Mit dem BlaBlaMeter können Sie testen, ob sich heiße Luft in den Artikel eingeschlichen hat.

Schlussstrich unter DZiG.de ?

Bild von pol. Hans Emik-Wurst

Entscheider gehen ihren Weg. Ich bin Zuschauer. Die Informationsflut ist über mir zusammengestürzt. Siehe auch "Lohnt es sich, für politische Machtkämpfe das Leben zu ruinieren oder zu sterben?"

Im Januar 2010 steckte meine Arbeit als Autor von Pressetexten noch in ihren Anfängen. Da ich in 2014 meine Möglichkeiten zum honorierten Texten ausschöpfe, reduziere ich meine ehrenamtlichen Kommentare im Netz oder lasse es ganz sein.

Dem Angebot eines Verlages im Juli 2013, aus DZiG.de Stoff für ein Buch zusammenzustellen, folgte ich nicht, weil mir die Nerven für ein Buch fehlen. Ich arbeitete daran, bis die Schreibblockade einsetzte. Kurztexte ja - Langtexte nein. So einfach ist das. Dies ist die dritte Buchleiche in meinem Keller.

Mein Privatleben habe ich vernachlässigt, wofür ich wieder Raum gewinnen möchte.

Auch wende ich mich dem Filmen zu, das ich seit Januar 2014 verfolge: HansKolpak.com. Altersbedingt hat auch mein Arbeitstempo nachgelassen. Für alles brauche ich mehr Zeit als früher.

Nachtrag am 4. November 2014

Vieles ist systembedingt. Nur Marionettenspieler können einen Systemwechsel herbeiführen. Ganz gleich, wer regiert, wer rebelliert oder wer demonstriert - die Marionettenspieler werden immer die Fahne übernehmen.

Also tue ich gut daran, teilweise außerhalb des Systems zu leben, um die Systembrüche zu überstehen.

Ein lebender Hund ist besser als ein toter Löwe.
Prediger 9, Vers 4

Die Verortung aus dem 19. Jahrhundert ist überholt, politische Parteien sind nur Lobbyisten-Clubs, ein Auslaufmodell, das auf der ganzen Linie versagt. Das System zerbröselt vor unseren Augen.

Chinesische Kaiser haben oft die lokale Selbstverwaltung bestehen lassen. Das bescherte den Menschen viel Nutzen und der Kaiser konnte trotzdem seine Ziele verfolgen.

Allerdings hat die KPC viele Chinesen so extrem vergewaltigt, dass wohl 50 bis 100 Jahre vergehen werden, bis sich nach dem Ende der KPC wieder traditionelle Gesellschaftsstrukturen gebildet haben.

Und hier in Deutschland wird es auch lange dauern, bis der Wind die Spuren der BRD verweht hat.

Nachtrag am 29. Januar 2015

Es gibt viele soziale Netzwerke. Sie gleichen Narrenschiffen voller Menschen, die nicht wissen, wie sie ihre Zeit totschlagen sollen, die jede Mücke zum Elefanten aufblasen. Sie mehren die Informationsflut, die ein Mensch, der selbst lebt und arbeitet, überhaupt nicht verarbeiten kann. Langsam gewinne ich den Eindruck, dass hier nach dem Muster von "Brot und Spiele" gehandelt wird. Das Leben findet doch von Mensch zu Mensch im Haus und vor dem Haus statt und nicht in den virtuellen Welten von Computern und Telefonen.

Ich versuche, die Vorzüge für mich zu nutzen. Früher fuhr ich in die Stadtbücherei, um zu forschen. Heute habe ich auch Zugriff auf Wissen, das von Büchern nicht erfasst werden kann. Das meiste kann ich über den Versandhandel beziehen, muss also nicht mehr in den Einkaufszentren herumlaufen. Insofern ist das Internet für mich eine wunderbare Erfindung. Aber das Leben an sich findet hier auf dem Grundstück statt, wo Hund und Katz sich den Lebensraum mit den wilden Tieren teilen und die Früchte zusammen mit den Herbstblättern von den Bäumen fallen.

Vermutlich erfahre ich von Zusammenbrüchen erst, wenn sie auf Hartgeld.com gemeldet werden.

Nachtrag am 4. Januar 2016

Im Laufe des letzten Jahres war ich immer weniger damit zufrieden, vorhandene Beiträge zu ergänzen oder zu aktualisieren, sondern begann auch wieder, neue zu schreiben. Die täglichen Garagentexte enthalten viele gesellschaftliche Bezüge mit Textpassagen, die 1:1 auch hier stehen könnten, als hätte ich sie für DZiG.de geschrieben.

Nachtrag am 24. März 2017

Zwei drei Mal wöchentlich verfasse ich Garagentexte, die aber nicht immer hier auftauchen. Es hängt von meiner Stimmung ab. Oft gehe ich lieber in den Garten oder in den Wald, damit alle Muskeln gefordert sind und nicht nur die Arme über der Tastatur. In den letzten Wochen habe ich etliche Kracher fabriziert. Dabei komme ich mir vor wie ein Medium, dessen Finger über der Tastatur zu tanzen beginnen, sobald ich angefangen habe und vom Gedankenfluss fortgerissen werde. Es ist immer wieder schön!

Nachtrag am 20. August 2018

Keinen täglichen Pressetext zu verfassen, hat mir seit April 2017 neue Freiräume geschenkt. Zu zweit unter einem Dach zu leben, ist so erfüllend, wie ich es aus meiner Ehe von 1975 bis 1997 kannte. Gerade habe ich einen Science-Fiction-Roman zum Systemwechsel gelesen, den ich gerne weiterempfehle: "Und doch obsiegt das Licht" von Hugo Palme.

Buchbeschreibung

In einer fulminanten Tour de Force führt Sie der Autor durch die Welt der Geheimtechnologien, der Geheimdienste, der unvorstellbar Reichen und der geheimen Logen. Die Machenschaften der sogenannten Eliten werden enthüllt und die schwarzmagischen Praktiken in den obersten Zirkeln, die Manipulation und Steuerung der Massen und das Schuldgeldsystem ans Licht gebracht. So erhält der Leser Einblick in die wahren Hintergründe des Tagesgeschehens.

Es tun sich Abgründe auf. Unwahrheit und Lüge herrschen vor. Denn eine kleine Elite hat die Kontrolle über die Welt an sich gerissen und die Menschheit wird unterjocht. Diese Elite ist okkult bewandert und hat sich mit mächtigen Dämonen zusammengetan, um die göttlich vorgesehene Entwicklung zum eigenen Machtgewinn aufzuhalten.

Doch die dem göttlichen zugewandten Kräfte lassen immer mehr Menschen „aufwachen“ und es formiert sich der Widerstand gegen diese Zustände. Ein Unternehmer, ein Journalist, ein Privatdetektiv und ein Wissender nehmen es mit den Mächten der Finsternis auf, damit die Menschheit in eine Welt voller Licht und Liebe gelangen kann.

Wird es ihnen gelingen?

Und doch obsiegt das Licht

6. Juli 2018 | Alexander Kern

In diesem Video bespreche ich das Buch von Hugo Palme: "Und doch obsiegt das Licht". Das Buch behandelt die geheimen Machenschaften der Schwartzschilds und zeigt auch, wie Kinder und Frauen geopfert oder gejagt werden.

Ich kann nur jedem anraten, das Buch zu kaufen und zu lesen, da viele Themen, die ich seit Jahren auf meinem Kanal bespreche, in diesem Buch enthalten sind. Die Wahrheit wird am Ende siegen!

Das Video startet automatisch bei 3:00 mit der Buchbesprechung. Ende der Buchbesprechung bei 23:04.

Alternative Weihnachtsansprache - was der Bundespräsident hätte eigentlich sagen müssen

Bap - 19 - Verdamp lang her - Rockpalast Grugahalle