Angela Merkel will den Industriestandort Deutschland demontieren ...

Es gibt eine Idee, nämlich eine, die alternativlos UND unabdingbar ist. Doch lassen wir doch erst einmal die gute Frau zu Worte kommen. Ich bitte darum, daß ihr niemand ins Wort fällt!

Angela Merkel, 2011: Halbierung des Primärenergieverbrauchs bis 2050 !!!

Deutschland im Jahr 2050 - Zukunftsimpressionen einer "anderen Welt" (Reportage)

Angela Merkel ist Bundeskanzlerin für angewandte Industriedemontage

Wie können wir uns das vorstellen? Es gibt Industrien, die einen sehr hohen Strombedarf haben, wie zum Beispiel das Gewinnen von Metallen. Ob aus Erzen oder durch Recycling, die Wertstoffe und Rohstoffe müssen erhitzt werden. Früher war die einheimische Kohle gut genug. Jetzt nehmen wir lieber Gas und Strom, um abhängig von ausländischen Lieferungen zu sein, die außerdem viel Geld kosten. Außerdem hat sich binnen kurzem der Strompreis verdoppelt, damit Betriebe langsam, aber sicher abwandern in Länder, wo der Strom noch aus der Steckdose kommt.

Um die Temperatur auf der Erde um zwei Grad zu reduzieren, wird deutsche Industrie in Deutschland einfach abgeschaltet. In den blöden Köpfen von ideologisch verblendeten Physikern und Physikerinnen ist das genauso einfach wie das Drehen am Thermostatventil einer Zentralheizung in einem Gebäude. Das einzig Gemeinsame ist jedoch die Zentrale. Zentralistisches Denken hat den gesunden Menschenverstand zerstört.

Statt Strom dezentral zu gewinnen, werden zentrale Kraftwerke gebaut mit dezentralen elektrischen Verlustleistungen am elektrischen Widerstand der Versorgungsleitungen - je länger, desto höher. Atomkraft schön und gut, aber das meiste der dabei entstehenden Hitze läßt sich nicht verwerten und muß aus dem Kraftwerk abgeleitet werden, damit die Wartungsmannschaft keine heißen Füße kriegt. In Japan sind auf die Art drei Atomkraftwerke geschmolzen. Das war sicher anders gedacht, ist aber trotzdem geschehen.

Angela Merkel kann denken und sagen, was sie will: Stahlarbeiter zahlen Steuern. Doch wenn die keinen Stahl mehr kochen dürfen, weil es hier einfach zu teuer ist, dann schulen die um auf Steuerfahnder, und pressen die Unternehmer aus, die noch etwas für das Bruttosozialprodukt leisten. Die Hartz-IV-Empfänger haben ja schon fertig. Da ist nichts mehr zu holen.

Der Wahnsinn hat Methode

Während alle Welt auf die armen Griechen starrt, die angeblich pleite sind, wird verschwiegen, auf welchen riesigen Gasvorkommen die sitzen, die sie genauso wie Norwegen unabhängig machen würden. Aber so was darf ja nicht sein, das stört die Kreise gewisser Leute ...

Es ist mal wieder so weit: Die Erde ist eine Scheibe. Und wer der Klimalüge nicht glaubt, stürzt ins politische NICHTS ...

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.