Mohammedaner und Mohammedanismus

Bild von Hans Kolpak

7. Dezember 2016 | Muslime oder Mohammedaner?

Dazu kommt, dass wir durch die Verwendung dieses Begriffes die Aufmerksamkeit auf etwas Anderes lenken als das, was uns als "der echte Islam" in Abgrenzung zu irgendwelchen Extremisten verkauft werden soll. Nämlich auf den Begründer dieser Religion, auf Mohammed. Sein Leben und Wirken gerät damit in den Vordergrund und eben nicht mehr, was Leute gerne in den Glauben reininterpretieren wollen. Und glauben Sie mir, wenn ich Ihnen eines sage: das, was man über Mohammed liest, wenn man die Quellen tatsächlich studiert und nicht nur die selektiven und überaus positiven Dinge hört, die einem Mohammedaner erzählen, ist Grund genug, den Mohammedanismus in einem völlig anderen Lichte zu sehen, als es öffentlich gerne versucht wird darzustellen.

Muslime oder Mohammedaner?

08.01.2017 | Ein kurzer Beitrag, der die Gründe dafür nennt, warum in unseren Videos und Artikeln stets von Mohammedanern oder Mohammedanismus die Rede ist. Dabei wird nicht ins Detail gegangen, was den Inhalt des Mohammedanismus angeht, sondern lediglich begründet, warum der Außenstehende, nicht dazu gehörende (Kafir) auf seine Wortwahl achten sollte.

5. Juni 2017 | Mohammed: Ein Scharlatan und Betrüger
Don Giovanni Bosco (* 16. August 1815 in Becchi/Castelnuovo; † 31. Januar 1888 in Turin): "Mohammed degradiert die menschliche Natur und macht sie bösartig, und indem er alle Glückseligkeit auf die sinnlichen Freuden legt, reduziert er den Menschen auf den Stand schmutziger Tiere."

Michael Winkler in seinem Tageskommentar zum 26. Juni 2017:

Wie baut man eine Mohammedaner-Falle auf? In Pakistan? Man nimmt einen Benzinlaster und kippt diesen um. Dann geht alles wie von selbst. Die Mohammedaner kommen mit allen erdenklichen Gefäßen, um das auslaufende Benzin abzugreifen. Das werden immer mehr... Als Fallensteller verläßt man sich darauf, daß ein paar Raucher aufkreuzen. Das Rauchen schadet nicht nur der Gesundheit, es ist zudem aus gutem Grund in der Nähe von Benzinzapfsäulen verboten. Aber Allah ist schließlich größer, und wenn Allah es will - schlägt die Chemie zu. Das Benzin-Luftgemisch braucht nur eine Zigarette, um zu zünden. Daraufhin machen sich die Mohammedaner in Scharen auf, um Allah zu treffen. Beim letzten Versuch sind auf einen Schlag 148 Mohammedaner ins Paradies hinübergewechselt.

1. Juli 2017 | Martin Lutz: 100 Morddrohungen gegen liberale Moschee-Gründerin

29. Juni 2017 | Christine Keck - Aufruhr in einem Freiburger Frauenbad: Erobert von Musliminnen