Mit dem BlaBlaMeter können Sie testen, ob sich heiße Luft in den Artikel eingeschlichen hat.

Aktuelles zu antisemitisch

Bild von Hans Kolpak

Vorbemerkung: Es ist über die Maßen unverschämt, mich wegen meiner Artikel über den Holocaust immer wieder als Holocaust-Leugner anzugreifen und zu denunzieren! Lesen hilft!

Antisemitisch ist ein sinnfreier Kampfbegriff. Die Semiten schlagen sich seit Ismael und Israel, den Söhnen Abrahams, gegenseitig die Köpfe ein. Was habe ich damit zu tun? Nichts!

Michael Winkler schreibt in seinem Tageskommentar zum 7. April 2018:
Angeblich ist der Bürgerkrieg in Syrien entstanden, weil die Regierung auf friedliche Demonstranten schießen ließ. Diese Situation wiederholt sich gerade in Gaza-Ghetto. Palästinenser protestieren an den israelischen Grenzbefestigungen und die Juden schießen mit scharfer Munition zurück.

In Syrien war immer vom "eigenen Volk" die Rede, in Gaza sind es Semiten, die Nachkommen jener Hebräer, die im Land geblieben und schließlich zum Islam übergetreten sind, auf welche die Juden schießen. Gewissermaßen ist das auch ihr eigenes Volk, oder?

Jedenfalls ist es enorm tapfer, auf Unbewaffnete zu schießen, die allenfalls Steine werfen. Wer da schießt, praktiziert eindeutig Antisemitismus. Darum sollte sich die Merkelregierung und ihr Antisemitismusbeauftragter unbedingt kümmern.

Wikipedia: Semiten

Die Bibel führt die Abstammung Abrahams auf Sem, den Sohn Noachs, zurück. In Anlehnung daran bezeichnete man in biblischer Zeit alle Völker des Nahen Ostens, die sich als Nachkommen Abrahams betrachteten, als „Söhne des Sem“.

Demnach gehören zu den Semiten die Amharen, Tigrinya, Araber, Hyksos, Malteser, Minäer, Sabäer, Amoriter, Ammoniter, Akkader/Babylonier/Assyrer/Aramäer, Hebräer, Kanaaniter, Moabiter, Nabatäer, Phönizier und Samaritaner.

Die Semiten im sprachwissenschaftlichen Sinne sind mit den Nachkommen Sems der Bibel nicht völlig identisch. So sprachen die Kanaaniter zwar eine semitische Sprache, der biblische Stammvater Kanaan wird jedoch als Sohn des Noach-Sohnes Ham beschrieben.

Heutige semitisch-sprachige Völker sind z. B. Araber, Hebräer, Aramäer und Malteser. Der Sammelbegriff „Semiten“ wird aber eher in Bezug auf die historischen Völker verwendet.

Die folgenden Meldungen von Google News aus dem deutschen Sprachraum werden automatisch fortlaufend aktualisiert und sind kein redaktioneller Bestandteil von DZiG.de .

Google News: "antisemitisch"

Google News

 


 

21. June 2018 6:34 This RSS feed URL is deprecated, please update. New URLs can be found in the footers at https://news.google.com/news

 


 

21. June 2018 12:04


Jüdische Allgemeine

Das Bild der anderen
Jüdische Allgemeine
Darauf entgegnen Sie: »Was soll antisemitisch daran sein, jemanden für seinen Humor zu loben?« Und ich antworte: »Antisemitismus entscheidet sich nicht daran, ob er sich feindselig oder anerkennend äußert, sondern an seiner Logik, die besagt, dass ein ...

 


 

20. June 2018 10:06


Deutsche Welle

Kippa-Prozess: War der Angriff antisemitisch?
Deutsche Welle
Der Beschuldige findet, dass es nicht antisemitisch sei, jemanden als "Juden" runter zu machen. "Wir machen das die ganze Zeit untereinander, das ist nicht Ernst, das ist Spaß", sagt er. Die Kippa habe er erst gesehen, als er schon zweimal mit dem ...
Angriff auf Kippa-Träger in Berlin: „Mein Mandant ist kein Antisemit“DIE WELT
Verteidigerin: Kippa-Attacke war kein antisemitscher Angriffwatson
19-Jähriger wegen antisemitischen Angriffs auf Kippaträger in Berlin vor Gerichtdonaukurier.de
Potsdamer Neueste Nachrichten -RT Deutsch -n-tv NACHRICHTEN
Alle 600 Artikel »

 


 

20. June 2018 8:25


Rhein-Neckar Zeitung

"Wer sich antisemitisch betätigt, steht außerhalb"
Rhein-Neckar Zeitung
Der Prozess muss auch ein Signal für das Umfeld des mutmaßlichen Täters sein: Wer sich antisemitisch äußert oder betätigt, steht außerhalb unserer Gesellschaft. Nach Angriffen auf Kippa-Träger wurde der Ruf nach Konsequenzen laut. Was ist seitdem ...

 


 

18. June 2018 7:35


rbb|24

Verteidigerin über Kippa-Angriff: Mandant ist "kein Antisemit"
rbb|24
Insbesondere die Gespräche mit ihrem Mandanten in den letzten zwei Monaten, aber auch die Aktenlage würden erweisen, dass er nicht antisemitisch eingestellt sei, Halbritter weiter. "Er ist nie aufgefallen und hat sich bisher in Deutschland ganz normal ...

 


 

14. June 2018 9:40


TAG24

Schon wieder Kippa-Träger (39) von Judenhasser antisemitisch beleidigt
TAG24
Ein Kippa-Träger wurde auf offener Straße in Berlin-Wilmersdorf antisemitisch beleidigt. (Symbolbild). Der Mann, der laut eigenen Angaben jüdischen Glaubens ist, lief gegen 14.45 Uhr in der Wilmersdorfer Rudolstädter Straße. Plötzlich fuhr ein mit ...
Jude in Berlin beleidigtJüdische Allgemeine
Erneut antisemitischer Vorfall: Mann mit Kippa beschimpftRTL Online
Mann mit Kippa in Berlin beschimpft - Staatschutz ermitteltDIE WELT
SPIEGEL ONLINE
Alle 21 Artikel »

 


 

5. June 2018 6:05


Jüdische Allgemeine

Touristin antisemitisch beleidigt
Jüdische Allgemeine
Eine 48-jährige amerikanische Touristin ist am Montag am Rande des Nikolaiviertels in Berlin-Mitte von einem 63-jährigen Mann antisemitisch beleidigt worden. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, haben alarmierte Polizisten den Tatverdächtigen gestellt.
63-Jähriger beleidigt zwei Touristinnen antisemitischDIE WELT
In Berlin: Mann beleidigt am selben Tag zwei Touristinnen antisemitischFOCUS Online

Alle 13 Artikel »

 


 

3. June 2018 1:59


Frankfurter Rundschau

Vier Jugendliche antisemitisch beleidigt und leicht verletzt
Frankfurter Rundschau
Im Berliner Stadtteil Charlottenburg sind vier Jugendliche durch Unbekannte antisemitisch beleidigt, bedroht und durch Tritte und Schläge leicht verletzt worden. Die jungen Männer im Alter von 16 bis 17 Jahren hätten sich am U-Bahnhof Zoologischer ...
Jugendliche antisemitisch beleidigt, bedroht und leicht verletztJüdische Allgemeine
Antisemitisch beleidigt, bedroht und geschlagenrbb|24
4 Jugendliche in Berlin antisemitisch beleidigt und leicht verletztwatson
Tagesspiegel
Alle 12 Artikel »

 


 

29. May 2018 11:24


Jüdische Allgemeine

Männer antisemitisch beleidigt
Jüdische Allgemeine
Ein Unbekannter hat am Montagabend zwei Männer in Berlin-Neukölln antisemitisch und rassistisch beleidigt und mit einem messerähnlichen Gegenstand bedroht. Aussagen zufolge saßen die beiden Männer im Alter von 31 und 33 Jahren vor einem ...
Zwei Männer antisemitisch beschimpftSPIEGEL ONLINE
Wieder zwei Männer antisemitisch beleidigt und bedrohtTagesspiegel
Zwei Männer in Berlin antisemitisch beschimpft und bedrohtDIE WELT
RTL Online
Alle 11 Artikel »

 


 

28. May 2018 1:11


tagesschau.de

Ist die AfD antisemitisch?
tagesschau.de
CDU-Generalsekretärin Kramp-Karrenbauer hat der AfD vorgeworfen, Antisemitismus in die Parlamente zu tragen. Experten meinen, die Partei habe ein "instrumentelles Verhältnis zum Antisemitismus". Von Patrick Gensing, tagesschau.de. In einem ...

und weitere »

 


 

24. May 2018 2:33


DIE WELT

Wie ich einmal eine alte Bekannte antisemitisch beleidigte
DIE WELT
Es war im Dezember 1988. „Emma“ hatte zwei Monate zuvor erstmals den von mir initiierten Fotografinnenpreis ausgeschrieben. Für die Jury hatte ich unter anderem Gisèle Freund gewinnen können. Die damals 80 Jahre alte legendäre Fotografin war nie ...

.