Syrien: So entfachen Medien Kriege

Bild von Hans Kolpak

25. Oktober 2017 | Besuchsbericht: Das »westliche Mediennarrativ über Syrien ist Bockmist«

28. Juni 2017 | Chris Kanthan: Sieben Geheimnisse über die Welt - Enthüllt durch den Syrienkrieg

Es gibt ein paar Kriminelle in Deutschland. Sie repräsentieren nicht das friedliebende deutsche Volk.

Es gibt ein paar Kriminelle in Syrien. Sie repräsentieren nicht das friedliebende syrische Volk.

Es gibt ein paar Journalisten in Deutschland. Sie repräsentieren nicht das aufgeklärte deutsche Volk. [Carl Stephen Berg]

11. April 2017 | Wie die ARD vergeblich versuchte, RT Deutsch der Fake News zu überführen

14. Februar 2017 | Priester: Syrien-Berichterstattung „die größte Medienlüge unserer Zeit“ – Es „gab keinen Volksaufstand gegen Assad“

25. Januar 2017 | Erklärung zum Syrienkrieg: Gegen einseitige pro-westliche, anti-russische Parteinahme wider besseren Wissens von Mitgliedern des wissenschaftlichen Beirats von attac Deutschland

18. Dezember 2016 | Deutsche NATO-Offiziere in Aleppo verhaftet – Bundeswehr machte mit IS gemeinsame Sache

16. Dezember 2016 | Voltaire Netzwerk: Nach der Verhaftung von Nato-Offizieren in Aleppo tagt der Sicherheitsrat hinter verschlossenen Türen

16. Dezember 2016 | Syrien-Krieg "Hauptverantwortung liegt bei den USA"

Journalistin zerlegt in den UN in 2 Minuten die Glaubwürdigkeit der Mainstream-Presse zu Syrien

12. Dezember 2016 | Im Rahmen einer Pressekonferenz unter dem Motto "Gegen Propaganda und Regimechange in Syrien" in den Vereinten Nationen wurde Eva Bartlett, eine kanadische Journalistin, von einem norwegischen Kollegen gefragt, wie sie es wagen könne, den Mainstream-Medien vorzuwerfen, über die reale Lage in Syrien zu lügen. Ihre Antwort zerlegt in zwei Minuten die Mythen der selbsternannten Qualitätspresse.

14. November 2016 | Leben im Krieg: Ikea baut syrische Wohnung nach - Wohlfühl-Atmosphäre kommt hier garantiert nicht auf: Mit einer bedrückenden Aktion hat Möbelgigant Ikea das Leben einer syrischen Familie im Kriegsalltag nachgezeichnet – für den guten Zweck.

Laufende Meldungen zu Syrien von RTDeutsch

19. Oktober 2016 | Schweizer TV-Sender schockiert eigene Zuschauer mit aktuellen Aufnahmen aus Aleppo

6. Oktober 2016 | Russisches Verteidigungsministerium will alle fremden Luftobjekte in Syrien abschießen

26. September 2016 | Peter Haisenko: Der falsche Eindruck über die Lage in Syrien

Schweizer TV-Sender schockiert eigene Zuschauer mit aktuellen Aufnahmen aus Aleppo

25. September 2016 | Imad Karim: Es ist ein stummes Verbrechen, noch!

21. September 2016 | Deutsche Medien und der Krieg gegen Syrien

21. September 2016 | FALSE FLAG: UN Convoy another Information War Fake?

22. September 2016 | Kommentar von JULIAN REICHELT für BILD.de zu Gabriels Moskaureise | Wie die SPD Putins Verbrechen in Syrien beschönigt

Heute riskieren Vizekanzler und Außenminister nicht mal mehr, den wahren Satz auszusprechen, dass Russland kein Partner ist, sondern Kriegsverbrechen begeht.

22. September 2016 | Syrien: USA geben Russland die Schuld für Angriff auf UN-Hilfskonvoi

Das russische Verteidigungsministerium teilte mit, auf Videoaufzeichnungen sei gut sichtbar, dass Terroristen mit einem Lastwagen den Konvoi begleiten würden. "Auf dem Fahrzeug steht ein großkalibriger Granatwerfer", sagte Generalmajor Igor Konaschenkow.

Wir wollen keinen Krieg - Paul Burmann (Official Music Video) | 01.11.2014 | kla.tv

Michael Winkler in seinem Tageskommentar zum 22. September 2016:

Das ewige Thema Syrien... Die Amerikaner haben eine Stellung der syrischen Armee angegriffen, mit mindestens 62 Toten, und gehen nonchalant darüber weg, es sei halt ein Versehen gewesen. In den deutschen Wahrheitsmedien wird es nicht mehr erwähnt. Dafür wird der Angriff auf den Hilfskonvoi für Aleppo hochgespielt. Zunächst seien es syrische Hubschrauber mit Faßbomben gewesen, behauptete ein "syrischer Augenzeuge". Jetzt behaupten die Amerikaner, es seien russische Kampfflugzeuge gewesen. Beweise? Fehlanzeige! Seit wann müssen Amerikaner ihre Behauptungen beweisen? Die haben die meisten ihrer Kriege mit bloßen Behauptungen begründet, siehe die "Aufnahmen" von Saddams Massenvernichtungswaffen. Mit ziemlicher Sicherheit wurde der Konvoi vom Boden aus angegriffen, von "syrischen" Terroristen, im Dienst der Amerikaner. Außerdem gab es nur 18 Tote, also deutlich weniger als bei dem amerikanischen "Versehen".

Die deutschen Wahrheitsmedien behaupten immer wieder, der Konflikt in Syrien sei ein Problem der "Weltgemeinschaft". Nun, der Konflikt in Syrien wurde von den USA begonnen und wird von Verbündeten der USA am Köcheln gehalten. Israel, Saudi-Arabien, Katar und die Türkei liefern Waffen und Nachschub für die "Rebellen", also die Terroristen, welche die rechtmäßige und demokratisch gewählte syrische Regierung angreifen. Baschar al-Assad ist gewiß kein Heiliger, auch seine Truppen sind es nicht, doch er ist die Partei, die angegriffen wurde. Assad ist derjenige, der in den Wahrheitsmedien der amerikanisch kontrollierten Weltteile als Bösewicht dargestellt wird, während der eigentliche Kriegstreiber Obama heißt, im Weißen Haus sitzt und den Friedensnobelpreis umgehängt bekommen hat. Die einzige Macht, die wirklich etwas für den Frieden in Syrien getan hat, ist Rußland. Dank der Russen ist die amerikanische Schöpfung Islamischer Staat auf dem Rückzug und im Niedergang. Dafür sollte die Welt Putin danken.

.... und am 23. September 2016:

Der Islamische Staat ist unbesiegbar und wird sehr bald wieder militärisch erfolgreich sein. Woher ich das weiß? Nun, "Verteidigungsministerin" Pfuschi von den Laien hat gesagt, das Kalifat sei empfindlich geschlagen. Und da auch noch US-Militärs das nahe Ende des Islamischen Staates vorhersagen, dürften die korantreuen Muslime bald wieder auf dem Vormarsch sein. Wer glaubt schon Leuten, die während eines Waffenstillstands Regierungstruppen bombardieren? Oder deren Hellfire-bestückte Drohne über einem Hilfskonvoi kreist, der kurz danach in Flammen aufgeht? Die danach zu feige sind, ihre Tat zuzugeben und das den Russen in die Schuhe schieben wollen?

28. Oktober 2015 | Koordinierte Medienarbeit: Im »Club von Venedig« beraten sich Sprecher der Regierung mit EU und NATO

ARD und ZDF: Russland bombardiert "unsere" Terroristen

3. Oktober 2015 | Die einzige Sorge der Westmedien besteht darin, dass Russland nicht nur den IS, sondern auch die von der CIA organisierten Terroristen in Grund und Boden bombardiert. Doch es sind und bleiben Terroristen. Russland tut das, was man von einer Weltmacht erwartet: Effektiv und nach den Regeln des Völkerrechts dem Terror ein Ende bereiten.
Beitrag zum Video | ARD/ZDF besorgt: Putin bombardiert unsere Terroristen

#RefugeeCrisis: What The Media Is Hiding, Help #SyrianRefugees Go Home

9. September 2015 | There are a few things you should know about the Refugee Crisis - this video gives answers.

  • Its being used to bomb the country the refugees are running from
  • The war was started by the US, and those now crying about the refugees in the first place
  • The majority of the refugees are not Syrian, but the media are calling them all Syrian anyway.
  • The gulf arab states won't let syrians in, they don't see them as arab and they'd rather give the money to ISIS
  • Why doesn't Israel accept refugees
  • Syrians want to go home , you can't relocate them all.
  • Syrians had a great life before the war began
  • Syria is the birth place of civilisation

Donate here

10. Dezember 2012 | Die Todgeweihten grüßen

15. August 2012 | Schlag gegen Syrien - Ziel: Russland

20. Juli 2012 | Die Schlacht von Damaskus hat begonnen

25. Juni 2012 | Rainer Stein: Ablenkungsmanöver von den vereinigten Schulden von Europa? pdf-Datei, 4 Seiten, 278 kBytes
"Da wurde vor der Syrischen Küste ein türkischer Kampfjet des Militärs „abgeschossen“ und heute von beiden Seiten bestätigt. Natürlich fühlt sich jeder im Recht – die beiden Piloten wurden bis dato noch nicht gefunden. Die Türkei mahnt schon mal den NATO-Fall an und wird sich Reaktionen vorbehalten. Eine weitere Nachricht lautet, dass die USA zwar keine Waffen liefern und finanzieren, aber wohl die CIA die Verteilung von Waffen an die Aufständischen organisiert. Dies unter anderem vom türkischen Boden aus. Es scheint so, als ob hier für den Fall der Fälle alles für einen Flächenbrand vorbereitet wird. Meine intensiven Recherchen der Wirtschaftsgeschichte der letzten Jahrhunderte zeigen mir hierbei zahlreiche Parallelen auf zu früheren Finanzkrisen, die fast immer mit einem Krieg beendet wurden."

HÖCHST EILIG
Die NATO bereitet eine große Vergiftungs-Operation vor

von Thierry Meyssan

Die Mitglieds-Staaten der NATO und des GCC bereiten einen Staatsstreich und einen sektiererischen Völkermord in Syrien vor. Wenn Sie sich gegen diese Verbrechen erheben wollen, ergreifen Sie jetzt Maßnahmen: Lassen Sie diesen Artikel von Voltairenet.org im Netz zirkulieren und wenden Sie sich an Ihre gewählten Vertreter.

Voltaire Netzwerk | Damaskus (Syrien) | 11. Juni 2012

In wenigen Tagen, vielleicht schon am Freitagmittag, 15. Juni werden die Syrer, die die nationalen Fernsehkanäle ansehen möchten, von der CIA ersetzte Fernseh-Bildschirme entdecken. Die im Studio fabrizierten Filme werden die der Regierung angelasteten Bilder von Massakern zeigen, von populären Demonstrationen, Minister und Generäle die ihren Rücktritt ankündigen, Präsident Al-Assad der die Flucht ergreift, Rebellen die sich im Herzen der Großstädte versammeln, und eine neue Regierung, die sich im Präsidentenpalast einnistet.

Diese direkt von Washington aus, durch Ben Rhodes, Stellvertreter der Nationalen Sicherheit der Vereinigten Staaten geführte Operation, versucht die Syrer zu demoralisieren und einen Putsch zu ermöglichen. Die NATO, die auf das doppelte Veto von Russland und China stößt, könnte so Syrien erfolgreich erobern ohne es illegal anzugreifen. Was auch immer das Urteil ist, das man von den aktuellen Ereignissen in Syrien habe, würde ein Putsch jegliche Hoffnung auf eine Demokratisierung beenden.

Ganz offiziell forderte die Arabische Liga die Satellitenbetreiber Arabsat und Nilesat auf, die Weiterverbreitung der syrischen öffentlichen und privaten Medien (TV Syrien, Al-Ekbariya, Ad-Dunia, Cham-TV etc..) zu stoppen. Es gibt es einen Präzedenzfall, da die Liga bereits am libyschen Fernsehen Zensur verhing, um zu verhindern, dass die libyschen Führungskräfte der Dschamahirija mit ihrem Volk per Fernsehen sprechen konnten. Es gibt kein drahtloses Fernseh-Netzwerk in Syrien, weil die Fernseher nur von Satelliten ausgestrahlt werden. Aber diese Unterbrechung wird keine schwarzen Bildschirme hinterlassen.

In der Tat ist diese öffentliche Entscheidung nur die Spitze des Eisbergs. Unseren Informationen zufolge haben mehrere internationale Treffen diese Woche stattgefunden, um den Betrieb der Intoxikation zu koordinieren. Die ersten beiden technischen Treffen fanden in Doha (Katar) statt, das dritte, das politische, fand in Riad (Saudi-Arabien) statt.

Eine erste Sitzung brachte einige, in Satelliten- Kanälen, darunter Al-Arabiya, Al-Dschazira, BBC, CNN, Fox, France 24, Future TV und MTV "eingebettete" psychologische Kriegsoffiziere zusammen. Es ist seit 1998 bekannt, dass Offiziere der United States Army psychological Operation Einheit (PSYOP) in die Chefredaktion des CNN eingeschleust worden sind. Seitdem wurde diese Praxis von der NATO auch auf andere strategische Stationen erweitert. Sie haben im Voraus falsche Nachrichten ausgearbeitet, gemäß einem "storytelling", das von dem Team von Ben Rhodes im Weißen Haus vorbereitet wurde. Ein gegenseitiges Gültigkeitsverfahren wurde entwickelt, wo jedes Medium die Lügen der anderen zitieren und die Glaubwürdigkeit in den Augen der Zuschauer verbessern sollte. Die Teilnehmer haben auch beschlossen, nicht nur die von der CIA für Syrien und Libanon geführten Fernsehsender (Barada, Future TV, MTV, Osten News, Syrien Chaab, Syrien Alghad) zu benützen, sondern auch vierzig andere, wahhabitische, religiöse Sender, die zum konfessionellen Massaker mit dem Schrei: "Christen nach Beirut, die Alawiten ins Grab!" aufrufen werden.

Die zweite Tagung versammelte Ingenieure und Direktoren, um die Produktion von Fiktions- Bildern auszuarbeiten, wo Studio-Bilder und Synthese-Bilder gemischt würden. Studios entstanden in den letzten Wochen in Saudi Arabien, die die zwei syrischen Präsidentenpaläste und die wichtigsten Orte von Damaskus, Aleppo und Homs rekonstruierten. Diese Art von Studios gab es bereits in Doha, aber sie waren unzulänglich.

Das dritte Treffen vereinigte General James B. Smith, Botschafter der Vereinigten Staaten, einen Vertreter des Vereinigten Königreichs und Prinz Bandar Bin Sultan (den Präsident George Bush als seinen Adoptivsohn betrachtete, und zwar bis zu einem Grad, dass die US-Presse ihn "Bandar Bush" genannt hatte). Dies wurde zur Koordinierung der Tätigkeit der Medien und "der syrischen freien Armee" gemacht, deren Söldner des Prinzen Bandar den Großteil der Belegschaft bilden.

Der Vorgang, der seit Monaten in Vorbereitung war, wurde von der United States National Security Council beschleunigt, nachdem Präsident Putin dem Weiße Haus mitgeteilt hatte, dass Russland illegalen militärischen Eingriffen der NATO in Syrien entgegnen würde.

Diese Operation besteht aus zwei gleichzeitigen Komponenten: falsche Informations- Versionen bringen und auf der anderen Seite Zensur ausüben, um jegliche Gelegenheit auf Antwort zu unterbinden.

Satellitenfernseher zu verbieten in einem Krieg, ist nicht neu. So wurden unter dem Druck von Israel, den Vereinigten Staaten und der Europäischen Union nach einander, libanesische, palästinensische, irakische, libysche und iranische Sender verboten. Keine Zensur betraf Satellitensender aus anderen Regionen der Welt.

Die Verbreitung von Falschmeldungen, ist auch keine Premiere. Allerdings wurden vier bedeutende Stadien in der Kunst der Propaganda im letzten Jahrzehnt überschritten.
• Das freie „Radio des Milles Collines“ (RTML) in Ruanda, eine Popmusik-Station, hat 1994 das Signal zum Völkermord gegeben, indem es ausrief: „Küchenschaben töten!“.
• Im Jahr 2001 hat die NATO Medien verwendet, um eine Interpretation von den Anschlägen des 11. Septembers der Welt aufzubinden und die Angriffe auf Afghanistan und den Irak zu rechtfertigen. Es ist zu dieser Zeit bereits Ben Rhodes gewesen, der von der Bush-Administration beauftragt wurde, den Bericht der Kean/Hamilton-Kommission über die Anschläge zu schreiben.
• Im Jahr 2002 hat die CIA fünf Sender, Televen, Globovision, Meridiano, ValeTV und CMT verwendet, um glauben zu machen, dass ungeheure Demonstrationen den gewählten Präsidenten von Venezuela, Hugo Chavez, gezwungen haben, zurückzutreten, während er jedoch Opfer eines Militärstreiches wurde.
• Im Jahr 2011 war der Sender France-24 de facto die Informations-Abteilung des libyschen National-Rates, mit dem er verträglich verbunden war. Während der Schlacht von Tripolis ließ die NATO im Studio Bilder der auf den zentralen Platz der Hauptstadt eindringenden libyschen Rebellen drehen und von Al-Dschazira und Al-Arabiya senden, als sie noch weit von der Stadt weg waren, so dass die Stadteinwohner davon überzeugt wurden, dass der Krieg verloren war und sie jeden Widerstand aufgaben.

Von jetzt ab begnügen sich die Medien nicht mehr einen Krieg zu unterstützen, sondern sie machen ihn.

Dieses Instrument verstößt gegen grundlegende Prinzipien des internationalen Rechts, angefangen mit Artikel 19 der allgemeinen Erklärung der Menschenrechte gegenüber der Tatsache, "ohne Grenzen, Informationen und Ideen zu empfangen und mit allen möglichen Mitteln des Ausdrucks zu verbreiten." Vor allem verstößt es gegen die Resolutionen der Generalversammlung der Vereinten Nationen, kurz nach Ende des zweiten Weltkrieges verfasst, Kriege zu verhindern. Die Resolutionen 110, 381 et 819verbieten, „Hindernisse gegen die freie Verbreitung von Nachrichten und Ideen“ (in diesem Fall den Abbruch der syrischen Sender) und "derartige Propaganda zu führen, die eine Bedrohung für den Frieden, Bruch des Friedens oder Akt der Aggression fördert oder provoziert". In Recht ist Kriegs-Propaganda ein Verbrechen gegen den Frieden, das schwerste Verbrechen, da es Kriegsverbrechen und Völkermord möglich macht.
Thierry Meyssan