Schulden

Bild von Hans Kolpak

Das perfekte Verbrechen?

Prof. Harald Lesch bezeichnet im ZDF das weltweite Finanzsystem als das perfekte Verbrechen:

Die Pleitestaaten erkennen Sie an den hohen Zinsen für Staatsanleihen: pigbonds.info.

Geschäfte zu machen, um Vorteile zu erzielen, ist so alt wie die Menschheit selbst. Jakob rang Esau das Recht des Erstgeborenen ab und der halb blinde Israel hatte keinen Bock mehr, mit der Faust auf einen Felsen zu schlagen. Er hatte keinen Tisch, den er rein machen konnte. Also blieb es bei dem Betrug.

Weit teuflischer und perfider sind Jahrtausende später die Geschäfte mit Geld, weil sich dem Schuldner die fatale Wirkung des Zinseszins durch den "Neusprech" der Bankleute entzieht. Fakt ist: Das Kassieren von Zinseszinsen ist keine anständige Arbeit, sondern ein niederträchtiger Betrug am dummgehaltenen Ahnungslosen - bis in akademische Kreise hinein. Dazu paßt ein Gedicht:

Komm schnell her! Gib du mir!
Alles versprech' ich Dir!
Dein Konto wird jetzt leergeräumt!
Das ist real und nicht geträumt.

Es gibt immer noch Wirtschaftswissenschaftler und Politiker, die das Märchen vom Schuldenmachen glauben. Sie haben eine treudoofe Gefolgschaft in Form von Millionen Steuerzahlern und Käufern. Zahlreiche Begriffsverwirrungen und Halbwahrheiten haben die Öffentliche Hand und Vorsteher von Privathaushalten dazu verleitet, Schulden zu machen, ohne die finanziellen Folgen zu bedenken. Diese Dummheit kostet uns täglich die halbe Arbeitszeit. Alle könnten halb so lang arbeiten und den gleichen Lebensstandard haben!

Die HEILIGEN KÜHE schlachten:
Subventionen und Steuervorteile

Informieren Sie sich umfassend über die Dramatik der Staatsverschuldung auf den Seiten, die Dr. Klaus Först, Steuerberater und Rechtsanwalt in Flensburg, zusammengestellt hat. Doch auch er tastet die heilige Kühe nicht an, die in Deutschland mehr als alles andere vergöttert werden: Die Subventionen und die Steuervorteile!

Es ist absurd, daß Bund und Länder Kredite aufnehmen, um Subventionen zu zahlen und Steuervorteile zu finanzieren. Jeder Empfänger solcher Gelder ist Totengräber unserer Nation!

Wie der Bund an seinen Glaubenssätzen scheitert

Anders als Dagobert Duck und Micky Maus, die nach Entenhausen in den USA auswanderten, blieb John Maynard Keynes, der Stifter von Wahnvorstellungen, von 1883 bis 1946 in seiner britischen Heimat. Er baute ein Theoriegebäude für Politiker und Wirtschaftswissenschaftler, um weltweit Regierungen in den finanziellen Ruin zu treiben und gleichzeitig eine Elite finanziell zu bereichern. Das Theoriegebäude des Keynesianismus ist wie ein gut geführtes Hotel stets ausgebucht. Wie ist so etwas nur möglich? Man beachte, welchen verrückten Theorien Bundeskanzlerin Angela Merkel und ihre Minister folgen.

Sie beachten die Richtlinie der Politik, sich nicht von den Fakten, den Naturgesetzen und der Mathematik irritieren zu lassen. Das hält sie fest auf einem Weg, der das Volk ausraubt und eine Elite bereichert. Die Kontrolle über das Spiel ist ihnen jedoch entglitten. Die Eliten haben zu viel, das Volk hat zu wenig. Für Hartz IV sucht Ursula von der Leyen ein neues Wort. Nach den unseligen Entwicklungen der letzten Jahre ist die Zeit gekommen, neu durchzustarten.

Doch jedes realsatirische Theaterstück läßt sich durch den Regisseur steuern. Kaufleute wissen das. Sie reduzieren nicht die unkontrollierbaren Einnahmen sondern die kontrollierbaren Ausgaben. Die Regierungen der Nationalstaaten in der Europäischen Union schaffen es auf eine wundersame Weise, mehr Geld auszugeben, als sie einnehmen. Man reduziere schrittweise die Subventionen und die Steuervorteile und beobachte die Entwicklung der konsolidierten Haushalte. Es gibt keinen gesetzlichen Auftrag und kein Wahlversprechen einer Partei, Kreditgeber und gescheiterte Unternehmer auf Kosten der Steuerzahler zu bereichern.

Natürlich ist es eine Freude, 100 Autos oder 10 Düsenflugzeuge zu sammeln, wenn da nicht die Unruhe wäre durch Hartz-IV-Empfänger, die mitten im Winter ihre Stromrechnung nicht beglichen haben. Statt zu arbeiten oder Geschäfte zu machen, sitzen sie stundenlang in verräucherten Kneipen an Spielekonsolen oder schlagen in Internetforen die Zeit mit Verschwörungstheorien tot. Der Versuch, diese Menschen an die wunderbaren Märchen des John Maynard Keynes heranzuführen, scheitert. Sie verstehen nicht einmal eine Steuererklärung auf dem Bierdeckel.

Das Märchen von König Akbar und der längeren Schnur zeigt, daß es auch Wege gibt, die Reichen reich zu lassen und das arme Volk trotzdem so zu versorgen, daß es seine Stromrechnung begleicht und Ruhe hält: „Es war einmal ein indischer König namens Akbar. Eines Tages spannte er eine gerade Schnur und forderte seine Minister auf: "Schneidet diese Schnur nicht ab, verknotet sie nicht, doch verkürzt sie auf eine andere Art und Weise!" Da wunderten sich alle, wie die Schnur verkürzt werden könnte, ohne abgeschnitten oder verknotet zu werden. Schließlich stand einer seiner weisesten Leute auf und spannte eine längere Schnur daneben. Durch diese zweite, längere Schnur wurde die erste automatisch verkürzt. Sie war nicht verknotet, nicht abgeschnitten und dennoch verkürzt worden. Ähnlich sollen wir die Meinung eines anderen weder umbiegen noch beschneiden, sondern nur unsere eigene lange Schnur daneben spannen. Dann mögen die anderen entscheiden, was länger und was kürzer, was besser oder schlechter ist. Wir sollen nicht für die anderen entscheiden, wir sollten ihnen nur unsere Wahrheit darlegen.“

Deshalb hilft nur der kaufmännische Weg: Zuerst die Ausgaben reduzieren und Geld sparen. Erst dann auf Einnahmen verzichten.

Schulden der Bundesländer

1. Nordrhein-Westfalen 125,4 Mrd. Euro
2. Berlin 59,9 Mrd. Euro
3. Niedersachsen 52,2 Mrd. Euro
4. Baden-Württemberg 43,5 Mrd. Euro
5. Hessen 33,9 Mrd. Euro
6. Bayern 28,9 Mrd. Euro
7. Rheinland-Pfalz 27,5 Mrd. Euro
8. Schleswig-Holstein 24,6 Mrd. Euro
9. Hamburg 23,6 Mrd. Euro
10. Sachsen-Anhalt 19,9 Mrd. Euro
11. Brandenburg 16,8 Mrd. Euro
12. Bremen 16,4 Mrd. Euro
13. Thüringen 16,1 Mrd. Euro
14. Saarland 11,2 Mrd. Euro
15. Mecklenburg-Vorpommern 10,1 Mrd. Euro
16. Sachsen 8,8 Mrd. Euro
Summe 518,8 Mrd. Euro

 

Zitiert aus BILD.de am 25. Mai 2010: So viele Schulden haben die Länder

BBC News, 24 May 2010 - In graphics: Eurozone in crisis

 


 

Die folgenden Meldungen von Google News aus dem deutschen Sprachraum werden automatisch fortlaufend aktualisiert und sind kein redaktioneller Bestandteil von DZiG.de .

Google News: "Subventionen"

Google News

 


 

22. April 2017 12:37


Merkur.de

Pkw-Maut in Deutschland: Kritik aus Österreich - Subventionen für eigene Pendler
Merkur.de
München - Österreich kritisiert die deutschen Pläne für die Pkw-Maut. Doch vor allem die inländischen Pendler werden über die Maßen subventioniert. Ein Fall von Doppelmoral? Österreich will gegen die nach langem Hin und Her zwischen EU und ...

 


 

22. April 2017 9:44


Neue Zürcher Zeitung

Und ewig locken die Subventionen
Neue Zürcher Zeitung
Die Nutzniesser von Privilegien sind bei drohendem Entzug typischerweise viel lauter als die Nutzniesser des Entzugs, weil der Nutzen der Abschaffung von Subventionen diffuser erscheint und auf eine weit grössere Bevölkerungsgruppe verteilt ist, so ...

 


 

21. April 2017 7:48


watson

Stromriesen fordern Subventionen: BKW schert aus - watson
watson
Stromriesen fordern Subventionen: «Eine Frechheit!»

und weitere »

 


 

19. April 2017 6:00


energiezukunft_ Das Newsportal zu Erneuerbaren Energien und Umweltthemen

Wette auf die Zukunft: Offshore-Windpark ohne Subventionen
energiezukunft_ Das Newsportal zu Erneuerbaren Energien und Umweltthemen
Wette auf die Zukunft: Offshore-Windpark ohne Subventionen. In der Ostsee betreibt EnBW bereits die beiden Windparks Baltic 1 und Baltic 2. (Foto: EnBW/Matthias Ibeler). Der Energiekonzern EnBW will den ersten Offshore-Windpark ohne EEG-Förderung ...

und weitere »

 


 

13. April 2017 8:17


SPIEGEL ONLINE

EnBW baut Windpark ohne Subventionen
SPIEGEL ONLINE
Deutschland treibt den Ökostrom-Ausbau erstmals ohne Subventionen voran und weckt damit Hoffnungen auf eine Dämpfung der Strompreise. Der Windpark "He Dreiht" in der Nordsee werde ohne die bisher übliche staatliche Förderung errichtet, teilte der ...
Erste Offshore-Windparkbetreiber verzichten komplett auf Subventionmanager-magazin.de
Industrie will erstmals Windparks ohne Subventionen bauenOnVista
Windkraft: Offshore-Anlagen kommen ohne Subventionen ausDIE WELT
Finanzen.net -Proplanta - Das Informationszentrum für die Landwirtschaft -Badische Zeitung
Alle 35 Artikel »

 


 

11. April 2017 2:53


Autohaus

Ideen statt Subventionen
Autohaus
Helmut Peter agiert seit nahezu drei Jahren als Vorstandsvorsitzender der BFC Northeim. Mit AUTOHAUS-Herausgeber Prof. Hannes Brachat sprach er über das aktuelle Geschehen rund um die BFC. Mehr zum Thema BFC · "15. Career Days". BFC mit ...

 


 

10. April 2017 8:51


DIE WELT

Heimlichtuerei?: Streit um versteckte Subventionen für das ...
DIE WELT
Die Stadt Hamburg überlässt dem Studierendenwerk Gebäude mietfrei und übernimmt weitere Kosten. Dieses betreibt dort Mensen und Cafés. Der Gegenwert ...

und weitere »

 


 

7. April 2017 3:33


Fossile Subventionen sollen 2025 auslaufen
energate messenger
"Die Bundesregierung unterstützt das Zieldatum 2025 für den frühzeitigen Abbau ineffizienter Subventionen für fossile Energieträger", schreibt das Bundeswirtschaftsministerium in einer Antwort auf eine große Anfrage der Grünen im Bundestag.

 


 

29. March 2017 8:10


Telepolis

Versteckte Strom-Subventionen durch das EEG | Telepolis - Heise
Telepolis
Die Energie- und Klimawochenschau: Von den realen Kosten der Energiewende, verheerenden Unwettern und einem US-Präsidenten, der nichts vom ...

und weitere »

 


 

27. March 2017 5:49


DIE WELT

Der Staat verteilt die Milliarden mit lockerer Hand
DIE WELT
Zwischen 2007 – dem letzten Jahr vor der großen Finanzkrise – und 2015 sind die Subventionen in Deutschland danach um 27,5 Milliarden auf knapp 168,7 Milliarden Euro geklettert. Dies sei ein absoluter Rekordstand – und das, obwohl die klassischen ...

 


 

Die folgenden Meldungen von Google News aus dem deutschen Sprachraum werden automatisch fortlaufend aktualisiert und sind kein redaktioneller Bestandteil von DZiG.de .

Google News: "Steuervorteile"

Google News

 


 

21. April 2017 6:52


Kölnische Rundschau

Stadtwerke Bonn kaufen 30 Straßenbahnen für etwa 100 Millionen ...
Kölnische Rundschau
Die Stadtwerke Bonn (SWB) wollen 30 neue Niederflurbahnen anschaffen und dann auf den Strecken der Linien 61 und 62 einsetzen. Grund: Die jetzt zwischen ...

und weitere »

 


 

21. April 2017 6:01


Doppelpässe und Foulspiel um Stromsteuern, Steueranreize und ...
energate messenger
Auch er fordert steuerliche Anreize für eine "Offensive im Heizungskeller" - und sieht gerne im Sinne der Gasbranche darüber hinweg, dass schon die bloße Aussicht auf Steuervorteile die Häuslebauer für die nächste Zeit in den Abwarte-Modus versetzt. /gk

 


 

20. April 2017 6:07


General-Anzeiger

SWB-Sprecher: Wir schaffen die Zielvorgabe | General-Anzeiger Bonn
General-Anzeiger
Dass die Stadtwerke rund 84 Millionen Euro für neue Bahnen aufbringen müssen, könnte die erhofften Steuervorteile des Schwimmbads in Dottendorf ...

und weitere »

 


 

20. April 2017 12:08


Steuervorteile für zweiten Schreibtisch-Arbeitsplatz?
VersicherungsJournal Deutschland
20.4.2017 – Es kommt auf die Umstände des Einzelfalls an, ob ein Selbstständiger, dem in seinen Betriebsräumen ein Schreibtisch-Arbeitsplatz zur Verfügung steht, die Kosten eines häuslichen Arbeitsplatzes steuermindernd geltend machen kann. Das geht ...

und weitere »

 


 

11. April 2017 12:34


n-tv.de NACHRICHTEN

Nur die Belgier zahlen mehr Abgaben
n-tv.de NACHRICHTEN
Für einen verheirateten Alleinverdiener mit zwei Kindern sieht es durch staatliche Zuschüsse wie Kindergeld und Steuervorteile dagegen schon besser aus. Für sein Arbeitseinkommen habe 2016 die Steuer- und Abgabenlast 34 Prozent betragen. Dies sei ...
OECD-Studie: Enorme Abgabenlast in DeutschlandStuttgarter Nachrichten
OECD - Deutschland mit zweithöchster Abgaben- und SteuerlastOnVista
Steuerliche Abgabenlast erreicht einen TopwertFrankfurter Neue Presse
RP ONLINE -OECD
Alle 148 Artikel »

 


 

4. April 2017 7:00


detektor.fm

Ungerechtes Ehegattensplitting? – Ehe, Kinder und Steuervorteile ...
detektor.fm
Das Ehegattensplitting bevorzugt die klassische Ehe. Sollten nicht lieber Familien gefördert werden? Oder jeder einzeln besteuert werden?

und weitere »

 


 

30. March 2017 2:03


Kölner Stadt-Anzeiger

Burscheid So wollen die Stadtwerke ihre Steuervorteile sichern
Kölner Stadt-Anzeiger
Drei Tonnen wiegt das Blockheizkraftwerk des Bads. Es produziert bisher üppige Steuervorteile. Aber die Kriterien ändern sich. Foto: rar. Burscheid -. Im Keller des Burscheider Vitalbads steht ein Blockheizkraftwerk. Es versorgt das Bad mit Wärme und ...

 


 

27. March 2017 11:05


DiePresse.com

Wo sich die Briten Steuervorteile holen können
DiePresse.com
Wo sich die Briten Steuervorteile holen können. Der bevorstehende Austritt Großbritanniens wird sich in den einzelnen Gebieten des Steuerrechts unterschiedlich stark auswirken. Britische Unternehmen werden vom Nicht-EU-Land gezielt besser behandelt ...

 


 

15. February 2017 5:39


SPIEGEL ONLINE

Geschäftswagenfahrer erhalten Steuervorteile
SPIEGEL ONLINE
Gerichtsurteil Geschäftswagenfahrer erhalten Steuervorteile. Gute Nachricht für Besitzer von Firmenautos: Sie können laut einem Urteil des Bundesfinanzhofs mehr Kosten von der Steuer absetzen. Dienstwagenflotte. DPA. Dienstwagenflotte. Mittwoch ...

und weitere »

 


 

24. January 2017 12:36


manager-magazin.de

ADAC bleibt Verein - und rettet Steuervorteile
manager-magazin.de
Das Amtsgericht München hat den Vereinsstatus des ADAC bestätigt. Eine Löschung aus dem Vereinsregister werde abgelehnt, das Amtsermittlungsverfahren werde eingestellt, teilte das Gericht am Dienstag mit. Ein wirtschaftlicher Geschäftsbetrieb des ...
ADAC darf Verein bleibenBayerischer Rundfunk
ADAC bleibt VereinLegal Tribune Online

Alle 39 Artikel »