Mit dem BlaBlaMeter können Sie testen, ob sich heiße Luft in den Artikel eingeschlichen hat.

Zeitreisen

Bild von pol. Hans Emik-Wurst

Siehe auch Quantenphilosophie und Interwelt

29. Juli 2010 | Grazyna Fosar: Telefon aus der Zukunft

Wohlgemerkt: Dies geschah, während sich Martynow eigentlich den ganzen Tag in Kiew befand. Er kehrte schließlich nach Leningrad zurück, und nach etwa zwei Wochen wurde in seiner Wohnung das langersehnte Telefon installiert, und erst jetzt bekam er seine Telefonnummer mitgeteilt. Nach einigen Wochen reiste Martynow tatsächlich nach Feodosja. Die Begegnungen mit seinen dortigen Bekannten jedoch gestalteten sich für ihn zu einer Riesenüberraschung. Jedermann wunderte sich, dass er nach so kurzer Zeit „schon wieder da“ sei. Martynow versicherte den Leuten, seit langem nicht auf der Krim gewesen zu sein, aber niemand wollte ihm glauben. Er traf auch Irina Ignatiewna und erfuhr von ihr erst jetzt, dass „er“ ihr bereits im April bei jenem ominösen Treffen die Telefonnummer genannt habe, die er in Wirklichkeit erst Wochen später zugeteilt bekommen hatte. Die Nummer war völlig korrekt.

Diese Geschichte muss man erst einmal verdauen, nicht wahr?