2011, das Hakenkreuz und die Luftwaffe des EU-Mitglieds Finnland

Bild von Hans Kolpak

Das Affentheater aus Antifaschisten und Neonazis war mir noch nie geheuer. Vor allem die Totschlagargumente rund um das Hakenkreuz und das Schaffen von Straftatbeständen für jeden Menschen, der es wagt, Geschichtsbücher aufzuschlagen, die noch nicht indiziert und verbrannt sind, verachte ich. Es folgen Quellen mit Fotos, die für sich sprechen:

Swastika Einführung zur Benutzung der universelle Legende

Swastika auf Finnlands Luftwaffenfahnen

Finnisches Luftfahrtmuseum Helsinki

Swastika-Verwendung Aufklärung

Swastika

The independenceday military parade 2010 in Kuopio, Finland

Was ein Finne schreibt

Im Gästebuch von Unglaublichkeiten.com kommentiert T. Kettukangas am 18. Januar 2006 wie folgt: "Allerdings hat die Abteilung "Technische Hochschule" der Finnischen Luftwaffe im November 2005 eine neugestaltete Fahne bekommen. Im Anhang ein Foto von dieser. Zur Belustigung von uns Finnen über den mitteleuropäischen "politisch korrekten" Irrsinn gab es daraufhin Reaktionen in französischen Tageszeitungen. Dort wurde beklagt, dass Finnland jetzt das Hakenkreuz einführe. Hier sieht man, wie politische Korrektheit, eine besonders erschütternde Erscheinungsform der Dummheit, zu peinlichen Äusserungen führen kann - das Hakenkreuz wurde als Hoheitszeichen der Finnischen Luftwaffe bereits 1918 eingeführt; von 1939 bis 1944 war es ebenso Hoheitszeichen der Panzertruppe (Kommandeur Oberst Lagus); es ist Bestandteil des Zeichens der Finnischen Militärorganisation der Frauen, „Lotta Svärd“, von den 1920ern - 1944 sowie einer Reihe anderer Vereinigungen. Als uraltes Glücks-, Kraft- und Sonnensymbol geht es tief in die Vorzeit nicht nur des finnischen Volkes zurück. Das jetzige Verbot des Hakenkreuzes in einigen tatsächlichen "Schurkenstaaten" der "Demokratien", sollte Beweis genug sein für deren Schwäche und Substanzlosigkeit.

Selbstverständlich dürfen Sie alle unsere Zusendungen auch für Ihr Gästebuch verwenden. Eine Ehre für uns. Aber wie sieht es denn in der Bundesrepublik rechtlich damit aus? Eine interessante Frage, ob das öffentliche Zeigen eines Hoheitszeichens eines Mitglieds der EU in einem anderen EU-Land eine Straftat darstellen sollte. Wir Finnen könnten uns sehr zu Recht diskriminiert und in unserer staatlichen Ehre beleidigt fühlen, wenn man im Ausland, in einem anderen EU-Land, eines unserer staatlichen Hoheitszeichen und ein Symbol, das schon unseren Vorfahren heilig war, offiziell kriminalisieren würde."

Die Bildsuche auf Google.de nach "luftwaffe" finnland ist mit folgendem Kommentar versehen: "Als Reaktion auf ein rechtliches Ersuchen, das an Google gestellt wurde, haben wir 4 Ergebnis(se) von dieser Seite entfernt." Wer https://encrypted.google.com/ nutzt, wird von dieser seltsamen Anmerkung verschont.

Wie konnte es geschehen, dass Menschen in Deutschland wie eine Meereswoge von jedem Wind der Lehre hin- und hergetrieben werden und von einem Extrem ins andere fallen? Der Bibeltext aus Jakobus 1, 6 ist ja auch schon etwas älter. Er stammt aus dem 1. Jahrhundert.

Auf Swastika.info erfahren wir: "Das "Hakenkreuz" oder sanfter bezeichnet "die Swastika" oder treffender formuliert "das Friedensymbol oder das Kreuz der Freiheit" für politische Meinungskämpfe zu mißbrauchen ist eine Beleidigung all derer, die es als Symbol ihres traditionellen jahrhunderte und jahrtausende alten überlieferten heiligen Glaubens verehren. Und stellt somit Verstöße gegen die Erklärungen der Menschenrechte, Charta der Vereinten Nationen Artikel 18, sowie der Europäischen Menschenechtskonvention Artikel 9 & 10 dar."

Was macht ein waschechter Antifaschist? Er wechselt das Thema, weil ihn die Konfrontation überfordert. Um die panische Angst nachzufühlen, mit der jegliche Sachlichkeit um das Hakenkreuz sogar mit strafrechtlichen Mitteln unterbunden wird, empfehle ich, den Artikel Die Hakenkreuz-Lüge! zu lesen.

Crop Circles from the Air: Beckhampton, nr Avebury, Wiltshire. 27th August 2016

Aerial footage of a crop circle at Beckhampton, Nr Avebury, Wiltshire. 27th August 2016. Beautiful 'Swastika' design that was originally an ancient Hindu symbol. Filmed with a Dji Phantom 4. Music: by Requiem for Gravity, courtesy of Mark Poyner/DJ Boogie Trix (with Permission).

Explore with Megalithomania in 2016 on local tours to Crop Circles, Stonehenge, Avebury and Glastonbury, plus further afield at Gobekli Tepe, Peru & Bolivia (with Jim Vieira), Egypt and Baalbek, Mexico, plus Angkor Wat and Gunung Padang: http://www.megalithomania.co.uk/tours.html

Filmed, Produced, and Directed by Hugh Newman. Copyright Hugh Newman 2016.

Kommentare

Die Wahrheit

Sollte schnelstmöglich weltweit verbreitet werden