Vom Unfug der Gleichbehandlung

Das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz kommt in seinen Auswirkungen auf Staat, Verwaltung und Gesellschaft einem Staatstreich gleich, der direkt in einen tyrannischen Obrigkeits- und Überwachungsstaat führt, wo das Treten der Menschenrechte mit den Füßen zum Alltag gehört. Aber das hatten wir alles schon mehrfach. Wir brauchen uns daher über nichts mehr zu wundern.

Monika Gruber - Frauen Arroganz Training - Neues aus der Anstalt 22.02.11

Die Athener schlugen sich mit dem gleichen Unfug herum. Es gibt nichts Neues unter der Sonne. Siehe auch die Ausführungen von Rechtsanwalt Dr. Wolfgang Philipp, Mannheim bei Konrad Fischer.

Aristophanes

Quelle

Ganz anderen Kalibers ist Aristophanes. Mit fester Hand greift er ins volle Leben Athens hinein, zeigt uns Versammlungen, politische Kämpfe, wirtschaftliche Bestrebungen, plutokratische Machtgier, utopienschaffende Frauenparlamente. Die ganze Größe des fast einzigartigen jonischen Genies, aber auch das Fehlerhafte der antiken Zivilisation treten uns vor Augen, — gezeichnet allerdings von einem reaktionären Geistesaristokraten, der gar keine Sympathie hatte für die aufwühlende ökonomische und weltpolitische Tätigkeit der Plutokratie noch für die extremen, schwärmerischen Gleichheitsbestrebungen der Besitzlosen. Das Ideal des Aristophanes scheint dem des Aristoteles ähnlich gewesen zu sein. Dieser Opposition gegen seine Zeit entsprang die überlegene Ironie, der ausgelassene, zynische Spott, die bittere, zügellose Satire, die seine Komödien auszeichnen. Von sämtlichen Komödien des Aristophanes — sie behandeln satirisch die kapitalistischen Weltpolitiker, die Sophisten, die Prozeßsüchtigen, die Denunzianten, die Wolkenkuckucksheimer und die Kommunisten — kommen für uns in Betracht: die Ekklesiazusen (Frauenparlament, aufgeführt 393) und Plutos (aufgeführt 388).

Die Politik der Männer hat zum Zusammenbruch der blühenden athenischen Republik geführt: der Peloponnesische Krieg endete (404) mit der vollständigen Kapitulation Athens. Die Frauen hatten im langen Kriege viel gelitten, und die traurigen Folgen des Zusammenbruchs verschlimmerten ihr Los. Sie beschlossen deshalb, die Männer als das herrschende Geschlecht abzusetzen und selber die Regierung zu übernehmen.

Die Frauen stehlen sich des Nachts von ihren Männern weg, verkleiden sich als Männer und berufen ein Parlament ein, wo Rednerinnen auftreten und Vorschläge zur radikalen Reform des Landes machen. Die Frauen, sagen sie, sind wirtschaftlich tüchtiger und umsichtiger als die Männer und werden auch imstande sein, den Staat in richtige Bahnen zu lenken und aufrechtzuerhalten. Die Führerin dieser Revolution heißt Praxagora, ihres Mannes Name ist Blepyros.

Die fünfte Szene enthält den Kern der Pläne der Frauen. Im Gespräch mit Blepyros und einigen Nebenpersonen entwickelt Praxagora ihre kommunistischen Ideen. Sie wird vorerst vom Chor begrüßt, der ihr nahelegt, daß dem Staate ein neues Gestalten nottue und daß das Volk etwas ganz Neues wünsche, da es haßt, „alte Geschichte wiederholt zu sehen".

Chorführerin(2): Doch zaudere nicht, geh an das Werk mit der Schärfe der Einsicht; denn je rascher ein Stück fortspielt, um so eher gewinnt es des Publikums Beifall.

Praxagora: Wohl bin ich gewiß, daß heilsam ist, was ich darlegen will; indessen ob das Publikum auch für den Fortschritt ist und nicht in dem alten, gewohnten Herkommen und Brauch viel lieber verweilt, das ist's, was mich ernstlich besorgt macht.

Blepyros: Um den Fortschritt sei nicht besorgt; denn es herrscht Fortschreiten und Neuern, aber Verachten des Altertümlichen hier als wahrer und einziger Herrscher.

Praxagora: So spreche denn niemand gegen mich eher und störe unterbrechend den Vortrag, bis er ganz einsieht, wie der Plan ist und den Redner bis zu Ende gehört hat: Wie mir scheint, muß alles Gemeingut sein, teilnehmend jeder an allem, vom Gemeingut jeglicher leben und nicht der eine reich sein und der andere ein Bettler, nicht einer viel Felder besitzen, indes für ein Grab jenem der Platz fehlt... Jeglichem werde ich dasselbe Geschick, und Gemeinschaft allen bereiten ... So wandle ich denn erstens den Acker zu Gemeingut um und das sämtliche Geld und was sonst noch jeder Besitz hat. Aus diesem Gemeinschatz werden wir Frauen euch Männer ernähren und kleiden, ihn verwaltend mit Fleiß und mit Sparsamkeit, und 'Rechnung legend von allem.

Blepyros: Wie aber mit dem, der Land zwar nicht, doch Silber und Gold und daneben unregistriertes Vermögen besitzt?

Praxagora: Auch der zahlt's ein zum Gemeinschatz; wer es nicht einzahlt, schwört falsch.

Blepyros: Meineid hat's eben ja auch erworben!

Praxagora: Doch wird's gar nicht und in keinerlei Art ihm zu Nutzen gereichen. Aus Armut tut kein Mensch mehr was, denn alle haben ja alles, — Brot, Kuchen, Gemüs', Fleisch, Fische, Gewand, Wein, Kränze, Rosinen und Mandeln. Was gewinnt er dann, wenn er nicht einzahlt? Zu kaufen gibt es doch nichts, da doch alles gemeinschaftlich ist!

Blepyros: Nimm an, ein junger Mann freit ein Mädchen oder will zur Dirne gehen, so muß er doch Geschenke mitbringen.

Praxagora: Keineswegs! Alle Frauen und Männer werden gemeinschaftlich und frei sein; Ehe oder sonstigen Zwang wird es nicht geben.

Blepyros: Wie aber, wenn mehrere sich um ein schönes Mädchen bewerben, was soll dann geschehen?

Praxagora: Sicherlich werden sich um eine Schönheit mehrere Männer bewerben, manche stattlich, andere häßlich; aber ehe einer berechtigt ist, sich um eine Schönheit zu bewerben, muß er ein häßliches Mädchen beschlafen.

Blepyros: Gut. Die Mädchen brauchen also nicht mehr zu befürchten, daß sie ihr Leben lang Jungfern bleiben. Wie wird's aber den Männern ergehen? Man darf doch annehmen, daß die Mädchen nur den schönen Männern ihre Gunst erweisen werden. Was soll mit den häßlichen Männern geschehen?

Praxagora: Das Liebesleben der Mädchen wird ebenfalls staatlich reguliert werden. An die Seite der jungen, schönen und stattlichen Männer werden die kleinen, mißgestalteten und untersetzten Männer gestellt werden. Und ehe die Mädchen die Erlaubnis erhalten, sich mit ihren Geliebten zu paaren, müssen sie den von Natur stiefmütterlich behandelten Männern ihre Liebe gewähren ... Alle Prostitution wird abgeschafft, die niedrigen Dirnen überlassen wir den Sklaven, so daß für die Bürgerinnen die besten Kräfte aufbewahrt werden...

Blepyros: Und wie sollen wir dann unsere Kinder erkennen?

Praxagora: Sie werden nie erkannt werden; alle Kinder werden allen Erwachsenen gehören...

Das Zwiegespräch wird fortgesetzt und Praxagora schildert den Zukunftsstaat, in dem alles gemeinschaftlich, alles frei und gleich und unabhängig sein wird, in dem alle privaten Unternehmungen zu einem einzigen großen Besitz zusammengefaßt werden, in dem alle Klassenunterschiede, alle Schranken und Zwangsmittel für immer abgeschafft sein werden. Gerichtshöfe und Wahlräume wird es ebenfalls nicht geben. Diese werden in Speisehallen verwandelt werden, wo es die feinsten Leckerbissen geben wird. Die Bürger werden nach dem Alphabet ihre Speisemarken und ihre Speisehallen zugewiesen erhalten. Die gemeinsamen Mahlzeiten werden zu Festlichkeiten; in gehobener Stimmung wird jeder sie verlassen, mit einer Fackel in der Hand und einem Blumenkranz in den Haaren, und wenn sie dann durch die Straßen wandern, werden Mädchen und Frauen sie zu sich einladen und sie bitten, sich an ihrer Schönheit zu erfreuen.

Die Auseinandersetzung zwischen Praxagora und Blepyros über die neue sexuelle Ordnung ist bei Aristophanes viel deutlicher als hier wiedergegeben ist. Die Unterhaltungen über diese Frage im zweiten Akt und insbesondere die im vierten Akt dargestellten Konflikte und Verwicklungen zwischen den alten und jungen Frauen um den Fang der hübschen Jünglinge gehören zur pornographischen (unzüchtigen, zotenhaften) Literatur, wie sie nur noch in manchen italienischen Schriften der Renaissancezeit vorkommen. Droysen gibt eine wörtliche Übersetzung.

Selbstredend läßt Aristophanes diesen schlaraffen-artigen Zukunftsstaat lächerlich scheitern. Die komischen Verwicklungen, die die Regulierung des Liebeslebens mit sich bringen, und die Vernachlässigung des öffentlichen Lebens machen die Existenz im Zukunftsstaat unmöglich. Die jungen Leute können an ihre geliebten Mädchen gar nicht herankommen, denn der Geschlechtstribut, den sie vorher an die alten Damen und welken Jungfern zollen müssen, macht sie dann unfähig. Und die Bürger, die, von den Schilderungen der festlichen Speisehallen angelockt, sich mit hochgespannten Erwartungen zu ihren Mahlzeiten begeben, können sich nur sattessen, wenn sie sich etwas von zu Hause mitbringen.

In den „Ekklesiazusen" spottet Aristophanes, wie wir sehen, über die kommunistischen Schwarmgeister; in „Plutos", seiner letzten Komödie, geißelt er die unersättlichen Reichen, das zügellose, aller Moral bare Jagen nach Reichtum. Das Problem, das hierin behandelt wird, ist ein altes und doch immer neues: Warum sind die Spitzbuben reich und die Tugendhaften arm? Die Zwiegespräche sind außerordentlich reichhaltig. Ihr Grundgedanke ist: Plutos, der Gott des Reichtums, ist blind und weiß selber nicht, was er tut. Auf die Frage des tugendhaften, aber armen Chremylos, warum er seine Gaben so ungerecht verteilt, antwortet Plutos: Zeus hat mich blind gemacht. Der oberste Gott ist neidisch auf die Menschen. Als ich ein kleiner Junge war, pflegte ich zu prahlen, daß ich nur die Weisen und Guten besuchen werde. Deshalb machte er mich blind, damit ich nicht weiß, wen ich aufsuchen soll. Chremylos: Würdest du die Bösen meiden, wenn du sehen könntest? Plutos: Ja. Das täte ich. Ich würde nur die Guten besuchen. Alle sagen mir doch, daß sie gut seien, aber wenn ich zu ihnen komme und sie reich mache, so nimmt ihre Schlechtigkeit gar kein Ende. Chremylos: So ist's. Der Mensch kann alles genug haben: Brot, Süßigkeiten, Feigen, Mut, Literatur, nur nicht genug Reichtum. Gib einem Menschen dreizehn Talente, so wird er sechzehn verlangen; gib ihm sechzehn und er wird vierzig verlangen, sonst, sagt er, ist das Leben miserabel. Reichtum ist das feigste Ding...

Chremylos rät dem Plutos, sich in den Tempel des Äsculapius (des heilenden Gottes) zu begeben und dort eine Nacht zuzubringen; dort würde er von der Blindheit geheilt. Plutos befolgt diesen Rat und wird sehend. Nun soll die Armut aus Hellas vertrieben werden. Die personifizierte Armut tritt nunmehr auf und will beweisen, daß ihre Gegenwart nötig sei. Sie zankt mit Chremylos und ruft ihm zu: Du willst mich aus Hellas vertreiben? Du glaubst, du wirst hierdurch der Menschheit den größten Segen bringen. In Wahrheit wirst du der Menschheit großen Schaden zufügen, wenn du die Guten reich machen willst. Chremylos bestreitet in längerer Rede diese Behauptung und zeigt, wie gerecht es sein würde, wenn die Bösen arm und die Guten reich wären. Hierauf erwidert die Armut: Würden alle reich sein, wer wollte sich dann die Mühe nehmen, Wissenschaft und Künste zu erwerben? Und wenn diese verschwänden, wer würde dann unsere Schiffe bauen, Ackerbau treiben, Gewerbe ausüben? Chremylos: Unsinn! Unsere Diener würden dies schon schaffen. Armut: Diener? Wo würdest du diese nehmen, wenn alle reich wären? Chremylos: Es gäbe schon Leute genug, die uns vom Auslande Sklaven bringen würden, wenn wir ihnen hierfür gut bezahlten. Armut: Wer würde sich denn der Gefahr aussetzen, Menschenraub zu treiben, wenn er ohnehin reich sein könnte? Laßt euch nur sagen: wenn alle viel Geld haben, werden alle selber arbeiten müssen, um sich die Annehmlichkeiten des Lebens verschaffen zu können; euer Gold und Silber wird auch nichts helfen; heute können sich die Reichen alles beschaffen, weil es Arme gibt, die die verschiedensten Warenartikel herstellen, die euch das Leben möglich machen und verschönern. Ihr müßt nur nicht Armut mit Elend verwechseln: Die Menschen sollen nicht elend sein; sie sollen nur nicht im Überfluß leben und den Ansporn zu rüstigem Schaffen verlieren. Ihr sagt doch selber, daß die Armen bessere Menschen seien als die Reichen.

Chremylos und seine Freunde sind durch diese Argumente verblüfft. Sodann erscheint Plutos, geheilt und sehend: Er begrüßt die Sonne, das schöne attische Land und ruft: Ich schäme mich meiner Vergangenheit, ich erröte über die Gesellschaft, in welcher ich mich so lange befand, während ich die Menschen mied, die meine Freundschaft verdienten. Ich will nunmehr den entgegengesetzten Weg wandeln und der Menschheit zeigen, daß es gegen meinen Wunsch war, als ich mit Lumpen und Spitzbuben verweilte.

Das Ergebnis dieser Wandlung ist höchst merkwürdig. Die Bösen verlieren ihren Reichtum. Alle beginnen jetzt, Plutos aufzusuchen, aber der Weg zu ihm geht durch Ehrlichkeit und Weisheit. Und der schönste Witz kommt am Ende der Komödie: Auch die Priester beklagen sich, daß sie nunmehr hungern müssen. Ein Priester klagt: „Seitdem Plutos sehend wurde, bin ich dem Hungern preisgegeben, obwohl ich der Priester des Zeus bin. Ehe alle Menschen reich waren, da pflegten sie zum Tempel zu kommen und zu opfern. Wurde ein Kaufmann von irgendeiner Gefahr errettet, von Reisegefahren oder vom Strafgesetz, so begab er sich in den Tempel und brachte Geschenke; oder wenn Leute Gelübde machten, da riefen sie den Priester. Jetzt kommt niemand. Ich denke daran, den Zeusdienst zu verlassen." Alle wurden gut, weise und reich. —

Der Sinn dieser Komödie kann nur im Worte Goethes zu finden sein: „Laßt uns nur besser werden, bald wird's besser sein." Und dies ist auch der Grundgedanke des Aristoteles. Quelle

 


 

Die folgenden Meldungen von Google News aus dem deutschen Sprachraum werden automatisch fortlaufend aktualisiert und sind kein redaktioneller Bestandteil von DZiG.de .

""Gleichbehandlung"" - Google News

Google News

 


 

20. August 2019 7:26 USA - Rassismus - das Erbe der Sklaverei  Deutschlandfunk

Die Zeit der Sklaverei ist ein dunkles Kapitel, mit dem sich die USA bis heute schwer tun. Zwar sind Sklaverei und Rassentrennung längst abgeschafft, doch der ...

 


 

20. August 2019 3:37 Die USA machen mobil gegen die französische Digitalsteuer | NZZ  Neue Zürcher Zeitung

Washington zieht Vergeltungsmassnahmen gegen Frankreich in Betracht. Die von der neuen Digitalsteuer betroffenen amerikanischen Firmen verurteilen das ...

 


 

19. August 2019 2:21 Fischotter gefährden Fischzucht - Region Schwandorf - Nachrichten  Mittelbayerische

Der BN fordert eine bessere Unterstützung der Teichwirtschaft. Ein Konzept, das allen nützt, wird nicht umgesetzt.

 


 

19. August 2019 1:35 OSZE plant keine Wahlbeobachtung in Sachsen  MDR

Die Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) hat bislang keine Wahlbeobachtungen in Sachsen geplant. Zuvor hatte die AfD Sachsen ...

 


 

19. August 2019 12:27 Turners Thesen: Die Uni Göttingen zerlegt sich selbst  Tagesspiegel

Mit dem Streit um den Präsidenten bietet die Uni Göttingen ein trübes Bild - angesichts der Zukunftsherausforderungen ein Armutszeugnis, findet unser ...

 


 

19. August 2019 9:35 Konferenzbericht und Folien zur Soko19  Telemedicus

Das war die Telemedicus Sommerkonferenz 2019: Die #soko19 führte den Ansatz der vergangenen Sokos fort. Die Digitalwelt ist komplizierter geworden, ...

 


 

19. August 2019 6:00 Subventionen für Presse: Wie die Politik den Verlagen helfen könnte - und wie besser nicht  Horizont.net

Verlockende Vorschläge: Politik und Wissenschaft dienen manchen Verlagen in diesen schwierigen Zeiten Subventionen an. Doch nicht jeder will – oder mag ...

 


 

19. August 2019 1:00 „Materialschlacht“ auf den Straßen  Echo-online

Umweltschutz: Gernsheimer Sozialdemokraten betrachten Wahlplakat-Schwemme als „extreme Ressourcenverschwendung“.

 


 

18. August 2019 8:56 Treffen mit Verbandsvertretern in Karlsruhe: Türkische Vereine haben bei der Qualifizierung Nachholbedarf  Main-Echo

Der Einladung des Badischen und Südbadischen Fußballverbandes sowie des Türkischen Generalkonsulates zum Erfahrungs- und Meinungsaustausch folgten ...

 


 

18. August 2019 5:57 US-Frauenfußball - Ein Team kämpft für Gleichstellung  Deutschlandfunk Kultur

Es war eine beeindruckende Szene: Zu Beginn des WM-Finale in Lyon schallte "Equal Pay, Equal Pay" durch das Stadion. Damit solidarisierten sich Fans mit ...

 


 

17. August 2019 3:21 Auf den Punkt gebracht  Freie Presse

In den Schulen der Stadt Annaberg-Buchholz gibt es bereits mehrere Integrativkinder. Doch jetzt kommt auf eine Bildungseinrichtung eine ganz neue ...

 


 

17. August 2019 12:55 Klage gegen reine Knabenchöre - Strukturen für die Förderung von Mädchen schaffen  Deutschlandfunk Kultur

Ein Gericht hat heute die Klage einer Rechtsanwältin abgewiesen, die die Aufnahme ihrer Tochter in einen Knabenchor erstreiten wollte. Unsere ...

 


 

17. August 2019 12:02 Kulturnachrichten  Deutschlandfunk Kultur

Das Berliner Verwaltungsgericht hat die Klage eines neunjährigen Mädchens zur Aufnahme in einen Berliner Knabenchor zurückgewiesen. „Die Ausrichtung ...

 


 

16. August 2019 6:09 Sicherer Schulweg: Buskarten für Kinder in Wackersberg | Wackersberg  Merkur.de

Vor allem im Winter ist der Fußweg für Kinder zur Grundschule in Höfen zu gefährlich.“ Dies hatten die Eltern einiger Ortsteile beklagt, die weniger als zwei ...

 


 

16. August 2019 5:06 „Notdurft ist kein Notfall“: Nutzer am Wasserspielplatz ärgern sich über fehlende Toilette  Ruhr Nachrichten

Nutzer des Wasserspielplatzes beim Naturbad sind sauer. Sie dürfen die Toiletten im Naturbad nicht nutzen. Aber gibt es eine rechtliche Grundlage für ihren ...

 


 

16. August 2019 2:17 BFH: Rentenberater sind nicht selbstständig  Legal Tribune Online

Rentenberater sind nicht freiberuflich im Sinne des § 18 des EStG tätig, sondern erzielen gewerbliche Einkünfte, so der BFH.

 


 

16. August 2019 12:39 Eltern veranstalteten Sponsorenlauf für Sonnenschutz  noz.de - Neue Osnabrücker Zeitung

Die Eltern aus dem Beirat der Freunde-Kita Auf der Nathe in Georgsmarienhütte fordern bei einem Pressetermin mit Bürgermeisterin Dagmar Bahlo mehr ...

 


 

15. August 2019 9:30 Schwabing - Ein Korb für Waren im Körbchen  Süddeutsche.de

Eine von einem Gewerbebetrieb gewünschte Warenauslage hat im Bezirksausschuss Schwabing-Freimann zu Verstimmung geführt. An der Leopoldstraße 41 ...

 


 

15. August 2019 7:32 Fehlende Kontrollen - Schwäbische  Schwäbische

Die Rücksichtslosigkeit im Straßenverkehr nimmt zu – darum ist es gut, wenn der Gesetzgeber reagiert. Doch die Pläne des Verkehrsministers gehen nicht weit ...

 


 

15. August 2019 4:54 Landfrauen In Butjadingen: Boule und Bingo, Heide und Hypnose  Nordwest-Zeitung

Der Landfrauenverein hat sein neues Veranstaltungsprogramm vorgelegt. Zu dem gehört auch ein Empfang zum 70-jährigen Bestehen des Vereins. Die Frauen ...

 


 

15. August 2019 3:19 Eutin: „Gleichstellung geht alle an“ | shz.de  shz.de

Eutin | Das Thema Gleichstellung, das macht Marion Krekel im Gespräch schnell deutlich, hat für sie nicht nur etwas mit Frauen zu tun. „Ich bin keine ...

 


 

15. August 2019 1:07 Demonstration in Potsdam: Freie Schulen fordern höhere Zuschüsse - Brandenburg - Startseite  Potsdamer Neueste Nachrichten

Tausende Schüler und Lehrer von freien Schulen demonstrierten am Donnerstag in Potsdam. Brandenburgs Bildungsministerin Britta Ernst (SPD) verteidigte ...

 


 

15. August 2019 1:03 Verdienstmedaille des Landes Tirols für 29 Südtiroler  Suedtirol News

Innsbruck - Am Hohen Frauentag, dem 15. August, stehen in Tirol traditionell das Ehrenamt und die Solidarität im Mittelpunkt der Öffentli.

 


 

15. August 2019 11:52 Scheuer will heftige Bußgelder für Rettungsgassen-Verweigerer - Kritik an Plänen für Busspuren | Politik  merkur.de

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer sorgt erneut für Aufsehen: Er will die Straßenverkehrsordnung ändern und für bestimmte Vergehen die Bußgelder ...

 


 

15. August 2019 9:00 Ministerin Lambrecht soll Väterrechte ratifizieren / Väterverbände prangern Untätigkeit der...  Presseportal.de

Interessengemeinschaft Jungen, Männer und Väter (IG JMV) - Berlin (ots) - Im Jahr 1985 unterzeichnete die Bundesrepublik Deutschland eine europaweit ...

 


 

15. August 2019 5:20 Hier stehen heute die Blitzer  iGL Bürgerportal Bergisch Gladbach

Die Stadt Bergisch Gladbach und die Kreispolizei RheinBerg führen täglich Geschwindigkeitskontrollen durch. Für heute sind drei Standorte im Stadtgebiet ...

 


 

14. August 2019 7:33 Spree-Neiße: SPD scheitert mit Eilantrag zur Schülerbeförderung  Lausitzer Rundschau

Der Vorstoß der SPD/Landwirtschaft-Umwelt-Fraktion zu einer Änderung der Schülerbeförderungssatzung hat im Kreistag Spree-Neiße keine Mehrheit ...

 


 

14. August 2019 3:30 Betriebsrat darf die Gehaltslisten mit Namen einsehen  Bund Verlag

Der Betriebsrat kann für seine Kontrollaufgaben die Gehaltslisten einsehen – einschließlich der vollen Namen der Beschäftigten. Anonyme Listen...

 


 

14. August 2019 1:00 Schulsporthallenbau in Handeloh: CDU sieht weiter nur die Samtgemeinde in der Pflicht  Kreiszeitung Wochenblatt

bim. Handeloh. Die finanzielle Beteiligung der Gemeinde Handeloh am Bau einer neuen Schulsporthalle steht im Mittelpunkt einer außerordentlichen ...

 


 

14. August 2019 11:34 Beschwerde bei der EU: Konkurrenten wehren sich gegen Googles Jobsuche  OnlineMarketing.de

Seit Mai ist Googles Jobsuche-Tool auch in Deutschland ausgerollt. Jetzt reagieren 23 europäische Jobsuchmaschinen und fordern die EU zur Untersuchung ...

 


 

14. August 2019 11:15 100 Jahre Verfassungsbruch  hpd.de

Ab heute ist es amtlich: Die Vorgaben der Weimarer Verfassung zur Gleichbehandlung aller Religionen und Weltanschauungen sowie zur Ablösung der ...

 


 

14. August 2019 9:42 KS/CS: Kritik an Ständeratskommission für ihren Entscheid zum Tabakproduktegesetz  Horizont.net

"Die SGK-SR stempelt die Werbung zum Sündenbock" - so lautete der Titel einer Mitteilung von KS/CS Kommunikation Schweiz. Gemeint ist die ständerätliche ...

 


 

13. August 2019 5:31 Wie viele Neubauten verträgt Vossberg? | Dötlingen  kreiszeitung.de

Vossberg - Von Tanja Schneider. Was soll auf der Fläche in Vossbergs Norden zwischen der Straße „Am Reiterfeld“ und der A 1 genau geschehen?

 


 

13. August 2019 4:28 Neue Spremberger Vorsitzende des Bildungsausschusses regt Tag der Vereine an.  Lausitzer Rundschau

Gut durchgestartet ist Elke Franke (Die LInke) als neue Vorsitzende des Spremberger Ausschusses für Bildung, Kultur, Sport und Soziales (BKSS). Sie will jeder ...

 


 

13. August 2019 6:00 Gießen/Hessen: 100 Seiten Sicherheitskonzept für Stadtfest | Gießen  Gießener Allgemeine

Das Gießener Stadtfest dürfte die größte Freiluftparty zwischen Kassel und Frankfurt sein. Für das Stadtmarketing ist es der wichtigste Event.

 


 

13. August 2019 5:02 Waldstadion: Förderkreis pocht auf Gleichbehandlung  Nordwest-Zeitung

Varel Anderer Name, aber gleiches Projekt: Der Förderkreis „Bürgerpark Waldstadion“ hat zu den neuen Alternativplänen der Wählergemeinschaft „Klare Kante“ ...

 


 

12. August 2019 1:00 Mecklenburg-Vorpommern:Bau von Ostseepipeline Nord Stream 2 schreitet voran  n-tv NACHRICHTEN

Die zweite Ostsee-Gaspipeline Nord Stream 2 ist zu 70 Prozent verlegt und Stück für Stück werden die einzelnen Leitungsstücke nun verbunden. Der Bau ...

 


 

12. August 2019 7:31 Wehr: So arbeitet ein Integrationsmanager  SÜDKURIER Online

Christoph Schmitt betreut seit einem Jahr Geflüchtete in Wehr.

 


 

11. August 2019 9:00 Neue Pläne für den Schülerverkehr  Lausitzer Rundschau

Antrag im Kreistag: SPD plädiert für mehr Gleichbehandlung bei der Kostenerstattung im Schülerverkehr des Landkreises Spree-Neiße.

 


 

11. August 2019 9:00 Netzneutralität: Darum ist sie so wichtig  CURVED

Was bedeutet Netzneutralität eigentlich? Seit Jahren wird darüber diskutiert, ob und welche Regeln im Internet gelten sollen.

 


 

11. August 2019 12:04 100. Todestag von Andrew Carnegie - Der Mann, der Faulheit nicht leiden konnte  Deutschlandfunk

Er kam aus einfachen Verhältnissen und arbeitete sich zu einem der reichsten Menschen der Welt hoch – um sein Vermögen dann für wohltätige Zwecke und ...

 


 

10. August 2019 9:50 Gehalt: Was Frauen im Ingenieurberuf verdienen  ingenieur.de - Jobbörse und Nachrichtenportal für Ingenieure

Nach wie vor verdienen Ingenieurinnen weniger als Ingenieure. Wie viel weniger es ist, hängt auch von der Fachrichtung ab. In einigen besteht kaum noch eine ...

 


 

9. August 2019 9:00 Jede Gemeinde bestimmt ihre zwei Räte - Laufenburg  Badische Zeitung

LAUFENBURG/ALBBRUCK (prm). Die Pfarrgemeinderatswahlen im Frühjahr 2020 finden in der katholischen Seelsorgeeinheit Laufenburg-Albbruck wieder ...

 


 

9. August 2019 9:00 Kandern: Harald Preinl pocht auf Gleichbehandlung - Kandern  www.verlagshaus-jaumann.de

Pflegeheim: Ausnahmeregelung für andere Einrichtungen im Kreis / Kritik an Minister Manfred Lucha.

 


 

8. August 2019 9:00 Jung, weiß, männlich war gestern: Warum SAP bei der Startup-Förderung einen anderen Weg geht  Business Insider Deutschland

Das Scheinwerferlicht fällt auf Rania Redas dunkelbraunes Haar, als sie die Bühne betritt, um vor knapp 400 Leuten ihr Augmented-Reality-Startup zu ...

 


 

8. August 2019 5:42 Europäisches Arbeitsrecht  Springer Professional

Das Lehrbuch behandelt die für das deutsche Arbeitsrecht bedeutsamen EU-rechtlichen Problembereiche wie den allgemeinen EU-Arbeitnehmerschutz,

 


 

7. August 2019 9:00 Eigenmietwert: Ferienhäuser erweisen sich als grosses Hindernis  Neue Zürcher Zeitung

Tausende Hausbesitzer hoffen inständig, der neuste Anlauf zur Abschaffung des Eigenmietwerts möge gelingen. Doch es wird wieder schwierig. Ein Gutachten ...

 


 

7. August 2019 9:00 AfD und CDU müssen Plakate in Nordwestuckermark abnehmen  Nordkurier

Das Ordnungsamt in Schönermark hat die AfD und CDU aufgefordert, Auflagen einzuhalten. Jetzt läuft eine Frist, in der die Plakate zu entfernen sind.

 


 

7. August 2019 9:00 Italienische Missionare werben in Lörrach mit Theater für ihre Gemeinde - Lörrach  Badische Zeitung

Sie tragen gelbe T-Shirt, beten und ziehen singend durch Lörrach: die Sabaoth Church missionierte am Dienstag in Lörrach. Dazu hatte sie die Erlaubnis der ...

 


 

5. August 2019 9:00 Berlin - Familien-Entlastungspaket in der Kritik  Deutschlandfunk

In Berlin bekommen Grundschüler künftig ein kostenloses Mittagessen. Auch die Betreuung am Nachmittag und die Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs wird ...

 


 

5. August 2019 9:00 Der Allgemeine Gleichheitssatz in der Verfassungsbeschwerde  anwalt.de

1. Bedeutung. Der allgemeine Gleichheitssatz des Art. 3 GG enthält ein Grundrecht des Einzelnen und damit ein subjektives Recht. Art. 3 Abs. 1 GG soll die ...

 


 

3. August 2019 9:00 Kolumne Mensch, Mutter - Durch die rosarote Brille  Stuttgarter Zeitung

Als sie erfährt, dass ihre Tochter recht rabiat durchs Leben geht, ist unsere Kolumnistin erst mal stolz auf ihr „starkes Mädchen“. Doch dann fängt sie an, über ...

 


 

2. August 2019 9:00 Diplom-Ingenieure (FH) B. Sc. (w/m/d) Fachrichtung Landschaftsarchitektur - Jobs & Stellenangebote auf sueddeutsche.de  Süddeutsche.de

Arbeitgeberin Stadt Koblenz. Koblenz hat viel zu bieten. Auch als Arbeitgeberin! Die Stadtverwaltung Koblenz im UNESCO-Welterbe Oberes Mittelrheintal ist ...

 


 

2. August 2019 9:00 Arte und ZDF zeigen "Die Neue Zeit" im September - DWDL.de  DWDL.de

Die Bauhaus-Serie "Die Neue Zeit" wird Anfang September den Weg ins Fernsehen schaffen - zuerst bei Arte, dann in der ZDF-Mediathek und schließlich im ...

 


 

2. August 2019 9:00 Deutsche Telekom: StreamOn im EU-Ausland und ohne Drosselung nutzbar  ComputerBase

Nach der Entscheidung des OVG des Landes Nordrhein-Westfalen passt die Deutsche Telekom das Zero-Rating-Angebot StreamOn entsprechend an.

 


 

2. August 2019 9:00 Italien: Oberstes Gericht - kein Grundrecht auf Pausenbrote in Schule  STERN.de

Das Oberste Gericht in Italien entschied, dass es kein Grundrecht auf mitgebrachte Pausenbrote für Schüler gibt, weil es gegen das ...

 


 

1. August 2019 9:00 Umstrittene Vorschriften in Barcelona-Filialen: Burger King muss Bartverbot aufheben  SPIEGEL ONLINE

Mitarbeiter von Burger King in Barcelona haben sich gegen strikte Arbeitsvorschriften gewehrt. Die Fast-Food-Kette beharrte auf Krawattenpflicht und Bartverbot ...

 


 

31. July 2019 9:00 Ein Jahr Strandbäder: Heißes Wetter sorgt für volle Strände  Wilhelmshavener Zeitung

Von Hans-Christian Wösteund Michael Hacker. Wangerland - Es gab lange heiße Diskussionen: Darf die Wangerland Touristik GmbH (WTG) an ihren Stränden ...

 


 

30. July 2019 9:00 Wer verdient hier mehr?  F.A.Z. - Frankfurter Allgemeine Zeitung

Amerikas Fußballchef behauptet, das Frauenteam habe erhalten mehr als die Männer. Die Fußballerinnen widersprechen scharf. Der Streit um...

 


 

30. July 2019 9:00 Parken in Laboe - Bürger fordern Gleichbehandlung  Kieler Nachrichten

Die drei geplanten Parkautomaten liegen auf dem Bauhof der Gemeinde Ostseebad Laboe bereit. Sie sollen in der Parkstraße und in dem Stichweg vor dem ...

 


 

30. July 2019 9:00 Max-Planck-Institut: Münchner Klinikdirektor fristlos entlassen  Tagesspiegel

Hausverbot für Martin Keck: Gegen den bisherigen Chef des MPI für Psychiatrie läuft ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts auf Abrechnungsbetrug.

 


 

30. July 2019 9:00 Die Kernwerte der WTO bewahren  China Internet Information Center

Chinas Regierung sagte am Montag, dass die Kernwerte und Grundprinzipien der Welthandelsorganisation (WTO), wie etwa Gleichbehandlung und ...

 


 

30. July 2019 9:00 Landkreis Schwäbisch Hall: Flüchtlinge: Landkreis soll „sicherer Hafen“ werden, fordert Fraktion  SWP

Die Kreistagsfraktion von ÖDP und Grünen möchte, dass sich der Landkreis der Potsdamer Erklärung anschließt.

 


 

29. July 2019 9:00 EU-Kommission: Verfahren gegen Spahn  APOTHEKE ADHOC

Die EU-Kommission wacht mit strengem Blick über die deutsche Gesundheitspolitik. Jetzt hat die Brüsseler Behörde ein neues Vertragsverletzungsverfahren ...

 


 

28. July 2019 9:00 Kämpfende Juden  Jüdische Allgemeine

Eine Kriegsveteranen-Organisation macht Lobbyarbeit und will gegen das Vorurteil angehen, jüdische Amerikaner seien keine Patrioten.

 


 

28. July 2019 9:00 Eine Million feiern Christopher Street Day in Berlin  euronews

In Berlin haben etwa 1 Million Menschen den Christopher Street Day gefeiert. Die 41. Berliner CSD-Parade startete am Mittag am Kurfürstendamm. Ziel war das ...

 


 

27. July 2019 9:00 “50 Jahre Stonewall” – CSD zieht durch Berlin – Südtirol News  Suedtirol News

Sie ist bunt und sie zeigt Haltung - die Demonstration zum 41. Berliner CSD, deren Teilnehmer am Samstag durch die Hauptstadt zogen. Der CSD.

 


 

26. July 2019 9:00 Berlins Bildungssenatorin will Sommerferien erst ab Juli  Berliner Morgenpost

Sandra Scheeres will, dass die Sommerferien weniger zeitlich gestreckt werden. Dafür sollen die Ferien in Berlin erst im Juli beginnen.

 


 

26. July 2019 9:00 Streit um neue Pipeline: Nord Stream 2 klagt gegen neue EU-Gasrichtlinie  manager-magazin.de

Die Nord Stream 2 AG hat gegen die Änderung der EU-Gasrichtlinie eine Nichtigkeitsklage beim Gericht der Europäischen Union eingereicht. Die Änderung der ...

 


 

25. July 2019 9:00 Gehbehinderter fühlt sich benachteiligt: Syker Tafel räumt Missverständnis aus | Syke  kreiszeitung.de

Lebensmittel retten und Menschen damit helfen – das haben sich die Tafeln zur Aufgabe gemacht. Gerechtigkeit und Gleichbehandlung aller, die mit ihrem ...

 


 

25. July 2019 9:00 Moral erstickt die Freiheit: die Grenzen der offenen Gesellschaft | NZZ  Neue Zürcher Zeitung

Wer die offene Gesellschaft retten will, muss sich damit auseinandersetzen, dass über ethisch vertretbare Wege auch ihre partielle Schliessung diskutiert wird.

 


 

25. July 2019 9:00 Freie Schulen sind keine gleichen Schulen: Petition soll die finanzielle Gleichbehandlung freier Schulen erreichen – L-IZ.de  Leipziger Internet-Zeitung

Juli im Handel„Was die Verfassung vereint, das darf die Politik nicht spalten“, so heißt es auf der Homepage für die Petition „Freie Schulen – gleiche Schulen“.

 


 

24. July 2019 9:00 MVV-Tarifreform: Landkreis bezuschusst Pendler | München Landkreis  merkur.de

Gute Nachrichten für alle ÖPNV-Pendler: Der Landkreis bezuschusst wohl diejenigen MVV-Kunden, die nach der Tarifreform in den weiter entfernt liegenden ...

 


 

23. July 2019 9:00 Videobeweis: Das sagen die Bielefelder  Westfalen-Blatt

Bielefeld (WB/sba). Ein Jahr nach der offiziellen Einführung wird der Videobeweis auch in Ostwestfalen zur Pflicht: Bei Zweitligist Arminia Bielefeld kommt das ...

 


 

22. July 2019 9:00 Heilbronner Schwimm- und Eissportclubs von Hallenmiete befreit  Heilbronner Stimme

So wie seit Jahresanfang die Hallenmiete entfällt, sind Vereine nun auch in Schwimmbad und Eishalle von diesen Kosten befreit. Der HEC ist der große ...

 


 

22. July 2019 9:00 Wirtschaft verlangt mehr Rechtsstaat  FAZ - Frankfurter Allgemeine Zeitung

Nach der Parlamentswahl in der Ukraine ist nun die Forderung nach Reformen groß. Vor allem eine unabhängige Justiz und der Kampf gegen...

 


 

22. July 2019 9:00 Gleichbehandlung am Arbeitsplatz  Bund Verlag

Beschäftigte vor Diskriminierung im Beruf zu schützen – das ist Aufgabe des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes (AGG). Was heißt das für ...

 


 

22. July 2019 9:00 Freispruch für Witali Mutko - "Eine Verhöhnung der Gerechtigkeit"  Süddeutsche Zeitung

Russlands früherer Sportminister Witali Mutko wurde vom IOC im Zuge der russischen Doping-Affäre lebenslang gesperrt. Nun hebt der internationale ...

 


 

21. July 2019 9:00 Ministerpräsident gefragt - SPD fordert Aufklärung im Fall Christoph Sonntag  Stuttgarter Nachrichten

Der Kabarettist Christoph Sonntag sieht sich schweren Vorwürfen ausgesetzt. Ihm wird vorgeworfen seine gemeinnützige GmbH als Selbstbedienungsladen zu ...

 


 

21. July 2019 9:00 «Exzellenzunis» feiern Titel – Kritiker fordern Gleichbehandlung  News4teachers

BERLIN. In zehn deutschen Universitätsstädten wurde am Freitagabend, 19. Juli 2019, gejubelt. Aachen, Berlin, Bonn, Dresden, Hamburg, Heidelberg, ...

 


 

10. July 2019 9:00 USA: Gesetzentwurf zur Gleichbehandlung der Frauenfußball-Nationalmannschaft  RAN

Im Kampf um Gleichstellung mit den männlichen Kollegen erhält die Frauenfußball-Nationalmannschaft der USA nun Unterstützung aus der Politik.

 


 

10. July 2019 9:00 Schüler aus Wetter helfen Besuchern im Rolli  WESTFALENPOST News

Die Schüler der St. Rafael Grundschule in Wetter haben viel gelernt über Inklusion - auch was man macht, wenn Gäste im Rolli vor der Tür stehen.

 


 

4. July 2019 9:00 Mietshäuser-Syndikat fordert vom Land Gleichbehandlung mit anderen Genossenschaften  radio dreyeckland

Obwohl es mittlerweile Land auf Land ab über den grünen Klee gelobt wird, ist das Mietshäuser-Syndikat in Baden-Württemberg weiterhin bei der Vergabe von ...

 


 

24. June 2019 9:00 Gleichbehandlung einfordern: Das hilft gegen Diskriminierung am Arbeitsplatz  t-online.de

Gütersloh/Berlin (dpa/tmn) - Eigentlich darf es nicht sein. Doch zu Diskriminierung kommt es besonders am Arbeitsplatz immer wieder.

 


 

19. June 2019 9:00 Zeichen gegen Populismus  Telepolis

Wie der EuGH die PKW-Maut kippt und dadurch die Europäische Idee schützt - Ein Kommentar. Die deutsche Pkw-Maut verstößt gegen Europarecht. Das sagt ...

 


 

16. June 2019 9:00 US-Fußballerinnen klagen auf Gleichbehandlung - "Das hat schon lange gebrodelt"  Deutschlandfunk Kultur

Die amerikanischen National-Fußballerinnen klagen auf Gleichbehandlung. Sie sind erfolgreicher als ihre männlichen Kollegen und erhalten trotzdem nur ...

 


 

16. June 2019 9:00 Diskriminierung macht vor niemandem Halt: 40 Jahre Gleichbehandlung  Tiroler Tageszeitung Online

Anfangs ging es vor allem um gleichen Lohn für gleiche Arbeit, dann folgten der Schutz vor sexueller Belästigung und vor Diskriminierung wegen Religion oder ...

 


 

14. June 2019 9:00 Gericht kippt Burkini-Verbot in Koblenz – Verstoß gegen Gleichbehandlung  t-online.de

Das zum Jahresbeginn eingeführte grundsätzliche Burkini-Verbot in der Badeordnung der Stadt verstoße gegen das verfassungsrechtliche ...

 


 

12. June 2019 9:00 Interview mit DFB-Spielerin Simon zur Gleichbehandlung von Frauenfußball  F.A.Z. - Frankfurter Allgemeine Zeitung

Deutschlands Fußball-Nationalspielerin Carolin Simon spricht über den Stellenwert des Frauenfußballs bei ihrem Klub in Lyon und das...

 


 

23. May 2019 9:00 Mutterschutz: Erst schwanger, dann ohne Job  ZEIT ONLINE

Firmen dürfen bereits zugesagte Verträge nicht absagen, weil die Kandidatin schwanger ist. Trotzdem klagen nur wenige Frauen, wenn ihnen so etwas ...

 


 

15. May 2019 9:00 AfD darf in Freiburger Schule tagen – wie alle anderen Parteien auch - Freiburg  Badische Zeitung

Die AfD richtet eine Wahlveranstaltung an einer Freiburger Schule aus. Dagegen gibt es Widerstand im Gemeinderat. Doch die Stadt ist wegen des ...

 


 

28. April 2019 9:00 Protestzug - Bulgaren demonstrieren für Gleichbehandlung  Süddeutsche.de

Sie wollen nicht obdachlos sein, sie fordern, legal arbeiten zu können: "Ich baue eure Häuser und darf nicht auf unseren Straßen stehen", stand auf einem der ...

 


 

2. April 2019 9:00 Antidiskriminierungsstelle: Zahl gemeldeter Diskriminierungsfälle um 15 Prozent gestiegen  ZEIT ONLINE

Bei der Antidiskriminierungsstelle des Bundes haben sich im vergangenen Jahr deutlich mehr Menschen gemeldet als im Vorjahr. Am häufigsten ging es dabei ...

 


 

5. March 2019 9:00 Gleichbehandlung, die widerwillige Religionsfreiheit für Muslime  MiGAZIN

Dass Muslime in Deutschland ihre Religion ausüben dürfen, haben sie nicht der Religionsfreiheit zu verdanken, sondern dem Gleichbehandlungsgrundsatz.

 


 

4. March 2019 9:00 Das gilt bei Diskriminierung und Mobbing im Betrieb  Deutsche Handwerks Zeitung

Diskriminierung und Mobbing im Betrieb ist ein schwieriges Thema, das den wirtschaftlichen Erfolg gefährdet.

 


 

21. February 2019 9:00 Emma Watson: Einsatz für Gleichbehandlung der Geschlechter  VIP.de, Star News

Emma Watson nahm am ersten Zusammentreffen des Beratungsgremiums für Geschlechtergleichheit der G7-Staaten teil.

 


 

29. January 2019 9:00 „Gendersternchen“ ist Anglizismus des Jahres 2018  FAZ - Frankfurter Allgemeine Zeitung

Das „Gendersternchen“ ist zum Anglizismus des Jahres 2018 avanciert. Laut der Jury ist es „eine klare Bereicherung des deutschen...

 


 

23. January 2019 9:00 Studie: Gleichbehandlung der Geschlechter führt zu Homophobie  Queer.de

Die zunehmende Gleichstellung der Geschlechter führt laut schweizerischen Wissenschaftlern dazu, dass sich traditionell orientierte Männer in Homo-Hass ...

 


 

23. December 2018 9:00 Potsdam-Waldstadt - Bürgerinitiative fordert Gleichbehandlung  Märkische Allgemeine Zeitung

Im Streit um Rodungen von Waldgebieten für neue Schulen und Sportanlagen fordert die Initiative „Bürger für Waldstadt“ Gleichbehandlung mit anderen ...

 


 

10. August 2018 9:00 Pläne zur Kindergeldreform: Was ist Gleichbehandlung?  Legal Tribune Online

Die Bundesregierung will die Höhe des Kindergelds künftig an den Wohnsitz koppeln, um zu verhindern, dass Menschen deshalb einwandern. Das ist rechtlich ...

Kommentare

Geschichtfälscher am Fließband

Was war mit der Menschheit in diesen 300 Jahren los?

und GeorgKausch.de
Sein Buch ist zu kaufen, kann aber auch als pdf-Datei heruntergeladen werden.

pol. Emik-Wurst, Hans

Antike

Sehr guter Artikel, zeigt uns, daß nicht erst Marx auf den Kommunismus gekommen ist, bzw. er einfach nur das Ende der Tragödie umgeschrieben und zur Komödie deklariert hat.

Was ich gerne anführen wollte, die Antike GAB ES NICHT. Alle Geschichte vor der Renaissance - die eine Naissance war - ist erfunden, ein langes Thema, aber im Artikel ein schöner Hinweis darauf:

"Die Unterhaltungen über diese Frage im zweiten Akt und insbesondere die im vierten Akt dargestellten Konflikte und Verwicklungen zwischen den alten und jungen Frauen um den Fang der hübschen Jünglinge gehören zur pornographischen (unzüchtigen, zotenhaften) Literatur, wie sie nur noch in manchen italienischen Schriften der Renaissancezeit vorkommen."

Damals wurden auch die "Antiken" Schriften geschrieben, also die Geschichte von Europa neu erdacht, die zugehörigen Ruinen errichtet und so den Menschen die Lüge über "eine Jahrtausende alte Antike Kultur" anstatt ihrer echten, vernichteten, jahrtausede alten Kultur eingetrichtert.

Viele Grüße
PD