BRD auflösen: Herman van Rompuy setzt Menschenrechte für Deutsche durch

Bild von Hans Kolpak

Verfassungsfeind Nr.1: Die Regierung | EXTRA 3 | NDR

Die BRD mit ihrem provisorischen Grundgesetz wird aufgelöst. Sieben deutsche EU-Mitgliedstaaten mit Verfassung werden gebildet. Alle sieben deutschen Länder haben keine EU-Außengrenze. Die internationale DZiG Deutsche Zivilgesellschaft braucht weder Bundeswehr noch Grenzpolizisten, um weltweit deutsche Sprache, deutsches Brauchtum und deutsche Kultur zu pflegen.

Dies ist ein mögliches Szenario durch die EU-Diktatur in Brüssel, um die finanziellen Probleme der ausweglos bankrotten BRD zu lösen. Herman van Rompuy als Erfüllungsgehilfe der Bilderberger kann auf diesem Weg einer seit Sommer 2009 vorbereiteten Währungsreform zurück zur Deutschen Mark zuvorkommen. So wie der Euro das finanzielle Desaster der Öffentlichen Hand um zehn Jahre verschleppte, ist auch eine Währungsreform wie 1948 nur ein Herumpfuschen an Symptomen, aber keine solide Lösung wirtschaftspolitischer Probleme. Die Menschenrechte sind der entscheidende Hebel, um die BRD aus den Angeln zu heben und aufzulösen.

Auf diesem Hintergrund sind Anmerkungen von Bundeskanzlerin Angela Merkel in der FAZ vom 4. März 2010 auf Seite 11 verständlich. "Bei wichtigen Themen muss sich die Politik auch gegen die Mehrheitsmeinung der Bevölkerung durchsetzen. Beispiele: Einführung des Euro und des Nato-Doppelbeschlusses. " Merkel warnte Politiker davor, mit Hilfe von Demoskopen Entscheidungen zu rechtfertigen. Meinungsforscher sollten keine Politik machen.

Tatsächlich haben elf der sechzehn deutschen Bundesländer weniger als 5 Millionen Einwohner. Sie sind wirtschaftlich nicht stark genug, um als Mitglieder der Europäischen Union eine nennenswerte Rolle zu spielen. Legt man jedoch die sechzehn Bundesländer zusammen, wie bereits am 5. Februar 2010 vorgeschlagen, dann entstehen sieben starke Länder mit 8 bis 18 Millionen Einwohnern. Zwölf EU-Mitglieder haben weniger als 8 Millionen Einwohner. Von den 27 Mitgliedsstaaten der EU haben von Deutschland abgesehen nur sechs mehr als 18 Millionen Einwohner.

Unser sinnvoller Grund, national zu denken und zu handeln, sind unsere wirtschaftlichen Interessen in Regierung und Verwaltung, in Unternehmen und in Haushalten. Wir brauchen als Mitglieder der Europäischen Union keine Bundeswehr und können uns hundertprozentig darauf konzentrieren, wieder schuldenfrei zu wirtschaften. Eine Staatsqote von zehn Prozent wie im Deutschen Kaiserreich ist greifbar nahe.

Deutsch ist die Muttersprache von etwa 105 Millionen Menschen weltweit. Um deutsche Sprache, deutsches Brauchtum und deutsche Kultur zu pflegen, brauchen wir keine Bundesrepublik. Das ist ein viel zu teures Auslaufmodell aus 1949. Wir können uns die BRD nicht leisten! Mindestens 80 Millionen Menschen sprechen Deutsch als Fremdsprache. Das sind insgesamt 185 Millionen Menschen, die einer nichtstaatlichen internationalen Deutschen ZivilGesellschaft beitreten können. Das wäre etwas, was es noch nie zuvor gab – ohne Soldaten und ohne Waffen! Die meisten Gesetze werden sowieso von der EU vorgegeben. Und der Lissabon-Vertrag hebelt gerade das Grundgesetz aus. Der Traum von einer deutschen Verfassung ist endgültig ausgeträumt. Darauf warten wir seit 1990. ‚Warten auf Godot‘ heißt vergeblich warten.

Die Dinosaurier sind ausgestorben, warum nicht auch die Bundesrepublik Deutschland? Schließlich wurde der Föderalismus eingeführt, um eine starke Zentralregierung in Berlin zu verhindern. Schon das Deutsche Kaiserreich war unseren europäischen Nachbarn ein Dorn im Auge. Diese Ängste sind lebendiger als je zuvor. Die USA und Großbritannien, Frankreich und Rußland wären sofort bereit, eine solche Neuordnung zu unterstützen und zu begleiten. Deutsche Bürger sollten besonders ihre amerikanischen Freunde mit ihren eigenen Waffen schlagen – ohne Bürgerkrieg.

Als Pressetext veröffentlicht am 24. März 2010

Quellen zu einer möglichen Währungsreform

Robert Klima: Gibt es bald eine Währungsreform? pdf-Datei in neuem Browserfenster

Michael Winkler am 22. Juli 2009 - Währungsreform

Wer ist Herman van Rompuy?

 


 

Die folgenden Meldungen von Google News aus dem deutschen Sprachraum werden automatisch fortlaufend aktualisiert und sind kein redaktioneller Bestandteil von DZiG.de .

Google News: "Rompuy"

Google News

 


 

22. June 2017 1:44


Het Laatste Nieuws

Piqueur en management verantwoordelijk voor faillissement van Optima Bank ...
Het Laatste Nieuws
De toekenning van de banklicentie door de Nationale Bank was nog te verdedigen, zei Van Rompuy, maar Optima Bank lapte de daarbij opgelegde voorwaarden simpelweg aan haar laars. En daar wringt het schoentje wél, zei ook Open Vld-er Luk Van ...
Rapport van Optimacommissie is unaniem goedgekeurdVRT Nieuws
Optimacommissie wil toezicht op het toezichtDe Standaard
Management Optima Bank verantwoordelijk voor faillissement ...De Morgen
SCEPTR
Alle 10 Artikel »

 


 

22. June 2017 1:36


L'Echo

Le management d'Optima responsable de la faillite, pas la BNB | L ...
L'Echo
La commission d'enquête parlementaire sur la chute d'Optima Bank a présenté ses conclusions à la Chambre.
Piqueur et le management responsables de la faillite d'Optima ...Le Vif

Alle 2 Artikel »

 


 

19. June 2017 10:34


VRT Nieuws

Van Rompuy verwacht harde en lange brexit
VRT Nieuws
ma 19/06/2017 - 20:35 Kathleen Aers Herman Van Rompuy, voormalig voorzitter van de Europese Raad, denkt in de eerste plaats dat de onderhandelingen over de brexit heel lang zullen duren. Binnen dit en twee jaar moet Groot-Brittannië uitgetreden zijn ...

und weitere »

 


 

19. June 2017 8:28


Van Rompuy: "Harde kern bij Conservatieven wil meest harde van alle harde ...
VRT Nieuws
Van Rompuy: "Harde kern bij Conservatieven wil meest harde van alle harde brexits". ma 19/06/2017 20:28. datum van het artikel ma 19/06/2017 20:28. Gewezen Europees president Herman Van Rompuy verwacht dat de onderhandelingen over de brexit ...

 


 

19. June 2017 7:59


FAZ - Frankfurter Allgemeine Zeitung

Endlich wieder mehr Willy wagen
DIE WELT
Als er 2012 in Oslo den Friedensnobelpreis für die EU entgegennahm, gemeinsam mit José Manuel Barroso und Herman Van Rompuy, da habe er gefragt: „Wo stand damals Willy Brandt?“ Nämlich als der 1971 den Friedensnobelpreis erhielt. „Ungefähr ...
Informieren Sie sich zur SPD - FocusFocus
Martin Schulz - Schwäbische ZeitungSchwäbische Zeitung
SPDSTERN

Alle 577 Artikel »

 


 

18. June 2017 1:22


Merkur.de

Das sind die fünf Hauptakteure bei den Brexit-Verhandlungen
Merkur.de
Er war unter anderem belgischer Botschafter bei der EU und Kabinettschef des früheren Ratspräsidenten Herman Van Rompuy. GUY VERHOFSTADT: Der Belgier Guy Verhofstadt ist der Brexit-Beauftragte des EU-Parlaments. Der Chef der liberalen Fraktion ...
Großbritannien - Schwäbische ZeitungSchwäbische Zeitung
England - FocusFocus
Das sollten Sie unbedingt zu Brüssel wissen - FocusFocus

Alle 594 Artikel »

 


 

3. June 2017 2:44


Het Nieuwsblad

Nieuwe voorzitter Beweging.net dient Eric Van Rompuy van antwoord: “Links ...
Het Nieuwsblad
Peter Wouters, die zaterdag verkozen werd als nieuwe voorzitter van Beweging.net (ex-ACW), reageert verbaasd op de uithaal van CD&V-Kamerlid Eric Van Rompuy naar zijn organisatie. In een interview met Het Nieuwsblad zei Van Rompuy: “Dat je ...

und weitere »

 


 

3. June 2017 1:17


Het Nieuwsblad

INTERVIEW. Eric Van Rompuy: “Mijn broer Herman zou het wel allemaal ...
Het Nieuwsblad
Ook op zijn 67ste blijft Eric Van Rompuy (CD&V) een van de radste tongen van de Wetstraat. De nestor van de Kamer zegt van zichzelf dat hij kalmer is geworden, maar gaat zoals gebruikelijk tekeer tegen coalitiepartner N-VA en spaart ook de eigen ...

 


 

28. May 2017 5:34


Autosport.be

Zandvoort: Pole voor Van Rompuy-Qvick & VR Racing
Autosport.be
+ Tom Van Rompuy-Erik Qvick - BMW M2 V8 MARC Car VR RACING De Benelux Open Races, de derde ontmoeting van het seizoen binnen de BGDC of de Belgian Gentlemen Drivers Club, wordt vandaag in Zandvoort op gang geschoten voor een race ...

 


 

25. May 2017 8:07


Evenimentul Zilei

Herman van Rompuy: UE va supravieţui fără Marea Britanie, însă nu fără Franţa
Evenimentul Zilei
Preşedintele în exerciţiu al Comisiei Europene, Herman vam Rompuy, este de părere că Uniunea Europeană nu va avea de suferit în cazul unei ieşiri a Marii Britanii din componenţa sa, dar se va dizolva, dacă Franţa va lua decizia de a pleca.