DZiG-Newsfeed auf Friedliche-Loesungen.org | Besuchen Sie auch Morgellons.be und bot.li und NAEB.tv und Kolpak.de

Die Kolumne 'Biss der Woche' seit 29. November 2005 ging am 6. Januar 2010 in diesem Portal 'Deutsche ZivilGesellschaft' auf. Der älteste übernommene Beitrag ist vom 26. April 2006. Ich schreibe über gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklungen.

Paperblog : Die besten Artikel aus Blogs Sollten DZiG.de , DZug.info oder DZ-G.ru ausfallen, dann rufen Sie http://193.254.188.53 auf.

Aktuelle Nachrichten weltweit: per Klick bis zur Auswahl eines einzelnen Ortes

Blogs

Bild von Larissa Tschikin

Wie werden wir zur Selbstzerstörung angeleitet?

Die Manipulation mit der Freiheitslüge

Was ist denn Freiheit?

Freiheit kann einen Zustand oder eine Aktion bedeuten.

Als Zustand des Gefühls oder der Gedanken ist Freiheit subjektives Empfinden, das im Grunde auf Andere keine Auswirkung hat. Wenn ein Individuum sich frei fühlt oder nur freie Gedanken hat, dann muss dies das andere Individuum nicht unbedingt fühlen.

Wenn aber die Freiheit in die Aktion übergeht, beim Ausleben dieser Form der Freiheit, werden die Auswirkungen dieser Freiheit für Andere spürbar. Wenn die Freiheit als Aktion bestimmte Grenzen überschreitet, wird sie zu Gewalt. Diese Grenzen werden normalerweise von der Gesellschaft bestimmt. Jede Gesellschaft im Sinne von Gemeinschaft entwickelt eigene Gesetze für diese Begrenzung der Freiheit.

Bild von Hans Kolpak

Geil: Hillary Clinton löst die Probleme von Angela Merkel

Siehe auch Clinton und Trump: Perfide inszenierte Show?

Da Hillary Clinton in der Wahl unterlag, muss Angela Merkel jetzt den Karren aus dem Dreck ziehen, damit die Neue Weltordnung doch noch kommt. Aber die Zionisten haben schon mitbekommen, dass sich der Wind gedreht hat.

28. November 2016 | Bundesregierung zahlte Millionen an Clinton-Stiftung

Gleichwohl wirft das Engagement des Bundesumweltministeriums erneut die Frage auf, wie stark und unter welchen Bedingungen Nichtregierungsorganisationen (NGOs) mit Steuergeldern finanziert werden sollten. Insbesondere bei schwer zu kontrollierenden ausländischen NGOs mit großer Nähe zur aktiven Politik könnte eine besondere Vorsicht angebracht sein.

28. November 2016 | Die desaströse Bilanz der neuen "Anführerin der freien Welt"

Bild von Hans Kolpak

Heute und sechzig Jahre danach

Es ist leicht, sich seiner gegenwärtigen Verfassung bewusst zu sein. Doch wie könnte es in sechzig Jahren sein? Ein Ehepaar unterzog sich einem bewegenden Experiment mit Maskenbildnern und Kostümbildnern, um seine eigenen Gefühle zu erleben, die das Experiment auslöst.

Allein das Betrachten beider Videos deutet an, wie wertvoll die gegenwärtigen Momente sind. Jeder Mensch hat guten Grund, etwas aus seinem Leben zu machen, um sich wirklich von Herzen zu freuen - heute genauso wie irgendwann.

Bild von Hans Kolpak

Syrien im Oktober 2016

18. Dezember 2016 | Eine Auflistung von 42 "Rebellen": Gruppierungen, welche Waffen aus dem Westen bekommen!

Oktober 2016 | Die USA bestätigen, dass sie abgereichertes Uran in Syrien verschossen haben

Die Eigenschaften von DU-Waffen machen es unmöglich, verseuchte Orte, an denen sie abgefeuert wurden, komplett zu dekontaminieren.

Zur Einstimmung

23. Oktober 2016 | Deutsches Maedchen: Heimweh

Bild von Hans Kolpak

Missbrauchte Polizisten in Berlin

22. Oktober 2016 | Walter K. Eichelburg: Die Gesinnungsdatenbank - Nachfolgeartikel zu „Die Abrechnungen im Staatsapparat

Die Schutzwirkung von Polizisten zugunsten der Menschen, die dieses Land aufbauen und erhalten, ist sehr stark gemindert, weil sie durch Überstunden und berufsfremde Aufgaben missbraucht, gesundheitlich und menschlich verschlissen werden. Als Beispiel mag die Berliner Polizei dienen.

Warum quittieren Berliner Polizisten ihren Dienst?

In 2015 quittierten 698 Berliner Polizisten den Dienst, 278 aus Altersgründen und 420 außerplanmäßig. Seit 2011 sollte die Zahl aktiver Polizisten von 16.160 nicht mehr reduziert, sondern erhöht werden. Doch es wurden nur 16.450, obwohl gleichzeitig die Zahl der Einwohner Berlins von 3.326.002 auf 3.520.031 in 2015 gestiegen ist. [1] Überstunden und unzumutbare Belastungen sind wesentliche Gründe, die vielen Polizisten die Freude an ihrer Berufung vergällen. Ursächlich sind politische Vorgaben, die durch Rechtsbrüche stattfinden, die vom Bundeskanzleramt ausgehen.

Bild von Hans Kolpak

Rundfunkbeitrag: Was tun?

Mein Tipp für alle, die es eilig haben

pdf-Datei zum Ausdruck für Gerichtsvollzieher, Polizisten und wen auch immer es interessiert: Rundfunkbeitrag.pdf

Heiko Schrang u. Olaf Kretschmann - Statement zur GEZ-Demo

2. Mai 2017 | Die prominenten Gegner der GEZ-Zwangsgebühren, Olaf Kretschmann und Heiko Schrang, Autor von "Die GEZ-Lüge", wurden nicht durch die Veranstalter von GEZ-Boykott eingeladen. Sie gelten als Persona non grata und es wird nicht gewünscht, dass sie dort erscheinen. Zitat EpochTimes.

Guido Grandt | GEZ-Zwangssteuer: „Die Rückkehr der Stasi?“

GEZ-System: Querdenker packt aus

6. Februar 2017 | Interview Dr. Michael Vogt mit dem Bestsellerautor Heiko Schrang auf dem Querdenker Kongress am 26. und 27. November 2016 in Köln-Bergheim.

Bild von Hans Kolpak

Chaos, Gewalt und ein islamischer Staat

15. Februar 2017 | Manfred Haferburg: Ein Risikoforscher erfindet die Relativitätstheorie neu

Hier zeigt sich eine mir bisher völlig entgangene Schwäche der medialen Berichterstattung, die ein wahrnehmungsstarker Professor natürlich sofort bemerkt. Die Medien berichten nicht, wenn ein Deutscher einen Flüchtling beißt, weil das niemanden interessiert obwohl es tausende Male geschieht. Aber wenn ein Flüchtling einen Deutschen beißt, wird breit berichtet - nur vergessen die Medien immer darauf hinzuweisen, dass es sich um einen Einzelfall - oder wie es im vornehmen Risikoforscher-Deutsch heißt: „ein singuläres Ereignis“ – handelt? Der depperte Angstbürger mit seiner Wahrnehmungsschwäche kann das nach der professoralen Meinung nicht einordnen. Das können nämlich nur ausgebildete Risikoforscher.


Der folgende Text aus 2015 mit einem fiktiven Szenario klammert das in 2016 bereits vorbereitete Eingreifen der Bundeswehr aus, was binnen weniger Tage die Gewalttaten zum Erliegen bringen wird. Siehe hierzu den Artikel "Ist der Machtwechsel bereits vollzogen?"

Quelle: Deutscher Verfassungsschutz „verzweifelt“ – Gesetzlosigkeit und Terrorismus unvermeidlich

Kommentar #10 lorbas (27. Sep 2015 18:54), redaktionell bearbeitet, Überschriften eingefügt

Mit den illegalen Einwanderern sind auch tausende IS-Kämpfer nach Europa gekommen. Ihr Hauptziel ist Deutschland, ihre Absicht, Chaos auszulösen und Gewalt zu verüben, sowie einen islamischen Staat zu gründen.

Sobald die Behörden der Invasion nicht mehr Herr werden (in den nächsten Monaten kommen noch Millionen), führen die eingesickerten Islamisten den entscheidenden Schlag gegen den deutschen Staat aus. Tausende Bewaffnete stürmen in einer konzertierten Aktion Polizeiwachen und Kasernen, töten die deutschen Polizisten und Soldaten, erbeuten Waffen und bringen ganze Regionen unter ihre Kontrolle.

Bild von Hans Kolpak

451° bei RT Deutsch

Übersicht aller 451°-Programme

27. September 2016 | 451° - Das neue Medienmagazin auf RT Deutsch

Der aktuelle Beitrag steht oben, der erste ganz unten.

Bild von Hans Kolpak

Der false flag crash

Die Erwartungen an den Oktober 2016 sind sehr hoch. Warum? Gemessen an dem Informationsmüll, der seit Monaten wie Gülle über die Menschheit ausgeschüttet wird, ist eine Erwartungshaltung entstanden. Weil Staaten zu schwach sind, auf ethisch hohem Niveau etwas vorzugeben, was gerne befolgt wird, sind wir Verbrechern ausgeliefert.

Targeting for the Time-Cross Project

October 2016 Events Covered in the News
November 2016 Events Covered in the News

Bild von Hans Kolpak

549.209 rechtskräftig abgelehnte Asylsuchende am 30. Juni 2016

Über eine halbe Millionen Menschen befinden sich aus unterschiedlichen Gründen immer noch in Deutschland, über 400.000 schon länger als sechs Jahre.

8. Oktober 2016 | BAMF akzeptiert Asylanträge auch bei gefälschten Pässen

7. Oktober 2016 | Festnahme und Abschiebung 280.000 Ausländer zur Fahndung ausgeschrieben

5. Oktober 2016 | "Selbsthilfe statt Selbstjustiz"

3. August 2016 | Kleine Anfrage der Bundestagsfraktion DIE LINKE - Drucksache Nr. 18/09302 vom 27. Juli 2016 Dr. Sahra Wagenknecht, Dr. Dietmar Bartsch und Fraktion | als pdf-Datei

Antwort der Bundesregierung als Drucksache Nr. 18/09556 vom 6. September 2016

Inhalt abgleichen