Mit dem BlaBlaMeter können Sie testen, ob sich heiße Luft in den Artikel eingeschlichen hat.

Wirtschaft

Bild von pol. Hans Emik-Wurst

Die Wirtschaft ist das Fundament. Ohne geistige und materielle Wohlfahrt gibt es weder persönliche Freiheit noch persönliches Glück. Seit 1914 werden wir ausgesaugt und missbraucht. Wir befinden uns in einer brutalen Sklaverei und sind gleichzeitig Sklaventreiber von anderen - typische US-Vasallen halt.

Es gibt viele Formen des Wirtschaftens: Produzieren oder Handeln, Investieren oder Dienstleisten. Wer erfolgreich wirtschaften will, muß etwas von einem Fachgebiet verstehen und es lieben. Dann fließen Energien als Ressourcen und Geld, Menschen kommunizieren und Kunden orientieren sich neu. Hinter allem steckt Wachstum und Zeit. Entwicklungen folgen auf Visionen.

Wer auf Konsum verzichtet, spart Geld zum Investieren. Wer nur Geld ausgibt und Zeit verplempert, bleibt arm.

Behörden, die sich durch Steuervorteile und Subventionen einmischen, berauben Bürger ihrer Freiheit, denn der Umverteilungsaufwand muß bezahlt werden. Es gibt hier kein Alles oder Nichts, kein Schwarz und kein Weiß. Das Leben ist bunt und strukturiert. Alles ist im Fluß und verändert sich stets. Bürokratien schreiben etwas fest, bis die Reibungsverluste die Bürokratie zusammenbrechen lassen oder einen Staat in den Bankrott treiben. Viele Staaten betreiben eine Politik, die freie Unternehmer ins Gefängnis bringen würde.

8. März 2012 | Peter Ziemann - Sozialismus Now: "Am Ende steht immer ein imaginäres Wesen Staat, das sich in immer mehr Bereiche seiner Bürger einmischt. Deshalb kann ein solches Untier auch niemals mit den von ihm im Namen seiner Bürger erhobenen Steuern auskommen – denn es muss wie ein Schneeball-System immer stärker wachsen, bis es sich selbst und damit seine Bürger in den totalen Bankrott geführt hat."

We Are Not Gonna Take Anymore - Steve Dore

Die Spatzen pfeifen es von den Dächern

Konrad Hausner schreibt am 9. April 2011: "Der französische Präsident Nicolas Sarkozy, so wird erwähnt, spricht sich schon seit vorigem Jahr für eine Aufhebung des Dollars als Leitwährung aus und würde es vorziehen, diese Aufgabe dem chinesischen Remninbi zu überlassen, wie auch bei FinanzNachrichten.de ausführlicher erläutert wird. ... Wie George Soros in einem Gespräch mit der Financial Times schon vor anderthalb Jahren erklärte, würden die Vereinigten Staaten auch ihre Rolle als führende Wirtschaftsmacht zu Gunsten Chinas abzutreten haben." Den ganzen Artikel lesen: "Bretton Woods II: Pläne für ein neues globales Finanzsystem"

Heute, im Jahr 2011, gibt es einige offensichtliche Trends:

  • Silber und Gold sichern Vermögen und dokumentieren den Wertverfall von FIAT-Geld.
  • China übernimmt die Rolle, die Weltleitwährung zu stellen.
  • Exchange Traded Funds = ETF bewegen sich abseits des Kursrisikos von Aktien und Fonds. Favoriten sind China und Rohstoffe mit dem Schwerpunkt Edelmetalle und seltene Erden

Investoren, die sich für die Metalle der seltenen Erden begeistern, sollten einen Blick auf ein australisches Unternehmen werfen: Commerce Resources (WKN A0J2Q3). Die Funde nehmen der chinesischen Tendenz die Spitze, immer weniger seltene Erden zu exportieren.

Die Chinesen wissen es

Die Karten der Weltwirtschaft werden neu gemischt, weil die Schuldenwirtschaft vor unseren Augen zusammenbricht. Ein "Letztes Rennen der toten Pferde" öffnet auch dem deutschen Michel aus dem Haus "Zahlemann & Söhne" die Augen. Aus Schulden können keine Werte entstehen. Das gelingt nur aus Rohstoffen, Wertstoffen und aus Arbeitskraft. Das Sonderziehungsrecht schafft keine Abhilfe, weil es nur Liquidität schafft, aber keine Schulden abbaut. So wird ein Haircut durch Währungsreformen nur verschleppt. Die Goldreserven und die Sparguthaben in den USA und in Europa sind bereits verzockt. Sich über eine Währungsreform den Kopf zu zerbrechen, bringt auch keinen Nutzen, weil die Geschwindigkeit, mit der China seine Ziele vorantreibt, nicht absehbar ist.

Die US-Amerikaner wissen es

F. William Engdahl: "Die Macht der Vereinigten Staaten als einzige Supermacht der Welt ruht auf zwei Säulen - behalten Sie das im Kopf, Lars. Dies wird in der Regel nicht diskutiert, aber es ist wichtig, um zu verstehen, wie das amerikanische Establishment seit dem 2. Weltkrieg funktioniert. Die beiden Säulen sind: Amerika als einzige nicht-herauszufordernde militärische Hegemonialmacht, und die zweite ist der US-Dollar als weltweite Reservewährung. Wenn das weg ist, können Sie den Vereinigten Staaten den Abschiedskuss als eine funktionierende Weltmacht geben. Die Geld-Zentrumsbanken der Wall Street wissen das, ebenso wie die City of London und andere.

Die Deutschen sind meiner Meinung nach noch ein wenig naiv, wie die Macht des Geldes seit dem Zweiten Weltkrieg arbeitet. Deutschland besaß einige sehr anspruchsvolle Ökonomen, zurückgehend auf die Zeit von Friedrich List in den 1820er Jahren. Aber seit dem Ende des Ersten Weltkriegs, würde ich sagen, hat sich die Qualität des strategischen ökonomischen Denkens in Deutschland deutlich verringert, vor allem nach 1945 und den US-geführten deutschen "Umerziehungs"-Bemühungen." Das ganze Interview lesen: "Wir sind inmitten einer epochalen tektonischen Verschiebung"

Die Libyer wissen es

Bevor wir nach Japan schauen, laßt uns einen Blick nach Libyen werfen. Dort ist es am 29. März 2011 nicht gerade langweilig: "Wow That Was Fast! Libyan Rebels Have Already Established A New Central Bank Of Libya"

Neue-Welt-Ordnung: Libyen ist kein Schurkenstaat mehr

Rothschilds “humanitäre Mission” in Libyen
Libyen war ein Paradies

 

11. März 2011 - Das Japan-Syndrom

Die Lügengemeinschaften wissen es

"Die Zeit der verschworenen Lügen­gemeinschaften geht zu Ende. Lügner werden es immer schwerer haben. Es zieht gerade eine Zeit auf, in der jeder Einzelne selbst an der Front des Erkenntnisprozesses steht, die Originaldaten sichten kann und sich fragen muss, welche Erkenntnisse er aus einem Sachverhalt ziehen möchte." Karlheinz Krass

Es ist ein Unterschied, ob Oasen in der Sahara durch eine Überschwemmung zerstört werden oder Chip-Fabriken in Japan - auch wenn die Anzahl der Toten gleich hoch ist. Die Auswirkungen sind von gänzlich anderer Qualität. Spätestens seit 11. März 2011 läßt sich der Abschwung nicht mehr zu einem Aufschwung umlügen. Freeman faßt die Situation am 12. April 2011 zusammen: Der perfekte Sturm braut sich zusammen.

Die Grünen wissen es

"Haben Sie diese angeblich 10 Meter hohe Welle gesehen, von der im TV gesprochen wird? Ich bin zwar kein Tsunami-Experte, doch meine ich in den etlichen Fernsehbildern lediglich eine Art Hochwasser zu erkennen, das sich über einen Staudamm kämpft und anschließend Straßen flutet und Häuser wegspült. Von einer aufs Festland “platschenden” Welle keine Spur (falls ich mich an dieser Stelle irre, bitte Film-Aufnahmen zeigen!). Von “zerstörerischen Wasserwänden, die mit unglaublicher Wucht an Land prallen” (siehe hier) kann nach meinen Beobachtungen kaum die Rede sein." Den ganzen Artikel lesen: "Gebeuteltes Japan: Kurilen, Ministerwechsel, Erdbeben"

"Ich wage an dieser Stelle eine zynische Prognose: Die Vorstände taumelnder und steuergeldvernichtender Banken werden nun nie mehr zur Verantwortung gezogen werden. Alles was nun passiert, sei es eine Mega-Teuerung, ein Börsencrash oder ein Staatsbankrott, wird zukünftig auf den Tsunami vom 11.03.2011 zurückgeführt. Überschuldung, Firmenpleiten, mögliche Bankenzusammenbrüche, Hypersonstirgendwas und so weiter. Alles eine alternativlose Folge des Bebens vom 11.03.2011. Rohstoffe steigen ins Unermessliche? Nicht die Folge unermesslichen Druckens von Dollars und Euros, sondern Japans Erdbeben. Kommunen müssen sparen, darum werden Straßenlaternen abgestellt und Lehrer gefeuert? Die Ursache liegt sicher nicht an einem 60 Jahre alten Billionen-Schuldenberg, sondern an Japan von letzter Woche. Logisch. Die Katastrophe in Japan eignet sich als universelle Entschuldigung für künftige Unannehmlichkeiten ohnehin besser als dieser merkwürdige Diktator in Libyen, für den sich irgendwie keiner so wirklich interessieren mag." Den ganzen Artikel lesen: "Gebeuteltes Japan II: Schieben Banker jetzt die Mega-Welle?"

Die aktuelle Lage in den AKW Fukushima, Japan

Einige Tage lang nach dem Unglück konnten die Greenpeace-Redakteure nicht der Versuchung widerstehen, Kommentare in ihren Nachrichten-Ticker einzuflechten und Parallelen zu Deutschland herzustellen. Dies scheint sich mittlerweile gelegt zu haben. Fakt ist: Die havarierten AKW sind Peanuts im Vergleich zu den Toten und den Zerstörungen durch die Überschwemmungen am 11. März 2011. Es heißt sehr angemessen auf der Startseite: "Wir sind mit unseren Gedanken bei den Menschen in Japan. Ihnen gehört unser Mitgefühl."

Ein starkes Gefühl für die Situation vor Ort erhalten Leser von "Tabibitos Japan Blog - Neues und alltägliches, verrücktes und normales aus Wirtschaft, Kultur und Politik von einem Wahljapaner".

Und ich gönne dem Bündnis 90 / Grüne in Baden-Württemberg und in Rheinland-Pfalz von ganzem Herzen die Stimmengewinne bei den Landtagswahlen am 27. März 2011. So leicht sind Wähler zu manipulieren. Wieviel Tote gibt es durch Wasserkraft und Windkraft, Photovoltaik und Kohle, Erdgas und Erdöl, Biogas und Stadtgas? Nach Geld und Rohstoffen frage ich erst gar nicht. Ich frage nur nach Menschenleben. Man setze die verbrauchte Kilowattstunde oder das Äquivalent an Wärme in Bezug zu den Toten und Verletzten. Im Zweifelsfalle empfiehlt sich einfach mal wieder, die Klappe zu halten.

22. April 2012 | Schwere Unfälle in Windparks - Ausbau der Windenergie forderte schon drei Tote

Hagen Rether über die Medien! September 2011

Webcam displays Fukushima Incident March 10th to 25th

Ach! Da fällt mir noch was ein! Sehen so Bäume aus, die gerade eine 14 Meter hohe Welle erlebt haben? Es geht um die Bilder ab 11. März 16 Uhr:

Wo rollt sie denn? Ja, wo rollt sie denn? Ach, ist das Wasser schön blau!

Das schwere Tohoku-Seebeben in Japan und die Auswirkungen auf das Kernkraftwerk Fukushima-Daiichi

Derzeit ist festzustellen, dass der entscheidende Faktor für den Unfalleintritt nach den bisherigen Erkenntnissen eine falsche, nicht ausreichende Auslegung der Anlagen gegen Tsunamis war. Damit fällt der Unfall, wie erwähnt, nicht in den Bereich des Restrisikos, sondern der – unzureichenden – Basisauslegung gegenüber Einwirkungen von Außen.

7. März 2012 | Fukushima Daiichi – Unfallablauf, radiologische Folgen

8. März 2012 | n-tv: "Knapp ein Jahr nach dem Atomunglück in der japanischen Atomanlage Fukushima hat die atomkritische Ärztevereinigung IPPNW massive Zweifel an der bisherigen Darstellung des Katastrophenverlaufs angemeldet." 59 Seiten pdf-Datei in deutscher und in englischer Sprache: The Fukushima Desaster.

8. März 2012 | Vince Ebert - Die Hirnabschaltung der Deutschen nach Fukushima: "Wenn Sie ein mittleres Kohlekraftwerk durch Sonnenkollektoren ersetzen wollen, brauchen Sie dafür etwa die Fläche von Düsseldorf. Zugegeben, der Kölner würde sagen: 'Dat iss es mir wert...'."

"In mehr als 50 Jahren der friedlichen (nicht militärischen) Nutzung der Kernenergie westeuropäischer Bauart in gegenwärtig mehr als 400 Großkraftwerken ist nicht ein einziges Todesopfer zu beklagen. Keine andere vergleichbare Technik ist auch nur in die Nähe dieses Erfolges gekommen." Ulrich Wolff am 8. März 2012

"Das derzeitige Panikspektakel der Anti-”Atom”-Lobby ist verlogen, irrsinnig und nicht im geringsten zielführend. Aber vermutlich muss tatsächlich erst einmal der Strom wiederholt für Stunden oder Tage bundesweit ausfallen, die Strompreise um 50% steigen und ein Megapropeller in direkter Schattenwurfweite aller Bürger aufgestellt werden, damit eine vernünftige Diskussion über unsere Energieversorgung möglich wird." Ulrich Wolff am 19. April 2011 | Zukunft Stromversorgung: Auf in die Vergangenheit

16. Oktober 2013 | Nochmal: Fukushima und die Erdbeben-Lüge: Das japanische 9/11 heißt 3/11

3. September 2012 | Fukushima und die Erdbeben-Lüge: Das japanische 9/11 heißt 3/11

 


 

Die folgenden Meldungen von Google News aus dem deutschen Sprachraum werden automatisch fortlaufend aktualisiert und sind kein redaktioneller Bestandteil von DZiG.de .

""Fukushima"" - Google News

Google News

 


 

20. February 2019 12:04 Ein Roman als Welt-Universum und sein Schöpfer  nachrichten.at

Am Montag, 25. Februar, liest Philipp Weiss aus seinem Werk "Am Weltenrand sitzen die Menschen und lachen" im Linzer Posthof.

 


 

19. February 2019 2:34 SPD will "Wildwuchs" bei Windrädern in Borgentreich verhindern  Neue Westfälische

Das Wohl der Bürger auf der einen, gesetzliche Verpflichtungen auf der anderen Seite: In Borgentreich steht man in puncto Windkraft vor einem Dilemma.

 


 

19. February 2019 8:46 Schock beim Lithium Top-Player Orocobre – was nun?  Der Aktionär

Die Aktien der Lithium-Gesellschaften zeigen in den vergangenen Monaten mehr oder weniger alle das gleiche Bild: Massive Kursverluste mussten verkraftet ...

 


 

19. February 2019 5:00 Klimadebatte in der FDP: Kurswechsel von Petra Gössi  Luzerner Zeitung

In der FDP gibt es in der Klimafrage einen Elite-Basis-Konflikt. Petra Gössi will nun, dass die Parteimitglieder den Weg weisen sollen.

 


 

19. February 2019 5:00 Kolumne von Sibylle Krause-Burger - Von Lebenslügen und politischer Moral  Stuttgarter Zeitung

Die Energiewende herbeireden, aber viel Energie verbrauchend das Leben genießen: So fromm wie wir Deutschen uns geben, wollen und können wir offenbar ...

 


 

19. February 2019 12:00 Fukushima: Roboter berührt erstmals geschmolzenes Material in Reaktor 2  Telepolis

Der Erfolg zeigt, wie lange man 8 Jahre nach der Kernschmelze noch von einer Lösung entfernt, unklar ist auch noch, wo der geborgene Atommüll gelagert ...

 


 

18. February 2019 6:34 Wahlen im Kanton Zürich - Wer profitiert von der grünen Themensetzung?  Schweizer Radio und Fernsehen (SRF)

Am 24. März wird im Kanton Zürich gewählt. Grüne und GLP wollen in der aktuellen Klimadiskussion die Oberhand behalten.

 


 

16. February 2019 1:09 Fukushima vor acht Jahren - Ein Biobauer kämpft für seine Heimat  Proplanta - Das Informationszentrum für die Landwirtschaft

Fukushima - Seiju Sugeno lässt den Blick über seine Reisfelder schweifen, die an diesem kalten Februarmorgen von einer dünnen Schneeschicht bedeckt sind.

 


 

13. February 2019 8:49 Fukushima: Roboter untersucht geschmolzenen Kernbrennstoff in japanischer Atomruine  t-online.de

Die Bergung des geschmolzenen Brennstoffs ist eine der schwierigsten Aufgaben im havarierten Atomkraftwerk Fukushima. Nun hat ein Roboter das Material ...

 


 

13. February 2019 7:36 China will wieder Atomreaktoren bauen  heise online

Nach zweijähriger Zulassungspause hat Peking vier neue Reaktoren genehmigt. Dabei gilt die Sicherheitstechnik der Anlagen als zu teuer und es gibt ...

 


 

9. February 2019 9:00 Fukushima-Beben transportierte eine Million Tonnen Kohlenstoff in die Tiefsee  derStandard.at

Innsbruck – Rund eine Million Tonnen an organischem Kohlenstoff sind laut einer Studie unter der Leitung von Innsbrucker Forschern alleine durch das ...

 


 

7. February 2019 5:18 Fukushima-Beben löste Kohlenstofflawine aus  ORF.at

Das verheerende Erdbeben vor der Küste Japans im Jahr 2011 hatte auch beträchtlichen Einfluss auf den Stoffhaushalt der Meere: Laut neuen Messungen ist ...

 


 

1. February 2019 9:00 Nord Stream 2 hilft Deutschland, „Fukushima-Syndrom“ loszuwerden  Sputnik Deutschland

Unter den Gründen, warum das Pipeline-Projekt Nord Stream 2 befürwortet werden sollte, wird in Deutschland der für 2038 geplante Verzicht auf Kohle und ...

 


 

1. February 2019 12:15 Wörrstadt: Japanische Journalistin informiert über Fukushima  Allgemeine Zeitung

Viele Japaner würden über die Folgen der Atomkatastrophe in Fukushima nicht informiert, beklagt die japanische Journalistin Mako Oshidori bei einer ...

 


 

31. January 2019 9:00 Fukushima kämpft um seinen Ruf - Touristentouren in die Sperrzone  Schweizer Radio und Fernsehen (SRF)

Acht Jahre nach der Atomkatastrophe dauern die Aufräumarbeiten noch immer an – Hoffnung bietet der Tourismus.

 


 

31. January 2019 9:00 Weniger radioaktives Wasser :Tepco sieht bei Fukushima-Ruine Fortschritte  n-tv NACHRICHTEN

Im März 2011 erschüttert die Atomkatastrophe in Fukushima die Welt. Die Betreiberfirma Tepco informiert nun über Fortschritte im Katastrophengebiet.

 


 

30. January 2019 9:00 Fukushima: Roboter soll erstmals Boden von Reaktor 2 untersuchen  Telepolis

Bislang gibt es aus dem Inneren der Reaktoren nach der Kernschmelze nur unzureichende Bilder, ein Roboter soll durch Abtasten die Beschaffenheit des ...

 


 

28. January 2019 9:00 Toshiba stellt neuen Roboter für Untersuchungen in Fukushima vor  Handelsblatt

YokohamaDer japanische Technologiekonzern Toshiba hat am Montag einen ferngesteuerten Roboter präsentiert, der bei Untersuchungen im ehemaligen ...

 


 

14. January 2019 9:00 Russlands Agentur Rosatom gewinnt Ausschreibung für Beseitigung der Folgen der Fukushima-Katastrophe  RT Deutsch

Rosatom, die föderale Agentur für Atomenergie Russlands, wird Japan bei der Folgenbeseitigung der Atomkatastrophe von Fukushima zur Seite stehen und ...

 


 

2. January 2019 9:00 Mängel auch acht Jahre nach Fukushima - Schweiz: Standard  Basler Zeitung

Am 11. März wird sich die Atomkatastrophe von Fukushima zum achten Mal jähren. Der GAU in Japan hatte auch in der Schweiz Folgen – Folgen, die noch ...

 


 

26. December 2018 9:00 Fukushima: Haftstrafen in Japan für Ex-Atommanager gefordert  Handelsblatt

TokioWegen der Atomkatastrophe in Fukushima vor fast acht Jahren haben Staatsanwälte in Japan Haftstrafen für drei frühere Topmanager des ...

 


 

25. December 2018 9:00 Video: Zurück im Sperrgebiet von Fukushima  VICE Deutschland

Selbst sieben Jahre nach den Explosionen in dem japanischen Atomkraftwerk leben viele Betroffene noch immer in winzigen Notunterkünften. Jetzt sprechen ...

 


 

26. November 2018 9:00 Taiwan hält am Importverbot für Lebensmittel aus Fukushima fest  FAZ - Frankfurter Allgemeine Zeitung

Sieben Jahre nach dem Unglück im Atomkraftwerk Fukushima haben die meisten Länder das Verbot der Einfuhr von Lebensmitteln aus Japan...

 


 

24. November 2018 9:00 IOC-Chef Bach zu Kurzbesuch in der Region Fukushima | Sport A-Z  Frankfurter Rundschau

IOC-Präsident Thomas Bach und Japans Premierminister Shinzo Abe haben einen Kurzbesuch in die Region Fukushima unternommen.

 


 

19. November 2018 9:00 Neue ZDFinfo-Dokus zu "Pannenmeiler" Cattenom und Fukushima-Katastrophe  Presseportal.de

ZDFinfo - Mainz (ots) - Wie störanfällig ist das grenznahe französische Atomkraftwerk Cattenom? Und welche Lehren sind aus den Vorgängen in Fukushima vor ...

 


 

12. November 2018 9:00 Virtuelle Führung durch Fukushima  Schwäbische

Eine Führung durch das Katastrophen-AKW Fukushima? Der Betreiber des Atomkraftwerks macht dies nun möglich.

 


 

1. November 2018 8:00 Roman „Rückkehr nach Fukushima“: Eine Wunscherfüllung  taz.de

Adolf Muschg schreibt in seinem Roman über Liebe und Landschaft. Dabei webt er ein dichtes Netz aus Zeit, Text, Gemeinschaft und Nachkommenschaft.

 


 

30. October 2018 8:00 Japan zwingt Bürger in Fukushima zu leben  Schweizer Morgenpost

Die japanische Regierung zeigt sich abgebrüht wie schon lange nicht mehr. Sie führt weiterhin Einwohner in Fukushima-Gebiete zurück und ignoriert alle ...

 


 

30. October 2018 8:00 Reaktorunglück von Fukushima - Ex-Chef von Tepco steht vor Gericht  Deutschlandfunk

Bereits mehrere Gerichte haben festgestellt: Die japanische Regierung und der Energiekonzern Tepco sind für das Reaktorunglück in Fukushima 2011 ...

 


 

28. October 2018 8:00 Essener Strahlentherapeut erforscht Therapie in Fukushima  WAZ News

Ein Mediziner der Uniklinik Essen erforscht in Fukushima, am Ort einer atomaren Katastrophe, eine neuartige radioaktive Therapie für Krebskranke.

 


 

22. October 2018 9:00 Fukushima: AKW-Abbau als Jobmaschine  Telepolis

Auch Fukushima 2 soll nun abgebaut werden, ein Prozess, der Jahrzehnte dauern wird und verloren gegangene Arbeitsplätze ersetzt. In Fukushima 1 gibt es ...

 


 

19. October 2018 9:00 Fukushima: Radioaktiv verseuchtes Wasser soll in den Pazifik  Schweizer Morgenpost

Japan plant, Fukushima-Wasser, das radioaktives Material enthält und deutlich über den zulässigen Werten liegt, in den Ozean zu einzuleiten.

 


 

12. October 2018 9:00 N99 | Adolf Muschg über Fukushima und seinen neuen Roman – Zwischen Idylle und Katastrophe  detektor.fm

Adolf Muschg krönt mit "Heimkehr nach Fukushima" sein literarisches Leben. Über Fukushima und seinen Roman spricht er mit detekor.fm.

 


 

8. October 2018 9:00 Deutschland: Umfrage: Grüne mit höchster Zustimmung seit Fukushima  ZEIT ONLINE

Berlin (AFP) Die Grünen haben einer Umfrage zufolge so viel Unterstützung wie seit dem Reaktorunglück von Fukushima vor sieben Jahren nicht mehr. In dem ...

 


 

7. October 2018 9:00 Für RWE könnte der Hambacher Forst zum zweiten Fukushima werden  Handelsblatt

Der Konflikt um den Hambacher Forst wird den Kohleausstieg beschleunigen. Deutschland läuft jedoch in Gefahr, die Energiewende zu überstürzen.

 


 

26. September 2018 9:00 Fukushima: Grünes Licht für jahrzehntealten Reaktor | Politik  Merkur.de

Siebeneinhalb Jahre nach dem GAU im Atomkraftwerk Fukushima Daiichi hat Japans Atomaufsicht das Wiederanfahren eines fast 40 Jahre alten Reaktors ...

 


 

26. September 2018 9:00 Manichi Yoshimura: "Kein schönerer Ort" - Literarische Reaktion auf Fukushima  Deutschlandfunk

Alle leben gern in Umizuka. Doch irgendetwas stimmt nicht in der japanischen Stadt, in der Kinder sterben und Kritiker aus dem Verkehr gezogen werden.

 


 

16. September 2018 9:00 Auch das havarierte AKW Fukushima ist weiterhin durch Tsunamis gefährdet  Telepolis

Tepco will zum Schutz eine weitere Mauer bauen, um zu verhindern, dass große Mengen an radioaktivem Wasser aus den Reaktorgebäuden und den ...

 


 

6. September 2018 9:00 Atomkatastrophe: Japan bestätigt Tod von Fukushima-Arbeiter durch Strahlung  ZEIT ONLINE

Ein Mann, der atomarer Strahlung ausgesetzt war, ist an Krebs gestorben. Es ist das erste Mal, dass die Regierung einen Todesfall als Folge der Katastrophe ...

 


 

5. September 2018 9:00 Die Lokalregierung von Fukushima will gegen Netflix vorgehen  Musikexpress

Die Doku-Reihe „Dark Tourist“ gehört derzeit zu den beliebtesten auf dem Streaming-Portal Netflix. Der aus Neuseeland stammende Journalist David Farrier, ...

 


 

30. August 2018 9:00 Adolf Muschg: "Heimkehr nach Fukushima" - Frühlingsgefühle in der Todeszone  Deutschlandfunk

Seit dem Reaktorunfall von 2011 gilt Fukushima als Ort mit tödlich hoher Strahlenbelastung. Das hält den Romanhelden von Adolf Muschg nicht davon ab, den ...

 


 

29. August 2018 9:00 Pannenreaktor im Paradies: „Zweites Fukushima“ ist nur eine Frage der Zeit  Sputnik Deutschland

Unsicher und lebensgefährlich für acht Millionen Menschen – so bezeichnete die US-Senatorin Barbara Boxer noch im Mai 2013 die technischen Anlagen des ...

 


 

29. August 2018 9:00 Umstrittene Statue zu Fukushima-Katastrophe soll entfernt werden  az Aargauer Zeitung

Nach wochenlangem Streit soll eine über sechs Meter hohe Gedenkstatue zur Atomkatastrophe in Fukushima wieder abgebaut werden. Die Darstellung eines ...

 


 

24. August 2018 9:00 Tepco sucht Partner in Japan  FAZ - Frankfurter Allgemeine Zeitung

Sieben Jahre nach der Kernschmelze im Atomkraftwerk Fukushima Daiichi zeichnen sich in der japanischen Atomwirtschaft zaghafte Schritte...

 


 

21. August 2018 9:00 "Heimkehr nach Fukushima": Mit Adalbert Stifter in Japan  ZEIT ONLINE

Die Krönung eines langen Autorenlebens: Adolf Muschg hat mit "Heimkehr nach Fukushima" einen faszinierend geisteshellen Roman über die Liebe und die ...

 


 

20. August 2018 9:00 Fukushima: Neben Tritium wird aus dem Kühlwasser auch Jod 129 nicht ausgefiltert  Telepolis

900.000 Tonnen gefiltertes Wasser, die in hunderten Tanks gelagert werden, sollten eigentlich im Meer entsorgt werden, da Tritium als unbedenklich betrachtet ...

 


 

15. August 2018 9:00 Fukushima: Belastung mit Cäsium schlimmer als gedacht  WELT

Die Reaktorkatastrophe von Fukushima hat verheerende Folgen für die Region. Sie wird jahrzehntelang unbewohnbar bleiben. Nun zeigt eine Studie: Es gibt ...

 


 

15. August 2018 9:00 Eine Minute Physik: Das Cäsium von Fukushima  DIE WELT

Mehr als sieben Jahre sind mittlerweile seit der Nuklearkatastrophe von Fukushima vergangen. Infolge des Tsunami vom 11. März 2011 kam es in mehreren ...

 


 

14. August 2018 9:00 Fukushima: Japan spottet über Statue zum Gedenken an Atom-Katastrophe  WELT

Sechs Meter hoch, gelber Schutzanzug und Blick in den Himmel – seit Kurzem grüßt die Statue mit dem Titel „Sonnenkind“ Besucher am Bahnhof in Fukushima.

 


 

26. July 2018 9:00 Adolf Muschg: "Heimkehr nach Fukushima"  NDR.de

Adolf Muschg befasst sich in seinem Roman "Heimkehr nach Fukushima" mit den zwischenmenschlichen Folgen der atomaren Katastrophe in Japan im Jahr ...

 


 

23. July 2018 9:00 7 Jahre nach Fukushima macht ein Forscher Tausende Kilometer entfernt einen ungewöhnlichen Fund  Business Insider Deutschland

Der Atomunfall von Fukushima hat seine Spuren hinterlassen. Jetzt konnte man die radioaktive Strahlung sogar an der amerikanischen Westküste nachweisen.

 


 

21. July 2018 9:00 Unheimliche Zutaten: Radioaktive Fukushima-Spuren in kalifornischem Wein entdeckt  Sputnik Deutschland

Die Nuklearkatastrophe im japanischen Kernkraftwerk Fukushima Daiichi im Jahr 2011 hat zu einer Cäsiumkontamination der in Kalifornien produzierten Weine ...

 


 

19. July 2018 9:00 «Heimkehr nach Fukushima» - Adolf Muschg: Kirschbäume und Geigerzähler  Schweizer Radio und Fernsehen (SRF)

Der Schweizer Autor und Japan-Kenner Adolf Muschg erzählt in seinem neuen Roman aus der verstrahlten Zone.

 


 

18. July 2018 9:00 Fukushima-Betreiber: Tepco wirbt wieder im Fernsehen  SPIEGEL ONLINE

Sieben Jahre nach der Reaktorkatastrophe in Fukushima sendet Betreiber Tepco wieder TV-Spots. Aktivisten fordern, Tepco solle das Geld lieber in die ...

 


 

13. July 2018 9:00 Dekontaminierung: Wurden Ausländer gezielt für Arbeiten in Fukushima eingesetzt?  SPIEGEL ONLINE

Über ein Ausbildungsprogramm kamen Arbeiter aus Vietnam nach Japan. Dort sollen sie dazu genötigt worden sein, im havarierten Atomkraftwerk Fukushima ...

 


 

14. June 2018 9:00 Fukushima wird AKW-frei | NZZ  Neue Zürcher Zeitung

Die japanische Präfektur Fukushima, die durch die Kernschmelze im Atomkraftwerk Fukushima Daiichi im Jahr 2011 schwer getroffen wurde, steht vor einer ...

 


 

12. June 2018 9:00 Fukushima: Radioaktives Material kann in Sandkörnern gespeichert werden  Business Insider Deutschland

Auch sieben Jahre, nachdem es im Atomkraftwerk Fukushima Daiichi aufgrund eines schweren Erdbebens und eines darauffolgenden Tsunamis zu einer ...

 


 

24. May 2018 9:00 Erschreckende Studie zeigt, wie sich Affen in Fukushima durch die Strahlung verändert haben  Business Insider Deutschland

Viele Jahre nach der Nuklearkatastrophe in Fukushima ist das Ausmaß noch immer spürbar. Die radioaktive Kontamination von Luft und Boden durch den ...

 


 

22. May 2018 9:00 Fukushima: Wohin mit dem radioaktiven Wasser und der kontaminierten Erde?  Telepolis

Über eine Million Tonnen mit Tritium belastetes Wasser und 22 Millionen Kubikmeter Erde müssen entsorgt werden. Jahr für Jahr gab es Meldungen, dass sich ...

 


 

29. April 2018 9:00 JAPAN: Fukushima blüht auf | Luzerner Zeitung  Luzerner Zeitung

Die «Glücksinsel» versucht, mit der Kirschblüte auch ihr Stigma zu überwinden.

 


 

27. April 2018 9:00 Dreister Fotograf schleicht sich in die Geisterstadt Fukushima - und macht diese krassen Aufnahmen | #Welt  extratipp.com

Dreister Fotograf schleicht sich in die Geisterstadt Fukushima - und macht diese krassen Aufnahmen.

 


 

23. April 2018 1:06 Fukushima: Sieben Jahre nach der Katastrophe | ZEIT ONLINE  ZEIT ONLINE

Im März 2011 erschüttert ein Erdbeben die Küste Japans. 18.000 Menschen sterben wegen eines Tsunamis, ein Atomkraftwerk in Fukushima havariert.

 


 

23. April 2018 9:00 Erfahrung aus Fukushima - Einmal verstrahlt, immer geächtet  Kieler Nachrichten

Am 26. April jährt sich die Reaktorkatastrophe von Tschernobyl. Für viele ist das Schnee von gestern. Nicht für Martin Kastranek. Der Kieler hat mit vielen ...

 


 

9. April 2018 9:00 Geister in Fukushima: Taxifahrer berichten von gruseligen Passagieren  Derwesten.de

In Fukushima bebte 2011 die Erde, es folgte ein Tsunami und eine Kernschmelze. Der verseuchte Ort soll von Geistern heimgesucht werden.

 


 

8. April 2018 9:00 Hamburger Delegation besucht Fukushima  NDR.de

Sieben Jahre nach der Reaktorkatastrophe hat eine Hamburger Delegation die Region Fukushima in Japan besucht. Hamburgs Wirtschaftssenator Frank Horch ...

 


 

15. March 2018 8:00 Japan: Gericht verurteilt Regierung wegen Fukushima-Unglück  ZEIT ONLINE

Der Staat und die Betreiberfirma Tepco müssen Anwohner rund um das havarierte Atomkraftwerk entschädigen. Das Risiko eines Tsunamis sei in Teilen ...

 


 

12. March 2018 8:00 "Unser Fisch soll überall gegessen werden" - Fischfang vor Fukushima nimmt wieder Fahrt auf  RT Deutsch

Sieben Jahre nach der Katastrophe von Fukushima gehen die Fischer aus Ukedo wieder ihrer Arbeit nach, wie die Aufnahmen vom Samstag zeigen. Ukedo ...

 


 

11. March 2018 9:00 Fukushima: So ist die Lage sieben Jahre nach dem Reaktorunglück  Handelsblatt

Vor sieben Jahren löste ein Tsunami eine Atomkatastrophe in Japan aus. Inzwischen entspannt sich die Lage am AKW – nicht aber für die Evakuierten.

 


 

11. March 2018 9:00 Erinnerung an Fukushima-Katastrophe vor sieben Jahren  domradio.de

In der nordostjapanischen Präfektur Fukushima ereignete sich am 11. März 2011 eine schwere Nuklearkatastrophe. Zum siebten Jahrestag finden in ...

 


 

11. March 2018 9:00 Fukushima sieben Jahre danach: Zwischen Trauer und mühsamer Normalität  tagesschau.de

Mit einer Trauerzeremonie hat Japan der Opfer des Tsunamis und der Atomkatastrophe von Fukushima vor sieben Jahren gedacht. In der Region bemüht sich ...

 


 

11. March 2018 9:00 Greenpeace warnt vor Rückkehr nach Fukushima  DW (Deutsch)

Am 11. März jährt sich die Atomkatastrophe von Fukushima zum 7. Mal. Anwohner sollen in die gesperrten Zonen zurückkehren, doch Greenpeace hält die ...

 


 

10. March 2018 9:00 Rundgang durch Fukushima: Alles unterm Deckel  tagesschau.de

Die unterirdische Eismauer um die Ruine ist zwar fertig, doch das Grundproblem bleibt - irgendwo hinterm Eis strahlt es in Fukushima weiter. Die Brennstäbe ...

 


 

9. March 2018 9:00 Fukushima bleibt „große Herausforderung“  Deutsches Ärzteblatt

Fukushima/Berlin – Zum Jahrestag des Super-Gaus im Atomkraftwerk Fukushima am 11. März sieht die Bundesregierung bei den Aufräumarbeiten noch immer ...

 


 

9. March 2018 9:00 Sieben Jahre nach Super-Gau: Fukushima kämpft noch immer mit seinem Stigma  Kleine Zeitung

Vor sieben Jahren verursachten ein Erdbeben und ein Tsunami einen Super-Gau im Atomkraftwerk Fukushima. Hunderttausende mussten fliehen.

 


 

9. March 2018 9:00 Fukushima-Kernschmelze: Die Technik tat genau, was sie sollte - Golem.de  Golem.de

Am 11. März 2011 löste ein Tsunami im japanischen Atomkraftwerk Fukushima Daiichi eine Kernschmelze aus - und die Technik reagierte wie geplant.

 


 

8. March 2018 9:00 Post aus Japan: Fukushima, Jahr 7 | Technology Review  Technology Review

Es ist ruhig geworden um die japanische Atomruine. Die Aufräumarbeiten schreiten voran. Sogar Fisch aus der Präfektur wird wieder exportiert.

 


 

7. March 2018 9:00 Japan: Die Eismauer in Fukushima hält nicht  Bayerischer Rundfunk

Die Abschirmung der Katastrophenreaktoren im japanischen Atomkraftwerk Fukushima funktioniert nicht wie erhofft. Die unterirdische Eismauer dämme den ...

 


 

3. March 2018 9:00 AKW-Betreiber wirbt um Gäste:Fukushima soll mehr Touristen anziehen  n-tv NACHRICHTEN

Bislang durften nur handverlesene Gruppen das zerstörte Atomkraftwerk in Fukushima besichtigen. Das soll sich ändern: Wenn es nach dem Betreiber geht, ...

 


 

2. March 2018 9:00 Filmtipp zu Fukushima: Furusato – Wunde Heimat  Utopia News

Am 11. März 2018 sind sieben Jahre seit der Nuklearkatastrophe von Fukushima vergangen. Noch immer ist nicht sicher, welche Langzeitfolgen die radioaktive ...

 


 

2. March 2018 9:00 Mikropartikel aus Boden und Wasser enthalten langlebige Uran- und Zirkonium-Nuklide Fukushima: Uran im Fallout nachgewiesen - scinexx | Das Wissensmagazin  scinexx | Das Wissensmagazin

Langlebiger Fallout: Der Atomunfall von Fukushima könnte mehr Uran freigesetzt haben als gedacht. In Mikropartikeln aus dem Fallout haben Forscher nun ...

 


 

1. March 2018 9:00 Fukushima-Folgen gefährlicher als angenommen - Radioaktive Nanopartikel entdeckt  Sputnik Deutschland

Sieben Jahre nach der Nuklearkatastrophe von Fukushima hat ein internationales Forscherteam radioaktive Nanopartikel im Boden und Wasser in der Nähe ...

 


 

1. March 2018 9:00 Fukushima: Greenpeace warnt vor Strahlung in Fukushima-Sperrzone  SPIEGEL ONLINE

Die japanische Regierung will erneut Gebiete in der Nähe des AKW Fukushima für Bewohner freigeben. Umweltschützer warnen vor der Strahlenbelastung ...

 


 

25. February 2018 9:00 Nach Fukushima-GAU: Leben im verstrahlten Dorf  tagesschau.de

Kinder spielen hier besser drinnen, sagt ein Vater, der in die einstige Sperrzone zurückgekehrt ist. Sieben Jahre nach dem GAU im AKW Fukushima füllt sich die ...

 


 

23. February 2018 9:00 Importverbot: Südkorea wehrt sich gegen Fukushima-Fisch  SPIEGEL ONLINE

Nach der Reaktorkatastrophe von Fukushima stoppte Südkorea die Einfuhr japanischer Fischereiprodukte. Zu Unrecht, entschied jetzt die ...

 


 

12. January 2018 9:00 Fukushima: Mehr als eine Million Tonnen mit Tritium belastetes Wasser soll ins Meer abgeleitet werden  Telepolis

Die japanische Atomaufsichtsbehörde erklärt, dass schnell eine Entscheidung über das in hunderten Tanks gesammelte Wasser getroffen werden müsse und ...

 


 

30. December 2017 9:00 Fukushima – Wie Leben auf verseuchter Erde aussieht  Berliner Morgenpost

Der Atomunfall von Fukushima hat das Laben Tausender Menschen schlagartig verändert. Wir haben einige der ehemaligen Bewohner besucht.

 


 

25. December 2017 9:00 Fukushima: Sperrgebiet soll 2022 wieder bewohnbar sein  Handelsblatt

FukushimaEine radioaktiv verstrahlte Stadt nahe der Atomruine in Fukushima soll nach dem Willen der japanischen Regierung wieder bewohnbar gemacht ...

 


 

13. November 2017 9:00 Aufräumarbeiten dauern Jahre:Fukushima startet Bergung von Brennstäben  n-tv.de NACHRICHTEN

Fast sieben Jahre nach der Atomkatastrophe in Fukushima wird die Bergung radioaktiver Brennstäbe vorbereitet. Unbewohnbar wird das Gebiet aber dennoch ...

 


 

10. October 2017 9:00 Japan muss Entschädigung für Fukushima-Unfall zahlen  tagesschau.de

Tausende ehemalige Anwohner der Atomanlage Fukushima sollen von der japanischen Regierung und der Betreiberfirma Tepco eine Entschädigung erhalten.

 


 

10. October 2017 9:00 Fukushima: Gericht gibt Sammelklage gegen Tepco statt  ZEIT ONLINE

Der japanische Staat und der Atomkraftbetreiber Tepco sind einem Urteil zufolge für das Reaktorunglück in Fukushima mitverantwortlich. Sie müssen Tausende ...

 


 

3. October 2017 9:00 Fukushima-Folgen: Forscher weisen Cäsium 137 an Japans Stränden nach  SPIEGEL ONLINE

Auch Jahre nach der Kernschmelze im Reaktor Fukushima steckt noch radioaktives Cäsium in dessen Umgebung. Hohe Werte fanden Experten dort, wo sie es ...

 


 

23. July 2017 9:00 Fukushima: Roboter findet Ablagerungen in Reaktor Nummer drei  ZEIT ONLINE

Ein Roboter hat Klumpen im zerstörten Atomreaktor Fukushima entdeckt. Es soll Brennstoff sein. Anhand der Bilder entscheiden Experten, wie die Anlage ...

 


 

30. June 2017 9:00 Fukushima: Ex-Tepco-Manager wegen Nuklearkatastrophe vor Gericht  ZEIT ONLINE

Sechs Jahre nach dem Atomunglück von Fukushima hat der Prozess gegen Manager des Energiekonzerns Tepco begonnen. Ihnen wird Fahrlässigkeit mit ...

 


 

17. March 2017 8:00 Fukushima: Regierung und Betreiber haften für Fukushima-Katastrophe  ZEIT ONLINE

Ein japanisches Gericht hat eine Mitschuld des Staates am Atomunfall von Fukushima festgestellt. Er sei vermeidbar gewesen, der Staat habe die Kontrollpflicht ...

 


 

12. March 2017 9:00 Fukushima: Sicherheit ist relativ | ZEIT ONLINE  ZEIT ONLINE

Kinder tragen Messgeräte an Schultaschen und sollen den Wald meiden: Leben mit Radioaktivität. Fukushima gilt wieder als bewohnbar, aber die Menschen ...

 


 

11. March 2017 9:00 Fukushima: "Die Menschheit wird nach Fukushima zurückkehren" | ZEIT ONLINE  ZEIT ONLINE

Das Kraftwerk sei einigermaßen stabil, die Sperrzone werde nicht ewig bleiben, sagt der Radioökologe Georg Steinhauser. Japan habe die Folgen des GAUs ...

 


 

10. March 2017 9:00 Nuklearkatastrophe: So sieht es heute am Atomkraftwerk Fukushima aus  ZEIT ONLINE

Megabeben und Tsunami trieben Japan im März 2011 fast in die nukleare Katastrophe. Das Schlimmste blieb aus. Unsere Grafik zeigt die Anlage während des ...

 


 

3. February 2017 9:00 Fukushima Höchste Strahlung seit der Havarie  Deutschlandfunk

Im havarierten japanischen Atomkraftwerks Fukushima ist die radioaktive Strahlung an manchen Stellen so hoch wie seit der Atomkatastrophe 2011 nicht mehr.

 


 

11. March 2016 9:00 Fukushima-Jahrestag: Der Super-GAU in den Köpfen  ZEIT ONLINE

Japan auf Jahrzehnte verseucht, Hunderte verstrahlt, Unzählige an Krebs gestorben. So stellte man sich die Folgen von Fukushima vor. Doch vieles ist anders ...

 


 

11. March 2016 9:00 11. März 2011 - Reaktorkatastrophe von Fukushima  WDR Nachrichten

Es ist eine dreifache Katastrophe: Am 11. März 2011 erschüttert ein Erdbeben Japan. Ausgelöst wird dadurch ein Tsunami, der die Ostküste des Landes ...