Pro und Kontra Bedingungsloses Grundeinkommen

Bild von Hans Kolpak

Ein bedingungsloses Einkommen setzt einen "guten" Umverteilungsstaat voraus, was bereits auf sozialistischen Lügen beruht. Wir brauchen weder Staatsgläubigkeit noch eine Umverteilung.

Es ist zeitgemäß, wenn Staaten sich aus dem sozialen Netz zurückziehen und diese Aufgaben den Sklavenhaltern überlassen: Unternehmer mit Angestellten, Behörden mit Beamten und so weiter und so fort. Die Funktionalität von Versicherungen wäre darin enthalten und die nächst höhere Ebene hätte die Qualität eines Rückversicherers.

Diese Verantwortung können nur Monarchen oder Diktatoren tragen. Gewählte Parteimitglieder sind völlig untauglich. In anderen Worten: Die Tage von Demokratie, Wahlen, Parteien und Lobbyisten sind gezählt, weil das System der Ausbeutung durch Überschuldung kollabiert und diese Figuren samt angestellter Manager in Konzernen von jeglicher Haftung freigestellt sind.

Mehr als 300.000 Menschen ohne Wohnsitz und Millionen alimentierte Einwander sind Indiz für eine fehlgesteuerte Gesellschaft.

mein-Grundeinkommen.de

Über das Projekt

Mein Grundeinkommen sammelt per Crowdfunding Geld für Bedingungslose Grundeinkommen. Immer wenn 12.000 € zusammen sind, werden sie an eine Person verlost.

Kulturimpuls: Bedingungsloses Grundeinkommen

Ein "Bedingungsloses Grundeinkommen" setzt einen radikalen gesellschaftlichen Paradigmenwechsel voraus. Solange der nicht absehbar ist, verlieren sich viele Protagonisten in Feinheiten und Einzelheiten, wie denn so etwas finanziert werden könne. Diese Diskussionen sind nicht zielführend und Untersuchungen hierzu blanke Theorie.

Eine einfache Steuer und ein einfaches Sozialsystem wie das Grundeinkommen setzen 90 Prozent der behördlichen Umverteilungsbürokratie frei. Auch die etablierten politischen Parteien sind staatlich alimentiert und können nur dagegen sein. Juristen, Steuerberater und Wirtschaftsprüfer werden sich über mehr Freizeit freuen. Eine Fülle von Wirtschaftsbereichen verdanken ihre Existenz allein der Gesetzesflut und dem Verordnungswirrwarr, den tausende von Lobbyisten angestoßen haben.

Die Wahrheit über das bedingungslose Grundeinkommen

Ist ein bedingungsloses Grundeinkommen finanzierbar?

Wenn Geld umsonst ist - Die Idee vom bedingungslosen Grundeinkommen

Per Definition kann ein Grundeinkommen für alle Staatsbürger nur das verteilen, was vorher eingenommen worden ist. Heute wird aber nur verteilt, was an Schulden am Finanzmarkt aufgenommen wurde.

Wer lebt, ist niemals autark. Er atmet, trinkt und ist, wohnt auf einem Grundstück, fährt und kauft ein. Eine Umsatzsteuer für alle zum gleichen Prozentsatz ohne Freibeträge und ohne Subventionen, schöpft nur dann Geld ab, wenn welches ausgegeben wurde. Wer 100 Euro ausgeben kann, wird akzeptieren, daß er 110 Euro bezahlt, damit zehn Euro an die Finanzbehörden abgeführt werden.

Einen idealen Menschen gibt es nicht. Es besteht auch kein Bedarf an Gleichmacherei, denn einer will zwölf Stunden arbeiten, um Geld zu verdienen, ein anderer nur vier Stunden und das auch nicht konstant ein ganzes Leben lang, sondern in wechselnder Intensität.

Sarah Wagenknecht gegen Grundeinkommen

Wen es dürstet, der trinkt, wen es hungert, der ißt, wer friert, sucht sich einen warmen Platz, usw. Aber kann es denn ein Regelwerk geben, das jede Lebenssituation erfaßt? Es ist überflüssig. Wie hoch die Umsatzsteuer sein muß, ergibt sich aus den Einnahmen und Ausgaben der Finanzbehörden, die die hoheitlichen Aufgaben des Staates finanzieren und das Grundeinkommen an alle Staatsbürger und deren Kinder verteilen. Sinnvollerweise hat der Staat Sparguthaben, um den Umsatzsteuersatz nicht laufend ändern zu müssen, sondern aus dem Guthaben schöpfen zu können. Sollte wirklich einmal Geld fehlen, dann springt die Bundeszentralbank oder die Bundesfinanzagentur ein, aber niemals ein Kreditgeber vom Kapitalmarkt.

Es gibt dann keine Motivation mehr, Sozialschmarotzer in Deutschland zu sein, weil Einwohner nichts erhalten. Sie müssen selbst sehen, wie sie hier klar kommen oder wieder gehen. Solange Fluggesellschaften Billig-Tickets verscherbeln, braucht es auch keine Abschiebelager. Menschen aus aller Welt in Deutschland einzusperren, um Deutschland zu ruinieren, ist Hochverrat.

Quellen

Pro und Kontra Grundeinkommen

Bedingungsloses Grundeinkommen (pdf-Datei)

Götz Werner im Interview / alpha-Forum