Geballte Meinungsvielfalt im Netz

Bild von Hans Kolpak

Beim Recherchieren im Netz fallen mir immer wieder Autorenportale mit interessanten Inhalten und überzeugenden Konzepten auf. Es erscheint mir passend, diese hier vorzustellen um das gezielte Stöbern in den Angeboten zu erleichtern.

 


 

Die folgenden Meldungen von Google News aus dem deutschen Sprachraum werden automatisch fortlaufend aktualisiert und sind kein redaktioneller Bestandteil von DZiG.de .

Google News: "Autoren"

Google News

 


 

28. April 2016 6:03


4Players Portal

No Man's Sky: Sean Murray spricht über seine Zusammenarbeit mit den Autoren
4Players Portal
Im aktuellen Trailer zum Weltraum-Erkundungsspiel No Man's Sky von Hello Games plaudert Teamleiter Sean Murray ein wenig über die freie Methode, mit der die Autoren Dave Gibbons (Watchmen, Kingsman, 2000 AD) und James Swallow (Deus Ex: ...

und weitere »

 


 

28. April 2016 11:24


Arbeitsweltradiosendung am Mittwoch mit 2 Interviews zu neuen ...
radio dreyeckland
am mittwochabend in der aktuellen arbeitsweltradiosendung von 19h - 20h 2 liveinterviews zu den Themen Literaturwissenschaft mit herrn prof. norbert otto eke und yoga nidra mit christine ranzinger. herr prof. eke lehrt am Institut für germernistik und ...

 


 

27. April 2016 10:03


Badische Zeitung

Drei Autoren wecken Interesse an Literatur
Badische Zeitung
Jedes Jahr vergibt das Land Baden-Württemberg drei Literaturstipendien an Autoren, die mit dem Land durch Geburt, Wohnort oder einen Schwerpunkt ihres Schaffens verbunden sind. Dieses Mal heißen die Gekürten Carolin Callies, Per Leo und Andre ...

 


 

26. April 2016 9:34


Südthüringer Autoren arbeiten in der Rhön an ihren Texten
inSüdthüringen.de
Seminarleiter stehen den Südthüringer Autoren - ergänzt um befreundete oder fortgezogene hiesige Autoren aus Bayern, Hessen und Rheinland-Pfalz - zur Seite. Gearbeitet wird in drei Gruppen. Die Erfurter Schriftstellerin Nancy Hünger, eine der ...

 


 

25. April 2016 2:59


Tagesspiegel

Rheinsberg und Co.: Stadtschreiber: Ein Heim auf Zeit für Autoren
Tagesspiegel
Auf knappe vier Wochen ist etwa der Aufenthalt im schwäbischen Albstadt angelegt, ein ganzes Jahr können Autoren in Mainz oder Baden-Baden verbringen; 1500 Euro wurden zuletzt für 100 Tage im thüringischen Ranis gezahlt, 9000 Euro für drei Monate ...

 


 

25. April 2016 2:39


buchreport

Phantastik-Autoren-Netzwerk (PAN) lud zu erstem Branchentreffen
buchreport
Ende des vergangenen Jahres haben deutschsprachige Autoren das Phantastik-Autoren-Netzwerk (PAN) gegründet, um sich untereinander zu vernetzen und dem Genre eine zu Plattform bieten. Ende vergangener Woche ging mit dem PAN-Branchentreffen ...

und weitere »

 


 

25. April 2016 11:27


FOCUS Online

Clausen und Pflüger im Verhör: Autoren des Weimar-„Tatort": „Unsere ...
FOCUS Online
9,85 Millionen Zuschauer lachten am Sonntagabend über die geistreich-lustigen Dialoge der Weimarer „Tatort"-Kommissare Dorn und Lessing. Hinter den witzigen Wortgefechten stecken die Drehbuchautoren Murmel Clausen und Andreas Pflüger.

und weitere »

 


 

24. April 2016 9:30


Deutschlandfunk

VG-Wort-UrteilAutoren brauchen Geld nicht mit Verlagen teilen
Deutschlandfunk
Seit Donnerstag ist in der Verlagsszene die Aufregung groß: Der Bundesgerichtshof hat entschieden, dass ihnen keine Urheberrechtsvergütungen zustehen. Es geht um Millionen, die Zeitungsverleger etwa fürchten nun um ihre Bildungseinrichtung. Autoren ...
BGH bescheinigt: Verwertungsgesellschaften übervorteilen die AutorenTelepolis
VG Wort - Alles Geld für die AutorenFrankfurter Rundschau
VG Wort Urteil - Nur die Starken stecken das wegSüddeutsche.de
taz Hamburg -Augsburger Allgemeine -Golem.de
Alle 94 Artikel »

 


 

22. April 2016 12:05


Heise Newsticker

E-Books auf Amazon: Betrüger fluten Kindle Unlimited
Heise Newsticker
Indie-Autoren, die für Amazons E-Book-Flatrate Kindle Unlimited veröffentlichten, sehen sich betrügerischen Konkurrenten gegenüber. Die stellen lange Werke ein und gaukeln Amazon vor, die würden komplett gelesen, um mehr Geld zu bekommen.

und weitere »

 


 

19. April 2016 11:08


Golem.de

Digitalisierung von Büchern: Autoren erleiden "kolossale Niederlage" gegen ...
Golem.de
Der Suchmaschinenkonzern Google darf für sein Projekt Google Books beliebig viele Bücher in den USA ohne die Zustimmung der Autoren digitalisieren und durchsuchbar machen. Der Oberste Gerichtshof der USA lehnte am Montag einen Antrag der ...
Google Books: Supreme Court verhandelt nicht Autoren-KlageHeise Newsticker
US-Autoren: Google Books "unverschämte Urheberrechtsverletzung"derStandard.at
Kolossale Niederlage« für Autoren: Google Books darf weiter digitalisierencrn.de
turi2 (Blog) -ZDNet.de -Tom's Hardware
Alle 44 Artikel »

2 Millionen kamen !!!

21. März 2016 | Zwei Millionen Ausländer kamen 2015 nach Deutschland

Geheimbericht: "1,5 Millionen bis Jahresende denkbar"

Noch strömen Menschen nach Europa ohne Qualifikation für unsere Wirtschaft und ohne Fähigkeiten für unsere Gesellschaft. Sie sahnen ab wie Heuschrecken und sie ziehen weiter, wenn nichts mehr da ist. Einen Teil der empfangenen Gelder überweisen sie an ihre Schleuser und Verwandten.

Viele belogene, getäuschte Menschen zeigen sich sehr undankbar. Sie haben auf ihren Wegen nach Europa verächtlich randaliert und maßlos zerstört, eine Spur von Müll, Schmutz und Verwüstung hinterlassend. Schwer abzuschätzen ist, wieviele Krimininelle und wieviele Söldner sich unter den derzeitigen wehrfähigen jungen Männern befinden. Eigentlich ist es egal, ob es Einhunderttausend oder eine Million Gewalttäter sind. Doch das ist nur ein letztes Zucken der US-Interessen. Deshalb habe ich ein Szenario entworfen:

Unsere Zukunft

Die Gegendemonstrationen der Antifas sind nur der Vorgeschmack zu den Friedensmärschen der wehrfähigen Asylbewerber zu den Moscheen, um die von Blackwaters bereits ausgelieferten Gewehre abzuholen. Dann wird nach ukrainischem Muster ein Bürgerkrieg entfacht.

Nach ein paar Monaten Bürgerkrieg fragen sich überlebende ahnungslose Gutmenschen, warum so viele Mitmenschen nach einem Kaiser schreien. Der wird uns schließlich präsentiert und die US-Soldaten und die Terroristen dürfen wieder nach Hause gehen. Dann offenbart sich, dass es nie NeoNazis gab, weil die Partei seit 1945 verboten ist und dass die Antifas ein bezahltes Phantom aus Tagedieben sind.

Bemerkenswert ist, dass es die Söldner des Bürgerkrieges zu allererst in die Ballungsräume der alten Bundesländer zieht, weil die unter US-Einfluss stehen.

Dies ist der bereits veröffentlichte Schlachtplan, der offen auf der Schlachtplatte ausliegt. Man braucht allerdings einen geübten Blick, um die dreidimensionalen Figuren in dem scheinbar sinnlosen Durcheinander zu erkennen.
Dann folgt ein Goldenes Zeitalter, in dem alle Werte, die unsere Kultur auszeichnen, wieder den Platz einnehmen, der ihnen gebührt.

Weder Verantwortliche noch die Bevölkerung ahnen, dass hinter dieser Situation ein Plan steckt, um in Europa wieder Monarchien ohne Parlamente zu etablieren. Leider wird dies eine schmerzliche Geburt sein. Doch für alle bringt es eine große Erleichterung, wenn es vollbracht ist.

Hans Kolpak
Goldige Zeiten