Mit dem BlaBlaMeter können Sie testen, ob sich heiße Luft in den Artikel eingeschlichen hat.

Vom Unfug der Gleichbehandlung

Bild von pol. Hans Emik-Wurst

Das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz kommt in seinen Auswirkungen auf Staat, Verwaltung und Gesellschaft einem Staatstreich gleich, der direkt in einen tyrannischen Obrigkeits- und Überwachungsstaat führt, wo das Treten der Menschenrechte mit den Füßen zum Alltag gehört. Aber das hatten wir alles schon mehrfach. Wir brauchen uns daher über nichts mehr zu wundern.

Monika Gruber - Frauen Arroganz Training - Neues aus der Anstalt 22.02.11

Die Athener schlugen sich mit dem gleichen Unfug herum. Es gibt nichts Neues unter der Sonne. Siehe auch die Ausführungen von Rechtsanwalt Dr. Wolfgang Philipp, Mannheim bei Konrad Fischer.

Aristophanes

Quelle

Ganz anderen Kalibers ist Aristophanes. Mit fester Hand greift er ins volle Leben Athens hinein, zeigt uns Versammlungen, politische Kämpfe, wirtschaftliche Bestrebungen, plutokratische Machtgier, utopienschaffende Frauenparlamente. Die ganze Größe des fast einzigartigen jonischen Genies, aber auch das Fehlerhafte der antiken Zivilisation treten uns vor Augen, — gezeichnet allerdings von einem reaktionären Geistesaristokraten, der gar keine Sympathie hatte für die aufwühlende ökonomische und weltpolitische Tätigkeit der Plutokratie noch für die extremen, schwärmerischen Gleichheitsbestrebungen der Besitzlosen. Das Ideal des Aristophanes scheint dem des Aristoteles ähnlich gewesen zu sein. Dieser Opposition gegen seine Zeit entsprang die überlegene Ironie, der ausgelassene, zynische Spott, die bittere, zügellose Satire, die seine Komödien auszeichnen. Von sämtlichen Komödien des Aristophanes — sie behandeln satirisch die kapitalistischen Weltpolitiker, die Sophisten, die Prozeßsüchtigen, die Denunzianten, die Wolkenkuckucksheimer und die Kommunisten — kommen für uns in Betracht: die Ekklesiazusen (Frauenparlament, aufgeführt 393) und Plutos (aufgeführt 388).

Die Politik der Männer hat zum Zusammenbruch der blühenden athenischen Republik geführt: der Peloponnesische Krieg endete (404) mit der vollständigen Kapitulation Athens. Die Frauen hatten im langen Kriege viel gelitten, und die traurigen Folgen des Zusammenbruchs verschlimmerten ihr Los. Sie beschlossen deshalb, die Männer als das herrschende Geschlecht abzusetzen und selber die Regierung zu übernehmen.

Die Frauen stehlen sich des Nachts von ihren Männern weg, verkleiden sich als Männer und berufen ein Parlament ein, wo Rednerinnen auftreten und Vorschläge zur radikalen Reform des Landes machen. Die Frauen, sagen sie, sind wirtschaftlich tüchtiger und umsichtiger als die Männer und werden auch imstande sein, den Staat in richtige Bahnen zu lenken und aufrechtzuerhalten. Die Führerin dieser Revolution heißt Praxagora, ihres Mannes Name ist Blepyros.

Die fünfte Szene enthält den Kern der Pläne der Frauen. Im Gespräch mit Blepyros und einigen Nebenpersonen entwickelt Praxagora ihre kommunistischen Ideen. Sie wird vorerst vom Chor begrüßt, der ihr nahelegt, daß dem Staate ein neues Gestalten nottue und daß das Volk etwas ganz Neues wünsche, da es haßt, „alte Geschichte wiederholt zu sehen".

Chorführerin(2): Doch zaudere nicht, geh an das Werk mit der Schärfe der Einsicht; denn je rascher ein Stück fortspielt, um so eher gewinnt es des Publikums Beifall.

Praxagora: Wohl bin ich gewiß, daß heilsam ist, was ich darlegen will; indessen ob das Publikum auch für den Fortschritt ist und nicht in dem alten, gewohnten Herkommen und Brauch viel lieber verweilt, das ist's, was mich ernstlich besorgt macht.

Blepyros: Um den Fortschritt sei nicht besorgt; denn es herrscht Fortschreiten und Neuern, aber Verachten des Altertümlichen hier als wahrer und einziger Herrscher.

Praxagora: So spreche denn niemand gegen mich eher und störe unterbrechend den Vortrag, bis er ganz einsieht, wie der Plan ist und den Redner bis zu Ende gehört hat: Wie mir scheint, muß alles Gemeingut sein, teilnehmend jeder an allem, vom Gemeingut jeglicher leben und nicht der eine reich sein und der andere ein Bettler, nicht einer viel Felder besitzen, indes für ein Grab jenem der Platz fehlt... Jeglichem werde ich dasselbe Geschick, und Gemeinschaft allen bereiten ... So wandle ich denn erstens den Acker zu Gemeingut um und das sämtliche Geld und was sonst noch jeder Besitz hat. Aus diesem Gemeinschatz werden wir Frauen euch Männer ernähren und kleiden, ihn verwaltend mit Fleiß und mit Sparsamkeit, und 'Rechnung legend von allem.

Blepyros: Wie aber mit dem, der Land zwar nicht, doch Silber und Gold und daneben unregistriertes Vermögen besitzt?

Praxagora: Auch der zahlt's ein zum Gemeinschatz; wer es nicht einzahlt, schwört falsch.

Blepyros: Meineid hat's eben ja auch erworben!

Praxagora: Doch wird's gar nicht und in keinerlei Art ihm zu Nutzen gereichen. Aus Armut tut kein Mensch mehr was, denn alle haben ja alles, — Brot, Kuchen, Gemüs', Fleisch, Fische, Gewand, Wein, Kränze, Rosinen und Mandeln. Was gewinnt er dann, wenn er nicht einzahlt? Zu kaufen gibt es doch nichts, da doch alles gemeinschaftlich ist!

Blepyros: Nimm an, ein junger Mann freit ein Mädchen oder will zur Dirne gehen, so muß er doch Geschenke mitbringen.

Praxagora: Keineswegs! Alle Frauen und Männer werden gemeinschaftlich und frei sein; Ehe oder sonstigen Zwang wird es nicht geben.

Blepyros: Wie aber, wenn mehrere sich um ein schönes Mädchen bewerben, was soll dann geschehen?

Praxagora: Sicherlich werden sich um eine Schönheit mehrere Männer bewerben, manche stattlich, andere häßlich; aber ehe einer berechtigt ist, sich um eine Schönheit zu bewerben, muß er ein häßliches Mädchen beschlafen.

Blepyros: Gut. Die Mädchen brauchen also nicht mehr zu befürchten, daß sie ihr Leben lang Jungfern bleiben. Wie wird's aber den Männern ergehen? Man darf doch annehmen, daß die Mädchen nur den schönen Männern ihre Gunst erweisen werden. Was soll mit den häßlichen Männern geschehen?

Praxagora: Das Liebesleben der Mädchen wird ebenfalls staatlich reguliert werden. An die Seite der jungen, schönen und stattlichen Männer werden die kleinen, mißgestalteten und untersetzten Männer gestellt werden. Und ehe die Mädchen die Erlaubnis erhalten, sich mit ihren Geliebten zu paaren, müssen sie den von Natur stiefmütterlich behandelten Männern ihre Liebe gewähren ... Alle Prostitution wird abgeschafft, die niedrigen Dirnen überlassen wir den Sklaven, so daß für die Bürgerinnen die besten Kräfte aufbewahrt werden...

Blepyros: Und wie sollen wir dann unsere Kinder erkennen?

Praxagora: Sie werden nie erkannt werden; alle Kinder werden allen Erwachsenen gehören...

Das Zwiegespräch wird fortgesetzt und Praxagora schildert den Zukunftsstaat, in dem alles gemeinschaftlich, alles frei und gleich und unabhängig sein wird, in dem alle privaten Unternehmungen zu einem einzigen großen Besitz zusammengefaßt werden, in dem alle Klassenunterschiede, alle Schranken und Zwangsmittel für immer abgeschafft sein werden. Gerichtshöfe und Wahlräume wird es ebenfalls nicht geben. Diese werden in Speisehallen verwandelt werden, wo es die feinsten Leckerbissen geben wird. Die Bürger werden nach dem Alphabet ihre Speisemarken und ihre Speisehallen zugewiesen erhalten. Die gemeinsamen Mahlzeiten werden zu Festlichkeiten; in gehobener Stimmung wird jeder sie verlassen, mit einer Fackel in der Hand und einem Blumenkranz in den Haaren, und wenn sie dann durch die Straßen wandern, werden Mädchen und Frauen sie zu sich einladen und sie bitten, sich an ihrer Schönheit zu erfreuen.

Die Auseinandersetzung zwischen Praxagora und Blepyros über die neue sexuelle Ordnung ist bei Aristophanes viel deutlicher als hier wiedergegeben ist. Die Unterhaltungen über diese Frage im zweiten Akt und insbesondere die im vierten Akt dargestellten Konflikte und Verwicklungen zwischen den alten und jungen Frauen um den Fang der hübschen Jünglinge gehören zur pornographischen (unzüchtigen, zotenhaften) Literatur, wie sie nur noch in manchen italienischen Schriften der Renaissancezeit vorkommen. Droysen gibt eine wörtliche Übersetzung.

Selbstredend läßt Aristophanes diesen schlaraffen-artigen Zukunftsstaat lächerlich scheitern. Die komischen Verwicklungen, die die Regulierung des Liebeslebens mit sich bringen, und die Vernachlässigung des öffentlichen Lebens machen die Existenz im Zukunftsstaat unmöglich. Die jungen Leute können an ihre geliebten Mädchen gar nicht herankommen, denn der Geschlechtstribut, den sie vorher an die alten Damen und welken Jungfern zollen müssen, macht sie dann unfähig. Und die Bürger, die, von den Schilderungen der festlichen Speisehallen angelockt, sich mit hochgespannten Erwartungen zu ihren Mahlzeiten begeben, können sich nur sattessen, wenn sie sich etwas von zu Hause mitbringen.

In den „Ekklesiazusen" spottet Aristophanes, wie wir sehen, über die kommunistischen Schwarmgeister; in „Plutos", seiner letzten Komödie, geißelt er die unersättlichen Reichen, das zügellose, aller Moral bare Jagen nach Reichtum. Das Problem, das hierin behandelt wird, ist ein altes und doch immer neues: Warum sind die Spitzbuben reich und die Tugendhaften arm? Die Zwiegespräche sind außerordentlich reichhaltig. Ihr Grundgedanke ist: Plutos, der Gott des Reichtums, ist blind und weiß selber nicht, was er tut. Auf die Frage des tugendhaften, aber armen Chremylos, warum er seine Gaben so ungerecht verteilt, antwortet Plutos: Zeus hat mich blind gemacht. Der oberste Gott ist neidisch auf die Menschen. Als ich ein kleiner Junge war, pflegte ich zu prahlen, daß ich nur die Weisen und Guten besuchen werde. Deshalb machte er mich blind, damit ich nicht weiß, wen ich aufsuchen soll. Chremylos: Würdest du die Bösen meiden, wenn du sehen könntest? Plutos: Ja. Das täte ich. Ich würde nur die Guten besuchen. Alle sagen mir doch, daß sie gut seien, aber wenn ich zu ihnen komme und sie reich mache, so nimmt ihre Schlechtigkeit gar kein Ende. Chremylos: So ist's. Der Mensch kann alles genug haben: Brot, Süßigkeiten, Feigen, Mut, Literatur, nur nicht genug Reichtum. Gib einem Menschen dreizehn Talente, so wird er sechzehn verlangen; gib ihm sechzehn und er wird vierzig verlangen, sonst, sagt er, ist das Leben miserabel. Reichtum ist das feigste Ding...

Chremylos rät dem Plutos, sich in den Tempel des Äsculapius (des heilenden Gottes) zu begeben und dort eine Nacht zuzubringen; dort würde er von der Blindheit geheilt. Plutos befolgt diesen Rat und wird sehend. Nun soll die Armut aus Hellas vertrieben werden. Die personifizierte Armut tritt nunmehr auf und will beweisen, daß ihre Gegenwart nötig sei. Sie zankt mit Chremylos und ruft ihm zu: Du willst mich aus Hellas vertreiben? Du glaubst, du wirst hierdurch der Menschheit den größten Segen bringen. In Wahrheit wirst du der Menschheit großen Schaden zufügen, wenn du die Guten reich machen willst. Chremylos bestreitet in längerer Rede diese Behauptung und zeigt, wie gerecht es sein würde, wenn die Bösen arm und die Guten reich wären. Hierauf erwidert die Armut: Würden alle reich sein, wer wollte sich dann die Mühe nehmen, Wissenschaft und Künste zu erwerben? Und wenn diese verschwänden, wer würde dann unsere Schiffe bauen, Ackerbau treiben, Gewerbe ausüben? Chremylos: Unsinn! Unsere Diener würden dies schon schaffen. Armut: Diener? Wo würdest du diese nehmen, wenn alle reich wären? Chremylos: Es gäbe schon Leute genug, die uns vom Auslande Sklaven bringen würden, wenn wir ihnen hierfür gut bezahlten. Armut: Wer würde sich denn der Gefahr aussetzen, Menschenraub zu treiben, wenn er ohnehin reich sein könnte? Laßt euch nur sagen: wenn alle viel Geld haben, werden alle selber arbeiten müssen, um sich die Annehmlichkeiten des Lebens verschaffen zu können; euer Gold und Silber wird auch nichts helfen; heute können sich die Reichen alles beschaffen, weil es Arme gibt, die die verschiedensten Warenartikel herstellen, die euch das Leben möglich machen und verschönern. Ihr müßt nur nicht Armut mit Elend verwechseln: Die Menschen sollen nicht elend sein; sie sollen nur nicht im Überfluß leben und den Ansporn zu rüstigem Schaffen verlieren. Ihr sagt doch selber, daß die Armen bessere Menschen seien als die Reichen.

Chremylos und seine Freunde sind durch diese Argumente verblüfft. Sodann erscheint Plutos, geheilt und sehend: Er begrüßt die Sonne, das schöne attische Land und ruft: Ich schäme mich meiner Vergangenheit, ich erröte über die Gesellschaft, in welcher ich mich so lange befand, während ich die Menschen mied, die meine Freundschaft verdienten. Ich will nunmehr den entgegengesetzten Weg wandeln und der Menschheit zeigen, daß es gegen meinen Wunsch war, als ich mit Lumpen und Spitzbuben verweilte.

Das Ergebnis dieser Wandlung ist höchst merkwürdig. Die Bösen verlieren ihren Reichtum. Alle beginnen jetzt, Plutos aufzusuchen, aber der Weg zu ihm geht durch Ehrlichkeit und Weisheit. Und der schönste Witz kommt am Ende der Komödie: Auch die Priester beklagen sich, daß sie nunmehr hungern müssen. Ein Priester klagt: „Seitdem Plutos sehend wurde, bin ich dem Hungern preisgegeben, obwohl ich der Priester des Zeus bin. Ehe alle Menschen reich waren, da pflegten sie zum Tempel zu kommen und zu opfern. Wurde ein Kaufmann von irgendeiner Gefahr errettet, von Reisegefahren oder vom Strafgesetz, so begab er sich in den Tempel und brachte Geschenke; oder wenn Leute Gelübde machten, da riefen sie den Priester. Jetzt kommt niemand. Ich denke daran, den Zeusdienst zu verlassen." Alle wurden gut, weise und reich. —

Der Sinn dieser Komödie kann nur im Worte Goethes zu finden sein: „Laßt uns nur besser werden, bald wird's besser sein." Und dies ist auch der Grundgedanke des Aristoteles. Quelle

 


 

Die folgenden Meldungen von Google News aus dem deutschen Sprachraum werden automatisch fortlaufend aktualisiert und sind kein redaktioneller Bestandteil von DZiG.de .

""Gleichbehandlung"" - Google News

Google News

 


 

18. February 2019 6:31 MORNING BRIEFING - Deutschland/Europa -2- | Nachricht  finanzen.net

Die Ölpreise kletterten auf das höchste Niveau seit dem 19. November. Berichte, wonach in Saudi-Arabien ein großes Ölfeld temporär wegen des ...

 


 

17. February 2019 8:24 Joe Kaeser wird neuer Anführer fürs China-Geschäft  FAZ - Frankfurter Allgemeine Zeitung

Siemens-Chef Joe Kaeser übernimmt den Vorsitz des Asien-Pazifik-Ausschusses der deutschen Wirtschaft. Ein ehrenvolles Amt – das sein Vorgänger mit ...

 


 

16. February 2019 3:20 Urteil zu Kita-Rabatt: Geld zurück für Eltern?  Freie Presse

Anwalt aus Reichenbach: Patchwork-Familien zu stark belastet | 10447721 Regionales Plauen.

 


 

15. February 2019 11:23 Gaga wegen SBB-App: Busse für 14-Jährigen wegen 30 Sekunden  BLICK.CH

Nachdem BLICK über die kompromisslose Bussenpolitik der SBB mit App-Billetten berichtet hat, haben sich zahlreiche Leser gemeldet, denen Ähnliches ...

 


 

15. February 2019 2:32 Eigenmietwert für Hausbesitzer soll abgeschafft werden  Neue Zürcher Zeitung

Der neuste Anlauf zur Abschaffung des Eigenmietwerts kommt voran. Umstritten ist, wie weit Steuerabzüge für Schuldzinsen erlaubt bleiben sollen.

 


 

15. February 2019 10:43 Finanznachrichten Berater: Provisionsdeckel: Warum er verfassungswidrig ist  procontra-online

Ein Provisionsdeckel in der Lebensversicherung ist geplant, aber noch nicht beschlossen (procontra berichtete). Auf den BaFin-Vorschlag folgte der ...

 


 

14. February 2019 5:20 Japan: Homosexuelle wollen gleichgeschlechtliche Ehe erstreiten  Neue Zürcher Zeitung

Japans Verfassung garantiert die Gleichbehandlung – doch gleichgeschlechtliche Paare dürfen nicht heiraten. Aktivisten wollen dies nun per Gerichtsentscheid ...

 


 

14. February 2019 10:28 Geithain - Wie geht es weiter mit der Offenen Jugendarbeit?  Leipziger Volkszeitung

Bildet die Jugendhilfeplanung den aktuellen Bedarf an Treffpunkten sowie offener Kinder- und Jugendarbeit noch genügend ab? Diese Frage beschäftigte den ...

 


 

14. February 2019 8:00 Das Finanzamt Gelsenkirchen schränkt Kundenkontakte ein  WAZ News

Papiere werden nicht mehr im Bürgerbüro abgegeben. Dies dient der Gleichbehandlung von persönlich, per Post und online abgegebenen Erklärungen.

 


 

14. February 2019 4:10 Entschädigungsniveau bei Umsiedlung in Erkelenz wird beibehalten  RP ONLINE

Der Bezirksausschuss hat den Braunkohlenausschuss gebeten, die Regelung der Umsiedlungsentschädigung mit im Blick zu behalten.

 


 

13. February 2019 10:48 GroKo-Pläne: Große Mehrheit für Gleichbehandlung von Privatwirtschaft und öffentlichem Dienst bei Befristungen  Presseportal.de

Arbeitgeberverband Gesamtmetall - Berlin (ots) - In der Debatte um die von der Großen Koalition angestrebte Einschränkung von befristeter Beschäftigung ...

 


 

13. February 2019 12:00 Politische Quereinsteiger für neue Ideen gewünscht | Mühldorf  Oberbayerisches Volksblatt

Mühldorf. – „Die derzeitige Politik wird immer größer im Ausgeben und Umverteilen und immer ärmer an Ideen.“ Das war eine der Kernaussagen des ...

 


 

12. February 2019 5:52 Niedereschach: Entscheidung spaltet die Gemeinde - Niedereschach  Schwarzwälder Bote

Diskussion: Flächendeckende Einführung von Tempo-30 ist Thema in der öffentlichen Sitzung.

 


 

12. February 2019 1:17 Provisionsdeckel laut AfW-Gutachten verfassungswidrig  versicherungsbote.de

Der Bundesverband Finanzdienstleistung (AfW) hatte es angekündigt: Kommt der Provisionsdeckel für Lebensversicherungen, möchte man dagegen klagen.

 


 

11. February 2019 8:10 Svenja Edler - Auswärtiger Wohnsitz für Samtgemeindebürgermeister zweitrangig  Schaumburger Nachrichten

Kann ein Bürgermeister eine Samtgemeinde leiten, in der er gar nicht lebt? Dieser Frage musste sich Svenja Edler stellen. Sie lebt in Bückeburg und kandidiert ...

 


 

11. February 2019 3:14 Sachsen-Anhalt will Bodenmarkt Regulierung durchbringen - News - Management-und-politik  top agrar online

Das Land Sachsen-Anhalt bereitet eine Bundesratsinitiative zur Regulierung des landwirtschaftlichen Bodenmarkts vor. Sie zielt vor allem auf Anteilsverkäufe, ...

 


 

11. February 2019 1:08 Gleichbehandlung aller Vertriebskanäle gefordert: HDE lehnt pauschale Plattformverbote ab  TextilWirtschaft Online

Hersteller sollten Händlern nicht pauschal verbieten dürfen, ihre Waren über Plattformen zu verkaufen. Mit diesem Appell reagiert HDE-Hauptgeschäftsführer ...

 


 

11. February 2019 10:07 Rechtsausschuss sperrt Väterverbände aus / Anhörung über Wechselmodell findet ohne Vätervertreter statt  FinanzNachrichten.de

Berlin (ots) - Zur Anhörung des Rechtsausschusses des Bundestages am 13. Februar über die Reform des deutschen Familienrechts sind Väterverbände nicht ...

 


 

10. February 2019 1:06 Söder fordert mehr Rechte für die Bundesländer  FAZ - Frankfurter Allgemeine Zeitung

Es könne nicht sein, dass der Bund als Gegenleistung für Geldleistungen immer wieder Kompetenzen der Länder haben wolle, sagt Bayerns Ministerpräsident.

 


 

10. February 2019 9:51 Mehr Wertschätzung für den Pflegeberuf – Imagekampagne für 2019 in Planung  Pressemeldungen

Land Tirol, Stadt Innsbruck und Gemeindeverband sind sich einig.

 


 

7. February 2019 9:00 BGH zur HV-Teilnahme nach Ablauf der Anmeldefrist  Handelsblatt

Der BGH hat am 9. Oktober 2018 (II ZR 78/17) ein wichtiges Urteil für die Hauptversammlungspraxis gefällt, dessen Gründe soeben veröffentlicht wurden.

 


 

6. February 2019 9:00 Islamverband Schura hofft auf Gespräche mit Landesregierung  RTL Online

Der Schura-Verband muslimischer Gemeinden in Rheinland-Pfalz hat sich auf einer Versammlung in Mainz zur Verfassungstreue bekannt und den Wunsch ...

 


 

6. February 2019 9:00 Opposition fordert Noten auch für Schüler mit Förderbedarf  Hamburger Abendblatt

Sie übt Kritik an Schleswig-Holsteins Bildungsministerin Karin Prien (CDU) und sieht Reformbedarf bei der Zeugnisverordnung.

 


 

5. February 2019 9:00 ZDF - Reporterin scheitert mit Klage auf gleiche Bezahlung  Deutschlandfunk

Eine Mitarbeiterin des ZDF ist vor Gericht mit ihrer Forderung gescheitert, genauso viel Geld wie ihre männlichen Kollegen zu bekommen. Die Klägerin habe ...

 


 

5. February 2019 9:00 Die Steuer für Zweitwohnungen nicht mehr erheben  Hamburger Abendblatt

Das fordert die FDP in einem Dringlichkeitsantrag für die heutige Stadtvertretung. Jetzt noch erstellte Bescheide seien rechtswidrig.

 


 

5. February 2019 9:00 Wahl in Oelsnitz: Kreis sieht keine Verstöße  Freie Presse

Gleichbehandlung laut Amt gegeben - Bewerber ziehen in Privaträume um | 10437598 Regionales Oberes Vogtland.

 


 

5. February 2019 9:00 Potsdam: Streit um Baufelder im Bornstedter Feld - Potsdam - Startseite  Potsdamer Neueste Nachrichten

Der Bauinvestor Mila wollte Mietwohnungen im Bornstedter Feld bauen und war sogar Höchstbieter für das Baufeld. Doch den Zuschlag erhielt ein anderer ...

 


 

4. February 2019 9:00 Gabi Offermann: Austritt aus der SPD in Simmerath  Aachener Zeitung

Im SPD-Ortsverein Simmerath gibt es schon seit Monaten parteiinterne Konflikte und Streitigkeiten. Jetzt hat die Ratsfrau Gabi Offermann aus Kesternich ihren ...

 


 

4. February 2019 9:00 Steuer für Immobilien: Zweitwohnungssteuer in Flensburg: Verband ruft zum Widerspruch auf | shz.de  shz.de

Muss die Zweitwohnungssteuer in Flensburg auf den Prüfstand? Der Verband Haus&Grund sieht dies so. Grund ist ein Urteil.

 


 

4. February 2019 9:00 Gleichstellung - Stadt bevorzugt männliche Ingenieure  Schaumburger Nachrichten

Was tut man nicht alles, um Frauen den Einstieg in technische Berufe zu ermöglichen. Vom „Girls' Day“ über den „Nationalen Pakt für Frauen in MINT-Berufen“ ...

 


 

4. February 2019 9:00 Pro und Contra: Respekt für die "Respektrente"?  Tagesspiegel

Arbeitsminister Heil hat mit seinem Vorschlag einer sogenannten „Respektrente“ eine Debatte losgetreten. Zwei Experten wägen das Für und Wider ab.

 


 

3. February 2019 9:00 Hemmingen - Verwaltung beobachtet Genderstern-Debatte  Hannoversche Allgemeine

Hemmingens Stadtverwaltung wird den Genderstern nicht einführen. Zuvor bedürfe es noch einiger Vorarbeiten, teilt die Gleichstellungsbeauftragte Diana ...

 


 

2. February 2019 9:00 Gleichberechtigung in der Sprache - Er, Sie, Es: Die Sprache wird auch in MV geschlechtergerecht  Ostsee Zeitung

Seit dem 1. Januar gibt es im Geburtenregister das Geschlecht „divers“. Das schlägt sich auch in der Sprache nieder: Geschlechterneutrale Formulierungen sind ...

 


 

2. February 2019 9:00 Wyoming beschließt Anerkennung von Kryptowährungen als Zahlungsmittel  Kryptoszene.de

Der US-Bundesstaat Wyoming nahm am 31. Januar eine Gesetzesvorlage an, die die Anerkennung von Kryptowährungen als Zahlungsmittel ermöglicht. Sie tritt ...

 


 

1. February 2019 9:00 Widerspruch gegen Burkini-Verbot in Schwimmbädern | Koblenz | SWR Aktuell Rheinland-Pfalz | SWR Aktuell  SWR

Seit einem Monat gilt das neue Burkini-Verbot in Koblenzer Schwimmbädern - nun gibt es erste rechtliche Schritte dagegen. Ein Koblenzer Anwalt hat im ...

 


 

31. January 2019 9:56 (GZ-3-2019) Bayerischer Städtetag und Bayerischer Gemeindetag: Planungssicherheit gewährleisten  Bayerische Gemeindezeitung

Das 2017 aufgelegte Investitionsprogramm „Kinderbetreuungsfinanzierung 2017 – 2020“ ist bereits jetzt erschöpft. Dies wird von einzelnen Städten und ...

 


 

31. January 2019 9:00 Wagenplatz: Jenaer OB will kein Katz-und-Maus-Spiel  Ostthüringer Zeitung

Jena. Das Umparken zumindest eines Bauwohnwagens von der aufgelösten „Rad-Aue“ in Jena- Löbstedt nach Jena-Wöllnitz wird von Jenas ...

 


 

31. January 2019 9:00 Haiming: Das freut die Anlieger der Fahnbacherstraße: Die STREBS greift nicht mehr. | Haiming (Oberbayern)  innsalzach24.de

Das freut die Anlieger der Fahnbacherstraße in Haiming: Die STREBS greift nicht mehr wenn sie ausgebaut wird.

 


 

31. January 2019 9:00 FDP-Politikerin gegen Gleichbehandlung per Gesetz - Parteien bestrafen "ist hoch problematisch"  Deutschlandfunk Kultur

"Mehr Frauen in der Politik!" Dafür plädiert die FDP-Politikerin Linda Teuteberg nachdrücklich. Doch Brandenburgs "Parité-Gesetz", das Parteien verpflichten ...

 


 

31. January 2019 9:00 Schleswig-Holsteinisches OVG fordert neue Bemessungsmaßstäbe für Erhebung von Zweitwohnungssteuern in Schleswig-Holstein  kostenlose-urteile.de

Das Schleswig-Holsteinische Oberverwaltungsgericht hat Klagen gegen die Erhebung von Zweitwohnungssteuern in zwei schleswig-holsteinischen ...

 


 

30. January 2019 9:00 Deutschland: EuGH bestätigt erneut Regeln der EU-Tabakrichtlinie  ZEIT ONLINE

Luxemburg (AFP) Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat erneut Regelungen der EU-Tabakrichtlinie bestätigt, mit der Warnhinweise auf Zigarettenschachteln ...

 


 

30. January 2019 9:00 Kein Recht auf Überlassung der Lohnlisten  Bund Verlag

Auch nach dem Entgelttransparenzgesetz hat der Betriebsrat keinen Anspruch auf Überlassung der Brutto-Entgeltlisten durch den Arbeitgeber. Es bleibt...

 


 

29. January 2019 9:00 Antisemitismus an Schulen: Experten fordern Meldesystem für antisemitische Vorfälle an Schulen  Tagesspiegel

Experten werfen Schulen in Deutschland ein mangelndes Problembewusstsein gegenüber dem Antisemitismus vor. Sie fordern bundesweite Meldesysteme für ...

 


 

29. January 2019 9:00 „Gendersternchen“ ist Anglizismus des Jahres 2018  FAZ - Frankfurter Allgemeine Zeitung

Das „Gendersternchen“ ist zum Anglizismus des Jahres 2018 avanciert. Laut der Jury ist es „eine klare Bereicherung des deutschen...

 


 

29. January 2019 9:00 Sprache: Anglizismus des Jahres gekürt  Forschung & Lehre

"Gendersternchen" ist der "Anglizismus des Jahres". Eine Jury rund um den Sprachwissenschaftler Anatol Stefanowitsch von der Freien Universität Berlin hat ...

 


 

29. January 2019 9:00 Sprachwissenschaft: Im Netz entsteht bislang größtes Sprachlexikon  Forschung & Lehre

Es ist vielleicht das ehrgeizigste Projekt der Sprachwissenschaft: Forscher wollen das größte deutsche Online-Wörterbuch erstellen. Doch gibt es auch Kritik.

 


 

29. January 2019 9:00 Kindergeld für Kriseneltern: ÖVP sieht Gleichbehandlung  ORF.at

Die ÖVP hat heute den Antrag zum Kinderbetreuungsgeld für Krisenpflegeeltern verteidigt: Alle Eltern würden damit „gleich und fair behandelt“, ...

 


 

28. January 2019 10:52 Oppositionsparteien: Gleichbehandlung aller Studierenden - Innsbruck  meinbezirk.at

TIROL. SPÖ, FPÖ, Liste Fritz sowie die NEOS fordern, dass Tiroler StudentInnen, die nicht in Tirol studieren, das VVT Semester-Ticket LAND erwerben können.

 


 

28. January 2019 9:59 Oppositionsparteien pochen auf Gleichbehandlung aller Studenten  unsertirol24

„Das VVT Semester-Ticket LAND (Studenten-Ticket um 180 Euro/Semester) sollen auch Tiroler Studenten, die außerhalb Tirols studieren, erwerben können“, ...

 


 

26. January 2019 9:00 Nach Klagen: Sinzing zahlt Geld zurück - Landkreis Regensburg - Nachrichten  Mittelbayerische

Weil fünf Bürger geklagt haben, zahlt die Gemeinde allen Betroffenen die Beteiligung am Hochwasserschutz zurück.

 


 

25. January 2019 9:00 Kommission eröffnet Verfahren gegen Österreich wegen gekürzter Familienbeihilfen  EURACTIV Germany

Österreich staffelt seine Sozialleistungen: Arbeitnehmer, deren Kinder im Ausland leben., erhalten Familienbeihilfen nur noch gemessen an den ...

 


 

24. January 2019 1:08 „Gleichbehandlung und Kindeswohl fördern“  Lëtzebuerger Journal

So mancher Vater fühlt sich in seinem Sorgerecht nach der Scheidung benachteiligt. Die „fathers against discrimination“ setzen sich für ein gemeinsames ...

 


 

24. January 2019 9:00 Lohngleichheit - Wirkt das Entgelttransparenzgesetz?  BR24

Weniger Geld für die gleiche Arbeit – das ist ungerecht. Dennoch verdienen Frauen oft weniger als Männer. Deshalb gibt es seit einem Jahr die Möglichkeit zu ...

 


 

24. January 2019 9:00 Wer wir sind - Nachrichten - Innovative Partnerschaft zwischen FIFA, UNESCO und Welternährungsprogramm beschlossen  FIFA.com

Am Rande des Weltwirtschaftsforums in Davos (Schweiz) unterzeichneten FIFA-Präsident Gianni Infantino, UNESCO-Generaldirektorin Audrey Azoulay und ...

 


 

23. January 2019 9:00 Ein „Bitte“ macht den Unterschied  donaukurier.de

Eichstätt (DK) Die blauen Schilder werden abgenommen und weiße angebracht – auf diese Formel lässt sich die Lösung im Streit um die Frauenparkplätze am ...

 


 

23. January 2019 9:00 Studie: Gleichbehandlung der Geschlechter führt zu Homophobie  Queer.de

Die zunehmende Gleichstellung der Geschlechter führt laut schweizerischen Wissenschaftlern dazu, dass sich traditionell orientierte Männer in Homo-Hass ...

 


 

23. January 2019 9:00 Bundeskanzlerin: Angela Merkel versteht "Frustrationen" in Ostdeutschland  Tagesspiegel

"Das Land war nie so versöhnt, wie man dachte." Im "Zeit"-Interview spricht die Kanzlerin über Ost und West – und warum sie sich nicht als Feministin sieht.

 


 

22. January 2019 9:00 EuGH: Recht auf Karfreitag-Feiertag steht allen Arbeitnehmern zu  derStandard.de

Die österreichische Regelung – staatlicher Feiertag nur für evangelische und altkatholische Arbeitnehmer – widerspricht EU-Recht.

 


 

22. January 2019 9:00 Wuppertal will jetzt alle Kunden der Zulassungsstelle gleich behandeln  Westdeutsche Zeitung

Neuer Anlauf: 2017 war die Verwaltung am Protest der Autohändler gescheitert.

 


 

18. January 2019 9:00 GREEN BOOK: Was war das genau? - Ein Reiseführer der besonderen Art  FILM.TV

Ein Reiseführer für die schwarze Bevölkerung, damit auch diese relativ unbeschwert durch das Land reisen konnte. Auf dem Cover stand: Tragen Sie Ihr Green ...

 


 

3. January 2019 9:00 BVerfG: Barrierefreiheit hat auch Grenzen  Legal Tribune Online

Ein Anspruch eines Behinderten, ein Gerichtsverfahren nach seinen Vorstellungen zu gestalten, gibt es nicht, so das BVerfG.

 


 

29. December 2018 9:00 Die Servicestelle Gleichbehandlung und Antidiskriminierung  Pressemeldungen

Unabhängige und weisungsfreie Anlaufstelle zur Sicherstellung der Menschenrechte und zum Schutz vor Diskriminierung.

 


 

23. December 2018 9:00 Potsdam-Waldstadt - Bürgerinitiative fordert Gleichbehandlung  Märkische Allgemeine Zeitung

Im Streit um Rodungen von Waldgebieten für neue Schulen und Sportanlagen fordert die Initiative „Bürger für Waldstadt“ Gleichbehandlung mit anderen ...

 


 

13. December 2018 9:00 Bad Bramstedt - Schulleiter fordern Gleichbehandlung  Kieler Nachrichten

Nun ist es amtlich: Der Bad Bramstedter Bürgermeister Hans-Jürgen Kütbach hat die Kämmerei nachrechnen lassen. Die Jürgen-Fuhlendorf-Schule (JFS) hat ...

 


 

10. December 2018 9:00 CSU-Fraktion setzt sich für Gleichbehandlung bei den Gebühren für die Sing- und Musikschule ein  Wochenblatt.de

Gemeinsam mit ihren Fraktionskollegen Dr. Armin Gugau und Hans Renter bemüht sich Stadträtin Dagmar Schmidl darum, dass die Gebühren für die Sing- und ...

 


 

4. December 2018 9:00 Klöckner will Gleichbehandlung von Stadt und Land  RTL Online

Die Bedürfnisse des ländlichen Raumes kommen nach Ansicht von Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) auf Bundesebene zu kurz.

 


 

29. November 2018 9:00 BVerwG zur Gleichbehandlung der NPD bei der Sparkasse  Legal Tribune Online

Die NPD hat einen Anspruch auf Eröffnung eines Girokontos bei einer Sparkasse, wenn das Geldhaus dies auch anderen Parteien gestattet, so das BverwG.

 


 

21. November 2018 9:00 SRG-Ombudsmann rügt Schawinski  20 Minuten

Roger Blum kritisiert den Talkmaster für das Gespräch mit Magdalena Martullo-Blocher. Er habe sie mit Boxhandschuhen angefasst, ihre Gegnerin dagegen mit ...

 


 

19. November 2018 9:00 Gleichbehandlung mit Goslar gefordert | Hahnenklee-Bockswiese  GZ Live

Der Verein Hahnenklee-Bockswiese Touristik stellt sich hinter den am 22. Oktober einmütig verabschiedeten Antrag des Ortsrates, den Fremdenverkehrsbeitrag ...

 


 

15. November 2018 9:00 Themenwoche Gerechtigkeit: Warum Frauen drauf zahlen  BR24

Frauen verdienen meist nicht nur weniger als Männer, sie bezahlen auch noch mehr. Unter "Gender Pricing" wird dieses Phänomen zusammengefasst.

 


 

7. November 2018 9:00 EXKLUSIV - VDIK-Präsident schreibt Brief: Importeure fordern Gleichbehandlung vom KBA  Automobilwoche

Die Automobilimporteure in Deutschland wundern sich über den umstrittenen Brief des Kraftfahrt-Bundesamtes an rund 1,5 Millionen Halter von ...

 


 

6. November 2018 9:00 Gleichbehandlung in Österreich: #MeToo und seine Folgen  kurier.at

Alle zwei Jahre muss der Bund den Gleichbehandlungsbericht zum Stand der Gleichberechtigung der Geschlechter in Österreich vorlegen. Der Bericht für die ...

 


 

1. November 2018 8:00 Google-Mitarbeiter fordern Gleichbehandlung  DW (Deutsch)

In Asien und Europa legten hunderte Mitarbeiter des Internet-Riesen vorübergehend die Arbeit nieder. Auch in den USA riefen die Organisatoren des Protests ...

 


 

27. October 2018 9:00 „Die Gleichbehandlung der Geschlechter muss respektiert werden“  Tichys Einblick

Recht und Grundwerte geben den Maßstab für die Beurteilung anderer Kulturen und Traditionen: sie sind weder pauschal abzulehnen noch pauschal ...

 


 

23. October 2018 9:00 „YouTubers Union“ setzt sich für Gleichbehandlung ein – Widerstand gegen den Megakonzern  detektor.fm

Die "Youtubers Union" ist die erste Vereinigung von Nutzern, die sich organisiert, um die Bedingungen auf YouTube für alle gleich zu machen.

 


 

1. October 2018 9:00 Kalifornien beschließt strikte Netzneutralität  Handelsblatt

SacramentoIn Kalifornien sollen künftig die bisher strengsten Regeln zur Netzneutralität in den USA gelten. Gouverneur Jerry Brown unterschrieb am Sonntag ...

 


 

19. September 2018 9:00 Familienfest des „Arbeitskreis Weltkindertag“: Weltkindertag: Im Fokus stehen Gleichbehandlung und Beteiligung  Aachener Nachrichten

Seit vielen Jahren veranstaltet der „Arbeitskreis Weltkindertag“ in Alsdorf ein großes Familienfest an dem Sonntag, der dem deutschlandweiten Weltkindertag ...

 


 

17. September 2018 9:00 Rostock - Erzieher-Demo für Gleichbehandlung  Ostsee Zeitung

Über 100 Erzieher und Pädagogen gingen am Sonnabend für ihre Rechte auf die Straße.

 


 

13. September 2018 9:00 Gleiche Chancen von Mädchen und Jungen an der Schule? | Karriere  Frankfurter Rundschau

Auf den ersten Blick sind die Schulen ein Vorbild für Gleichbehandlung der Geschlechter - anders als der Jobmarkt. Doch guckt man genauer hin, sieht die ...

 


 

10. September 2018 9:00 Debatte nach Skandalfinale der US Open: "Die Männer nerven den Schiedsrichter andauernd - und nichts passiert"  SPIEGEL ONLINE

Serena Williams bekommt bei ihren Klagen über den Final-Schiedsrichter bei den US Open Unterstützung von ihrem Verband. Novak Djokovic, Sieger bei den ...

 


 

29. August 2018 9:00 Gleichbehandlung bei den Nachtzuschlägen angemahnt (neues deutschland)  neues deutschland

Das Bundesarbeitsgericht (BAG) in Erfurt hat die Gleichbehandlung bei Nachtzuschlägen angemahnt. Der Zuschlag darf nicht für manche 50 Prozent und für ...

 


 

25. August 2018 9:00 «Es geht um die Gleichbehandlung»: Stadtrat gegen Altersheim-Angestellte vor Bundesgericht  az Aargauer Zeitung

Wieso der Aarauer Stadtrat Nachzahlungsforderungen von Altersheim-Nachtwachen nicht akzeptiert und vor Bundesgericht geht.

 


 

10. August 2018 9:00 Pläne zur Kindergeldreform: Was ist Gleichbehandlung?  Legal Tribune Online

Die Bundesregierung will die Höhe des Kindergelds künftig an den Wohnsitz koppeln, um zu verhindern, dass Menschen deshalb einwandern. Das ist rechtlich ...

 


 

3. August 2018 9:00 Bundesarbeitsgericht mahnt Gleichbehandlung bei Nachtzuschlägen an  Deutsches Ärzteblatt

Erfurt – Unternehmen müssen Nachtarbeit weitgehend einheitlich belohnen. Tarifregelungen, wonach Schichtarbeiter nachts 15 Prozent mehr bekommen, ...

 


 

27. July 2018 9:00 Grünen-Politikerin Katrin Göring-Eckard: „Gleichbehandlung von Patienten gesetzlich garantieren“  Tagesspiegel

Die Grünen-Fraktionschefin Göring-Eckardt verlangt eine gesetzliche Garantie, dass Kassen- und Privatpatienten von Ärzten gleich behandelt werden.

 


 

24. July 2018 9:00 Mesut Özil: "Wer gut integriert ist, fühlt sich stärker diskriminiert"  ZEIT ONLINE

Gerade weil sie sich hier zu Hause fühlen, fordern viele Deutschtürken Gleichbehandlung. Die Wissenschaftlerin Martina Sauer erklärt das Integrationsparadox ...

 


 

21. July 2018 9:00 Beruf: Meisterprämie: IHK fordert Gleichbehandlung  Nordwest-Zeitung

Oldenburg Die Industrie- und Handelskammer Niedersachsen (IHKN) fordert beim Meisterbonus die Gleichbehandlung von IHK-Betrieben mit dem Handwerk.

 


 

19. July 2018 9:00 Eine Debatte ohne Niveau  F.A.Z. - Frankfurter Allgemeine Zeitung

Dass Frauen im amerikanischen Profisport weniger verdienen als Männer, ist nur fair. Sie verlangen auch gar nicht das gleiche Geld. Dass...

 


 

4. July 2018 9:00 Entschädigungen für Schießeinschränkungen: Anrainer-Gemeinden an Truppenübungsplätzen fordern Gleichbehandlung  Bayerischer Rundfunk

Seit über 70 Jahren übt die US-Armee auf Truppenübungsplätzen in der Oberpfalz den Schießbetrieb. Ausgleichszahlungen für die Einschränkungen dadurch ...

 


 

10. June 2018 9:00 Zur Gleichbehandlung gibt es lediglich ein Verhaltenes Ja  az Limmattaler Zeitung

Zürcher Firmen werden künftig bei den Grundstückgewinnsteuern gleich behandelt wie ausserkantonale Unternehmen.

 


 

27. May 2018 9:00 Netzagentur-Chef: Gleichbehandlung für Vodafone und Telekom  heise online

Klare Ansagen von Netzagentur-Chef Homann zum geplanten Deal zwischen Vodafone und Unitymedia: Die neue Rolle des dann gewachsenen ...

 


 

4. May 2018 9:00 LehrerInnen in Sachsen: Gleichbehandlung gefordert  sozialismus.info

Regierung will nur jüngere Lehrer verbeamten. Die Nerven liegen blank in Sachsens Lehrerzimmern, zumindest, wenn es um die aktuellen Pläne der ...

 


 

30. March 2018 9:00 Aachen: Höhere Parkgebühren für bessere Luft in Aachen  Aachener Zeitung

Aachen „Gleichbehandlung“ und ein „verändertes Mobilitätsverhalten“ für saubere Luft: Unter anderem mit diesen Absichten hatte die Stadt zum Januar 2017 ...

 


 

23. February 2018 9:00 Magdeburg: Gleichbehandlung bei Tafeln in Sachsen-Anhalt  Volksstimme

Die Tafel in Essen möchte nur noch Deutsche neu aufnehmen, keine Migranten. Kritik dafür kommt von Kollegen aus Sachsen-Anhalt.

 


 

18. December 2017 9:00 Arbeitnehmer haben Recht auf Gleichbehandlung beim Lohn  t-online.de

Arbeitgeber und Arbeitnehmer können Löhne in der Regel selbst aushandeln. Denn generell gilt auch in der Arbeitswelt der Grundsatz der Vertragsfreiheit.

 


 

6. November 2017 9:00 Versicherungsschutz - Gleichbehandlung beim Arzt? Kassen- vs. Privatpatient  Hannoversche Allgemeine

Nach allgemeiner Auffassung gibt es eine Menge Vorurteile, was die Bevorzugung von Privatpatienten gegenüber Kassenversicherten angeht.

 


 

30. September 2017 9:00 Eutin: Händler fordern Gleichbehandlung | shz.de  shz.de

Geschäftsleute aus Randlagen setzen Kampf gegen Einzelhandelskonzept fort.

 


 

25. July 2017 9:00 Gleichbehandlung in Deutschland: Wo Frauen und Männer weiter getrennt sind  Stuttgarter Zeitung

Der Kampf um die Gleichbehandlung von Frauen und Männern ist lang. Doch in manchen Situationen ist eine Geschlechtertrennung vielleicht weiterhin ...

 


 

23. February 2017 9:00 Gleichbehandlung – beim Altersteilzeitarbeitsvertrag  Rechtslupe

Schließt der Arbeitgeber mit Arbeitnehmern Altersteilzeitarbeitsverträge, obwohl er wegen Überschreitens der in § 3 Abs. 1 Nr. 3 Alt. 1 AltTZG geregelten ...

 


 

9. December 2016 7:36 Tipps zum Weihnachtsgeld  ChannelPartner

Jedes Jahr um die gleiche Zeit beschäftigen Streitigkeiten rund ums Weihnachtsgeld die Arbeitsgerichte. Dabei müsste das nicht sein, denn die Regelungen ...

Kommentare

Geschichtfälscher am Fließband

Was war mit der Menschheit in diesen 300 Jahren los?

und GeorgKausch.de
Sein Buch ist zu kaufen, kann aber auch als pdf-Datei heruntergeladen werden.

pol. Emik-Wurst, Hans

Antike

Sehr guter Artikel, zeigt uns, daß nicht erst Marx auf den Kommunismus gekommen ist, bzw. er einfach nur das Ende der Tragödie umgeschrieben und zur Komödie deklariert hat.

Was ich gerne anführen wollte, die Antike GAB ES NICHT. Alle Geschichte vor der Renaissance - die eine Naissance war - ist erfunden, ein langes Thema, aber im Artikel ein schöner Hinweis darauf:

"Die Unterhaltungen über diese Frage im zweiten Akt und insbesondere die im vierten Akt dargestellten Konflikte und Verwicklungen zwischen den alten und jungen Frauen um den Fang der hübschen Jünglinge gehören zur pornographischen (unzüchtigen, zotenhaften) Literatur, wie sie nur noch in manchen italienischen Schriften der Renaissancezeit vorkommen."

Damals wurden auch die "Antiken" Schriften geschrieben, also die Geschichte von Europa neu erdacht, die zugehörigen Ruinen errichtet und so den Menschen die Lüge über "eine Jahrtausende alte Antike Kultur" anstatt ihrer echten, vernichteten, jahrtausede alten Kultur eingetrichtert.

Viele Grüße
PD