Mit dem BlaBlaMeter können Sie testen, wieviel heiße Luft sich in meine Texte eingeschlichen hat.

BRD auflösen: Herman van Rompuy setzt Menschenrechte für Deutsche durch

Bild von Hans Kolpak

Verfassungsfeind Nr.1: Die Regierung | EXTRA 3 | NDR

Die BRD mit ihrem provisorischen Grundgesetz wird aufgelöst. Sieben deutsche EU-Mitgliedstaaten mit Verfassung werden gebildet. Alle sieben deutschen Länder haben keine EU-Außengrenze. Die internationale DZiG Deutsche Zivilgesellschaft braucht weder Bundeswehr noch Grenzpolizisten, um weltweit deutsche Sprache, deutsches Brauchtum und deutsche Kultur zu pflegen.

Dies ist ein mögliches Szenario durch die EU-Diktatur in Brüssel, um die finanziellen Probleme der ausweglos bankrotten BRD zu lösen. Herman van Rompuy als Erfüllungsgehilfe der Bilderberger kann auf diesem Weg einer seit Sommer 2009 vorbereiteten Währungsreform zurück zur Deutschen Mark zuvorkommen. So wie der Euro das finanzielle Desaster der Öffentlichen Hand um zehn Jahre verschleppte, ist auch eine Währungsreform wie 1948 nur ein Herumpfuschen an Symptomen, aber keine solide Lösung wirtschaftspolitischer Probleme. Die Menschenrechte sind der entscheidende Hebel, um die BRD aus den Angeln zu heben und aufzulösen.

Auf diesem Hintergrund sind Anmerkungen von Bundeskanzlerin Angela Merkel in der FAZ vom 4. März 2010 auf Seite 11 verständlich. "Bei wichtigen Themen muss sich die Politik auch gegen die Mehrheitsmeinung der Bevölkerung durchsetzen. Beispiele: Einführung des Euro und des Nato-Doppelbeschlusses. " Merkel warnte Politiker davor, mit Hilfe von Demoskopen Entscheidungen zu rechtfertigen. Meinungsforscher sollten keine Politik machen.

Tatsächlich haben elf der sechzehn deutschen Bundesländer weniger als 5 Millionen Einwohner. Sie sind wirtschaftlich nicht stark genug, um als Mitglieder der Europäischen Union eine nennenswerte Rolle zu spielen. Legt man jedoch die sechzehn Bundesländer zusammen, wie bereits am 5. Februar 2010 vorgeschlagen, dann entstehen sieben starke Länder mit 8 bis 18 Millionen Einwohnern. Zwölf EU-Mitglieder haben weniger als 8 Millionen Einwohner. Von den 27 Mitgliedsstaaten der EU haben von Deutschland abgesehen nur sechs mehr als 18 Millionen Einwohner.

Unser sinnvoller Grund, national zu denken und zu handeln, sind unsere wirtschaftlichen Interessen in Regierung und Verwaltung, in Unternehmen und in Haushalten. Wir brauchen als Mitglieder der Europäischen Union keine Bundeswehr und können uns hundertprozentig darauf konzentrieren, wieder schuldenfrei zu wirtschaften. Eine Staatsqote von zehn Prozent wie im Deutschen Kaiserreich ist greifbar nahe.

Deutsch ist die Muttersprache von etwa 105 Millionen Menschen weltweit. Um deutsche Sprache, deutsches Brauchtum und deutsche Kultur zu pflegen, brauchen wir keine Bundesrepublik. Das ist ein viel zu teures Auslaufmodell aus 1949. Wir können uns die BRD nicht leisten! Mindestens 80 Millionen Menschen sprechen Deutsch als Fremdsprache. Das sind insgesamt 185 Millionen Menschen, die einer nichtstaatlichen internationalen Deutschen ZivilGesellschaft beitreten können. Das wäre etwas, was es noch nie zuvor gab – ohne Soldaten und ohne Waffen! Die meisten Gesetze werden sowieso von der EU vorgegeben. Und der Lissabon-Vertrag hebelt gerade das Grundgesetz aus. Der Traum von einer deutschen Verfassung ist endgültig ausgeträumt. Darauf warten wir seit 1990. ‚Warten auf Godot‘ heißt vergeblich warten.

Die Dinosaurier sind ausgestorben, warum nicht auch die Bundesrepublik Deutschland? Schließlich wurde der Föderalismus eingeführt, um eine starke Zentralregierung in Berlin zu verhindern. Schon das Deutsche Kaiserreich war unseren europäischen Nachbarn ein Dorn im Auge. Diese Ängste sind lebendiger als je zuvor. Die USA und Großbritannien, Frankreich und Rußland wären sofort bereit, eine solche Neuordnung zu unterstützen und zu begleiten. Deutsche Bürger sollten besonders ihre amerikanischen Freunde mit ihren eigenen Waffen schlagen – ohne Bürgerkrieg.

Als Pressetext veröffentlicht am 24. März 2010

Quellen zu einer möglichen Währungsreform

Robert Klima: Gibt es bald eine Währungsreform? pdf-Datei in neuem Browserfenster

Michael Winkler am 22. Juli 2009 - Währungsreform

Wer ist Herman van Rompuy?

 


 

Die folgenden Meldungen von Google News aus dem deutschen Sprachraum werden automatisch fortlaufend aktualisiert und sind kein redaktioneller Bestandteil von DZiG.de .

Google News: "Rompuy"

Google News

 


 

20. January 2018 4:07 This RSS feed URL is deprecated, please update. New URLs can be found in the footers at https://news.google.com/news

 


 

16. January 2018 2:55


RT Deutsch

In Moskau beginnt Internationales Gaidar-Wirtschaftsforum — RT ...
RT Deutsch
Am heutigen Dienstag hat in Moskau das Gaidar-Forum begonnen, eine der bedeutendsten wirtschaftspolitischen Veranstaltungen Russlands. In diesem Jahr wollten Organisatoren nicht nur über Geld und Wirtschaft, sondern über ein breiteres Spektrum von ...

und weitere »

 


 

11. January 2018 7:16


Basler Zeitung

EU-Botschafter wird ausgebuht - Schweiz: Standard - bazonline.ch
Basler Zeitung
EU-Botschafter Michael Matthiessen findet, die Schweiz solle froh sein, auf der grauen Liste der Steuerparadiese zu stehen.

und weitere »

 


 

10. January 2018 11:03


Immer neue Risiken
Lost in EUrope (Blog)
Vor einem Jahr fürchtete die EU den “Frexit”, nun kommt plötzlich der “Polexit” in Mode. Der Austritt Polens ist nicht das einzige Schreckgespenst im neuen Jahr. Im Gegenteil – nach einer kurzen Euphorie, die Frankreichs neuer, europafreundlicher ...

 


 

9. January 2018 9:54


VRT NWS

Eric Van Rompuy: Het parlement wordt eigenlijk genegeerd"
VRT NWS
"Het parlement wordt eigenlijk genegeerd", aldus Van Rompuy. "De formaliteiten die voor een debat nodig zijn, worden niet meer gerespecteerd. Dat leidt tot slechte wetgeving en frustratie. Het maatschappelijk debat wordt elders gevoerd. Als het in het ...

 


 

9. January 2018 4:46


“Solidarität ist schwierig geworden”
Lost in EUrope (Blog)
Wird 2018 zum Wendepunkt für die europäische Integration? Das wollten mehrere Thinktanks von Ex-Ratspräsident Van Rompuy wissen. Die Antworten fielen ernüchternd aus. Er glaube nicht an einen großen Sprung nach vorn, so der Belgier. Wer die Vereinigten ...

 


 

8. January 2018 11:23


Eric Van Rompuy: Prime Minister has become “puppet” of New Flemish Alliance
The Brussels Times
Van Rompuy observes, more generally, that the role and power of parliament will decline. He says, “Parliament must consider in detail how it operates. Instead of being preoccupied with issues such as pay and the plurality of political offices held ...

 


 

8. January 2018 5:30


taz.de

Belgiens Regierung gespalten
taz.de
Der Premier sei nur noch eine „Marionette“ in der Hand der flämischen Nationalisten, kritisiert der christdemokratische Abgeordnete Eric Van Rompuy, der selbst aus Flandern kommt. Erst flirtet die nationalistische Partei N-VA mit Puigdemont, dann mit ...

 


 

7. January 2018 3:34


Sudinfo.be

Eric Van Rompuy: «Le Premier ministre est devenu la marionnette de la N-VA»
Sudinfo.be
Ce faisant, le Premier ministre est devenu la marionnette de la N-VA». Jeudi, la Chambre se prononcera sur les motions déposées à la suite des interpellations adressées à M. Francken avant les vacances. Les jeux sont faits, à lire le député. «Les ...
Eric Van Rompuy: "Le Premier ministre est devenu la marionnette ...L'Echo

Alle 7 Artikel »

 


 

24. December 2017 6:42


VRT NWS

De vijf boeken die het leven van Herman Van Rompuy veranderd hebben
VRT NWS
Van Rompuy noemt zichzelf een 'bekeerling' of een 'recommençant'. "Van mijn 12e tot mijn 26e geloofde ik niet." Van Rompuy vindt de Bijbel in bepaalde boeken grote literatuur. "De boodschap van Christus is zo'n 'omkering van alle waarden' dat het een ...

 


 

22. December 2017 8:53


Van Rompuy kraakt voorstel van Bogaert voor algemeen hoofddoekenverbod af
VRT NWS
"Ik heb het niet gesnapt, maar voor zover ik het snap, vind ik dit eigenlijk een ongelooflijk voorstel", reageert Van Rompuy laconiek in "De afspraak op vrijdag". "Je kan in de politiek natuurlijk veel middelen gebruiken om op te vallen en ik begrijp ...

und weitere »