Brexit

31. März 2017 | EU's Juncker Engages in War of Words Against Trump, Threatens to Support Texit

President of the European Commission Jean-Claude Juncker criticized United States President Donald Trump for his vocal support for Brexit.

"The newly elected US president was happy that the Brexit was taking place and has asked other countries to do the same," Juncker said, speaking at the conference of the European People’s Party (EPP) in Malta.

"If he goes on like that I am going to promote the independence of Ohio and Austin, Texas, in the United States of America," the politician added.

31. März 2017 | Nigel Farage: EU chief looks like 'a complete idiot' - Former U.K. Independence Party Leader Nigel Farage on why the European Union boss Jean-Claude Juncker is campaigning for the breakup of the United States.

Walter K. Eichelburg zitiert am 24. Juni 2016 um 14:50 Uhr aus folgender Pressemeldung nur die beiden letzten Absätze, die in sein Weltbild passen:
Von seinem Bruder Karl Habsburg, der Chef der Paneuropa-Bewegung ist, kam heute eine Rund-Mail an diese Bewegung zum Brexit, Zitat:

Verträge waren kaum mehr etwas wert, stellt Habsburg fest und führt aus: Die Stabilitätskriterien wurden und werden laufend gebrochen von den Staaten, No-Bail-Out Klauseln außer Kraft gesetzt, das Dublin-Abkommen versank im Chaos und ob Schengen ja oder nein obliegt der Tageslaune der jeweiligen Regierung. Während die Staaten nicht in der Lage waren, die Außengrenzen, so wie im Vertrag von Schengen zur Reisefreiheit seit 1986 (!) deutlich vereinbart, zu schützen, regelten Europa und die Staaten die Speisekarten in Wirtshäusern.

Paneuropa fordert alle politischen Ebenen dazu auf, zu den europäischen Fundamenten zurückzukehren: Rechtsstaat, Marktwirtschaft, Freiheit, Subsidiarität, gemeinsame Außen – und Sicherheitspolitik.

Kommentar der Redaktion:
Es ist eine massive Diskreditierung der EU und eine Aussage, was sich im neuen Kaiserreich ändern wird.WE.
Vollständiger Text vom 24. Juni 2016

Brexit: EU braucht eine Rückbesinnung auf europäische Werte und Verträge!

Make Europe strong again! Besinnung auf die Grundwerte der Europäischen Union / Britannia does not rule the waves anymore

Karl von Habsburg: „EU braucht eine Rückbesinnung auf europäische Werte und Verträge!“ Brexit ist mehr ein Todesstoß für das Vereinigte Königreich als für Europa

Nach dem Brexit-Votum der Briten hält die Paneuropabewegung Österreich, 1922 gegründet und damit älteste pro-europäische Einigungsbewegung, nichts von Hysterie und Furcht auf der einen und Euphorie über die nationale Lösung auf der anderen Seite.

Das Ergebnis des britischen Referendums ist für den Präsidenten der Paneuropabewegung Österreich Karl von Habsburg ein einschneidendes Ereignis: „Es ist aber weniger ein Todesstoß für die europäische Einigung als vielmehr ein Todesstoß für das Vereinigte Königreich: Britannia does not rule the waves anymore.“ Der Brexit könne auch nicht als Hinwendung zum Commonwealth interpretiert werden. „Die großen Staaten im Commonwealth haben kein Interesse an historischen Reminiszenzen, die kleinen Commonwealth-Länder in Europa wollen keineswegs heraus aus der europäischen Einigung.“ Auch in den Ländern des Vereinigten Königreiches wie Schottland sei mit neuerlichen Referenden für eine Unabhängigkeit von London und eine Mitgliedschaft in der EU zu rechnen.

Karl von Habsburg stellt klar: „Wir brauchen kein Zurück zur Nationalstaaterei und wir wollen auch kein allmächtiges Brüssel – Europa muss zurück zu dem Fundament, auf dem es erfolgreich aufgebaut wurde!“

Dieses Fundament besteht aus den 4 Grundfreiheiten, welche für Paneuropa unverhandelbar sind, dem Bekenntnis zu Marktwirtschaft und Rechtsstaatlichkeit sowie Subsidiarität.

Verträge waren kaum mehr etwas wert, stellt Habsburg fest und führt aus: Die Stabilitätskriterien wurden und werden laufend gebrochen von den Staaten, No-Bail-Out Klauseln außer Kraft gesetzt, das Dublin-Abkommen versank im Chaos und ob Schengen ja oder nein obliegt der Tageslaune der jeweiligen Regierung. Während die Staaten nicht in der Lage waren, die Außengrenzen, so wie im Vertrag von Schengen zur Reisefreiheit seit 1986 (!) deutlich vereinbart, zu schützen, regelten Europa und die Staaten die Speisekarten in Wirtshäusern.

Paneuropa fordert alle politischen Ebenen dazu auf, zu den europäischen Fundamenten zurückzukehren: Rechtsstaat, Marktwirtschaft, Freiheit, Subsidiarität, gemeinsame Außen – und Sicherheitspolitik.
Und die Aussage "über uns" ignoriert er völlig, was sämtliche Aussagen, Karl Habsburg sei der neue Kaiser, unglaubwürdig macht:
Paneuropa ist ganz Europa: Unter diesem Schlagwort betonen wir den Grundsatz, daß jedes europäische Land ein Recht auf Mitgliedschaft in der Europäischen Union hat. Dieser Grundsatz gilt für die mitteleuropäische Schweiz genauso wie für die nordeuropäischen Länder Norwegen und Island, die Länder Südosteuropas, die Ukraine und Weißrußland sowie das von Rußland besetzte Gebiet um Königsberg. Für Europäer gilt der Grundsatz der Reisefreiheit innerhalb Europas.
www.Paneuropa.at "Richard Coudenhove-Kalergi (im Bild neben seiner Frau Ida Roland) erhielt 1950 den ersten Karlspreis der Stadt Aachen."

Ich kann mich täuschen und die Situation völlig falsch einschätzen. Doch selbst das ist egal, denn ich arrangiere mich sowieso mit Allem, was kommt. Die "Kunst des Krieges" besteht darin, unsinnige Maßnahmen zu unterlassen.

eigentümlich frei: Coudenhove und sein Europa
Der Paneuropa-Gründer Richard Coudenhove-Kalergi wird oft mit Zitaten aus seinen Frühwerken interpretiert. Allerdings hat er über ein halbes Jahrhundert publiziert. Das ist bei seiner Interpretation zu berücksichtigen. Rainhard Kloucek

Putin und Trump zum BREXIT: Die Menschen haben sich ihr Land zurückgeholt

24 Juni 2016 | Russischer Staatspräsident Wladimir Putin und US-Präsidentschaftskandidat Donald Trump äußern sich zum Ergebnis des BREXIT-Referendums in Großbritannien.

Epoch Times 25. Juni 2016 "Die Leute sind wütend"

Für den Geschäftsmann ist klar warum die Briten der EU den Rücken kehren: "Die Leute sind wütend, auf der ganzen Welt. Sie sind wütend über die Grenzen, sie sind wütend, dass Menschen in ihr Land kommen von denen niemand weiß, wer sie sind. Sie sind wütend über viele, viele Dinge. Nicht nur in Großbritannien sondern auch in den USA und an vielen anderen Orten der Welt," so Trump.

Der Brexit ist für den Milliardär der Anfang großer Umwälzungen weltweit. Er glaubt auch, dass die Differenzen zwischen den Briten rasch beigelegt würden. Für ihn sei Großbritannien "eine tolle" Nation. "Ich sagte schon vorher, dass der Brexit geschehen wird und ich halte es für eine großartige Sache," so Trump weiter.

In den Vereinigten Staaten würde es auch große Veränderungen geben. Ein Umdenken bei den Menschen finde statt. Im Grunde genommen sei die Entscheidung der Briten eine Wiederspiegelung dessen was gerade in den USA passiere, meint Trump.

Monarchien?

Augenblicklich wirkt dieses hier auf mich makaber:
Informationen EU
Neu: 2016-06-26: 13:30
Vermutlich war der Brexit auch ein solcher Event. Die Wut auf die EU ist auch kein Zufall, denn die EU muss diese Wut mit Glühbirnenverboten und massivster Geldverschwendung bewusst auf sich aufbauen. Das wirkliche Ziel des Hassaufbaus ist aber die EU-gläubige, nationale Politik. Beim Plagiat wird gerade wieder über mich gelästert. Dort will man diese Diskreditierungen einfach nicht verstehen. Ja, es ist für neue Monarchien.WE.
Geht's noch?

Juncker vs. Farage: The final battle

“I’m surprised that you are here. You were fighting for the exit. The British people voted for the exit. Why are you here?” European Commission President Jean-Claude Juncker said on Tuesday (28 June) in Strasbourg.

Juncker addressed MEPs at the European Parliament for the first time after the United Kingdom chose to leave the European Union in a referendum on Thursday (23 June).

UKIP leader Nigel Farage also delivered a speech, in which he reminded MEPs that he started leading the Brexit campaign 17 years ago.

“When I came here 17 years ago and I said that I wanted to lead a campaign to get Britain to leave the EU, you all laughed at me. I have to say you’re not laughing now, are you?” the UKIP leader said.

“Virtually none of you have ever done a proper job in your lives or worked in business or worked in trade or indeed ever created a job,” he added.


Die folgenden Meldungen von Google News aus dem deutschen Sprachraum werden automatisch fortlaufend aktualisiert und sind kein redaktioneller Bestandteil von DZiG.de .

""Brexit"" - Google News

Google News

 


 

21. July 2019 3:05 Leserdiskussion - Brexit: Ist die britische Demokratie noch zu retten?  Süddeutsche.de

Das Ziel des Brexit war es, Souveränität zurückzuerlangen. Für unseren Gastautor ist das Gegenteil der Fall: Aus der britischen Demokratie sei eine Oligarchie ...

 


 

21. July 2019 1:36

  1. Streit um Johnson: Boris - Allein zu Haus  tagesschau.de
  2. Streit über No-Deal-Brexit: Britischer Justizminister kündigt Rücktritt an - aus Protest gegen Johnson  SPIEGEL ONLINE
  3. Brexit-Chaos geht weiter: Britischer Finanzminister kündigt Rücktritt an  FOCUS Online
  4. Brexit: Britischer Finanzminister kündigt Rücktritt bei Johnsons Sieg an  DIE WELT
  5. Brexit: Britischer Justizminister will zurücktreten – wenn Boris Johnson Premier wird  RP Online
  6. Mehr zum Thema in Google News

 


 

21. July 2019 1:27 Brexit-Finanzier droht Netflix wegen "The Great Hack"  futurezone.at

Die Netflix-Doku über den Cambridge-Analytica-Skandal macht den britischen Geschäftsmann Arron Banks nervös.

 


 

20. July 2019 9:44 Möglicher Premier Johnson: Horror vor Halloween  SPIEGEL ONLINE

Der nächste britische Premier wird wohl Boris Johnson heißen - und er will sein Land um jeden Preis am 31. Oktober aus der EU führen. Es droht ein ...

 


 

20. July 2019 5:43 „Nein zu Boris, Ja zu Europa“  FAZ - Frankfurter Allgemeine Zeitung

Am Dienstag wird der Name des neuen Premiers verkündet. Brexit-Hardliner Bors Johnson werden die größten Chancen zugerechnet, Theresa May...

 


 

20. July 2019 1:17 Nach Brexit: Großbritannien will ein zweites Singapur werden  DiePresse.com

Boris Johnson will Steuern senken und verspricht höhere Staatsausgaben. Doch Schätzungen beziffern die Kosten eines harten Brexit mit bis zu 90 Milliarden ...

 


 

20. July 2019 1:14 Alterspräsident des britischen Unterhauses: Ein No-Deal-Brexit wird „zunehmend wahrscheinlich“  Tagesspiegel

Der Alterspräsident des Unterhauses, Kenneth Clarke, warnt davor, dass sich Mays voraussichtlicher Nachfolger Johnson in einer Falle wiederfinden könnte.

 


 

20. July 2019 11:18

  1. Brexit-Verhandlungen mit der EU: Was will Johnson?  SPIEGEL ONLINE
  2. Großbritanniens neue Regierung und der Brexit: Alle Hintergründe | Politik  tz.de
  3. Brexit: Britischer Minister schließt Misstrauensvotum gegen Johnson nicht aus  FOCUS Online
  4. Ein neuer Umgangston  FAZ - Frankfurter Allgemeine Zeitung
  5. EU-Austritt: Bei No-Deal-Brexit müsste Großbritannien Milliardenschulden aufnehmen  ZEIT ONLINE
  6. Mehr zum Thema in Google News

 


 

19. July 2019 9:17 Brexit: EU entlarvt peinliche Lüge von Boris Johnson  FOCUS Online

Boris Johnson, der in Kürze neuer britischer Premierminister werden könnte, ist für unkonventionelles öffentliches Auftreten bekannt. Am Mittwoch sorgte er ...

 


 

19. July 2019 6:27 EU an Johnson: Mehr Zeit, aber kein neues Brexit-Abkommen  DiePresse.com

In Brüssel tritt man dem vermutlich nächsten britischen Premierminister Johnson und seinen Forderungen nach Neuverhandlungen des britischen EU-Austritts ...

 


 

19. July 2019 6:25 Boris Johnson - das ist der Mann, der die Briten aus dem Brexit-Chaos führen will  STERN.de

Es war ein normales Flugzeug mit zwei Piloten und Passagieren was sein Ziel erreichen wollte.Auf dem Weg geraten sie in einem Sturm und in dem Sturm ...

 


 

19. July 2019 4:51 Brexit bereits jetzt so schlimm wie Finanzkrise: Reale Einkommen sinken schon  FOCUS Online

Die Haushaltseinkommen Großbritanniens sind seit dem Brexit-Referendum zweimal in Folge gesunken, sagt eine Studie der Resolution Foundation. Das liegt ...

 


 

19. July 2019 4:22 Insekten: Kein Brexit für Schwebfliegen  Spektrum.de

Viele Insekten wandern tatsächlich über größere Strecken. Dazu gehören nach neuen Erkenntnissen auch Schwebfliegen. Für Großbritannien sind sie ein ...

 


 

19. July 2019 2:56 Angst vor hartem Brexit: Nun soll die Queen helfen  DiePresse.com

Gegner eines No-Deals wollen mit allen Mitteln verhindern, dass Boris Johnson, der Favorit um den Premier-Posten, Großbritannien Ende Oktober ohne ...

 


 

19. July 2019 10:54 Großbritannien: Britisches Parlament gegen No-Deal-Brexit  ZEIT ONLINE

Die Abgeordneten haben neue Hürden für einen ungeregelten Brexit festgesetzt. Im September und Oktober müsse das Unterhaus die Lage in Nordirland ...

 


 

18. July 2019 6:56 "Wie Idioten": Timmermans rechnet mit Brexit-Unterhändlern ab  euronews

Klare Worte des Vize-Präsidenten der Europäischen Kommission, Frans Timmermans, gegenüber den britischen Brexit-Unterhändlern. Die Antwort kam prompt.

 


 

18. July 2019 6:08 Bei No-Deal-Brexit: Fiskus droht 30-Milliarden-Loch  ZDFheute

Ein No-Deal-Brexit könnte Großbritannien teuer zu stehen kommen. Eine neue Analyse veranschaulicht, welche dramatischen Folgen das Szenario für das ...

 


 

18. July 2019 4:42 Britische Premierkandidaten wollen EU-Austritt um jeden Preis  derStandard.at

Auch drei Monate nach der Verlängerung der Austrittsperiode durch den EU-Rat ist Großbritannien der Lösung der Brexit-Frage noch keinen Schritt näher ...

 


 

18. July 2019 10:09 Brexit-Unterhändler Barnier: EU von Boris Johnsons "No-Deal"-Drohung unbeeindruckt  SPIEGEL ONLINE

"Großbritannien wird die Konsequenzen tragen": EU-Chefunterhändler Michel Barnier sagt in einem BBC-Interview, beim Vertrag werde nicht nachverhandelt ...

 


 

18. July 2019 7:46 Pfundkurs sinkt wegen Brexit-Sorgen  FAZ - Frankfurter Allgemeine Zeitung

Der Pfundkurs ist gesunken, weil die Sorge vor einem ungeregelten Brexit an den Finanzmärkten zugenommen hat.

 


 

17. July 2019 4:33 Wegen Brexit: Silverstone droht 2020 Terminchaos  Motorsport-Total.com

Silverstone möchte 2020 gerne dem Tennisfinale in Wimbledon und der Fußball-EM aus dem Weg gehen - Der Brexit macht die Planungen allerdings ...

 


 

17. July 2019 7:35 Zuwanderung nach Brexit: Britische Wirtschaft warnt vor Lohnhürde  SPIEGEL ONLINE

Wer als Ausländer weniger als 30.000 Pfund im Jahr verdient, soll künftig nicht mehr in Großbritannien arbeiten dürfen. Jetzt warnt die britische Wirtschaft: ...

 


 

16. July 2019 12:36 Brexit: Johnson und Hunt wollen OHNE Deal aus der EU  BILD

In knapp einer Woche wird der May-Nachfolger bekanntgegeben. Brexit-Boris und sein Rivale Jeremy Hunt sind sich einig, wie ein Brexit sein muss.

 


 

15. July 2019 5:33 Brexit-Folgen: Großbritannien erlebt die Blüte der No-Deal-Ignoranz  WELT

Die Führungsdebatte in Großbritannien macht das Schreckgespenst vom „No Deal“ immer wahrscheinlicher. Währung und Investitionen brechen ein.

 


 

15. July 2019 2:50 Hard Brexit: Die Konsequenzen werden furchterregend sein  DIE WELT

Weder Großbritannien noch die EU sind auf die Auswirkungen des Ausstiegs der Briten vorbereitet, findet unser Gastautor Nicolas Baverez. Die Bedrohung für ...

 


 

14. July 2019 3:55 Geliebte von Brexit-Politiker: Sie steckt hinter dem Briten-Botschafter-Skandal  BILD

Am Mittwoch trat der britische Botschafter in den USA, Kim Darroch (65), zurück. Die britische „Mirror“ will nun enthüllt haben, wer wirklich hinter dem Skandal ...

 


 

13. July 2019 9:00 Welt-Faktencheck: Boris Johnson und der Brexit-Deal  WELT

Die Behauptung: „Die Risiken eines ‚No Deal' werden übertrieben. Wir können auch ohne eine Abmachung aus der EU aussteigen und den Rest dann einfach ...

 


 

13. July 2019 8:34 Im TV bloßgestellt: Boris Johnson offenbart Brexit-Wissenslücken  SPIEGEL ONLINE

Nach dem Brexit will der mögliche kommende britische Premierminister den Schaden für die Wirtschaft mithilfe des Allgemeinen Zoll- und Handelsabkommens ...

 


 

12. July 2019 9:00 Brexit: Alles halb so schlimm  agrarheute.com

Der Brexit wird die deutsche Agrarwirtschaft weniger hart treffen als bisher angenommen. Teilweise kommt es zu Vorteilen.

 


 

11. July 2019 12:44 Von der Leyen: Erneute Brexit-Verschiebung denkbar  euronews

Ursula Von der Leyen hält eine erneute Brexit-Verschiebung denkbar. Eine Neuverhandlung des Austrittsabkommens lehnt sie ab.

 


 

11. July 2019 9:00 James Dyson: Föhn-Milliardär und Brexit-Fan wandert nach Singapur aus  SPIEGEL ONLINE

Der Umzug der Firma nach Asien steht schon länger fest, nun verlagert der Föhn- und Staubsauger-Milliardär James Dyson auch seinen Lebensmittelpunkt: Der ...

 


 

11. July 2019 9:00 Brexit: Boris Johnson bringt die Queen in Bedrängnis  WELT

Elizabeth II. muss als Staatsoberhaupt Theresa Mays wahrscheinlichen Nachfolger Boris Johnson absegnen. Dem aber könnte die Mehrheit im Parlament ...

 


 

9. July 2019 9:00 Corbyn zum Brexit: Sinneswandel bei Labour  tagesschau.de

Brexit, neues Referendum - ja, nein, vielleicht: Labour-Chef Corbyn vermied bislang eine klare Position - auch aus Angst, Wähler aus einem der beiden Lager ...

 


 

1. July 2019 9:00 Brexit: Britische Industrieproduktion fällt auf tiefsten Stand seit 2013  SPIEGEL ONLINE

Großbritanniens Wirtschaft schwächelt, der Index für das produzierende Gewerbe fällt den zweiten Monat in Folge - und liegt nun so tief wie seit Jahren nicht ...

 


 

1. July 2019 9:00 Sweet-Musiker Andy Scott: "Brexit? Mich soll bitte schnell jemand aus Europa adoptieren"  SPIEGEL ONLINE

Als Könige des Glamrock hauten The Sweet in den Siebzigerjahren Hit um Hit raus. Gitarrist und Songwriter Andy Scott ist jetzt 70. Hier spricht er über ...

 


 

30. June 2019 9:00 Brexit: besonders schlimm für Frauen? | Europa  Deutsche Welle

Die wirtschaftlichen Auswirkungen eines Brexits wurden und werden viel diskutiert. Doch nun, da die Aussichten auf einen harten Brexit immer realistischer ...

 


 

29. June 2019 9:00 Brexit, Handelskrieg, Rezession: "Da braut sich einiges zusammen"  FOCUS Online

Manfred Schlumberger, Leiter des Portfolio-Managements bei StarCapital, über die Folgen des Handelskriegs, das Problem der schwarzen Null, die ...

 


 

29. June 2019 9:00 Brexit: Auf einmal bin ich Deutscher – ein Brite bleibt Europäer  BILD

Die Briten wollen die EU verlassen. Ich bin Brite und möchte bleiben. Darum bin ich Deutscher geworden – ein Verwaltungsakt im Schneckentempo.

 


 

27. June 2019 9:00 Brexit-Verhandlungen: EU lässt britische Regierung bei Bürgerrechte-Vorstoß abblitzen  SPIEGEL ONLINE

Welcher Teil des Brexit-Deals darf's denn sein? Die Regierung in London hat eine separate Einigung zu Briten in der EU und EU-Bürgern in Großbritannien ...

 


 

27. June 2019 9:00 National Health Service: Angeschlagen – und dann noch Brexit  ZEIT ONLINE

Der britische Gesundheitsdienst NHS kämpft mit Problemen: Unterfinanzierung, Sparzwang, Fachkräftemangel. Der Brexit könnte die schleichende ...

 


 

27. June 2019 9:00 Brexit-Streit bei G20: Japan warnt Briten vor No-Deal-Szenario  SPIEGEL ONLINE

Das war nicht sehr diplomatisch: Vor dem Beginn des G20-Gipfels wendet sich Japans Außenminister an die Briten - und droht im Fall eines Brexits ohne Deal ...

 


 

26. June 2019 9:00 Brexit: Einheit in Gefahr – Großbritannien riskiert im Streit den Zerfall  t-online.de

Für einige Torys geht es nur noch darum, die EU so schnell wie möglich zu verlassen. Dafür würden sie eine Spaltung des Vereinigten Königreichs in Kauf ...

 


 

26. June 2019 9:00 Brexit: Irland bereitet zwei Haushaltsvarianten für den Brexit vor  WELT

Irland und Großbritannien sind wirtschaftlich eng verbunden, die Angst vor einem Schock durch den Brexit daher groß. Um auf alle Eventualitäten vorbereitet zu ...

 


 

26. June 2019 9:00 "Freundschaftstournee": Britische Schriftsteller wollen gegen den Brexit anlesen  SPIEGEL ONLINE

Weil sie vom Brexit "peinlich berührt und erschüttert" sind, wollen die vier britischen Bestseller-Autoren gemeinsam durch europäische Großstädte touren - um ...

 


 

25. June 2019 9:00 Boris Johnson fordert „Kooperation“ der EU im Brexit-Streit  WELT

Boris Johnson will ein neues Brexit-Abkommen mit der EU verhandeln – und setzt auf „Gegenseitigkeit“. Im eigenen Land steht der Anwärter auf das Amt des ...

 


 

25. June 2019 9:00 Brexit-Warnung: No Deal würde britische Autobranche 50.000 Pfund kosten - pro Minute  SPIEGEL ONLINE

Die britische Autoindustrie warnt drastisch vor einem Brexit ohne Abkommen mit der EU. Allein die Verzögerungen an der Grenze würden Milliarden kosten.

 


 

24. June 2019 9:00 Brexit - Fetter Fang  Süddeutsche.de

Britische Fischer stimmten mit großer Mehrheit für den Austritt. Sie hoffen, dann mehr aus der See holen zu dürfen - zulasten der EU-Rivalen.

 


 

22. June 2019 9:00 Ein Brexit im Tumult?  FAZ - Frankfurter Allgemeine Zeitung

Drei Jahre nach dem Brexit-Referendum haben viele Briten das Gefühl, dass ein Abschied von der EU in Tumult und Scheitern enden muss....

 


 

24. May 2019 9:00 Was kommt nun?  FAZ - Frankfurter Allgemeine Zeitung

Theresa May hat ihren Rücktritt angekündigt, gescheitert an der Vollendung des Brexits. Ihr Nachfolger wird es kaum einfacher haben, denn...

 


 

22. May 2019 9:00 Brexit: "Nie wieder wähle ich dann irgendwas in diesem Land"  ZEIT ONLINE

Drei Briten treffen sich im Wahlkreis von Theresa May zum Abendessen. Sie streiten über die EU, den Brexit und ob es sinnvoll ist, zukünftig noch wählen zu ...

 


 

21. May 2019 9:00 Großbritannien - May will Unterhaus über zweites Brexit-Referendum abstimmen lassen  Süddeutsche Zeitung

Theresa May will in Großbritannien das Unterhaus über die Möglichkeit eines zweiten Referendums abstimmen lassen.

 


 

15. May 2019 9:00 Großbritanniens EU-Ausstieg: May plant neues Brexit-Votum im Juni  SPIEGEL ONLINE

Die britische Premierministerin verhandelt derzeit mit der Opposition über einen möglichen Brexit-Kompromiss. Nun kündigt die Regierung an: Anfang Juni soll ...

 


 

4. May 2019 9:00 Brexit-Gespräche: Kompromissbereiter nach der Niederlage?  tagesschau.de

Kommende Woche wollen sich Labour und Konservative wieder zusammensetzen - und wieder geht es um den Brexit. Nach der Niederlage beider Parteien bei ...

 


 

11. April 2019 9:00 Einigung auf Brexit-Termin: Und noch ein Aufschub  tagesschau.de

Die EU und Großbritannien haben vorerst einen harten Brexit abgewendet. Doch in London muss Premierministerin May weiter für den Austrittsvertrag werben.

 


 

9. April 2019 9:00 Großbritannien: Parlament beschließt Gesetz zu Brexit-Verschiebung  SPIEGEL ONLINE

Theresa May muss der EU am Mittwoch einen Plan vorlegen, wie es im Gezerre um den Austritt der Briten weitergehen soll. Das Parlament in London sicherte ...

 


 

2. April 2019 9:00 EU warnt Briten: „Ein harter Brexit ist nun fast unausweichlich“  WELT

Das britische Unterhaus hat erneut vier Alternativen zu Mays Brexit-Abkommen abgelehnt. Nun bleibt den Briten noch eine letzte Chance, sagt der EU-Politiker ...

 


 

1. April 2019 9:00 EU-Austritt Großbritanniens: Sechs Millionen Menschen unterzeichnen Petition gegen Brexit  SPIEGEL ONLINE

Die britische Regierung tut sich weiter extrem schwer, in Sachen Brexit eine Mehrheit zu finden. Einer Onlinepetition für ein zweites Referendum schließen sich ...

 


 

29. March 2019 8:00 Brexit-Abstimmung in London: Parlament stimmt erneut gegen Austrittsvertrag  Tagesspiegel

Premierministerin May ist zum dritten Mal mit ihrem Brexit-Deal gescheitert. EU-Ratspräsident Tusk kündigte umgehend einen Krisengipfel an.

 


 

29. March 2019 8:00 EU könnte Brexit-Aufschub verweigern: Jetzt stehen die Briten am No-Deal-Abgrund  SPIEGEL ONLINE

Das Unterhaus hat den Brexit-Vertrag zum dritten Mal abgeschmettert. Jetzt liegt die Entscheidung bei der EU: Gewährt sie den Briten mehr Zeit? Sicher ist ein ...

 


 

27. March 2019 8:00 Brexit: Britisches Parlament lehnt alle Brexit-Varianten ab  ZEIT ONLINE

Das Unterhaus in London hat acht Alternativen zum Abkommen mit der EU abgelehnt. Theresa May will ihren Plan retten, indem sie ihren Rücktritt anbietet.

 


 

22. March 2019 8:00 Großbritannien: EU übernimmt Regie im Brexit-Drama  SPIEGEL ONLINE

Der Brexit hat ein neues Datum: Statt am 29. März sollen die Briten die EU nun am 22. Mai verlassen. Doch das geht nur, wenn sie vorher dem ...

 


 

21. March 2019 8:00 Brexit oder bleiben? - Die Uneinigkeit der Briten  Deutschlandfunk

Ungeregelter Brexit, verschobener Brexit, gar kein Brexit - die Menschen in Großbritannien sind bei dem Thema genauso gespalten wie die Politiker.

 


 

21. March 2019 8:00 Brexit: EU bietet Großbritannien zwei Termine für kurze Verschiebung an  WELT

Die 27 EU-Mitglieder und die britische Regierung haben sich am Donnerstagabend auf eine Doppelstrategie beim Brexit geeinigt. Damit verhinderten sie einen ...

 


 

20. March 2019 8:00 Brexit: Wie? Wann? Warum?  ZEIT ONLINE

Großbritanniens Premierministerin hat in Brüssel beantragt, den Brexit zu verschieben. Die EU hat aber andere Fristen im Sinn als Theresa May. Und jetzt?

 


 

15. March 2019 8:00 Brexit-Widerruf: Wie die Briten die EU doch noch austricksen könnten  SPIEGEL ONLINE

Das britische Parlament will eine Verlängerung der Brexit-Verhandlungen, und die EU muss zustimmen. Doch Brüssel hat nicht alle Hebel in der Hand: Die ...

 


 

14. March 2019 8:00 Großbritannien: Die Brexit-Verlängerung ist keine ausgemachte Sache  WELT

Das britische Unterhaus stimmt klar für eine Brexit-Frist über den 29. März hinaus. Die EU muss nun einstimmig entscheiden, ob sie das will und wie lange.

 


 

13. March 2019 8:00 Austritt aus der EU: Britisches Parlament lehnt Brexit ohne Abkommen ab  SPIEGEL ONLINE

Mit einer deutlichen Mehrheit hat sich das britische Parlament gegen einen EU-Austritt ohne Vertrag ausgesprochen. Premierministerin May will nun bis 20.

 


 

26. February 2019 9:00 EU-Austritt Großbritanniens: Bloß kein zweites Referendum!  SPIEGEL ONLINE

Die Labour-Partei befürwortet jetzt doch ein erneutes Referendum über den Brexit - und weckt damit Hoffnungen in den eigenen Reihen und in Europa.

 


 

29. January 2019 9:00 Brexit: Bitte einen Deal – aber mit anderer Irlandregelung  ZEIT ONLINE

Das britische Parlament hat klargestellt, was es für eine Zustimmung zum Brexit-Abkommen verlangt. Doch geht die EU darauf ein? Die wichtigsten Antworten.