Wertschöpfung auf Kosten vieler: Teure Kredite für unzuverlässige Photovoltaikanlagen

Bild von Hans Kolpak

Volksverdummung

"Solange die Banken noch munter und fröhlich Kredite vergeben, wird der Wahnsinn auch künftig Früchte tragen und ebenfalls im kommenden Jahr für weiter drastisch steigende Stromkosten sorgen. Dank der Gier derjenigen von der CO2-Sekte profitierenden Unternehmen und der nicht weniger großen Gier der Solarschafe, dürfen alle Bürger weiter brav ihre wertlosen Euros für unsinnigen Photovoltaik-Strom abgeben.

Freuen wir uns daher über jeden trüben und bewölkten Tag, denn er spart uns bares Geld. Und seien Sie gewiss, solche Gier findet immer ein Ende und meist kein gutes für diese Unersättlichen. Daher halten Sie sich fern davon." Solarschafe in Panik: Photovoltaik-Anlagen mit Einspeisung illegal?

"Nur einmal angenommen, die Sonne würde 24h am Tag senkrecht und ohne Wetterbeeinflussung auf alle diese Solarmodule scheinen, ergäbe dies einen Jahresertrag von 85.848 GWh. Die jedoch real erwirtschafteten 6.200 GWh entsprechen damit einem Wirkungsgrad von 7,22%."

Natürlich ist das nicht beabsichtigt. Doch dieses Mißverhältnis ist der Grund, warum der Vergleich zu Atomkraft, Kohlekraft oder Wasserkraft hinkt. Unter dem Strich kostet es einfach wesentlich mehr Geld, aus Sonne Strom zu gewinnen. Es ist besser, es bei Wärme zu belassen. Solaranlagen rechnen sich wenigstens.

Windenergie und Photovoltaik haben viele dankbare und sinnvolle Anwendungen abseits der teuren Stromübertragungswege. Aber zum Einspeisen taugen sie in keinem Fall. Sie schöpfen lediglich Wirtschaftskraft ab, auf Deutsch: Reine Abzocke. Man könnte genausogut Licht in Säcken fangen oder Wind in Beutel. Übrigens Strom sparen geht nicht. Sie können nur weniger Strom verbrauchen. Versuchen Sie mal Strom irgendwo und irgendwie zu lagern! Geht nicht? Eben! Volksverdummung durch sinnlose Wortschöpfungen, um anderen der Geld aus der Tasche zu ziehen. Das ist kriminell!

Hagen Rether - Tierschutz und Klima

Der bekennende Vegetarier (und seit neuestem Vollbartträger) Hagen Rether über den Tierschutz und den Klimawandel. Weiterhin guten Appetit...

Wetter3 berichtet über die Klimalüge

Meteorologe Thomas Globig spricht in seiner Sendung am 30.09.2010 im mdr die berechtigten Zweifel an der Theorie vom menschengemachten Klimawandel an.

Hagen Rether über das Klima

Fragen an Kernenergiegegner, Politiker und Journalisten

Zum Klimaschutz muss CO2 reduziert werden. Warum fordert man nicht, die Kohlekraftwerke schrittweise vom Netz zu nehmen? Laut Öko-Institut Darmstadt geben Kohlekraftwerke 750 bis 1080 Gramm CO2 pro kWh ab, KKW nur 5 bis 33 Gramm pro kWh!

Warum ist die deutsche Bevölkerung bez. der Kernenergie so verunsichert und verängstigt? Liegt das an den Falsch- und Halbinformationen von Parteien und Organisationen, die ihre Ideologien durchsetzen wollen?

Warum haben alle Staaten um uns herum, die KKW betreiben, inzwischen ohne Probleme die Laufzeiten fast aller ihrer KKW auf 60 Jahre erhöht?

Warum sind Belgien und Schweden aus dem Ausstieg ausgestiegen?

Warum ist Deutschland das einzige Land weltweit, das am Ausstieg festhält?

Wissen Sie, dass beim weltweiten Ranking aller KKW jedes Jahr 4 bis 6 deutsche KKW unter den 10 Besten mit geringsten Störungen und höchster erzeugter Leistung liegen?

Wissen Sie, dass das Tschernobyl-Argument reine Angstschürerei ist? In keinem deutschen KKW kann es vorkommen ( auch nicht durch Bedienungsfehler ), dass Dampf so heiß werden kann, dass er sich in Sauerstoff und Wasserstoff ( hochexplosives Knallgas ) spalten kann wie in Tschernobyl.

Wissen Sie, dass rund um uns herum der Bau neuer KKW im Gange bzw. beschlossen ist?

Großbritannien 8, Niederlande 1, Frankreich 2, Italien 4, Tschechien 1, Polen 1, Kaliningrad 2, Finnland 1 im Bau und 2 Neue beschlossen, Schweden erhöht die Leistung der 10 KKW und hat den Bau eines Neuen mit Zustimmung der ”Grünen“ beschlossen.

Warum nehmen wir nicht die KKW, um die Zeit zu überbrücken bis die Erneuerbaren wirklich bei Tag und Nacht, Regen und Sonne, Wind und Flaute 24 Stunden am Tag 360 Tage lang pro Jahr die Stromversorgung nachweislich zuverlässig liefern können?

Wissen Sie, dass 1 kg Uran, zu 3,5% angereichert, bei mittlerem Abbrand, 120.000 kg Kohle ersetzt? Und natürlich auch die entsprechende Menge CO2-Emissionvermeidet.

Wissen Sie, dass 11 Staaten sich austauschen bei der Entwicklung der KKW der IV. Generation?

Spinnen wirklich alle, nur wir Deutsche nicht?

Ist es nicht besser, Desertec in Südeuropa zu bauen? Wie politisch stabil und sicher vor Islamisten wird diese Gegend in 40 Jahren sein? Was ist, wenn ein Sandsturm die Spiegel ”sandstrahlt“?

Günter Braun, Riedstr. 4 A, 83627 Warngau
Tel. 08021-505630

Kopiert von Buerger-fuer-Technik.de