Radl-Garagen: Sozialer Sprengstoff

Bild von Hans Kolpak

19. September 2016 | „Maulwurf“ berichtet „Undercover“ aus einer Erstaufnahmeeinrichtung.

Millionen Einwanderer kommen nach Europa ohne eine realistische Chance, Teil eines europäischen Volkes zu werden. Sie bilden Ghettos und sind auf Alimentierung angewiesen.

Flüchtlinge - Ursache, Wirkung, Offene Fragen

4. Februar 2015 | Vorwiegend junge Männer suchen aus vielen Teilen Afrikas ihr Heil in der Flucht, vorwiegend flüchten diese aus wirtschaftlichen Gründen. Vorwiegend über Libyen, wie vor Jahren Gaddafi das schon kommen sah.

Warum flüchten sie überhaupt nach Europa?
Woher haben die „Flüchtlinge“ plötzlich so viel Geld?
Warum vorwiegend junge Männer?
Wer oder was steckt wirklich hinter Flüchtlingsströmen?
Wer bezahlt in Europa die immensen Kosten?
Wo ist der Nutzen für Europa?
Werden hier bewusst nur billige Lohnsklaven importiert?
Warum fragen sich die Medien das nicht?

Integration durch praktische Arbeit?

Großraumgaragen bieten reichlich Raum, um darin Fahrräder aufzubewahren und zu reparieren. Solche Projekte dienen als Muster für Gutmenschen, mit denen sie öffentlichkeitswirksam belegen, wie gut sie sind und was sie vermeintlich Gutes tun. Es beginnt schon bei der Wortwahl: Aus dem illegalen Einwanderer wird ein legaler Flüchtling. Dabei haben überwiegend wehrtaugliche junge Männer mehrere sichere, kriegsfreie und bürgerkriegsfreie Länder durchreist, um beispielsweise nach Deutschland zu gelangen. [1]

Nur wenige Familien gehen den gleichen Weg, weil sich nur eine Minderheit die hohen Kosten für Schlepper auferlegt. Oft wird die wirtschaftliche Existenz in der Heimat verkauft, um die Schlepperkosten aufzubringen. Mit dem verbleibenden Geld ist es kaum möglich, in Europa eine vergleichbare Existenz aufzubauen, weil die Lebenshaltungskosten ein Vielfaches betragen, eine völlig andere Kultur existiert und eine andere Sprache gesprochen wird.

So verbleiben dann Beschäftigungsprogramme wie Fahrradwerkstätten in Garagen, um einen Schein von Integration vorzutäuschen. So wird jedoch keine nennenswerte Wirtschaftskraft erzeugt und auch keine finanzielle Unabhängigkeit. Diese Menschen folgten den erlogenen Geschichten der Schlepper und sind nun erstaunt, wie wenig von ihren vermeintlichen Ansprüchen erfüllt werden kann.

Gemeinden alimentieren die Einwanderer auf Kredit und erhalten hierfür Zuschüsse von ihrem Landratsamt, das seinerseits vom Land und vom Bund aus Steuermitteln bezuschusst wird. Geldspenden und Sachspenden bilden nur die Spitze eines riesigen Eisberges aus einer umfassenden Alimentierung. Die Asylindustrie hat absolut nichts mit Humanität zu tun. [2]

Alltag im Asylheim - Erstaunliche Aussagen eines Heimleiters!

17. Januar 2016 | In der ARD-Sendung "Menschen bei Maischberger" gibt Heimleiter Wasmeier aus Pfarrkirchen/Bayern den TV Zuschauern Einblicke in seinen Arbeitsalltag

Sozialer Sprengstoff durch junge Männer

Junge Männer von 18 bis 36 stehen voll im Saft. Doch es gibt keine Frauen aus ihrem Kulturkreis. Ihr gruppenweises Auftreten verschafft ihnen Identität und gleichzeitig Selbstbewusstsein. Ihre vermeintliche "Stärke" erzeugt soziale Ungleichgewichte, die sich in kriminellen Handlungen, Belästigungen und Vergewaltigungen entladen.

Hier offenbart sich vor Ort der geballte Sprengstoff der sogenannten "Migrationswaffe". Diese Zusammenhänge sind in Brüssel, in Straßburg und in Berlin bekannt. Auch die Regierungen der anderer EU-Mitglieder wissen, was läuft. Sehenden Auges wird die Situation seit Jahren verschärft und ist nun seit Sommer 2015 vollständig jeglicher Kontrolle entglitten.

Denn es gibt in Europa inzwischen hunderttausende von jungen Männern, von denen niemand weiß, wer sie wirklich sind und was sie wirklich hier wollen. Viele erschleichen sich Gelder durch mehrfache Identitäten, andere verschwinden nach wenigen Tagen schon aus ihrer zugeteilten Erstaufnahmeeinrichtung und suchen bevorzugt Ziele in Ballungsräumen auf, als warteten sie dort auf ihren Einsatzbefehl.

Jemand, der eine "Radl-Garage" organisiert und finanziert, mag sich und den Einwanderern vorübergehend gute Gefühle bereiten, doch mittelfristig macht er sich zum Handlanger übergeordneter Ziele, die von einer Gemeinde überhaupt nicht überschaut werden können. [3] [4] [5]

Quellen:

[1] 3. Mai 2016 | Walter K. Eichelburg: Die Revolution wird vorbereitet - Das Volk wird gegen die Politik aufgewiegelt
[2] 2. Mai 2016 | Praktische Integration – Radl-Garage in Füssen eröffnet
[3] DZiG.de | Bürgerkrieg: Alterspyramide und soziales Gefüge
[4] Flüchtlinge - Ursache, Wirkung, Offene Fragen
[5] Spesa one - Das schaffen wir ? (Frau Merkel)

Spesa one - Das schaffen wir ? (Frau Merkel)

4. Februar 2016 | Ein Song über die notgeilen, kriminellen männlichen Scheinflüchtlinge, die sich hier in Deutschland wie Sau benehmen. Aber unsere Politi Frau Merkel ist schuld daran. Sie handelt unverantwortlich und lässt alle unkontroliert in unser Land.
WACHT AUF LEUTE. Es geht so nicht weiter.

Tod oder Europa - Flüchtlinge aus Afrika - (Doku/deutsch/reportage/dokumentation/hd)