Drei Fragen zum World Trade Center am 11. September 2001

Bild von Hans Kolpak

11. September: Die dritte Wahrheit

Oberstleutnant der Luftwaffe erklärt: "11.September ist eine Lüge" 1 / 3

Insiderhandel 9/11…ungelöst

7. September 2011 - "Lars Schall: Hat es verdächtige Handelsaktivitäten über ungedeckte Put-Optionen an den Terminmärkten kurz vor 9/11 gegeben?

James G. Rickards: Nun, die Unterlagen zum Handelsverlauf sind sicherlich verdächtig. Es ist einfach nur eine Tatsache, dass es eine ungewöhnlich hohe Anzahl von Put-Käufen auf die zwei Fluggesellschaften an den drei letzten Handelstagen vor den Anschlägen gab. Das ist eine bloße Tatsache, das ist keine Spekulation, das ist kein Herumraten. Dies geht in der Tat aus den Unterlagen des Handelsverlaufs der Terminbörsen hervor."

Nordturm "Einschlag" mit und ohne Boeing - Das mediale Weltverbrechen 9/11

Das komplette Interview mit Oliver Janich habe ich mir angesehen. Er artikuliert viele Wahrheiten, benutzt aber situationsbedingt politische Ideologien aus dem liberalen Lager, um mehr Menschen überhaupt zu erreichen.

Er spricht liberal, um von Liberalen verstanden zu werden. Eines Tages, ich hoffe bald, schmeißt er diese Krücken weg. Doch Menschen ohne Rückgrat können sich nicht halten, sie brauchen Krücken. Oliver ist motiviert, Menschen ein anderes Denken nahezubringen. Das ehrt ihn.

Das eigentliche Problem ist: Wir brauchen keine Zentralen, wir brauchen Vernetzung. Das Gehirn arbeitet auch so. Ungezählte Prozesse geschehen parallel in einem Menschen und werden ebenfalls von ungezählten Instanzen gesteuert.

In einem winzigen Teilbereich lebt ein bewußter Teil des menschlichen Geistes und freut sich.

Es gibt ungezählte Varianten, Mensch auf der Erde zu sein. Es ist möglich und funktioniert reibungslos, wenn ich darauf verzichte, Menschen in Ballungsräumen abhängig zu machen wie hungernde Ratten auf einem Schiff.

Wir brauchen weder eine gute noch eine schlechte Zentrale. So wie der Mensch oder ein Tier oder eine Pflanze in ihrem Inneren organisiert sind, so kann sich auch die Menschheit organisieren. Vielleicht ist Liebe die Macht, sich dieser Utopie zu nähern.

17. Januar 2006

General Ivashov: "International terrorism does not exist"

"3. Osama bin Laden and “Al Qaeda” cannot be the organizers nor the performers of the September 11 attacks. They do not have the necessary organization, resources or leaders. Thus, a team of professionals had to be created and the Arab kamikazes are just extras to mask the operation."

Mahmoud Ahmadinejad, Präsident des Iran, spricht am 23.09.2010 im Plenum der Vereinten Nationen.

'9/11 was an inside job': Full speech by Mahmoud Ahmadinejad at UN

... und ein Kommentar vom 14. November 2010

Hillary Clinton bestätigt, wir finanzierten Bin Laden: "Osama Bin Laden war ein Angestellter der CIA im Kampf gegen die "ungläubigen" Sowjetbesatzer in Afghanistan. Die USA erschuf erst diesen späteren "Bösewicht", der dann als Sündenbock für 9/11 herhalten musste. Jetzt "jagen" sie ihn schon seit 10 Jahren, benutzen ihn als Schreckgespenst und als Begründung für den Krieg in Afghanistan und neu in Pakistan, obwohl er am 16. Dezember 2001 wegen seines Nierenleidens starb und nur noch ein imaginäres Phantom ist, der Botschaften aus dem Jenseits schickt.

Der ganze „Krieg gegen den Terror“ ist eine Riesenlüge und ein Theater mit Schauspielern."

... und ein Kommentar vom 16. November 2010

Wieder bricht ein Hochhaus nicht zusammen: "Deshalb liegt die Vermutung nahe, WTC7 sowie die Zwillingstürme wurden gesprengt, wurden die tragenden Säulen auf eine Schlag entfernt. Nur das kann die vielen Explosionen, die massive Zerstörung und Verwandlung von 200'000 Tonnen Stahl und Beton in eine riesige Staubwolke erklären. Was die NIST und die US-Regierung uns erzählt, nur einfaches Bürofeuer kann Hochhäuser zum Einsturz bringen, ist eine Lüge, denn es passiert sonst nie!"

... und ein Kommentar vom 23. September 2011

Ahmadinedschads Friedensinitiative: Iran will mit USA kooperieren und in Syrien vermitteln: "Als er in der UN-Vollversammlung den Westen und vor allem die USA für Kriege, Massenmord und die Armut in weiten Teilen der Welt verantwortlich machte und kritisierte, dass die Anschläge vom 11. September als Legitimation für den Afghanistankrieg missbraucht wurden, leerten sich nach Darstellung von dpa im Plenum die Reihen der USA und ihrer westlichen Verbündeten."

11. September LIVE auf N-24 ohne Flugzeug und etwas später mit, der letzte Beweis.