Mit dem BlaBlaMeter können Sie testen, ob sich heiße Luft in den Artikel eingeschlichen hat.

Aktuelles zu antisemitisch

Bild von Hans Kolpak

Vorbemerkung: Es ist über die Maßen unverschämt, mich wegen meiner Artikel über den Holocaust immer wieder als Holocaust-Leugner anzugreifen und zu denunzieren! Lesen hilft!

Antisemitisch ist ein sinnfreier Kampfbegriff. Die Semiten schlagen sich seit Ismael und Israel, den Söhnen Abrahams, gegenseitig die Köpfe ein. Was habe ich damit zu tun? Nichts!

Michael Winkler schreibt in seinem Tageskommentar zum 7. April 2018:
Angeblich ist der Bürgerkrieg in Syrien entstanden, weil die Regierung auf friedliche Demonstranten schießen ließ. Diese Situation wiederholt sich gerade in Gaza-Ghetto. Palästinenser protestieren an den israelischen Grenzbefestigungen und die Juden schießen mit scharfer Munition zurück.

In Syrien war immer vom "eigenen Volk" die Rede, in Gaza sind es Semiten, die Nachkommen jener Hebräer, die im Land geblieben und schließlich zum Islam übergetreten sind, auf welche die Juden schießen. Gewissermaßen ist das auch ihr eigenes Volk, oder?

Jedenfalls ist es enorm tapfer, auf Unbewaffnete zu schießen, die allenfalls Steine werfen. Wer da schießt, praktiziert eindeutig Antisemitismus. Darum sollte sich die Merkelregierung und ihr Antisemitismusbeauftragter unbedingt kümmern.

Wikipedia: Semiten

Die Bibel führt die Abstammung Abrahams auf Sem, den Sohn Noachs, zurück. In Anlehnung daran bezeichnete man in biblischer Zeit alle Völker des Nahen Ostens, die sich als Nachkommen Abrahams betrachteten, als „Söhne des Sem“.

Demnach gehören zu den Semiten die Amharen, Tigrinya, Araber, Hyksos, Malteser, Minäer, Sabäer, Amoriter, Ammoniter, Akkader/Babylonier/Assyrer/Aramäer, Hebräer, Kanaaniter, Moabiter, Nabatäer, Phönizier und Samaritaner.

Die Semiten im sprachwissenschaftlichen Sinne sind mit den Nachkommen Sems der Bibel nicht völlig identisch. So sprachen die Kanaaniter zwar eine semitische Sprache, der biblische Stammvater Kanaan wird jedoch als Sohn des Noach-Sohnes Ham beschrieben.

Heutige semitisch-sprachige Völker sind z. B. Araber, Hebräer, Aramäer und Malteser. Der Sammelbegriff „Semiten“ wird aber eher in Bezug auf die historischen Völker verwendet.

Die folgenden Meldungen von Google News aus dem deutschen Sprachraum werden automatisch fortlaufend aktualisiert und sind kein redaktioneller Bestandteil von DZiG.de .

Google News: "antisemitisch"

Google News

 


 

19. August 2018 11:20 This RSS feed URL is deprecated, please update. New URLs can be found in the footers at https://news.google.com/news

 


 

19. August 2018 4:41


DIE WELT

Ruhrtriennale-Eklat: Jetzt stellen wir uns mal ganz dumm - WELT
DIE WELT
Die Ruhrtriennale versucht sich im Antisemismus-Streit um die Band „Young Fathers“ in einer Diskussion um Schadensbegrenzung. Ex-Bundestagspräsident ...
Podiumsdiskussion: Kunstfreiheit contra BoykottWetterauer Zeitung
Ruhrtriennale: „BDS macht das Leben für Juden und Jüdinnen in Deutschland ...Ruhrbarone

Alle 106 Artikel »

 


 

18. August 2018 6:42


Tages-Anzeiger Online

Vor Gericht wegen Gefällt-mir-Klicks
Tages-Anzeiger Online
Weiteres Kapitel im Fall Erwin Kessler gegen militante Tierschützer aus der Veganerszene: Das Obergericht Zürich hat gestern den Prozess gegen einen 32-jährigen Basler Tierschützer und Vizepräsidenten der Liga gegen Tierversuche weitergeführt, der ...

 


 

18. August 2018 9:16


Nieuw Israelitisch Weekblad

'Antisemitisch en een racist'
Nieuw Israelitisch Weekblad
Jeremy Corbyn ligt steeds zwaarder onder vuur. De kritiek op de Labourleider gaat allang niet meer alleen over zijn gezapige optreden tegen antisemitisme binnen de gelederen van de Britse socialisten, maar steeds meer over zijn eigen houding ten ...

 


 

17. August 2018 6:20


Heilbronner Stimme

Wieder salonfähig?
Heilbronner Stimme
Fast 1.500 antisemitische Straftaten wurden 2017 gezählt. "Wie antisemitisch ist Deutschland?", fragt daher die Dokumentation von Thorsten Berra, die 3sat nun in Erstausstrahlung zeigt. Barrie Kosky, Intendant der Komischen Oper Berlin und Jude, begibt ...

und weitere »

 


 

16. August 2018 9:30


Berliner Zeitung

Frau antisemitisch beleidigt
neues deutschland
Drei unbekannte Jugendliche haben am Mittwochabend in Kreuzberg eine Frau antisemitisch beleidigt. Den Angaben der 57-Jährigen zufolge sei sie gegen 21 Uhr auf einem Bolzplatz in der Böckhstraße zunächst mit den Jugendlichen in Streit geraten, teilte ...
Jugendliche beleidigen Frau in Berlin antisemitischZEIT ONLINE
57-Jährige von Jugendlichen antisemitisch beleidigtBerliner Zeitung

Alle 9 Artikel »

 


 

16. August 2018 7:38


Berliner Zeitung

Festival Pop-Kultur: Klaus Lederer und Lizzie Doron werden niedergebrüllt
Berliner Zeitung
Oder war es, als der Kultursenator die israelkritische Boykottkampagne BDS („Boycott, Divestment and Sanctions“, also „Boykott, Desinvestitionen und Sanktionen“) strukturell antisemitisch nannte. Da rastete dann der israelische Regisseur Udi Aloni ...
Pop mit Anschreien: Kein Dialog in SichtHeilbronner Stimme

Alle 31 Artikel »

 


 

16. August 2018 5:27


FOCUS Online

Polizei Berlin: Meldung vom 16.08.2018
FOCUS Online
Antisemitisch beleidigt: Gestern Abend beleidigten unbekannte Jugendliche eine Frau in Kreuzberg antisemitisch. Den Angaben der 57-Jährigen zufolge war sie gegen 21 Uhr auf einem Bolzplatz in der Böckhstraße zunächst mit den drei Jugendlichen in ...

 


 

9. August 2018 12:03


Jüdische Allgemeine

BDS ist im Kern antisemitisch«
Jüdische Allgemeine
Die BDS-Bewegung ist in ihren Handlungen und Zielen antisemitisch. Die Aktivisten versuchen, Israel zu isolieren und als angeblichen Apartheidstaat zu diffamieren. Der jüdische Staat soll dadurch Schritt für Schritt delegitimiert werden. BDS nimmt ...
Beauftragter der Bundesregierung: Israel-Boykottbewegung ist antisemitischMena Watch (Blog)
Alexandra Senfft über Ruhrtriennale und BDS - "Ich vermisse ...Deutschlandfunk Kultur

Alle 6 Artikel »

 


 

28. July 2018 6:02


Mena Watch (Blog)

Jeremy Corbyn: Gleichsetzung von Israel mit NS ist nicht antisemitisch
Mena Watch (Blog)
Dank Corbyn hat der Labour-Parteivorstand kürzlich eine Definition beschlossen, nach der nicht einmal die Gleichsetzung von Israel mit dem Nationalsozialismus grundsätzlich als antisemitisch eingeordnet wird. Eine international anerkannte Definition ...
Aufruhr bei der Labour Party: Antisemitismus-Vorwürfe gegen Jeremy CorbynBerliner Zeitung

Alle 15 Artikel »

 


 

25. July 2018 4:49


DIE WELT

Der kleine Unterschied zwischen antisemitisch und Antisemit
DIE WELT
Typisch „Titanic“: „Schrecklicher Verdacht: War Hitler Antisemit?“ So titelte das Satiremagazin im Juli 2002. Denn seit dem 8. Mai 1945 gibt es keine deutschen Antisemiten mehr, man hat den Antisemitismus an tote Nazis und lebende Muslime outgesourct.

und weitere »

.