Die aktualisierten und ergänzten Beiträge eines jeden einzelnen Autoren sind hier chronologisch sortiert erreichbar:
Hans Kolpak | Dr. Klaus Miehling | Hans-Wolff Graf | Dr. Hans Penner | Rainer Karow

Paperblog :Die besten Artikel aus BlogsDie Kolumne 'Biss der Woche' seit 29. November 2005 ging am 6. Januar 2010 in diesem Portal 'Deutsche ZivilGesellschaft' auf. Der älteste übernommene Beitrag ist vom 26. April 2006. Die Themen betreffen gesellschaftliche Entwicklungen. Warum ich niemanden um "Spenden" bitte? Ich arbeite für zahlende Kunden. Ist das plausibel?

Blogs

Bild von Hans Kolpak

Das Ha’avara-Abkommen vom 25. August 1933

Wikipedia: Ha’avara-Abkommen und
metapedia: Ha’avara-Abkommen (in der BRD nicht jugendfrei) | Kopie im google cache von google encrypted

Bild von Hans Kolpak

Frauke Petry mischt alle auf - ANNE WILL - 8.5.2016

Als ich das nachfolgend zitierte am 18. Mai 2016 hochgeladene Video sah, habe ich vor Freude geweint über so viel menschliche Größe und Souveränität von Frauke Petry im Umgang mit Jugendlichen vor der Bühne und den übrigen Anwesenden im Publikum. Das sind charakterliche Qualitäten, die einen sehr guten Einfluss ausüben und durch keine noch so gut vernetzte Lügenpresse propagandistisch niedergeknüppelt werden können! Die Wahrheit setzt sich durch!

1.Teil Frauke Petry in Landau.Vortrag und Diskussion mit AfD Kritikern. AfD Bayern TV

Wie würdelos und wie respektlos! Statt sauber zu regieren, werden in Talk-Shows Schlammschlachten präsentiert! Das ist so absurd! Demokratie und Sozialismus sind so was von untauglich, das geht auf keine Kuhhaut!

Bild von Hans Kolpak

Österreich: Die Gehirnwäsche geht weiter

Walter K. Eichelburg in Der neue österreichische Bundeskanzler - Ein echtes Himmelfahrts-Kommando auf den Seiten 6 und 7:

Weiter oben bringe ich einen Artikel, indem sich ÖVP-Granden für van der Bellen als neuen Bundespräsidenten aussprechen. Jetzt hat sich auch die ausgeschiedene Kandidatin Griss dazugesellt.

Alles, was heute „oben“ ist, also zum Establishment der Funktionäre zählt, wurde über die Jahrzehnte so stark auf Pro-EU und Anti-Nazi“ gehirngewaschen, dass sie gar nicht anders können. Sie möchten keinesfalls in irgendeiner Weise mit den pösen, pösen „Nazis“ in Verbindung gebracht werden. Es reicht aus, wenn die extrem Linken Norbert Hofer als „Nazi“ bezeichnen, was er nicht ist (er ist bereits auf der Seite des „neuen Systems“, was seine Mitgliedschaft im St. Georgs-Orden zeigt).

Alle, die heute „oben“ sind, egal, ob in Politik oder Justiz, müssen sich dann von ihm öffentlich distanzieren. Sie können einfach nicht anders, weil es ihnen über Jahrzehnte so eingetrichtert wurde.

Bild von Hans Kolpak

Sechs Millionen Juden

Die soziale Täuschung herrscht heute auf allen Ruinen, die die Vergangenheit auftürmte, und ihr gehört die Zukunft. Nie haben die Massen nach Wahrheit gedürstet. Von den Tatsachen, die ihnen mißfallen, wenden sie sich ab und ziehen es vor, den Irrtum zu vergöttern, wenn er sie zu verführen vermag. Wer sie zu täuschen versteht, wird leicht ihr Herr, wer sie aufzuklären sucht, stets ihr Opfer.

Psychologie der Massen, Gustave Le Bon, 1895, deutsch 1911

Ich fand im englischen Wikipedia keine Hinweise, dass das "World Almanac & Book of Facts" zu irgendeiner Zeit in Zweifel zu ziehen ist. Genau aus diesem Grund beziehe ich mich in einer von mir verfassten Satire genau auf DIESE ZAHLEN:

1988 lebten 18,08 Millionen Juden weltweit
Quelle: World Almanac & Book of Facts, 1988, pg. 591

1994 lebten 13,50 Millionen Juden weltweit

Bild von Hans Kolpak

Die PARTEI: Bier trinkt das Volk!

Die PARTEI in Garagen für Kreisverbände

Auch Garagenbau kann humorvoll aus dem Leben gegriffen sein. Wo normale rechtspopulistische Parteien hemmungslos ins Braune greifen, weil sie die Pfade der politischen Korrektheit verlassen, setzt "Die PARTEI" vollumfänglich auf Humor und Satire. Deutschlandweit stehen nahezu 20.000 Parteimitglieder auf der Matte, um argumentative Kapriolen zu schlagen.

Der Kreisverband für den Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge wurde am 7. Mai 2016 in einer Garage gegründet. Mit einem Garagenhersteller für preisgünstige Stahlfertiggaragen kann dieses erfolgreiche Beispiel Schule machen und als Steilvorlage für weitere Gründungen von Kreisverbänden dieser politischen Partei dienen.

Bild von Hans Kolpak

Paneuropa: Habsburg und Eichelburg

29. April 2016 | Karl Habsburg: „Kaiser Karl hat sich für den Frieden geopfert“

Karl Habsburg, der Enkel des letzten österreichischen Kaiserpaares, kommt im Interview zu Wort. Im Wiener Büro von Paneuropa fand die Aufzeichnung statt, „Die Presse“ war exklusiv dabei.

Freimaurerloge EUROPA

Freimaurerei und die Idee des vereinten Europa
Richard Graf Coudenhove-Kalergi als Freimaurer.

Buch, 1923: Das pan-europäische Manifest

Coudenhove-Kalergi: "Infolge meiner Abstammung (mein Vater war Europäer aus vlämischem, griechischem, russischem, polnischem, deutschen und norwegischen Adelsblute, meine Mutter war eine bürgerliche Japanerin) fehlt mir jede ausschließliche Zugehörigkeit zu irgend einem Volke, zu irgendeiner Rasse, zu irgendeiner Kaste. Ich bekenne mich zur europäischen, und, im engeren Sinne, zur deutschen Kulturgemeinschaft: aber nicht im Sinne irgend eines Nationalismus."

Coudenhove-Kalergi, Praktischer Idealismus, Wien/Leipzig 1925, Seiten 22 und 23, Volltext bei archive.org

Der Mensch der fernen Zukunft wird Mischling sein. Die heutigen Rassen und Kasten werden der zunehmen- [22]

den Überwindung von Raum, Zeit und Vorurteil zum Opfer fallen. Die eurasisch-negroide Zukunftsrasse, äußerlich der altägyptischen ähnlich, wird die Vielfalt der Völker durch eine Vielfalt der Persönlichkeiten ersetzen. Denn nach den Vererbungsgesetzen wächst mit der Verschiedenheit der Vorfahren die Verschiedenheit, mit der Einförmigkeit der Vorfahren die Einförmigkeit der Nachkommen. In Inzuchtfamilien gleicht ein Kind dem anderen: denn alle repräsentieren den einen gemeinsamen Familientypus. In Mischlingsfamilien unterscheiden sich die Kinder stärker voneinander: jedes bildet eine neuartige Variation der divergierenden elterlichen und vorelterlichen Elemente.

Inzucht schafft charakteristische Typen - Kreuzung schafft originelle Persönlichkeiten. Vorläufer des planetaren Menschen der Zukunft ist im modernen Europa der Russe als slawisch-tatarisch-finnischer Mischling; weil er, unter allen europäischen Völkern, am wenigsten Rasse hat, ist er der typische Mehrseelenmensch mit der weiten, reichen, allumfassenden Seele. Sein stärkster Antipode ist der insulare Brite, der hochgezüchtete Einseelenmensch, dessen Kraft im Charakter, im Willen, im Einseitigen, Typischen liegt. Ihm verdankt das moderne Europa den geschlossensten, vollendetsten Typus: den Gentleman.

Florenz 08.-10. Mai 2015
1923 veröffentlichte Coudenhove-Kalergi das Paneuropäische Manifest. Er wird zum Begründer der Pan-Europa Bewegung und ersten Visionär eines politisch, wirtschaftlich und militärisch vereinten Europas. Das Signum der Pan-Europa Bewegung wird das Sonnenkreuz: ein rotes Kreuz auf einem goldenen Kreis.

Man vergleiche die Flagge der Freimaurerloge EUROPA mit der Europaflagge. Beide haben kreisförmig angeordnet zwölf gelbe Sterne auf dunkelblauem Hintergrund.

Paneuropa-Union

Die Paneuropa-Union, die 1922 von Graf Richard Coudenhove-Kalergi gegründet wurde, ist die älteste europäische Einigungsbewegung. Seit mehr als 75 Jahren ist sie als überparteiliche Organisation in fast allen Ländern Europas einschließlich der Staaten Mittel- und Osteuropas vertreten.
...
Während des sogenannten "Dritten Reiches“ wurde die Paneuropa-Union verboten. Coudenhove-Kalergi und sein späterer Nachfolger als internationaler Paneuropa-Präsident, Otto von Habsburg, mußten - von den National-Sozialisten steckbrieflich verfolgt - in die USA emigrieren.

Man trifft sich - auch in Wien

PANEUROPA-BEWEGUNG ÖSTERREICH
Hartgeld.com

Das wiederholte Briefing des Walter K. Eichelburg durch verborgene Eliten in Wien offenbart einen schwelenden Konflikt zwischen zwei freimaurerischen Lagern, den Thomas Bachheimer ins Reich des Religiösen verweist: die neue Weltordnung einerseits und die Monarchien ohne Parlamente andererseits.

Vielen Dank für die Stellungnahme von Walter K. Eichelburg:

Sehr geehrter Herr Kolpak!

Die Rolle des Grafen Coudenhove-Kalergi wird vermutlich falsch gesehen. Aus seinem Buch wird immer das von der Mischrasse zitiert.

Vermutlich ist er einer der Miterfinder des Szenarios, das jetzt abläuft. Die derzeitige Flutung mit moslemischen Ausländern meist in das Sozialsystem hat nur einen Zweck: Sie sollen glauben, dass sie uns erobern können.

In Wirklichkeit werden sie zur Entfernung des Sozialismus missbraucht.

Was den Habsburgern wirklich wichtig ist, ist die komplette Entfernung des Sozialismus. Im aktuellen Artikel [ Die Vorbereitung der Revolution ] beschreibe ich, warum. In den Briefings wird das immer wieder angesprochen.

mfG

Walter K. Eichelburg

Welche Liga der außergewöhnlichen Gentlemen wird die Oberhand gewinnen, um "die Welt zu retten"? Welche Welt soll in 2016 gerettet werden? Wer entpuppt sich als Verräter? Werden sich die Jesuiten wirklich auf die Seite der Monarchisten schlagen oder werden sie sich ebenfalls spalten?

Wenn die Muslime aus dem Nahen Osten und aus Nordafrika wirklich so gut zu den Christen sind, was bedeutet denn die Invasion, die jetzt einem blutigen Höhepunkt zusteuert?

Dr. Otto von Habsburg on Muslims and Christians in Europe

2. Juli 2007 | His Imperial Highness, Archduke Dr. Otto von Habsburg: "We are made to understand each other!" - an exclusive WSN Interview

21. Mai 2016 | NATOs Vorbereitungen für den totalen Krieg gegen Russland – und das 2. Kommen Christi

7. Mai 2016 | Der faule Zauber der Diversitäts-Ideologen – z.B. Timmermans

6. Mai 2016 | Monokulturelle Staaten ausradieren

17. Mai 2016 | Lindsey Williams DVD vom 27. Januar 2016 Elite Plans for 2016 - Take immediate action

1968 | Michel Sturdza: Wurden die Weltkriege inszeniert?

5. Juli 2015 | Die Zerstörung der Nationalstaaten und die Bedeutung von Grenzen

"Europe must accept Diversity or face War": Timmermans in EU Parlmt: No more Nation States

1. April 2016 | The future of humanity, so he says, no longer belongs to individual nations and cultures, but rather a mixed super-culture. Contemporary conservatives, who value their own traditions and want a peaceful future for their own communities, value a "past that never existed" and can therefore not dictate the future.
...
The means to achieve this are, of course, large scale, illegal mass immigration of Muslim men into Europe; the efforts to "ensure no country can escape from inevitable diversity" imply forcing immigrants onto the very last, I quote, "remotest places on the Planet" to ensure that there are no homogeneous societies left anywhere.

Die folgenden Meldungen von Google News aus dem deutschen Sprachraum werden automatisch fortlaufend aktualisiert und sind kein redaktioneller Bestandteil von DZiG.de .

Google News: "Paneuropa"

Google News

 


 

22. May 2016 9:53


DIE WELT

Brexit: Viel Spaß noch, liebe EU! Aber ohne uns
DIE WELT
Doch anders als bei de Gaulle stieß Churchills Trompetenstoß allenthalben auf enthusiastische Zustimmung. Graf Coudenhove-Kalergi, der 1923 die Paneuropa-Bewegung gegründet hatte, nannte den Briten in seinen Memoiren "den größten Realpolitiker ...

und weitere »

 


 

18. May 2016 3:15


Mittelbayerische

Besuch in barocker Klosterkirche
Mittelbayerische
Busfahrer Radec steuerte als erstes Pobezovice (Ronsperg) an, wo man bei einer Stadtrundfahrt das renovierte Schloss sah, das bis 1945 Sitz der Familie Chodenhove-Calergi war. Hier war der Ausgangspunkt der Paneuropa-Bewegung, die Richard von ...

 


 

13. May 2016 6:30


Schwäbische Zeitung

Posselt: „Wir brauchen mehr Europa“
Schwäbische Zeitung
... ist er Bundesvorsitzender der Sudetendeutschen Landsmannschaft – ein Amt, das er zuvor bereits von 2000 bis 2008 innehatte. Zudem engagiert er sich in der Paneuropa-Union für die Einigung Europas. Der 59-Jährige ist Mitglied des CSU-Vorstands. (lz).

und weitere »

 


 

12. May 2016 8:57


donaukurier.de

Eichstätt: Bernd Posselt spricht beim CSU-Kreisverband Eichstätt
donaukurier.de
Eichstätt (EK) Der Präsident der Paneuropa-Union Deutschland, Bernd Posselt, sieht die Europäische Union am Scheideweg. Posselt sprach in Eichstätt bei einem gut besuchten Hintergrundgespräch der Paneuropa-Union Oberbayern unter Leitung von ...

und weitere »

 


 

1. May 2016 6:28


DiePresse.com

"Kaiser Karl hat sich für den Frieden geopfert"
DiePresse.com
... Fohnsdorf, Udine, Görz, Wien und Wiener Neustadt gedreht. Karl Habsburg, der Enkel des letzten österreichischen Kaiserpaares, kommt im Interview zu Wort. Im Wiener Büro von Paneuropa fand die Aufzeichnung statt, „Die Presse“ war exklusiv dabei.

und weitere »

 


 

4. March 2016 6:05


ZEIT ONLINE

Generation Europe: "Europa, dieses große Versprechen"
ZEIT ONLINE
Einstein und viele weitere Persönlichkeiten des vorigen Jahrhunderts – Felix Mendelssohn Bartholdy, Thomas und Heinrich Mann – beantworteten die Fragen in der Zeitschrift Paneuropa, um "einen Überblick zu geben, wie weit sich der Paneuropa-Gedanke ...

 


 

19. January 2016 8:57


Seeking Alpha

Nudge Theory: Ground Zero For 'Paneuropa'
Seeking Alpha
Germany is currently nudging the eurozone to a position that will not include some current members. European mutual bank deposit insurance, sovereign debt mutualization and banking union have all stalled. Mario Draghi is being forced to detail an exit ...

 


 

9. October 2015 9:19


Eurotransport

Kombinierter Verkehr
Eurotransport
Die Defizite im Kombinierten Verkehr (KV) kann Carsten Hemme, geschäftsführender Gesellschafter bei Paneuropa Rösch in Vechta, genau benennen. 2015 etwa die schlechte Qualität. "Mehrere Lokführerwechsel auf einem Streckenabschnitt." Wenn dann ...

und weitere »

 


 

19. August 2014 5:02


ZEIT ONLINE

Paneuropa-Picknick 1989: Und dann ging das Tor auf
ZEIT ONLINE
Paneuropa-Picknick 1989: Und dann ging das Tor auf. Am 19. August 1989 stürmten Hunderte DDR-Bürger bei Sopron über die ungarische Grenze – der Eiserne Vorhang bekam erste Risse. Aber nicht alle wollten fliehen. Von Ludwig Greven. 19. August ...
Der große Tag der kleinen LeuteKleine Zeitung
"Paneuropäisches Picknick" : Wie DDR-Bürger den Mauerfall probtenDIE WELT

Alle 138 Artikel »

 


 

2. May 2014 6:12


innsalzach24.de

Posselt: Bahnausbau ist absolut vorrangig
innsalzach24.de
Am Ende der Paneuropa-Tage möchte die Paneuropa-Union eine Reihe von Statements zu europapolitischen Fragestellungen abgeben. Wie Posselt im Rahmen einer Auftaktpressekonferenz deutlich machte, stehen mehrere Themen auf der Agenda, die ...

und weitere »

Bild von Hans Kolpak

Radl-Garagen: Sozialer Sprengstoff

Millionen Einwanderer kommen nach Europa ohne eine realistische Chance, Teil eines europäischen Volkes zu werden. Sie bilden Ghettos und sind auf Alimentierung angewiesen.

Flüchtlinge - Ursache, Wirkung, Offene Fragen

4. Februar 2015 | Vorwiegend junge Männer suchen aus vielen Teilen Afrikas ihr Heil in der Flucht, vorwiegend flüchten diese aus wirtschaftlichen Gründen. Vorwiegend über Libyen, wie vor Jahren Gaddafi das schon kommen sah.

Warum flüchten sie überhaupt nach Europa?
Woher haben die „Flüchtlinge“ plötzlich so viel Geld?
Warum vorwiegend junge Männer?
Wer oder was steckt wirklich hinter Flüchtlingsströmen?
Wer bezahlt in Europa die immensen Kosten?
Wo ist der Nutzen für Europa?
Werden hier bewusst nur billige Lohnsklaven importiert?
Warum fragen sich die Medien das nicht?

Bild von Hans Kolpak

Maaslos in Zwickau

1. Mai 2016 | Zwickau: Rede von Heiko Maas erstickt in Buh- und „Volksverräter“-Chören (VIDEO)

Was da am 1. Mai 2016 in Zwickau geschah, scheint mir revolutionär zu sein. Es setzt Maßstäbe. Wie konnte das geschehen? Unabhängig davon und ohne von den Ereignissen in Zwickau zu wissen, aber thematisch passend, habe ich zeitgleich eine "These zur Gewalt" entwickelt. Welcher Zusammenhang besteht zu Gewalt? Heiko Maas vergewaltigt Menschen durch seine bösartigen Worte. Deshalb hat er GEGENGEWALT erzeugt, die leicht instrumentalisiert werden kann. Ist das stimmig und schlüssig?

Ich wohne vor den Toren Plauens, wo am 7. Oktober 1989 die erste Großdemonstration war. Zwickau ist rund 40 km entfernt.

Bild von Hans Kolpak

These zur Gewalt

Historisch gesehen resultierten die schrecklichsten Dinge wie Krieg, Genozid oder Skaverei nicht aus Ungehorsam, sondern aus Gehorsam.
Howard Zinn

Vorbemerkung

Die Suchmaschinenabfrage "These zur Gewalt" erzielt nur 14 Ergebnisse. Mir kam das Thema in den Sinn, nachdem ich seit Freitag unter den Folgen zweier Hornhautverletzungen am linken Auge leide, die ich mir beim Schneiden von Ästen zuzog. Mit Schutzbrille wäre ich geschützt gewesen. Nachtrag: Seit Montag bin ich wieder beschwerdefrei.

Ich stellte mir vor, jemand steche mir mit einem Messer in beide Augen, ich krümme mich auf den Bauch und wünsche mir zu sterben. Daher entwerfe ich spontan ein Bild meiner eigenen Einsichten zu Gewalt, ohne mich auf Quellen oder Theorien zu berufen. Gewalt setzt sich ohne Lizenz oder Legimitation durch. Macht übt aus, wer sie sich nimmt.

Am 3. Mai habe ich Vieles umformuliert und Manches ergänzt, um einen kraftvolleren sprachlichen Ausdruck zu erzielen.

Wer braucht Gewalt zum Leben?

Bild von Hans Kolpak

Lustiges aus Wien

Autofahrer sind böse

Obwohl in der Minderheit, werden Fußgänger und Fahrradfahrer politisch korrekt höher angesehen, wenn sie sich im Gewimmel einer Großstadt tummeln. Deshalb zieht es immer mehr Invasoren nach Wien.

Garagen haben für den Garagennutzer zweifelsfrei Vorzüge. Diese versöhnen damit, dass der Garagenbau Geld kostet, das zwar im Laufe von dreißig Jahren abgeschrieben wird, aber darüber hinaus von hohem Nutzwert bleibt. Gleichzeitig wird Platzbedarf auf Straßen für Parkflächen geschont und in dicht besiedelten Ortsteilen wie in der Wiener Innenstadt zahlen Anwohner und Besucher für das Parken im öffentlichen Verkehrsraum. So werden Autofahrer an den Kosten des Verkehrsträgers beteiligt, wovon der Garagennutzer auf Privatgrund verschont bleibt.

Wiener Statistik

Inhalt abgleichen