Mit dem BlaBlaMeter können Sie testen, ob sich heiße Luft in den Artikel eingeschlichen hat.

Welches Volk wird hier verhetzt?

Bild von Hans Kolpak

21. August 2018 | Andreas Unterberger: Die zehn häufigsten Migrationslügen

26. Juli 2018 | Nach Grenzstürmung - Ceuta: Schwarzafrikaner greifen spanische Polizisten an

Daraufhin hätten sie Flammenwerfer gegen die Beamten gerichtet und sie mit Branntkalk attackiert, der schwere Verätzungen der Haut verursacht. Die Einwanderer seien „so brutal wie noch nie zuvor“ vorgegangen, ...

23. August 2018 | Ceuta: Spanische Polizei schiebt 116 Flüchtlinge aus Exklave nach Marokko ab

Die Guardia Civil (Elite-Polizeitruppe) warnte den spanischen Ministerpräsidenten Pedro Sánchez in einem offenen Brief:

"Nach dem Angriff auf CEUTA wurden 22 Angehörige der Guardia Civil von diesen 'ehrenwerten ausländischen Bürgern' verwundet. Das nächste Mal, Sr. Sánchez, stellst du dich vorne an die Grenze, du mit deinen Ministern und Journalisten, da kannst du sie mit Blumen begrüßen! Bringe diese 'ehrlichen' und 'verfolgten' Bürger doch in deinem Palast unter, oder in Zelten in den Palastgärten!"

Ah ja, es gibt also keine "Invasion". So etwas zu behaupten, sei "Volksverhetzung"! Gut, dass wir mal darüber gesprochen haben!

Unos 200 subsaharianos logran el salto a Ceuta tras cruzar el perímetro

22. August 2018 | FaroTV Ceuta

Unos 200 subsaharianos han conseguido cruzar a Ceuta en el segundo salto masivo que se produce desde el 26J. Y lo han hecho por el mismo punto: la zona de Berrocal y Arroyo de las Bombas. Han saltado al garaje próximo al lugar, saltando también la valla que lo perimetra

20. Mai 2018 | Von Xantens Kolumne – Volk

2015 und 2016 wanderten überproportional viele Männer nach Deutschland ein. Warum lassen sie ihre Familien zurück?

Es gibt kein Recht auf Migration! - Norbert Kleinwächter - AfD-Fraktion im Bundestag

19. April 2018 | Aktuelle Stunde auf Verlangen der AfD-Fraktion "Internationales UN-Regelwerk (Global Compact on Migration) - Keine Verlagerung nationaler Zuständigkeiten bei der Zuwanderung auf transnationale Ebene".

29. Oktober 2011 | Necla Kelek - Gastarbeiter: Die Kunst des Missverstehens
Sie haben nicht Deutschland, sondern die Türkei gerettet: Warum vor fünfzig Jahren die ersten türkischen Gastarbeiter kamen und sie keine Opfer waren.

7. Januar 2018 | Orban sieht Flüchtlinge als „muslimische Invasoren“ an

„Wir betrachten diese Menschen nicht als muslimische Flüchtlinge. Wir betrachten sie als muslimische Invasoren“. Sie seien Wirtschaftsmigranten, die ein besseres Leben suchten.

Multikulturalismus sei nur eine Illusion.

Siehe auch
Zu viele junge Männer bedeuten Krieg - immer und überall
Aladin El-Mafaalani: Forschungen zu Migration und Integration
AfD-Forum: Unterstützt die Bundeswehr Schlepper?

Komischerweise habe ich keine kriminellen Nachbarn. Kriminelle wären demzufolge immer Fremde oder sogar Ausländer! Wäre ich dann fremdenfeindlich oder ausländerfeindlich? Was ist das für ein Irrsinn, der Fremde und Ausländer mit Kriminalität gleichsetzt?

 Cartoon von Hartgeld.com am 4.12.2017
Bildquelle: Cartoon von Hartgeld.com am 4.12.2017

Die offiziellen Zahlen der UNHCR belegen für 2015 und 2016 in Deutschland zweifelsfrei einen Trend: Es wanderten überproportional viele Männer ein:

  Bildschirmkopie

Seit wann ist es volksverhetzend, auf diese Auffälligkeit hinzuweisen? Oder handelt es sich vielmehr um eine unbequeme Wahrheit, die abgekanzelt wird? Sowohl im deutschen Sprachraum wie auch im Ausland ist der Begriff "Invasion" gebräuchlich, um eine ungewöhnliche Bewegung von Menschenmassen zu beschreiben. Genau deshalb taucht der Begriff laufend in den Medien auf und kann demzufolge auch zitiert werden.

Werden deutschen Staatsanwälte hingehen, um wie im Roman 1984 von George Orwell diese Meldungen aus der Vergangenheit zu löschen? Was soll das eigentlich? Immerhin waren es NATO-Bomben, die in Afrika gefallen sind und es sind Raketen aus Israel, die in Syrien, und Raketen aus den USA, die in Afghanistan ohne Bremsfallschirm gelandet sind. Ist es der neue Pressekodex, wenigstens nachträglich das zu verbieten, was nicht geleugnet werden kann?

Wie nennt man das, was deutsche Staatsanwälte tun? Gibt es hierfür schon einen Begriff? Wem nützt das?

So dicht, wie Europa besiedelt ist, kommen wir auch mit 300 Millionen statt mit 745 Millionen Menschen zurecht. Der Fehler ist seit den Fünfzigern, Kulturfremde massenhaft und staatlich alimentiert auf den Kontinent zu locken. Und die Sozialversicherungsabkommen seit 1964 schaffen hunderte von Millionen Euro ins Ausland an Menschen, die nie ihren Fuß auf deutschen Boden gesetzt haben, bezahlt von der immer kleiner werdenen Gruppe der Leistungsträger. Woher kommt denn die Staatsquote von über 50 Prozent? Warum lag die vor 1914 unter zehn Prozent?

Guido Reil AfD. "Mein bunter Traum"

16. Juli 2018 | Quelle
Besuch bei einer syrischen Flüchtlingsfamilie
18. Februar 2018 | Ein Mann, zwei Ehefrauen, sechs Kinder

7. Januar 2018 | BAMF: Vier von fünf Flüchtlingen schaffen Deutsch-Test nicht

Was wollen wir hier mit jungen testosterongeschwängerten Männern, die zum großen Teil Analphabeten sind oder auf dem Niveau von Viertklässlern, die ihre Familien zurückgelassen haben, statt sich um sie zu kümmern? Gerade die Gebildeten werden vor Ort gebraucht! Wer Afrika kennt, weiß um die Zusammenhänge und kennt ebenso die Sichtweisen afrikanischer Völker. Die Unterschiede über den ganzen Kontinent gesehen sind bei weitem größer als Tag und Nacht!

Die natürlichen Grenzen von Afrika auszudehnen, ist ein einziger und großer Fehler, herbeigeführt durch die NATO.

Mit diesen Gedanken im Hinterkopf wird verständlich, warum AfD-Politiker gegen Wände reden. Doch sie sprechen aus, was die noch nicht manipulierte kritische Masse, die bereits erreicht ist, weiß. Jeder, der eine geistige Gängelung seit 1914 überlebt hat, weiß die Denkfreiheit, Redefreiheit und Handlungsfreiheit aus der Zeit davor davor zu schätzen. Vor allem lag die Staatsquote damals unter zehn Prozent, während sie heute 50 bis 70 Prozent beträgt.

Siehe auch hier: Alice Weidel wehrt sich gegen Denunzianten

Welchem orwellschen Neusprech gehen viele Menschen auf den Leim? Man kann die Leitmedien auf zweierlei Weise lesen:

  1. die Ungeheuerlichkeiten erkennen, die verharmlost werden oder
  2. die Lücken in den Meldungen wahrnehmen.

Mit diesen Tricks wurden die Menschen erst in den 1. und dann in den 2. Weltkrieg gelockt. Und heute werden keine Angriffskriege mehr geführt, sondern humanitäre Interventionen ohne Mandat, obwohl die Verantwortung für die inneren Angelegenheiten bei einer gewählten Regierung liegt.

Folge: Die USA sind und waren zum Erreichen ihrer geopolitischen Ziele in über 200 Konflikte verwickelt, bei denen circa 30 Millionen Menschen getötet wurden. Das sind die sogenannten Friedensmissionen mit Kollateralschäden. Vor wem "schützen" die uns? Warum gibt es immer noch keine Friedensverträge mit Nordkorea, Japan und Deutschland?

Wenn das keine Fremdenfeindlichkeit ist, was dann? Ich weiß überhaupt nicht, was Nazipropaganda eigentlich ist.

27. April 2018 | Korea-Gipfel: Kim will „neues Kapitel“ aufschlagen

27. April 2018 | Süd- und Nordkorea: Friedensabkommen bis Ende des Jahres geplant

5 Aspekte: Wie linke Politik Migranten geschadet hat #eio1wzs

19. November 2017 | Feroz Khan: Mir ist bewusst, dass für diese Auswirkungen nicht alle sogenannten "Linksprogressiven" und auch anderen politisch Agitatoren verantwortlich sind. Es ist eine Darstellung meiner Eindrücke aus verschiedenen Gesprächen und zielt neben den genannten Personen in erster Linie auf ein politisches Personenmodell ab.


Wer hat denn die Verbrecher unkontrolliert einreisen lassen? Wie bestellt, so geliefert!

20. Dezember 2017 | Stefan Schubert - BKA-Statistik: 700.000 Straftaten durch Flüchtlinge

133.800 eingeräumte Straftaten im 1. Halbjahr bedeuten, dass Flüchtlinge jeden Tag 743 Straftaten begehen. Jede Stunde kommen weitere 31 Straftaten dazu. Bei Tag und bei Nacht. Hochgerechnet auf das Gesamtjahr 2017 würden dies 267.000 Straftaten durch Flüchtlinge bedeuten:

Mord, Totschlag, Vergewaltigung, Diebstähle, Drogenhandel, Körperliche Angriffe, Messerattacken bis hin zu islamischen Terroranschlägen. Und dies in einem Land, wo »Flüchtlinge« trotz einer mehrheitlich illegalen Einreise und dem Durchqueren eines halben Dutzend sicherer Staaten, wie wirkliche Flüchtlinge aufgenommen wurden. Trotz Milliarden Kosten, einer schweren Belastung der Gesellschaft als Ganzes und einer einhergehenden Überforderung der sozialen Kassen, der Justiz, der Polizei, des Wohnungsmarktes, Ärzte, Schulen und Kindergärten und vielen mehr. Trotz aller dieser Hintergründe und Auswirkungen, danken diese »Flüchtlinge« es mit einer wahren Verbrechenswelle, seit sie sich auf deutschen Boden befinden. 743 Straftaten jeden Tag!

Resümee:

700.000 eingeräumte Straftaten bedeuten auch viele hunderttausend Opfer. Die anhaltende illegale Masseneinwanderung, die durch die Bundesregierung zu verantworten ist, verschlingt nicht nur Milliarden an Steuergeldern – es bleibt auch festzustellen, dass in Deutschland auf diese Weise viele Menschen Opfer einer Straftat geworden sind, die es ohne die Flüchtlinge nicht gegeben hätte.

Stefan Schubert, Ex-Polizist und Bestsellerautor, ist bundesweit als Experte für Themen rund um die innere Sicherheit bekannt. Sein aktuelles Buch lautet: »No-Go-Areas: Wie der Staat vor der Ausländerkriminalität kapituliert«.

15. Dezember 2017 | Leserbrief von Peter Seifert: "Rechtsstaat wird vorgeführt"

"Mein Kollege Boris Palmer aus der Regionalverbandsfraktion der Grünen, der Tübinger Oberbürgermeister, äußerte im November den Satz: "Wir dürfen Fakten nicht ausblenden, bloß weil sie nicht in unser Weltbild passen." Dies im Zusammenhang mit der Feststellung, dass in Tübingen der Drogenmarkt schon lang in der Hand gambischer Asylbewerber ist und das erst jetzt offen thematisiert wird. Ich habe den Eindruck, dass wir uns eine heile Welt zusammengebastelt haben, in der derjenige zum Bösen gestempelt wird, der versucht, seinen Mitmenschen die Scheuklappen von den Augen zu reißen.

Wir überlassen es der AfD, solche Missstände zu thematisieren und wundern uns, dass sie immer mehr Stimmen bekommen. Wer fragt, welchen Erkenntnisgewinn es bringen soll, die ethnische Zugehörigkeit eines Sexualstraftäters zu benennen, dem antworte ich: Nur die ungeschminkte Wahrheit führt dazu, dass die Menschen den Glauben an das System nicht verlieren. Jede aufgedeckte Lüge spielt solchen Kräften in die Hände, die vor nicht mal 100 Jahren schon einmal als Rattenfänger erfolgreich waren."

12. Dezember 2017 | Städte- und Gemeindebund zu unbegleiteten Flüchtlingen Landsberg: Für Extremfälle fehlt das rechtliche Instrumentarium - Gerd Landsberg im Gespräch mit Stefan Heinlein

Es seien Einzelfälle, aber mit verheerender Wirkung, sagte der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städte- und Gemeindebundes, Gerd Landsberg im Dlf über straffällig gewordene minderjährige Flüchtlinge. Neben einem anderen System müsste man auch darüber reden, ob solche Personen nicht abgeschoben werden könnten.

Den Brief von Klaus Weber an Gerd Landsberg gebe ich weiter unten als Kommentar wieder.

7. Dezember 2017 | David Berger - Richter zu straffälligem Flüchtling: „Wenn es bei uns so scheiße ist, warum sind sie dann hier?“

7. Dezember 2017 | Bundespolizei stellt deutsches Abschiebungssystem infrage

Wenig Schönes bietet allerdings der am Donnerstag vorgestellte Jahresbericht der Bundespolizei. 554.173 Straftaten stellte allein diese Behörde 2016 fest, das sind 27 Prozent mehr als im Vorjahr. Diese hohen Zahlen kamen vor allem durch die starke Zuwanderung zustande: Allein 298.000 Straftaten gegen das Aufenthalts-, Asylverfahrens- und Freizügigkeitsgesetz sind darin enthalten.
...
Doch mit 26.654 Abschiebungen fiel die Bilanz im Jahr 2016 recht mager aus, in diesem Jahr ist der Trend sogar rückläufig. Dabei leben inzwischen fast 230.000 Ausreisepflichtige im Land. Einer der Gründe: Viele Ausreisepflichtige tauchen kurz vor dem Abschiebungstermin ab. Lösbar wäre das Problem nur, wenn die Bundesländer mehr Ausreisepflichtige schon Monate vor dem Flug in Abschiebehaft nähmen.

6. Dezember 2017 | Im Visier Erdogans: „Unheilvolle Allianz aus Imamen, Trollen und Schlägerbanden“

Außenexpertin Dagdelen, die die Anfrage an die Bundesregierung stellte, sagte der WELT: „Angesichts der diagnostizierten Bedrohung für die öffentliche Sicherheit durch das Erdogan-Netzwerk ist es geradezu fahrlässig, dass sich die Bundesregierung trotz der Alarmstimmung in den Behörden weitgehend passiv verhält.“

5. Dezember 2017 | Berliner Linke will keine Terroristen abschieben

6. Dezember 2017 | JÜRG ALTWEGG - ZU BESUCH BEI HENDA AYARI : Die Frau, die nein sagte - „Die Männer waren perverse Monster“

„Ich war nicht nur antisemitisch. Ich war anti-alles, was nicht islamisch ist. Alle Nichtmuslime sind Feinde. Wirkliche Feinde. Ich wollte nicht mit ihnen reden, nichts mit ihnen zu tun haben, mich nicht mit ihnen vermischen. Nichtmuslime sind der Abschaum der Menschheit. Franzosen, Atheisten, Katholiken waren Abfall. In die Hölle mit ihnen. Wir sind die Geretteten und Auserwählten Gottes. Wer sich mit Nichtmuslimen einlässt, fährt mit ihnen zur Hölle. Der Salafismus lehrt uns den Hass. Mein Mann zwang mich, die Namen der salafistischen Gelehrten und Heiligen auswendig zu lernen. Jahrelang habe ich so gelebt und war dabei, diesen Hass meinen Kindern beizubringen. Bei den Salafisten ist es die Aufgabe der Mutter, den Hass auf alle, die anders sind, und auf die Frauen zu vermitteln. Wenn sie keinen Schleier tragen, sind sie Huren. Man darf sie nicht anschauen. Mein Mann hatte es meinen unverschleierten Schwestern verboten, uns zu besuchen.“

Er schlug sie, sie lebten in Frankreich. Henda Ayari verließ ihren Mann, weil er nach Saudi-Arabien ziehen wollte. Allein in Rouen, verstoßen auch von der eigenen Familie. Wegen einer Depression wurde sie hospitalisiert. Ohne Einkommen und Wohnung verlor sie das Sorgerecht für die Kinder, denen der Vater zwei Jahre lang verbot, sie zu sehen und mit ihr zu telefonieren. Eine Sozialarbeiterin machte ihr klar, dass es fast unmöglich sei, mit dem Schleier Arbeit zu finden. Sie folgte dem Rat und bekam eine Anstellung im Justizministerium.

3. Dezember 2017 | „Wir schulden den Afrikanern und Arabern nichts“ – Prof. Thomas Rauscher im Interview

Erklärung der Juristenfakultät zu Tweets von Prof. Dr. Dr. h.c. Rauscher vom 22.11.2017

Die Juristenfakultät Leipzig schließt sich der einstimmigen Stellungnahme des Senats vom gestrigen Tage an und missbilligt die über Twitter verbreiteten Äußerungen von Herrn Professor Rauscher, die auch in der Öffentlichkeit als rassistisch wahrgenommen wurden. Lehre und Forschung betreiben wir nach dem Leitbild eines weltoffenen und toleranten Miteinanders, unabhängig von Herkunft, Hautfarbe, Geschlecht und sexueller Orientierung. Wir setzen uns für einen freien Meinungsaustausch ein, der jedoch seine Grenze bei Äußerungen findet, die rassistisch oder in sonstiger Weise diskriminierend sind.

31. März 2017 | Sabine Müller: »Extreme Gewalt« - Eine mutige Hamburger Bloggerin belegt, wie kriminell Asylsucher wirklich sind

11. Dezember 2017 | Collin McMahon - Sperre für Ines Laufer: Wir treffen Facebook wo es weh tut – beim Geld!

Ines Laufer - Extreme Kriminalität und Gewalt als direkte Folge der Flüchtlingspolitik: Zahlen, Fakten, Beweise. [53 seitige pdf-Datei, 5 MegaBytes]

8. Dezember 2017 | Ines Laufer: Warum die "Flüchtlinge" eine der gefährlichsten und kriminellsten Menschengruppen weltweit sind ...

Cosmically Conscious

Cosmically Conscious (Change Begins Within)

CHANGE BEGINS WITHIN. This exhilarating, star-studded benefit concert was recorded on April 4, 2009 in New York City. Featuring sets from Paul McCartney and Ringo Starr, with each performing some of their best known classics from The Beatles to Wings and beyond, and reuniting onstage for the finale, this incredible charity show also featured many other world-famous musicians.

Click to order on DVD here.

Music video by Paul McCartney, Ringo Starr, Moby, Eddie Vedder, Ben Harper, Sheryl Crow, Angelo Badalamenti, Bettye LaVette, Hartford TM Choir, Donovan, Jim James, Paul Horn performing Cosmically Conscious. (C) 2017 David Lynch Foundation, exclusively licensed to Eagle Rock Entertainment Ltd.

.