Mit dem BlaBlaMeter können Sie testen, ob sich heiße Luft in den Artikel eingeschlichen hat.

Kinderpornographie

Bild von Hans Kolpak

Volker Pispers Internetzensur

TrittBrettFahrer von ZensUrsula: whiteIT.de


Um sich der Peinlichkeit zu entziehen, Trittbrettfahrer zu haben, wechselte Ursula von der Leyen am 27.11.2009 ihren Namen: Aus ZensUrsula wurde KonjunktUrsula. Und wer die Plumpheiten zur Internetsperre von Frau Dr. Kristina Köhler liest, kann sich des Eindruckes nicht erwehren, daß ihr Nachfolgen der Ursula von der Leyen am 27.11.2009 im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend bereits eingefädelt war. Statt vom Deaktivieren eines Webspace-Accounts schwurbelt sie vom Abschalten ganzer Webserver. NULL AHNUNG VON NICHTS!

Köhler: "Was ich aber nicht mehr nachvollziehen kann, ist, wie der aktive Teil der Internetgemeinde regelmäßig mit dem Hintern das wieder umstößt, was man sich vorne mit den Händen aufgebaut hat." Die Aufbauarbeit für die neue deutsche Diktatur bleibt spannend.

"High Noon" in deutschen Landen: Am 27.11.2009 um 12:03 Uhr würdigt der heise-Verlag niedersächsische Nebelkerzenwerfer unter dem Titel: "White IT": Staat und Wirtschaft vereint gegen Kinderpornographie. Der Startschuß ist massive Werbung für Microsoft zum Download einer Software. So wie ZensUrsula.eu die Scheinheiligkeit der Ursula von Leyen beleuchtet, so widmet sich whitEYEt.de dem Gezappel der Marionetten von whiteIT.de. 'Anbieter von whiteIT.de ist: Niedersächsisches Ministerium für Inneres, Sport und Integration Geschäftsstelle "White IT", Lavesallee 6, 30169 Hannover'.

Von Niedersachsens Innenminister Uwe Schünemann erfahren wir prompt, wie er sich die neue deutsche Diktatur unserer alimentierten Elite vorstellt: "Noch immer gibt es keine effektive Bekämpfung von Kinderpornographie im Internet!". Quatsch! E-Mail oder Anruf an den Provider genügt! 'Als prekär bezeichnete er die Zusammenarbeit mit Nationen, die wenig Anzeichen eines Rechtsstaats aufweisen. Bei diesen werde es schwierig sein, "von der internationalen Staatengemeinschaft Unterstützung zu erhalten". Es müsse aber "Rechtsklarheit" hergestellt werden.' Quatsch! Unsere Grundrechte sind bereits ausgehöhlt wie ein Schweizer Käse! Liest der Mann keine Zeitung? Hat der auch keine Ahnung, was im Lissabon-Vertrag festgenagelt ist? "Todesstrafe bei Kriegsgefahr und das Töten von Menschen bei Aufruhr und Aufstand" sind wohl deutliche Vokabeln - oder?

Es ist mal wieder so weit, die Untertanen in deutschen Landen aufzuklären, wie man mit sexuellen Triebtätern fertig wird, die sich an Kindern vergreifen und daraus noch ein Geschäft machen. Nur so merkt kaum jemand, wie die Grundrechte der Bundesrepublik Deutschland ausgehöhlt und das Grundgesetz zur Makulatur unter der EU-Diktatur umgestaltet wird. Die Sandsäcke, die das Bundesverfassungsgericht in die Paragrafenflut aus Brüssel wirft, richten nichts aus. Sie beruhigen nicht einmal das Gewissen der Parteimitglieder der Piratenpartei, die sich neuerdings endlich einer Steuerreform widmet. Entsprechende Positionen für das Parteiprogramm werden derzeit erarbeitet.

'Jugendmedienschutzbeauftragter des Deutschen Kinderschutzbundes, Ekkehard Mutschler: Entscheidender Faktor bei dem Bündnis sei, "dass zum ersten Mal auch die Wissenschaft dabei ist". Damit könne die Emotionalität aus der Debatte herausgenommen und das weitere Vorgehen auf eine "knallharte Faktenbasis" gestellt werden.' Hä? War das bisher nicht der Fall? Emotional ist vor allem Ursula von der Leyen gewesen, was ihr den Spitznamen ZensUrsula einbrachte und der Piratenpartei viele gute Stimmen bei der Europawahl und bei der Bundestagswahl in 2009.

Pressetext 2009-48-whitEYEt ZensUrsula hat endlich Trittbrettfahrer: whiteIT.de (pdf-Datei)

Hübsche Schlüsselbegriffe sind: WhiteIT, Bündnis, Kinder, Pornografie, Kinderpornografie, Pornographie, Kinderpornographie, Sexuell, Belästigung, Gewalt, Schutz, Bekämpfung, Internetseite, Herunterladen, Obhut, Erziehung, Aufmerksamkeit, Strafrecht, Gesetz, Zensur

21. Januar 2012 | Größter Internet-Protest der Geschichte stoppt US-Zensur-Gesetz

 


 

Die folgenden Meldungen von Google News aus dem deutschen Sprachraum werden automatisch fortlaufend aktualisiert und sind kein redaktioneller Bestandteil von DZiG.de .

Google News: "Kinderpornographie"

Google News

 


 

19. August 2018 11:13 This RSS feed URL is deprecated, please update. New URLs can be found in the footers at https://news.google.com/news

 


 

14. August 2018 2:38


anwalt.de

Strafverfahren wegen Besitzes von Kinderpornographie und Verfahrensdauer
anwalt.de
Momentan ist ein großes Strafverfahren aus dem Bereich Kinderpornographie in der Presse sehr präsent. Es handelt sich um das sogenannte „Elysium-Verfahren“. Hier war auf der Plattform „Elysium“ den Nutzern kinderpornografisches Material angeboten ...

 


 

8. August 2018 11:14


Badische Zeitung

Bewährung für 32-Jährigen wegen der Verbreitung von Kinderpornographie
Badische Zeitung
Zwei Jahre auf Bewährung hat das Urteil gegen einen 32-Jährigen Mann vor dem Amtsgericht Bad Säckingen gelautet. Der Angeklagte hatte sich unter anderem pornografisches Material beschafft. Unter anderem über Whatsapp hatte der ...Kontakt zu seinen ...

und weitere »

 


 

8. August 2018 8:42


RTL Online

BKA schlägt Alarm: Über 8.000 Hinweise auf Kinderpornographie konnten 2017 ...
RTL Online
Missbrauch an Kindern ist ein widerliches Verbrechen, die Zahl der Fälle ist erschreckend hoch und die der Verdachtsfälle noch größer. Umso schlimmer, dass die Ermittler häufig dem Verdacht nicht nachgehen können. Deswegen fordert der Präsident des ...
BKA-Forderung nach Staufen-FallSWR

Alle 118 Artikel »

 


 

6. August 2018 12:31


SPIEGEL ONLINE

Kinderpornographie: Computergenerierte Bilder sollen Ermittlern helfen
SPIEGEL ONLINE
Im Kampf gegen Kinderpornographie stoßen Ermittler an ihre Grenzen. Der Chef der Freiburger Kriminalpolizei fordert nun die Nutzung von computergenerierten Bildern, um Zugang zu den Tätern zu bekommen. Screenshot einer Login-Seite der ...

und weitere »

 


 

2. August 2018 12:46


FAZ - Frankfurter Allgemeine Zeitung

So will Bayern der Kinderpornographie ein Ende setzen
FAZ - Frankfurter Allgemeine Zeitung
Diese Art Mutprobe – das Hochladen von Missbrauchsabbildungen – wird von Personen verlangt, die im Internet in einschlägigen Tauschbörsen für Kinderpornographie mitmischen wollen. Für verdeckte Ermittler, die versuchen, als „Interessenten“ ...

 


 

2. August 2018 12:43


hessenschau.de

"Fast jedes Mitglied der Kinderporno-Szene war auf 'Elysium' aktiv"
hessenschau.de
Bei "Elysium" gab es mehrere Ansätze gegen spätere Beschuldigte: Es ist neue Kinderpornographie aufgetaucht, die dazu führte, dass wir zusammen mit Kollegen aus Österreich zusammengearbeitet haben. In Österreich konnte ein Tatverdächtiger gefasst ...
Prozess gegen mutmaßliche Drahtzieher von Kinderporno-Plattform [2:17]Suedtirol News

Alle 350 Artikel »

 


 

2. August 2018 8:39


SWR

Prozess wegen Kinderpornographie beginnt
SWR
Im hessischen Limburg beginnt in diesen Minuten der Prozess gegen vier mutmaßliche Betreiber einer Kinderpornographie-Plattform im Internet. Zwei der insgesamt vier angeklagten Männer kommen aus Baden-Württemberg. Die Seite im Internet soll ...

 


 

1. August 2018 11:53


Main-Echo

Bausback-Vorschlag: Staat soll künstliche Kinderpornographie herstellen
Main-Echo
Bis zum Ende dieses Jahres sollen 13 Staatsanwälte mit entsprechenden Spezialkenntnissen internetgestützte Fälle von Kriminalität von Fake-Kaufhäusern bis zu Kinderpornographie bearbeiten. Der Zuständigkeitsbereich wurde in diesen Tagen um ...
Kampf gegen Kinderpornos: Minister will Animationen nutzenNordbayern.de

Alle 3 Artikel »

 


 

1. August 2018 10:00


Badische Zeitung

Die Kraken der Kinderpornographie
Badische Zeitung
FREIBURG. Der Staufener Missbrauchsfall hat der Polizei auch dank der Redefreudigkeit des Hauptangeklagten Christian L. und dessen Internetverbindungen viele Hinweise auf die international vernetzte Szene gegeben, in der Kinderpornographie Anlass ...

 


 

1. August 2018 4:08


FAZ - Frankfurter Allgemeine Zeitung

Die Gier immer größer, die Praktiken immer brutaler
FAZ - Frankfurter Allgemeine Zeitung
Ist der Kampf gegen Kinderpornographie im Netz verloren? Die Fallzahlen steigen und die Opfer werden immer jünger. Oft stehen den Behörden rechtliche und moralische Hürden im Weg. Facebook · Twitter · Xing. Email; Permalink. Empfehlen ...

und weitere »

.