Blogs

Bild von Hans Kolpak

Auch in Deutschland: Teile und herrsche!

So wird bekannt
im ganzen Land
wer hat verbrannt
zu seiner Schand.

Die willkürliche Polarisierung der Gesellschaft und der veröffentlichten Meinung ist ohne kulturelle und historische Wurzeln vorgenommen worden. Sie wird künstlich befeuert und basiert auf zwei großen Lebenslügen:

  1. Karl Marx & Friedrich Engels
  2. Adolf Hitler & Joseph Goebbels

Roderick C. Meredith (1930-2017) - Satans gefälschtes Christentum

Die Amtskirchen und ihre Vorläufer waren stets ein Instrument der Ausbeutung, um die Pfaffen zu alimentieren. Die Freikirchen und sonstigen christlichen Gruppen sind nutzlos, weil sie dem einzelnen Menschen nicht zu einer Spiritualität verhelfen können. Mit einem Hammer lässt sich kein Holz schnitzen! Es hilft auch nicht, sich durch den Begriff "Glauben" von Religion, New-Age oder Esoterik abzugrenzen.

Wirklichkeit besteht aus den geistigen und materiellen Sphären, die existieren unabhängig von dem, was jemand durch die Kraft seiner Gedanken erschaffen. Gruppen geben sich gerne kollektiv einem beliebigen Wahn hin.

Körperliche Arbeit im Garten oder im Wald entbindet mich von meinem Gedankenkäfig im Büro. Diese Lebensweise pflege ich seit 1999. So kam der Frieden in mein Herz, jederzeit sterben zu können.

Das Spannende ist, dass ich "Treppen" bestieg, von denen ich im Hamsterrad bis 1995 nicht zu träumen wagte.

Werde zum Beobachter Deiner Gedanken! Für Pessimisten ungeeignet.

2. April 2018 | Schrang TV spirit
In seiner neusten Sendung widmet sich Heiko Schrang dem Thema Achtsamkeit. Die Bedeutung der Achtsamkeit kann man daran erkennen, dass diese im Buddhismus Hauptbestandteil der Lehre ist.

Ein Zen-Mönch hatte es vor Jahren so einfach formuliert, dass auch wir in der westlichen Welt die Bedeutung verstehen können. Er sagte: "Wenn ich stehe, dann stehe ich, wenn ich gehe, dann gehe ich, und wenn ich sitze, dann sitze ich.

Daraufhin erwiderte sein Schüler: "Das ist doch nichts Besonderes, das tun wir doch alle."

Daraufhin erwiderte der Mönch: "Nein das macht ihr nicht- wenn ihr sitzt, dann steht ihr schon, wenn ihr steht, dann lauft ihr schon, und wenn ihr lauft, dann seid ihr schon am Ziel."

Bild von Hans Kolpak

Offener Brief von Hans-Jürgen Wünschel an Malu Dreyer

11. April 2018 | Störte der Tiefe Merkel-Staat die freie Berichterstattung aus Kandel am 3.3. und am 24.3.2018?

Satire: 26. März 2018 | Frau Steinmetz war in Kandel und hat mal eine Frage an Frau Dreyer!

Siehe auch Erklaerung2018.de und "Linksextreme Gewalt im Freistaat Thüringen" mit dem Video "Vera Lengsfeld: Die große Enteignung der Deutschen durch den Koalitionsvertrag" von SchrangTV.

Quelle: Epoch Times

Kontakt: Hans-Jürgen Wünschel

Die Überschriften habe ich eingefügt.

Ehemaliger Akademischer Direktor schreibt Offenen Brief an SPD-Ministerpräsidentin Malu Dreyer

26. März 2018 | Es geht um Kandel. Nun schrieb der pfälzische Historiker und Hochschullehrer Dr. Hans-Jürgen Wünschel einen Offenen Brief an die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD), den wir hier aus aktuellem Anlass veröffentlichen.

Bild von Hans Kolpak

Neulich beim BIZ: „Nur 40.000 statt 1,5 Millionen freie Stellen“

Quelle: Wakenews - Aufgewacht

Es war einmal ein kleiner frecher Junge, der wollte nie gehorchen und nur widerwillig lernen. Da es für ein Abschlusszeugnis nie gereicht hatte und auch die Bundeswehr ihn nicht haben wollte, wurde er vom Berufsinformationszentrum (BIZ) eingeladen und befragt, was er denn mal gerne machen würde. „Auf keinen Fall arbeiten“, war seine Antwort.

Seit dem sitzt er, wie rund 120.000 Arbeitsverweigerer auch, völlig sanktionsfrei bei der Agentur für Arbeit in Nürnberg als Arbeitsvermittler mit BAT Ia brutto 3.833,99 Euro/Monat zuzüglich Sanktionsprämien vor einem Computer, der völlig automatisch arbeitslose Menschen schriftlich vorlädt, um vermeintliche Arbeitsverweigerer ausfindig zu machen und ihnen die finanzielle Lebensgrundlage zu entziehen in einer Welt in der die Maschinenarbeit den Mensch als Arbeitskraft fast vollständig ersetzt hat.

Bild von Hans Kolpak

Linksextreme Gewalt im Freistaat Thüringen

Siehe auch Wer ist die Antifa wirklich?

25. März 2018 | Planten Linke einen Massenmord? Landesregierung in Thüringen vertuscht Hintergründe zu Sprengstoff-Fund

Der Krug geht zum Brunnen, bis er bricht. Die Fakten sprechen gegen ein willkürliches Ausschlachten der Vorkommnisse durch die AfD. Vielmehr bestätigen sich hier seit Jahren bekannte Gepflogenheiten, linksextreme Gewalttäter finanziell zu fördern und ihren Aktivismus wohlwollend hinzunehmen. Wenn die Rotzlöffel mal über die Stränge schlagen, wird Betroffenheit zur Schau gestellt und Empörung geheuchelt. Doch das Geld ist geflossen und es fließt immer noch - nicht nur in Thüringen, sondern bundesweit.

Allerdings handelt es sich um ein überschaubares Konglomerat von Tagedieben, die per Bus zu Gegendemonstrationen gekarrt werden. Neuerdings gelingt es "besorgten Bürgern", zeitgleich so viele Demonstrationen durchzuführen, dass der Personalmangel der Berufschaoten schmerzlich zum Tragen kommt. Diese lebensuntauglichen jungen Leute würden weder in ein politisches Amt gewählt werden, noch würden sie mit ihrer lebensfeindlichen Einstellung ein Arbeitsverhältnis finden. Diese Versager hängen am Haushalt oder am Vermögen ihrer Eltern.

Es lohnt sich, aufmerksam den Worten des AfD-Fraktionsvorsitzenden Björn Höcke zu folgen, um die Abgründe zu ermessen, die sich derzeit auftun.

Bild von Hans Kolpak

Messerattacken bundesweit: Sind wir Freiwild?

Wenn das KEIN Bürgerkrieg ist, was dann?

25. März 2018 | Nicolaus Fest: Die vergessenen Opfer

21. März 2018 | Romula Augustula

Die CSU ging nicht aus der Regierung, als Merkel die Fremden gegen geltendes Recht und ohne Zustimmung des Parlaments ins Land ließ, sondern trug alle Entscheidungen mit. Jetzt, wo es längst zu spät ist, öffentliche Sicherheit und Ordnung zusammenbrechen und allein in Berlin jeden Tag sieben Messerangriffe von „jungen Männern“ gezählt werden, kündigt Seehofer mit Merkels Unterstützung schärfere Kontrollen an den Grenzen an.

18. März 2018 | BIS ZU 300 PROZENT MEHR ANGRIFFE
Messer-Angst in Deutschland
Polizei schlägt Alarm ++ Sieben Messer-Attacken pro Tag allein in Berlin

Messerabwehr

Warum Messerabwehr in 95 Prozent aller Fälle nicht funktionieren kann: Ein Messerstecher oder Messerschneider wechselt tänzelnd seine Stellung, während pro Sekunde die Messerhand mehrfach nach vorne schnellt und wieder zurückgezogen wird. Flucht und Sicherheitsabstand sind die einzigen Optionen!

Selbst wenn der Angegriffene den Angreifer mit zwei Fingern in die Augen sticht, weicht sein Torso zurück und er flieht sofort, um aus dem Einzugsbereich des Messers zu kommen.

Wer ist in einem Krieg so dumm, immer wieder die Front aufzusuchen, bis er getötet wird?

Messerabwehr, die NICHT funktioniert / useless knifedefense

15. März 2015 | Messerabwehr, wie sie von einigen Selbstverteidigungsmeistern gezeigt wird, ist absolut unbrauchbar: von vielen "Experten" gezeigt, von vielen Trotteln kopiert.

Bild von Hans Kolpak

Uhrzeitfehler im Stromnetz

Auszug aus dem NAEB-Newsletter 1803

Empfangen Sie regelmäßig die NAEB-Meldungen und Kommentare zur Stromversorgung vom NAEB Stromverbraucherschutz:
Link zur Anmeldung

www.NAEB.de und www.NAEB.tv


Verfasser: Heinrich Duepmann

Die Themen

  • Frequenz-Uhrzeit-Abweichung im Europa-Stromnetz (ENTSO-E / UCTE)
  • Warum bezahlen wir Stromabgabe ins Ausland und der Preis der ENTSO-E Synchronisation
  • Was schieben wir 2017 an Strom über die internationalen Koppelstellen (reine Mengenbetrachtung)
Bild von Prof. Dr.-Ing. Hans-Günter Appel

Die Energiewendeziele sind unerreichbar, nur die Stromkosten steigen

Mit dem geplanten weiteren Ausbau der Wind-, Solar- und Biogasanlagen für die sogenannte Energiewende und dem Abschalten der Kernkraftwerke müssen die Stromkosten zwangsläufig weiter steigen. Ohne Brennstoffe bricht die industrielle Wirtschaft zusammen. Floriert die Industrie, nehmen automatisch die CO2-Emissionen zu.

Die beiden angestrebten Ziele der Bundesregierung, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch zu verringern, sind Utopie; beides ginge nur, wenn der Lebensstandard weit zurückgeschraubt würde. Das aber würden die Bürger nicht hinnehmen.

  Braunkohletagebau vor der Renaturierung [1]
Braunkohletagebau vor der Renaturierung [1]

Bild von Hans Kolpak

Was war mit der Menschheit in diesen 300 Jahren los?

Geschichtsbücher gaukeln uns eine fortschreitende Entwicklung vor, die es so nicht gegeben haben kann. Wie vermessen ist es, so etwas zu behaupten? Oder entpricht es unserer Natur, nach einer Traumatisierung Gedächtnislücken zu haben?

Geschichte wird stets von Siegern geschrieben. Was aber, wenn es keine Sieger, sondern nur Verlierer gab? Dann war geraume Zeit niemand da, der neben Atmen und Trinken, Essen und Kinder kriegen noch nennenswerte kulturelle Interessen pflegen wollte.

Eine weltweite Flut?

Gernot L. Geise: Superflut über Ägypten – Die Pyramiden standen unter Wasser!

In der Buchbeschreibung heißt es:

"Wie haben es die alten Ägypter geschafft, mit ihren steinzeitlichen Hilfsmitteln Steinblöcke im Steinbruch zu zerteilen und sie exakt so, wie sie im Steinbruch abgebaut wurden, wieder aufzubauen, ohne dass an den Schnittstellen (etwa durch Sägen) Material fehlt? Das erkennt man an blockübergreifenden Steinstrukturen. Dieses Verfahren ist selbst mit unseren modernsten Steinschneidemethoden nicht möglich! Die Blöcke sind aber vorhanden, also müssen sie auch geschnitten worden sein."

Meine Antwort hierzu: Die Pyramidensteine wurden gegossen bzw. aus feuchtem Kalkmörtel durch Stampfen verdichtet.

Bild von Hans Kolpak

Frei, konservativ und blau: Frauke Petry twitter timeline

Tweets von Frauke Petry

Bild von Hans Kolpak

Rainer Schulz: Das Paradies liegt doch in Mecklenburg - Die Beweise

2016 | Rainer Schulz: Das Paradies liegt doch in Mecklenburg

Das Paradies, dessen geographische Lage nach offizieller Lehrmeinung nur in Nordafrika bzw. im Vorderen Orient zu finden sein darf, wird nun schon seit Jahrtausenden vergeblich gesucht. An „Beweisführung“ überbieten sich unsere Wissenschaftler und Bibelforscher gegenseitig. Der Blick ist immer nach Süden oder Osten gerichtet.

Moderne Forscher lokalisieren den Garten Eden im Gebiet von Täbris. Andere stützen sich auf die mesopotamischen Vorlagen zur Genesis-Erzählung. Wieder andere sind der Meinung, daß das Paradies im Bereich des Persischen Golfes lag. Man ermittelte in (fast) jede Richtung – eben nur nicht in die „richtige“, denn ein paradiesischer Garten im gruseligen Germanien galt als völlig ausgeschlossen.

Inhalt abgleichen

Kommentare

.