechanische Energie umwandelt, sollte gleichfalls klein, leicht und preiswert sein und zusätzlich nur geringe Verluste bei der Umwandlung verursachen. Dies sind die grundsätzlichen Forderungen an einen Autoantrieb. Können sie von Elektroautos erfüllt werden?

Bild von Hans Kolpak

Satire: Deutschland im Winter

Redaktionell bearbeitet aus den Kommentaren zu
6. Januar 2017 | Pannen im Fall Anis Amri: Trittin fordert de Maizière zum Rücktritt auf

Ein unbekannter Auswanderer

8:00 Schneemann gebaut
8:10 Die erste Emanze auf dem Weg zur Uni beschwert sich, warum das keine Schneefrau ist.
8:15 Schneefrau dazu gebaut
8:20 Der Schwule eine Straße weiter beschimpft mich, weil es auch zwei Schneemänner geben sollte.
8:30 Ich werde als Rassist beschimpft, weil der Schnee weiß ist.
8:35 Fatma von der Ecke fordert ein Kopftuch für die Schneefrau.
8:40 Die Polizei trifft ein und beobachtet das Szenario.
8:45 Das SEK trifft ein, weil der Besenstiel als Schlagwaffe benutzt werden kann.
8:50 Der IS bekennt sich zu dem Schneemann.
8:55 Mein Handy wird beschlagnahmt und ausgewertet, während ich mit verbundenen Augen im Hubschrauber zum Generalbundesanwalt unterwegs bin.
9:00 Ich werde nach möglichen Mitbauern befragt.

MIR REICHT ES! ICH WANDERE AUS!

Inhalt abgleichen