Mit dem BlaBlaMeter können Sie testen, ob sich heiße Luft in den Artikel eingeschlichen hat.

Jason Mason: Missing Link - Warum die Evolutionstheorie erfunden wurde

Bild von pol. Hans Emik-Wurst

21. Oktober 2018 | Jan van Helsing im Interview mit Jason Mason über sein neues Buch
Kopp-Verlag: „Mein Vater war ein MiB – Band 2: Missing Link“

Die Buchbeschreibung und das Inhaltsverzeichnis befinden sich weiter unten.

Am 1. Oktober 2018 wurde ich auf die 12-seitige Schrift "Mensch" von Dirk Schröder aufmerksam, aus der ich nach der Buchbeschreibung von Jason Mason zitiere und die kostenfrei und unverändert als pdf-Datei verbreitet werden darf.

Warum unterschreiben fast eintausend Wissenschaftler eine Erklärung, dass sie die darwinistische Evolutionstheorie als falsch ablehnen? Haben die etwa in der Schule und auf der Universität nicht aufgepasst? Oder ist ihnen aufgefallen, dass Theorie und Tatsache zweierlei sind? Warum wurde der Darwinismus erst im 19. Jahrhundert entwickelt?

Die Liste mit den Namen ungläubiger Wissenschaftler kann eingesehen werden. Es gibt tatsächlich noch Erwachsene, die nicht jedes Märchen glauben. Wem nützt diese Theorie?

Jason Mason: Der Darwinismus ist keine Wissenschaft, sondern ein okkultes Glaubenssystem, das gegen das Christentum aufgebaut wurde, welches eine göttliche Schöpfung bestätigt.

Der Mensch soll dadurch von einem unsterblichen spirituellen Wesen zu einem Tier degradiert werden, das in einem völlig zufälligen und sinnlosen Universum existiert und er soll sich daher an keine von Gott gegebenen Regeln oder irgendeine Moral mehr halten.

Doch das Gegenteil ist wahr, das Leben auf der Erde dient einzig und allen dem Zweck des spirituellen Wachstums der Seele – alles andere ist nur Illusion. Bestimmte mächtige elitäre Kreise haben deshalb den Darwinismus erschaffen, um ihre geopolitischen Ziele und Gesellschaftsformen der totalen Bevölkerungskontrolle und letztlich der totalitären Neuen Weltordnung zu etablieren. Sie hüten gefährliche Geheimnisse, um den wahren Ursprung des Lebens auf der Erde zu verbergen.
...
Chemiker, die sich mit der Entstehung des Lebens beschäftigt haben, stellen die Frage, wie chemische Stoffe zu biologischen Lebensformen geworden sein sollen, denn sie bleiben immer gleich und verändern sich nie.

Wenn biologische Organismen rein zufällig aus chemischen Grundbausteinen entstanden sein sollen, dann sollte das auch heute noch passieren und zu beobachten sein – doch so etwas konnte niemals nachgewiesen werden, weder in Laborversuchen noch in der Natur!
...
Positive, spirituell hochentwickelte Außerirdische wollen der Menschheit dabei helfen, unsere Rolle im Universum besser zu verstehen und uns aus unserer geistigen Gefangenschaft befreien.

Die Eliten der Welt haben Angst und behaupten, die Bekanntgabe der Tatsache, dass die Menschheit von den Sternen stammt, könnte eine Massenpanik auslösen, doch in Wahrheit haben sie nur Angst vor einem totalen Machtverlust und einer Verminderung ihrer Profite, die sie mit ihren zerstörerischen Technologien erzielen, die unseren Planeten mittlerweile fast zerstört haben.

Die Dreist Erfundene Evolutionslüge Der Freimaurer

4. Dezember 2016 | Ulf Meinken

Die Evolutionslüge ist ein weiteres sehr effektives Instrument der Freimaurer, den Menschen von einer Beziehung zu Gott, seinem Schöpfer und dem Schöpfer des Himmels und der Erde, fernzuhalten.

Sie basiert ausschließlich auf komplett unbewiesenen Behauptungen, die heute anhand der Wissenschaft eindeutig widerlegt werden können. Und trotzdem hält sich diese in die Menschen eingebrannte Lüge extrem hartnäckig, denn ihr zu widersprechen ist heute gleichgesetzt damit, die 'Erkenntnisse' der Wissenschaft anzuzweifeln, und als Leugnen der Wahrheit.

Echte Wissenschaftler, die nicht den Freimaurern angehören, räumen nun endlich mit diesen Märchen, die uns immer und immer mehr von Gott entfernt haben, auf.

Simon Parkes über Freimaurer Charles Darwin und Lügen der menschlichen Evolution (deutsch)

21. Mai 2018 | Ausschnitt von Simon Parkes Vortrag bei New Horizons in Saint Annes, Lancashire am 8. September 2014

Dinosaurier und Menschen lebten gemeinsam: Kontra Evolution von Hans-Joachim Zillmer

2. April 2009 | www.Zillmer.com

Versteinerte Fussspuren (Trittsiegel) von Dinosauriern und Menschen werden in diesem Film ( Ausschnitt aus dem im Kino gezeigten Film "Kontra Evolution" ) in New Mexico dokumentiert.

Derart msteriöse Funde stellen die Wissenschaft vor viele Rätsel. Begleiten Sie den Autor Hans-Joachim Zillmer in diesem Video auf seinen Recherchereisen zu originalen, in seinen Bestsellern »Darwins Irrtum« und »Irrtümer der Erdgeschichte« vorgestellten Fundorten.

Es werden revolutionäre Erkenntnisse und Beweise gegen Darwins Evolutionstheorie und die geologische Zeittafel ins Feld geführt, denn Dinosaurier starben erst bei einer Erdkatastrophe (Sintflut) vor wenigen tausend Jahren, wie auch unversteinerte Dinoknochen in der ganzen Welt beweisen.

Kleinere überlebende Exemplare sind die Drachen in unseren Märchen. Die Existenz von Dinosauriern vor wenigen tausend Jahren, aber auch die Funde von unzähligen in Mitteleuropa bis hin im Nordpolarkreis (Spitzbergen) gefundene Flusspferde und andere tropische Tiere, wie in Deutschland ausgegrabene eiszeitliche Jaguare, beweisen, dass es kein Großes Eiszeitalter gegeben hat.

Hans-Joachim Zillmer komponiert als Studio-Moderator seine über Jahre hinweg gemachten Original-Video-Aufnahmen mit interessanten Funden aus seinen Büchern sowie neueste wissenschaftliche Erkenntnisse zu einer Kette von Beweisen und Argumentationen, die zeigen, dass es ganz anders war.

Denn die langen Millionen von Jahren andauernden geologischen Zeiträume sind in Wirklichkeit durch Naturkatastrophen verkürzt, quasi im Zeitraffer ablaufend zeitliche Szenarien im Sinne des seit Anfang des 19. Jahrhunderts jetzt wieder populär werdenden Katastrophismus, als alternative geologische Sichtweise.

Mein Vater war ein MiB - Band 2: Missing Link von Jason Mason
Freimaurer erschufen die Evolutionstheorie, um die größten Geheimnisse der Welt zu verbergen!
Geplanter Erscheinungstermin am 10. Oktober 2018

Buchbeschreibung

Die „Götter“ haben die Erde nie verlassen!

Haben Sie sich auch schon einmal gefragt, ob die ganzen heute gelehrten naturwissenschaftlichen Theorien über die Entstehung des Lebens auf der Erde und insbesondere des modernen Menschen tatsächlich stimmen? Meinen Sie nicht auch, dass sich in der Vergangenheit des Planeten Erde rätselhafte Dinge zugetragen haben, die unsere professionellen Archäologen nicht wirklich erklären können?

In diesem Buch werden jetzt endlich die kontroversesten und brisantesten Geheimnisse der etablierten Wissenschaft enthüllt. Die schockierende Wahrheit ist, dass die ganze Menschheit seit Jahrhunderten über ihre Herkunft belogen wird.

Mächtige Organisationen haben versucht, eine wissenschaftliche Diktatur zu erschaffen, in der jegliche abweichende Meinung unterdrückt oder bekämpft wird – und Charles Darwin war ihr Handlanger. Gegenbeweise zur Evolution sowie unpassende archäologische, anthropologische und paläontologische Funde und Artefakte werden entweder in voller Absicht fehlinterpretiert, manipuliert und zerstört oder verschwinden einfach in unzugänglichen Archiven.

Doch wieso? Wovor hat man Angst und was genau will man hier so hartnäckig verbergen? Begeben Sie sich auf die Reise zu den größten und gefährlichsten Geheimnissen der Welt, denn das Ausmaß der naturhistorischen Geschichtsfälschung ist beinahe unfassbar! Alles, was wir heute über die Welt zu wissen glauben, ist falsch!

In MiB –Band 1 kamen Whistleblower zu Wort, die ausführlich von einem abenteuerlichen geheimen Weltraumprogramm berichteten, von außerirdischen Basen auf der Erde und irdischen Basen auf Mond, Mars und anderen Planeten. In Band 2 bringt Jason Mason nun folgende Beweise für deren Behauptungen:

  1. • Einen „Missing Link“ gibt es nicht – die ganze Kette fehlt! Nirgendwo wurden jemals Fossilien einer Übergangsform gefunden!
  2. • Neue Beweise zeigen: Es gab niemals eine Evolution, sondern im Gegenteil, eine Devolution!
  3. • Menschen und Dinosaurier lebten wirklich zur gleichen Zeit auf der Erde!
  4. • Neue DNA-Sequenzierungen zeigen, dass die Menschheit eine geheimnisvolle Hybriden-Spezies ist!
  5. • Unsere DNA enthält einen intelligent designten Code aus dem All – das Geheimnis lag schon immer „in uns“!
  6. • Die Erde wurde längst von Außerirdischen besucht – und einige leben noch immer verborgen unter uns!
  7. • Die antiken Götter waren Außerirdische und gleichzeitig die Begründer unserer gegenwärtigen Zivilisation.
  8. • Warum wollten wissenschaftliche Institutionen eine real, niemals existierende Prähistorik erfinden, und welche Rolle spielt die Freimaurerei?
  9. • Bis vor kurzer Zeit gab es eine alte Kultur von Riesen in Amerika, die man gezielt ausgerottet hat!
  10. • Die echte Arche Noah wurde gefunden, doch warum versuchte man sie zu zerstören?
  11. • Neue, sensationelle Erkenntnisse über die mysteriöse Spezies der menschlichen Langschädel!
  12. • Die Wahrheit über Yetis, unsterbliche Meister aus dem Himalaya und den Grafen von Saint Germain!
  13. • Es existieren Maschinen, die es ermöglichen, durch die Zeit zu schauen – Nostradamus besaß eine davon!
  14. • Whistleblower und Eingeweihte berichten von Besuchen bei den Zivilisationen der Inneren Erde!
  15. • An verschiedenen verborgenen Orten der Welt existieren versiegelte Lagerstätten der vorsintflutlichen Zivilisationen –dort befindet sich auch das gesamte Wissen und die Maschinen der Alten!
  16. • Ein ehemaliger Militärangehöriger mit der Sicherheitsfreigabe „Cosmic Top Secret“ berichtet über die größten Geheimnisse der Welt und die Rückkehr der Anunnaki mit dem Planeten X!

Jan van Helsing: „Dieses Buch macht mich wütend, richtig wütend. Und ich sage Ihnen auch, warum: In seinem ersten Buch hatte Jason über das Geheime Weltraumprogramm, außerirdische Kooperationen usw. berichtet.

Das ist für manche Leser nur schwer zu glauben, vor allem ist es schwer nachzuprüfen, Vieles klingt zu phantastisch. Doch in diesem neuen Buch geht es um Fakten, es geht um Beweise, die belegen, dass auf der Erde vor Jahrtausenden verlorene hochtechnologische Zivilisationen existierten.

Sie betrieben Atomreaktoren, kannten die Luft- und Raumfahrt, bereisten alle Kontinente und bauten gigantische Anlagen samt Tunnelsystemen in die Erdkruste. Jason hat extra für Sie extrem akribische Recherchen betrieben und hier Fälle, Funde und Augenzeugenberichte aufgelistet, die belegen, dass es eine wissenschaftliche Lobby gibt, die genau diese Belege entwendet oder gar zerstört, um die Menschheit bewusst dumm zu halten.

Jason zeigt zudem die Verbindungen der Evolutionslehre zur Hochgradfreimaurerei auf und nennt eine Menge Namen. Kurzum: Der weiße Mensch stammt nicht vom Affen ab und kommt auch nicht aus Afrika, sondern ist ein Nachfahr einer uralten Zivilisation …

Wenn Sie dieses Buch gelesen haben, sehen Sie sich mit der Frage konfrontiert, wie Sie Ihrem Kind und seinem Lehrer erklären wollen, dass die Evolutionstheorie absoluter Schrott ist!“

Dirk Schröder: Mensch

Lesen Sie das eBook so gründlich wie möglich und entscheiden Sie dann selbst, ob und mit welchem Betrag Sie sich daran gegebenenfalls beteiligen möchten.

Mit den besten Grüssen und Wünschen
Ihr Tikkun-Team
Dirk Schröder und Antonia Wyss

Sie erhalten kostenlos und unverbindlich das 12-seitige eBook
Mensch © Copyright 2018 by Dirk Schröder

Auszug von Seite 12:

Die „Evolution“ als gottloses Machwerk

Die Theorie der „Evolution“, die auf Charles Darwin & Co. zurückgeht, betrifft nur das materielle Äussere des jeweiligen Organismus, ist also lediglich eine oberflächliche Aussage auf der primitiven physikalischen Ebene.

Auf diese Weise bleibt der Inhalt der höheren Ebenen (siehe Bild 1 Seite 5), sofern er überhaupt angedeutet wird, reine Spekulation. Die Theorie der „Evolution“ unterdrückt und überlagert damit interessenorientiert die wesentlich bedeutsamere Grundaussage und Erkenntnis, dass in allen irdischen Organismen seit Anbeginn der belebten Welt eine „aerobe Lebenskraft“ existiert, die man mit absoluter Sicherheit als das höchste Gut auf Erden ansehen kann und die zudem als solare-kosmische Urkraft das unbekannte einheitliche Fundament aller Religionen verkörpert.

Die Theorie der „Evolution“, die die Wissenschaft somit auf den geistigen Holzweg führt, unterdrückt damit zugleich auch die existentielle historische Tatsache, dass diese aerobe Lebenskraft von den Chaldäern in Sumer im Jahre 3760 v. Chr. bei allen damaligen Völkern (siehe „Völkertafel“ in Gn 10) durch kulturelle Massnahmen, insbesondere solche der Ernährung, in einen widernatürlich-anaeroben dauerhaften „Ausnahmezustand“ abgeändert wurde, der zugleich mit dem Beginn der Schrift die „prähistorische Zeit“ beendete und mit dem jüdischen Jahreskalender eine neue lineare und irreversible Zeitrechnung einleitete, die seither auch die „Historie“ der Völker begründete.

Ein modernes pseudowissenschaftliches Hilfsmittel, um dieses verbrecherische Willkürsystem zum Schaden der Völker weiterhin unsichtbar zu machen, ist das eingangs zitierte „Humangenomprojekt“ mit der „Desoxyribonukleinsäure“ (DNA) als Reizwort an der Spitze, in der der Stickstoff dominiert und Sauerstoff nicht vorkommt.

Inhaltsverzeichnis von Mein Vater war ein Man in Black 2

 Inhaltsverzeichnis 1
 Inhaltsverzeichnis 2
 Inhaltsverzeichnis 3
 Inhaltsverzeichnis 4