Mit dem BlaBlaMeter können Sie testen, ob sich heiße Luft in den Artikel eingeschlichen hat.

Bleibt Deutschland oder wird es zerstört?

Bild von Hans Kolpak

www.GeorgKausch.de

Nachruf auf Georg Kausch, geboren 18. Juni 1927 in Gumbinnen, Ostpreußen, gestorben 1. Aug. 2016 in Görwihl, Schwarzwald

Das Buch bei archive.org

Interview mit Georg Kausch

LESEPROBE "Die unbequeme Nation" von Georg Kausch

28. Februar 2018 | Buchvorstellung von Wolfgang Arnold: Verfall und Niedergang

Wer jedoch Märchenbücher bevorzugt, der greife zu ...
2015 | Yuval Noah Harari: Eine kurze Geschichte der Menschheit

Germanen

2017 | Rainer Schulz: Germaniens reine Seele

Wen interessieren sie schon, die „ollen Germanen“? Schon von unseren Lehrern, den örtlichen Pfaffen und anderen Hirnjongleuren wurden sie uns als kulturlose Barbaren verkauft – in Fellen gekluftet, Met saufend, rauflustig, den Hörnerhelm auf dem tumben Schädel. „Ex oriente lux!“ [ Aus dem Osten (kommt) das Licht ] – so lautete sie, und so lautet sie noch immer, die Parole der einheimischen Selbstverachter.

Unser Autor Rainer Schulz hat ein neues Buch geschrieben, eben über diese „ollen Germanen“. Mit diesem Werk sollen keine neuen Erkenntnisse der Germanenforschung – gleich welcher Richtung – dargelegt werden. Rainer Schulz verwendete bewußt die alte, heute nur schwer auffindbare Literatur, um die in ihr überlieferte heidnische Religion und das Rechtsverständnis der Germanen wieder in unser Bewußtsein zu führen.

Unser Autor möchte den Leser mit der alten germanischen Gauordnung, dem altgermanischen Sachsenring, der Rita – dem Urgesetz der Ario-Germanen – und mit den in Form der Hagal-Rune quer durch Europa laufenden Energielinien vertraut machen. Besonderen Schwerpunkt legt er auf die sog. „Hohlwelttheorie“, von der noch die alten Kirchengründer und auch die Gelehrten des Altertums wie von einer Selbstverständlichkeit sprachen. Außerdem geht der Autor auf die „Zahl Walhalls“, die Beschaffenheit des germanischen Thingplatzes und auf die esoterische Bedeutung der Runen ein. Auch die Geheimsprache unserer Märchen möchte der Verfasser uns erklären. Die alte Religion lebt nämlich in unseren Märchen weiter – allerdings verhehlt und daher nur schwer erkennbar.

Weitere Schwerpunkte dieses Buches sind die Zwangschristianisierung und die damit einhergehende Romanisierung Germaniens, die sich insbesondere in den Blutgesetzen Karls, des großen Sachsenschlächters, widerspiegeln. Bereits im frühen Mittelalter hebelten christliche Priester zusammen mit machtgierigen weltlichen Herrschern unser altes Rechts- und Gottesverständnis aus. Wenn wir uns jedoch näher mit unserer Urreligion beschäftigen, dann können wir auch die wahre Herkunft und Bedeutung des Namens „Christus“ erkennen.

Rainer Schulz auf Seite 14 unten:

"Rom, das mit dem Schwert in der Faust Germanien nicht bezwingen konnte, gelang es dann doch, als es mit Weihrauch, Wedel und Büßergewand über die Alpen schlich und das Volk einer allgemeinen Verblödung unterwarf. Eigennützige Pfaffen, die im Stil von Großgrundbesitzern herrschten und das Volk zu Abgaben und Fronarbeit zwangen, halfen dabei, Germanien zu besiegen."

2009 | Die unbequeme Nation: 2000 Jahre Wirtschafts- und Religionskrieg gegen die Deutschen von Georg Kausch

Im Jahre der 2000sten Wiederkehr der Schlacht bei Kalkriese, auch Hermanns- oder Varusschlacht genannt, ist es angebracht zu untersuchen, was Römer und andere fremde Mächte von den Deutschen und in ihrem Land wollten.

Es ist bekannt, daß der Kampf zwischen Deutschen und Rom über 400 Jahre weiterging und mit dem Untergang des römischen Imperiums endete. Schon vor der letzten Entscheidung kam eine andere Macht empor, die in der Eroberung und Unterwerfung der deutschen Nation mehr Erfolg hatte: Die Kirche. Aber auch sie hat bis heute nur teilweise gesiegt und im 1500jährigen Kampf mit der deutschen Nation viele Rückschläge erlitten.

Das Buch enthüllt unbekannte Zusammenhänge zwischen Religion/ Christentum, Landraub, Geld, Priestertum und Kapitalismus - Einflüsse, die entweder von allen Historikern verschwiegen, nicht beachtet oder nicht verstanden worden sind.

Diesen Spuren wird im Buch nachgegangen, wobei der Verfasser geradezu sensationelle Ergebnisse aufzeigt. Priesterbünde üben ihre Herrschaft nicht nur über die Seelen, sondern auch das materielle Dasein der Menschen und die Volkswirtschaft durch ihre Geldmacht aus. Es stellt sich heraus, daß es Konjunktur und Rezession seit Jahrtausenden gibt und dem Menschengeschlecht schwer geschadet hat.

Aber damit dürfen wir uns nicht abfinden. Jedes Wirtschaftssystem und jede Religion ist Menschenwerk; kann zerstört oder verändert werden, und Machthaber sind auch sterblich. Die deutsche Nation besaß vor dem Kampf mit dem Priestertum eine eigene, naturgemäße, ausbeutungsfreie Wirtschaftsordnung. Sie gilt es in moderner Form wieder herzustellen, damit der Mensch gedeihen und sich weiterentwickeln kann.

Karlheinz Deschner - Kirche und Faschismus

2. November 2012

Der Reichtum der Kirche ist Blutgeld

18. Dezember 2013 | Spätestens seit dem skandalösen Prunkbau des Limburger Bischofs Tebartz-van Elst, kommt bei vielen Menschen die Frage auf: Woher stammt das ganze Geld der Kirche, über das die Kirchenoberen offenbar ganz ungehemmt verfügen können?
Die Dokumentation beantwortet diese Fragen und gibt Einblicke in ein Jahrhunderte altes System der Bereicherung im Namen Gottes.

Der Film zeigt (Kapitelangaben in Min.)

1. Recherchen und Schätzungen bekannter Journalisten, Autoren und Historikern zum unermesslichen Reichtum der Kirche
2. Wie kam der Vatikan zu diesem gigantischen Reichtum? 13:00

Kapitelübersicht:

Superreich durch ...
... Blutgeld der Sklaverei 13:10
... Leibeigene 18:10
... Urkunden und Titelfälschung 19:25
... Handel mit Ämtern 22:58
... Handel mit Segen und Titeln 27:45
... Ablasshandel 29:52
... Raubmord 32:15
... Inquisition 41:15
... Erbschleicherei 46:50
... Zehnt 49:20
... Nebeneinnahmen 51:00
... Prostitution 53:05
... staatliche Subvention 55:15

Mit freundlicher Genehmigung von Kosmo Data GmbH

Der folgende Spielfilm ist ein Klamauk, der im kulturellen Umfeld dieses Geschäftsmodells auf der Menschenfarm stattfindet:

Schwestern

20. April 2018 | Mit: Maria Schrader, Ursula Werner, Jesper Christensen
Regie: Anne Wild

INHALTSANGABE:
Eine Familiengeschichte. An einem flirrenden Sommertag treffen die Mitglieder der Familie Kerkhoff ausgerechnet in der Abgeschiedenheit eines Klosters nach Jahren wieder aufeinander.

Eine Familienfeier der besonderen Art steht an. Kati, die jüngste Tochter, hat sich entschlossen, ihre Familie und ihr „normales“ Leben zu verlassen, um einem Orden beizutreten. Sie soll an diesem Sonntag feierlich eingekleidet werden.

Das ist einfach unglaublich! Der Schock sitzt in der komplett weltlichen Familie tief und fordert ihre Mitglieder heraus, die eigenen Lebensentwürfe und Werte zu überprüfen. Warum um alles in der Welt hat Kati diese Entscheidung getroffen?

Alle Versuche realistischer Erklärungen scheitern. Es muss etwas mit Kati geschehen sein, das keiner begreift. Angeführt von der ältesten Schwester Saskia, die mit Ende dreißig immer noch nicht weiß, wohin ihr schillerndes Leben eigentlich führen soll, eskaliert der Nachmittag im spätsommerlichen Klostergelände.

Liegt es am Wein, an der Hitze oder dem hellen schwäbischen Barock? Plötzlich steht die Zeit still. Es passieren Dinge, die alle Beteiligten daran zweifeln lassen, dass ihr eigenes Leben die ganze Wirklichkeit umfasst.

Für einen Moment bekommt jeder aus der Familie eine Ahnung davon, was Kati nicht erklären konnte.

Verraten - Verkauft - Verloren? - Gabriele Schuster-Haslinger

10. April 2017 | Unser tägliches Leben ist von einem unvorstellbar großen Lügennetz umspannt. Dieser Vortrag vermittelt Ihnen einen Überblick, welche Lebensbereiche bereits infiltrierrt sind und wie damit umgehen können. Wir Menschen werden - speziell in der westlichen Welt - gezielt manipuliert. Wir wissen, dass die Politiker unfrei sind und selten zum Wohle des Volkes entscheiden. Medien werden für Propaganda genutzt. Es ist mittlerweile auch bekannt, dass Konzerne politische Entscheidungen diktieren. Dass wir jedoch in sämtlichen Alltagsbereichen absichtlich verraten, belogen und betrogen werden, ist der Bevölkerung meist nicht bekannt.

15. Oktober 2017 | Wladimir Putin:

"Indien hat eine Bevölkerung von 1,2 Milliarden und China eine von 1,5 Milliarden. Die USA nehmen auch weiterhin immer mehr Immigranten auf, und soweit ich weiß, ist die weiße, christliche Bevölkerung in USA kürzlich zur Minderheit geworden. Was ich sagen möchte ist, dass die Welt einen dramatischen globalen Wandel durchmacht. Ja, Russland ist wohl ein gewaltiges Land, doch ist es bezüglich Kultur, ja Sprache, Sprachgruppe und Geschichte, zweifellos ein europäischer Raum, denn es ist von Menschen europäischer Kultur bewohnt. Dies sage ich, weil es das ist, was wir bewahren müssen, wenn wir in der Welt ein wichtiges Zentrum bleiben wollen."

5. September 2017 | Peter Haisenko - Nordkorea: Der ewige Konflikt kann nur mit einem Friedensvertrag gelöst werden

Über einen erneuten Krieg in Ostasien müssen wir uns keine Sorgen machen. Das ist zu weit von uns entfernt. Dennoch sollte alles getan werden, um das zu verhindern. Der beste Weg dorthin dürfte ein Friedensvertrag sein, der seit fast 70 Jahren verweigert wird. Wenn in einem solchen Vertrag endlich die Unversehrtheit des Landes garantiert wird, kann Nordkorea seine Rüstung zurückfahren, der Bevölkerung so mehr Wohlstand geben und vielleicht sogar eine Wiedervereinigung mit dem Süden erreichen. Aber vielleicht ist es genau das, was den Falken in Washington gar nicht ins Konzept passt, denn ein kommunistisches Land darf nicht erfolgreich sein, außer China, wo man es wegen seiner schieren Größe und eben dem Besitz von atomaren Interkontinentalraketen nicht verhindern konnte. Ja, besonders wir Deutschen sollten darüber nachdenken, warum die USA seit 1949 mit keinem Land mehr einen Friedensvertrag geschlossen haben und folgerichtig auch alle Kriege ohne Kriegserklärung, also völkerrechtswidrig, vom Zaun gebrochen haben.

5. August 2017 | Niki Vogt: DAS LEBEN IN „MENSCHLAND“ – PARTEIEN LEHNEN „DEUTSCHE“ TOTAL AB!

4. Mai 2015 | Rede des Präsidenten des Zentralrats der Juden in Deutschland, Dr. Josef Schuster, bei der Gedenkfeier des Landesverbandes der Israelitischen Kultusgemeinden in Bayern
anlässlich des 70. Jahrestags der Befreiung des KZ Dachau, 3. Mai 2015

Deutschland hat so viel Unheil über die Welt gebracht. Es steht bei so vielen Ländern tief in der Schuld – wir sind das letzte Land, das es sich leisten kann, Flüchtlinge und Verfolgte abzulehnen!

Kontext BIZ - IWF - Zentralbanken

5. August 2013 | Der exklusivste Club der Welt und seine dunkle Vergangenheit

Die BIZ wurde im Frühjahr 1930 gegründet, und zwar aus einem simplen Grund: Sie regelte die Reparationszahlungen der Deutschen nach dem Ersten Weltkrieg.

Napoleon I. (Napoleon Bonaparte) (1769-1821), Kaiser der Franzosen über die Deutschen:

..."Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Zwiespalt brauchte ich unter ihnen nie zu säen.

Ich brauchte nur meine Netze auszuspannen, dann liefen sie wie ein scheues Wild hinein. Untereinander haben sie sich gewürgt, und sie meinten ihre Pflicht zu tun. Törichter ist kein anderes Volk auf Erden.

Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde." ...

Wir kamen nicht als Befreier, sondern als Eroberer

11. Mai 2016 | Bei diesem Ausschnitt aus einem amerikanischen Propagandafilm handelt es sich um ein beachtliches historisches Filmdokument. Der offenbar an die US-Bürger gerichtete Film verkündet völlig unverblümt, dass die US-Truppen nicht als Befreier, sondern als Eroberer nach Deutschland kamen – und dass sie ihre Besatzung, wenn nötig, bis in alle Ewigkeit aufrechterhalten werden.

Die neuen Geschichtsbücher seien ausdrücklich unter amerikanischer, nicht deutscher Führung verfasst worden, um der deutschen Jugend die Siegergeschichtsschreibung einzuimpfen. Und, wohl am bemerkenswertesten: Deutschland müsse seine eigene Kultur zerstören(!), um so zu werden, wie die US-Bürger zu Hause (kultur- und identitätslose Verschiebemasse) – bis diese Selbstzerstörung abgeschlossen ist, sei Deutschland weiterhin ein potentieller Feind der „Zivilisation“ (= der neuen Weltordnung) und nur wenn es das tue, könne es Teil der „friedvollen Nationen der Welt“ (= der neuen Weltordnung) werden.

Im Film ist nicht von Carlo Schmid, dem "Vater des Grundgesetzes", die Rede, sondern von einem imaginären Karl Schmidt, der stellvertretend für den Deutschen an sich stehen soll. Gemeint ist quasi "der deutsche Michel".

Der Originaltitel dieses Films lautet "Here is Germany", dieser Ausschnitt stammt vom Kanal „Face of a dying Nation“ (Ich habe die Übersetzung stellenweise korrigiert.)

Gleicher Ausschnitt mit Originalton:

Here is Germany (amerikanischer Propagandafilm, 1945)

Kompletter Film:

Here is Germany May 8 1945 After World War 2 - American occupation of Germany

22. September 2011 | 'Here is Germany' was made to prepare soldiers who had not seen combat to go to Germany for the US occupation after the May 8, 1945 unconditional surrender.
The film was, however, never used for its intended purpose.

'Here is Germany' was a 1945 propaganda documentary film directed by Frank Capra. Like its companion film, 'Know Your Enemy: Japan', the film is a full-length exploration of why one of the two major Axis countries started World War II and what had to be done to keep them from "doing it again".

Richard Edmonds - BEFREIUNG VON DER BE-FREIUNGSLÜGE

30. November 2017 | Ansprache in Bretzenheim am 25.11.2017
Die ganze Rede im Wortlaut

Ich verfolge die russischen Strategien gegen den Rothschild-Tribut durch die Zentralbanken. Die gute Entwicklung gibt Hoffnung!
8. Mai 2016 | „Als die Welt noch jüdisch war“ - Bloomberg rechnet mit dem entscheidenden Schlag aus Russland!

Eine der wichtigsten jüdischen Stimmen in den USA, die Washington Post, klagte unter Schmerzen über die Tatsache, dass Russland und China eine Neue Nationale Weltordnung herstellen und das globale Vernichtungsprogramm der jüdischen Lobby zerschlagen wollen, was leider auch auf der Linie des aussichtsreichen US-Präsidentschaftskandidaten Donald Trump liegen würde. Wir lesen: "China und Russland haben sich als die lautstärksten Anwälte für die traditionelle Ordnung im Rahmen von Nationalstaaten hervorgetan. China und Russland berufen sich auf die Wichtigkeit, die Prinzipien der nationalen Souveränität in Foren wie den Vereinten Nationen gegen schädliche globale Entscheidungen zu verteidigen. Die Führungen in Moskau und Peking propagieren ihre Idee des kulturellen Nationalismus. Und sie fördern ihre eigene Vision des zivilisatorischen Triumphs."

Ja, das war eben noch anders, "als die Welt noch jüdisch war". Hoffen wir, dass die Zeit der "Satanischen Weltordnung" tatsächlich ihrem Ende entgegengeht. Die Zeichen der Zeit sprechen dafür. Aber die jüdische Lobby und ihre bediensteten Verbrecher in der westlichen Regierungsetagen haben uns ein grausiges Erbe hinterlassen, das von uns allen noch einen unglaublichen Bluttribut einfordern wird, denn die uns aufgeladene tödliche Multikultur wird in diesem großen Reinigungsprozess sehr blutig verlaufen.

Russland spricht zu Deutschland

17. Oktober 2015 | Die Russen wenden sich an Deutsche und andere westlichen Völker und sagen, man soll die Lügen nicht glauben, die über Russland verbreitet werden.

3. März 2016 | Warum Merkel bleiben muss

Wenn ihr Merkel noch hasst und ihren Rücktritt fordert, gebt ihr damit indirekt zu, daß sie noch Macht über euch hat und daß ihr ihre Befehle befolgen werdet.

Mich interessiert nicht, ob Merkel zurücktritt oder nicht.

Ich befolge so oder so nur die Befehle, die ich mit meinem Gewissen vereinbaren kann.

Ihr werdet diese Stufe ebenfalls bald erreichen oder habt sie schon erreicht.

Hört auf zu flennen.

Hört auf zu betteln, zu bitten, zu jammern, zu klagen.

Findet den Mut, auf euer Gewissen und euren Verstand zu hören.

Gott hat noch niemals einem Faulen geholfen, er hilft auch keinem Feigen.

DEUTSCHES VOLK, HILF DIR SELBST!

LG, killerbee

Der Untertan

Dieser Film wurde von 3Sat mit dem Titel "Überwachungsstaat DDR - Postkontrolle in der Bundesrepublik" gesendet und zeigt, wie perfide und ohne Unrechtsbewusstsein der kleine Untertan seine ihm aufgetragenen Arbeiten erfüllt. Dieser Geist ist überall zu finden, egal, ob sie beim Militär, Polizei, Rechtswesen etc. sind. Diese Leute stützen jedes System, egal ob Rechts- oder Unrechtsystem und meist machen sie aus eigenen Antrieb alles noch schlimmer.

1. März 2016 | Kommt es zum Krieg des IS in Deutschland?

Neun ehemalige Generalstabs- und Truppenoffiziere haben Kopp Online ein Diskussionspapier zur Verfügung gestellt, das es in sich hat. Sie fragten sich bei einem Treffen in München: Wird sich der Islam langsam, schleichend ausbreiten, ohne kriegerische Handlungen, oder aber durch militärische Angriffe des IS? Der Grund, warum die Offiziere jetzt damit an die Öffentlichkeit gehen: Es soll ein Weckruf sein!

17. Januar 2016 | Deutschland bekommt es einfach nicht auf die Reihe

Ein 16 Jähriges Mädchen klagt Merkels Asylwahnsinn an - "Ihr macht Deutschland kaputt!"

21. Januar 2016 | Dieses Video beinhaltet das Thema: Asylpolitik in Deutschland.

Wie gesagt: Ich habe mir sehr große Gedanken gemacht ob ich das mit fast 17 Jahren hochstellen soll, da dies ein sehr kniffliges Thema ist. Aber ich habe mich dafür entschieden. Ich weiß nicht, ob ich etwas damit erreichen konnte. Das kann man erst nach einiger Zeit herausfinden. Ich möchte mit diesem Video, das ich heute gedreht habe, zeigen, dass wir Mädchen/ Frauen, Jugendliche/ Erwachsene Angst haben. Wir haben nicht nur Angst um uns. Nein. Wir haben Angst um unsere Freunde und Familie. Wir haben Angst vor Krieg. Wir haben Angst vor der Zukunft.

Ich bitte euch: Passt auf uns Frauen auf!

Verliert nie die Hoffnung, dass Deutschland nicht mehr geholfen werden kann. Lasst nicht zu, dass solche schlimmen und undankbaren Menschen dieses Land kaputt machen. Tut euch alle zusammen. Denn zusammen ist man stärker. Macht in jedem noch so kleinen Örtchen Demos. Nicht wo ihr euch prügelt. Nicht wo ihr die Polizei angreift … Ruhige Demos mit Schildern ist viel hilfreicher.

Ich weiß, die Situation scheint hoffnungslos, doch bitte hört nicht auf, daran zu glauben, dass es besser wird. Seid stark! Ich glaub ganz fest an euch.

Denkt an eure Frauen und an eure Kinder, aber auch an die anderen Jugendlichen! Wir brauchen euch.

Ja, es ist ein Hilfeschrei! Ich hab ihn nun laut geäußert, aber es sind viel mehr Leute, die nach Hilfe bitten. Aber wir werden jedesmal ignoriert! Auf die Politiker kann man leider nicht mehr zählen. Ich glaube, man darf die Polizei nicht beschuldigen, denn diese darf ja nicht mal Immigranten (meistens) festnehmen oder läßt sie gleich wieder frei.

Ich flehe Euch trotzdem an: Unterstützt uns! Helft uns!

Ich kann mir es selbst nicht erklären, was in Deutschland vor sich geht, wie sich die Leute hier benehmen. Mit welchem Recht? Mit welchem Recht verhalten sich die Leute so? Mit welchem Recht fassen Sie uns an? Es sollte nicht mit einer kleinen Geldstrafe abgegolten werden. Es sollten größere Maßnahmen ergriffen werden. Verdammt, reisst euch zusammen! Seht ihr nicht, dass das Land kaputt geht? Oder wollt ihr es nicht sehen?

Meine Dankaussagung geht zwar an die Politiker, jedoch am meisten an unsere geliebte Frau Fatima: Vielen Dank. Sie haben erreicht, dass wir um unsere Freunde und Familie, sowie um uns selbst Angst haben müssen. Danke, dass sie das Land so kaputt gemacht haben!
Danke!


Siehe hierzu auch die Antwort von nachgerichtet.is :
Der Hilferuf eines 16 jähriges Mädchen an die Deutschen – Was steckt hinter der Asylwelle?

22. März 2015 | Schluss mit der Verarschung

18. Mai 2015 | Was bedeutet das Wort ’deutsch’?

16. Januar 2016 | „Höllensturm – Die Vernichtung Deutschlands 1944 – 1947“

17. Dezember 2015 | Dr. Eva Maria Barki: Meinungsterror in Österreich

26. Dezember 2015 | Die Vernichtung des Sozialismus

Marionettentheater

Nach dem ersten Weltkrieg war das Geschrei groß wegen der vielen Toten und wegen der Zerstörungen. Als „Schuldiger“ wurde Kaiser Wilhelm II. ausgemacht. Doch der hat nur seinen Kopf für die eigentlichen Kriegstreiber hingehalten. Gleiches Spiel mit Adolf Hitler.

Heute werden als „Schuldige“ die Vertreter von Demokratie und Sozialismus, als „böse Buben“ die Muslime medial aufbereitet, während die eigentlichen Kriegstreiber erneut im Hintergrund bleiben.

Weil das gegenwärtige Ausbeutungssystem zu fragil und zu schwer steuerbar ist, wird auf wertgedeckte Systeme ohne Überschuldung umgestellt. Das bedeutet Monarchien ohne Parlamente, in Amerika wahrscheinlich Diktaturen.

Die Marionettenspieler tauschen seit 2016 die Puppen aus, weil die Reparatur nicht lohnt und die bisherige Flickschusterei wegen der Unfinanzierbarkeit der Ausbeutungssysteme den Spielerbalkon einstürzen lässt. In anderen Worten: Die "Revolution" hat bereits einige Kinder gefressen. Da hilft aus massenpsychologischen Gründen nur noch ein orchestrierter Abbruch der ahnungslosen Funktionseliten.

Die einen wollen Deutschland zerstören, die anderen wollen Deutschland als Führungsmacht. Das ist der Konflikt. Alle Entwicklungen deuten auf die Neue Seidenstraße hin: City of London, Berlin, Moskau, Peking.

Einzelheiten hier: Deutsche-Monarchie.de
und hier: DZiG.de/Die-Achse-China-Russland-Deutschland

Alles klappt - zusammen.

"Die Bundeskanzlerin bestimmt die Richtlinien der Politik."
Die NATO destabilisiert Europa.
Die Deutschen halten still und bezahlen die Zeche.
Der Empörungsmassenchor der Gutmenschen singt laut und schrill.

Frage an Radio Eriwan: Wird der Disziplinierungs- und Diffamierungsapparat der BRD sich durchsetzen?
Radio Eriwan antwortet: Im Prinzip ja. Die Handlanger des Apparates werden zuerst die schönsten Laternenorden empfangen und dann auf den Friedhofen die besten Plätze an den breiten Wegen einnehmen. Sie werden erleichtert dreinschauen, sobald sie schweben.

Der gewollte Niedergang der deutschen Kultur

Ausbeutungssysteme

Die Religionen sind die Huren, welche die Verbrechen von Staaten bemänteln. Deshalb haben sie ihre Ansprüche verwirkt, über die Staaten die ZivilGesellschaften zu dominieren, um Ausbeutungssysteme aller Art zu rechtfertigen.

DAS UND NICHTS anderes steckt hinter Organisationen wie Zentralbanken, mögen sie nun privat oder staatlich sein. Die Menschheit braucht keine totalitären Strukturen jeglicher Art.

Jeder Staat, der mit Hilfe einer Zentralbank die Finanzmärkte manipuliert, um Schulden aufzuhäufen und Inflation zu provozieren, ist ein DIEB !!! Er bereichert wenige Personen durch den Werteverfall eines Zahlungsmittels, auf das Millionen vertrauen müssen, solange es keine Alternative gibt.

Die meisten Menschen sind so gehirngewaschen, dass sie nicht fragen, warum einzelne Staaten und einzelne Reiche den Werterhalt ihres Vermögens durch Gold und Silber sichern. Sie fallen auf die gängige Propaganda herein und erleiden einen Totalverlust. Dies bedeutet im Extremfall Wohnsitzlosigkeit, Hungern und Frieren - allein in Deutschland über 300.000 Menschen, die jahrzehntelang für ihre vermeintliche "Sicherheit" bezahlt haben.

Die haben alle einen dicken Hals, wenn Menschen alimentiert werden, die unsere Kultur verachten, unsere materiellen Werte zerstören und unsere Mädchen und Frauen vergewaltigen. Sie verstehen nicht, warum in so vielen alltäglichen Angelegenheiten mit zweierlei Maß gemessen wird. Sie schütten sich verzweifelt Alkohol in den Kopf, um zumindest am anderen Tag dehydriert mit Kopfschmerzen aufzuwachen und eventuell noch vorhandenen Mageninhalt zu erbrechen.

Übergangsweise müssen Staaten aber erhalten bleiben, um Einflüsse wie durch die USA zurückdrängen zu können, was gerade vor unseren Augen geschieht. Die USA samt ihrem „Verteidigungsbündnis“ werden zurückgedrängt und das ist gut!

Ziel und meine persönliche Vision ist die Selbstverwaltung für die gesamte Menschheit auf Gemeindeebene. Für konkrete Zwecke mag es private oder staatliche Organisationen geben, aber keine militärisch gestützten Ausbeutungssysteme mehr. Die sind überflüssig!

2. März 2012 | Das Wunder von Marinaleda – Vollbeschäftigung im sozialistischen Dorf!

Der Irrweg des Multikulturalismus

Lügenfressen in der Lügenpresse

Ich finde es schlimm, wie in 2015 in den Leitmedien zunächst die Willkommenskultur aufgebaut wurde, um langsam, aber sicher die vermeintlichen Flüchtlinge als potentielle Terroristen zu entlarven.

DZiG.de/Zuwanderer

Die Verlogenheit gipfelte darin, dass Familien mit kleinen Kindern "vorgeführt" wurden, hinter denen wehrfähige und offensichtlich auch wehrhafte junge Männer vorbeimarschierten. Wer jetzt noch schläft, dem wird passend zu Weihnachten ein brutales und überaus grausames Erwachen beschert werden.

Es ist schade, dass aus massenpsychologischen Gründen dieser Weg gewählt werden musste, um Demokratie und Sozialismus abzubrechen:

Deutsche-Monarchie.de

Die Lüge vom allgemeinen Fachkräftemangel

Schuldig oder verantwortlich?

Kürzlich habe ich das Tondokument gehört, wie Kaiser Wilhelm II. 1914 zur Teilnahme am 1. Weltkrieg aufruft. Das ist genauso eine Bankkrotterklärung wie 1939 durch Adolf Hitler. Dabei sind die Kriegstaktiken aus China uralt und zielen eher auf das Vermeiden des Krieges und auf das Hinnehmen einer vermeintlichen Demütigung ab.

Diese Klarheit und Konsequenz zeigt derzeit nur Vladimir Putin. Und die Zeit arbeitet für Russland und sie arbeitet auch für China. Die DUMMEN Puritaner aus den USA und weitere im Hirn verrottete Christen sind einfach zu blöd! Die abrahamischen Religionen sind Kriegsreligionen von lügnerischen Hitzköpfen! Die Christen und die Muslime haben kritiklos diese Kultur der Juden übernommen.

31. Mai 2015 | Peter Ziemann:
Der neue Kirchenkampf – Eine politische Streitschrift

Was wir jetzt erleben, ist die Frucht der Umerziehung durch Kreise aus Großbritannien und den USA seit 1914. Das Völkergemisch, das sich seit über 1000 Jahren als "deutsch" definiert, war immer wieder anfällig für geistige und militärische Unterdrückung - bis das Fass überlief und die Besatzer zum Teufel gejagt wurden. Es ist mal wieder soweit. In 2018 wird reiner Tisch gemacht.

Menschen, die aus privaten oder beruflichen Gründen auswandern und alles selbst bezahlen, sorgen auch an ihrem neuen Wohnort selbst für ihren Lebensunterhalt. Sie fallen niemandem zur Last. Doch wenn Söldner der USA oder NATO-Truppen die Infrastruktur ganzer Länder zerstören, dann sind die Auftraggeber verantwortlich und zahlungspflichtig, niemals unbeteiligte Dritte. Doch europäische Regierungen sind derart extrem gehirngewaschen, dass sie diese zwingende Logik ablehnen.

Hans Heckel: Angela Merkels Migrationspolitik und der Untergang Roms – eine Analogie

13. November 2016 | Wie friedlich ist der Islam? – Vorschläge zum Selbstversuch für Gutmenschen

Gutgläubige Untertanen helfen Zugewanderten

In der Folge sind Millionen Untertanen überzeugt, etwas Gutes zu tun, wenn sie Gelder, Gegenstände und ihre Arbeitskraft an Zugewanderte verschenken, die teilweise so viel Geld mitbringen, dass sie auf keinerlei Unterstützung angewiesen sind. Eine Garage beispielsweise dient als Fahrradwerkstatt. Ehrenamtliche Handwerker reparieren und verteilen verschenkte Fahrräder.

Wem fällt auf, dass die großzügig Beschenkten sich mit dem Victory-Zeichen fotografieren lassen? Wen haben diese jungen Männer besiegt, als sie ihre Frauen und Kinder in Nahost oder Afrika zurückließen?

Um das überwiegend friedliche und freundliche Bild nicht zu trüben, werden Soldaten, Polizisten, Sicherheitsmitarbeiter, Reinigungskräfte, Sozialbetreuer, Dolmetscher und Behördenmitarbeiter durch eine zusätzliche Schweigeerklärung mit Sanktionen bedroht, damit die kulturelle Verachtung Europas und die überproportional hohe Kriminalität, die Zerstörungswut, die Müllberge und der Verschmutzungsgrad durch Urin und Fäkalien außerhalb von Toilettenanlagen nicht öffentlich wird.

Der immense finanzielle Aufwand wird aus Bankkrediten der Bundesregierung abgedeckt, die niemals zurückgezahlt werden können. Gleichzeitig sind über 300.000 Menschen wohnsitzlos und Millionen von Menschen empfangen finanzielle Unterstützung als Kranke oder Behinderte, als Hartz-IV-Aufstocker, als Arbeitslose oder als Ruheständler unter dem Existenzniveau.

Unser Deutschland - unsere Kraft !

Die Schlacht im Teutoburger Wald von Dr. Ulrich March

Vor 2000 Jahren, im September des Jahres 9 n. Chr., bewegt sich ein riesiger römischer Heeresverband, an die 20.000 Mann stark, von Innergermanien kommend in Richtung Niederrhein. Der kilometerlange Heerwurm wälzt sich eben über die Weserberge, als sich die nichtsahnenden Römer urplötzlich von aufständischen Germanen angegriffen sehen, die unter der Führung des Cheruskers Arminius einen Engpaß besetzt haben. In dreieinhalbtägigen Kämpfen werden die entsetzten Römer restlos aufgerieben, die überlebenden höheren Offiziere ohne Ausnahme den Göttern geopfert. Die Germanen erobern und zerstören unmittelbar darauf sämtliche römischen Stützpunkte im heutigen Deutschland. Binnen weniger Tage ist die Herrschaft Roms über die im Aufbau befindliche Provinz Germanien wie ein Kartenhaus zusammengebrochen.

Wie ist ein Neubeginn vorstellbar?

Da zu Lebzeiten von Georg Kausch bis 2016 freigeldliche und freiwirtschaftliche Versuche mangels Akzeptanz und wegen behördlicher Störmanöver scheiterten, stellt er sich Landkäufe in großem Stil vor. Die dort ansässigen Gemeinschaften bilden intern die bewährten Vorgehensweisen ab, während die "Gemeinschaft" in ihrer Außenwirkung als juristische Person den behördlichen Anforderungen entspricht. Somit entstehen Modelle, die Schule machen können und sich im Einzelfall sogar vergrößern können, wenn Nachbarn sich anschließen.

Ich zitiere aus den Seiten 162 und 163

Eine Gemeinschaft, die offen auf gemeinsamem Volkstum und Rasse gegründet ist, wird gewiß die Wut der Internationalisten herausfordern. Die Klugheit gebietet, sich vorzusehen und rechtlich zu wappnen. Hunderte von Religionsgemeinschaften haben gemeinschaftliche Siedlungen errichtet und wurden vom Staate geduldet. Man hat denen alles gestattet, sogar ihre Kinder nach ihrem Sinne zu erziehen, besser gesagt zu verderben. Warum sollen wir uns nicht diese Bräuche zunutze machen und uns auf »Vorbilder« berufen, wenn sie uns den entsprechenden rechtlichen Anstrich geben? Um zu leben, soll uns und unserem Volke jedes Mittel recht sein, das uns die Staatsgesetze und ihre Maschen zur Verfügung stellen. Wir können uns ein Beispiel am Staate Israel nehmen, ja dessen Gesetze und Vorschriften abschreiben und anwenden. Denn es besteht kein Zweifel, daß der Judenstaat alles unternimmt, Eigenart und Bestand des Judentums zu sichern. Was für Juden recht ist, soll für uns Deutsche billig sein. Wer wagt es, das zu bestreiten?

Es dürfte allerdings dem Feinde schwer fallen, einen rechtlichen Vorwand zur Zerstörung zu finden, denn ein durch Landeigentum gesichertes Gemeinwesen ist nicht zu verjagen ohne Rechtswesen und Staat zu zerbrechen. Man wird sich darauf beizeiten vorbereiten, bösen Plänen der Staatsmacht entgegenzutreten. Zuerst mit Vernunft und vor allem - leicht möglich - durch eine entsprechende Öffentlichkeitsarbeit. Je mehr von dem neuen Wirtschaftssystem gesprochen, um es gestritten wird, um so mehr Anhänger werden ihm zugeführt.

Die germanische Lernfähigkeit wird die Freilandgemeindeführer vor ihren Aufgaben nicht versagen lassen. Das Wissen um wirtschaftliche Zusammenhänge, um die Ursachen von Ausbeutung, Krisen und Kriegen, um die Machenschaften der Priestergesellschaften und Geheimbünde ist in allen Einzelheiten bekannt, sie brauchen es nur anzuwenden. Sie brauchen sich nicht vor der politischen Unfähigkeit unserer Vorfahren zu fürchten: Eine erkannte Gefahr ist keine Gefahr mehr. Aus Fehlern lernt man. Der kapitalhörige Staat wird sich deshalb bald gezwungen sehen, nachzugeben. Man soll dem Staate durchaus loyal gegenübertreten, das aber von seinem Verhalten abhängig machen. Niemals - auch heute nicht - wird ein Staat Ergebenheit und Gehorsam erwarten können, wenn er seine Macht gegen das Volk mißbraucht. Mit einem wird man sowieso in den nächsten Jahren und Jahrzehnten rechnen können: Dem fortschreitenden Verfall von kapitalistischer Wirtschaft und Staatsautorität, dem Anwachsen der Unzufriedenheit aller Schattierungen von 'Aussteigern' bis zu gewalttätigen Räuberbanden. Das Ansehen des Staates bei der Bevölkerung nimmt im gleichem Maße ab, wie mit jeder geborgten Milliarde die Staatsschulden zunehmen, das Massenelend sich vergrößert. Es verringert sich ebenso, wenn er dem Drucke rabiater Minderheiten auf Kosten des Staatsvolkes nachgibt. Wann und wie der große Zusammenbruch sich abspielen wird, läßt sich freilich nicht voraussagen. Die Freiländer sollten bis dahin auf eigenen Füßen stehen können.

Kommentare

Der neue Kirchenkampf – Eine politische Streitschrift

Schön, Peter Ziemann, wieder von Ihnen zu lesen!
Bei archive.org konnte ich nur wenig von Ihren Texten an Land ziehen.

Was für ein bombastisches Thema! Ich teile Ihr Unbehagen. Nach über 30 Jahre als Christ konnte ich seit 2003 nichts mehr mit einem schweigenden Gott anfangen. Und das Bodenpersonal nervt. Da kommen Juden, Christen und Muslime nach Europa und wollen uns was vom Pferd erzählen, kennen sich aber nur mit Kamelen und Eseln aus. Das nervt. Die Pferde-Araber bleiben wenigsten, wo sie sind.

Und schaue ich seit März hinter die Kulissen von Jesuiten und Freimaurern, dann erlebe ich Abenteuer im Kaninchenloch, die meine Weltsicht umkrempeln. Man kann diese Trampel aus Luzifer, Baphomet und JHWH nicht gerade als Bereicherung für die Menschen in Europa empfinden. Auch die Reformation versöhnt mich nicht, hat sie doch eine wahnsinnige Blutspur durch Europa gezogen: Logenpresse.de

Um das Dilemma aufzulösen, müssen wir berücksichtigen, was das Vordringen und das Aufhalten der römischen Heere verändert hat. Das Gewäsch von gehirngewaschenen Zeitgenossen bringt noch mehr Chaos ins Leben. Die aktuellen Grenzüberschreitungen der USA entspringen der Prägung derer, die Europa verlassen haben, um die Indianer abzumurksen. Uns hilft nur eine Rückbesinnung auf Werte, die seit 1918 systematisch und gründlich zerstört worden sind. Nur noch wenige Menschen haben diese Werte in ihren Herzen und können überhaupt erfassen, worum es geht.

Hans Kolpak
Goldige Zeiten

[14:14] Leser-Zuschrift-DE "2016 - was in nur einer Woche ...

.... passiert ist.

Alle vorherigen Terrorwarnungen von Cheffe waren im Prinzip (zwar sehr einleuchtend und nützlich, um in Bereitschaftschaft zu sein) reiner Bullshit, im Vergleich zu dem, was seit Jahresbeginn in nur 4 Werktagen (!!!) abläuft.

1. Mediale Hilflosigkeit bis Panik bei den ÖR und sonstigen MSM wegen Silvester und den vorher verbreiteten Lügen und Vertuschungen über unsere Neuankömmlinge. Es wird immer mehr - auch von renommierten internationalen Blättern - aufgedeckt, was uns "Das Merkel" eingebrockt hat und die Schreibhuren unter Tisch fallen ließen.

2. Politiker und Polizisten liegen miteinander im Klinsch wegen der Verantwortung für Silvester. Wenn es hart auf hart kommt, sollte im Zweifel die Polizei gegen die Politikweicheier gewinnen und in Berlin und den Landeshauptstädten aufräumen.

3. Politiker reden nur noch dummes Zeug und sind offensichtlich überfordert und unsicher. Leicht zu erkennen an der Körpersprache in Interviews und Pressekonferenzen. Allen voran, Maas, Roth, Jäger etc.. Wer sich mal wieder nicht zu einem "persönlichen" Statement hinreißen läßt - Angie aus der Uckermark - Seibert musste mal wieder seine hohle Rübe hinhalten - also die, die uns den ganzen Mist eingebrockt hat. Gut, kennen wir ja zur Genüge, nur bei den aktuellen Themen ist die Aufmerksamkeit in der Bevölkerung deutlich höher und die Stimmung gereizter als damals (2015).

4. Die Bevölkerung gerät immer mehr in Panik und erkennt die Hilflosigkeit der Staatsorgane, rafft aber immer noch nicht ganz, auf was es final hinausläuft. Diese Hilflosigkeit schlägt bald in Gewalt und Gegenwehr um. Dann war es das wohl auch endgültig mit "Refugees welcome" und so 'nem Quatsch. Wobei, von Hamsterkäufen habe ich bisher noch nichts gehört. Soweit ist das Schaf dann doch noch nicht.

5. Entwicklung an den weltweiten Börsen: George Soros warnt zwar vor einem zweiten 2008. Nur es wird extrem heftiger werden. Dieses Thema wird medial aber wegen den Silvesterereignissen sehr in den Hintergrund gedrängt (Taktik?). Hier sehen die Schafe auch keine Zusammenhänge zu dem, was gerade an anderer Front geschieht.

6. Ölpreis - schmiert gnadenlos weiter ab. Das Zeichen für eine schlechte Weltkonjunktur.

7. China - wird nach dem Start ins neue Jahr der Weltwirtschaft wohl den Gnadenstoß versetzen. Abwarten, wie es weitergeht.

8. Baltic Dry Index und andere Parameter markieren jetzt schon Allzeittiefs.

9. Goldpreis steigt und steigt und steigt und...... (aber noch zu langsam, finde ich). Die letzten Ratten velassen jetzt das sinkende Schiff (Schuldgeldsystem). Auch sehr gut zu erkennen an den Börsenwerten. Silberpreis - wird nach wie vor (künstlich) tief gehalten. Der muss ja durch die Decke gehen, wenn´s mal an anderer Stelle richtig runter geht.

10. Vereitelter Terroranschlag am Jahrestag von Charlie Hebdo in Paris.

Tolle Bilanz für gerade mal 4 Werktage. Das hat das ganze letzte Jahr nicht mal im Ansatz so geballt geschafft. Alles in allem braucht es nur noch einen Tropfen, um das berühmte Fass zum Überlaufen zu bringen. Warten wir es ab, wie hoch die Belastungsgrenze noch liegt. Ach ja, und kälter wird´s auch gerade sogar im Rheinland. Wie passend!

Kommentar der Redaktion

[15:30] Ich habe gestern schon erkannt, dass der Systemabbruch angelaufen ist. Da kommt jetzt noch viel mehr. Und es wird dann rasend schnell gehen. Die wirklich dicken Dinger wie Terror und Crash des Finanzsystems kommen aber noch. Alles sieht "natürlich" und plausibel aus und es ist extrem verworren, damit niemand durchblickt. Ende Januar dürften wir schon in der "neuen Welt" unter neuer Führung sein.WE.

.