Das Aufeinanderhetzen von Menschen, das Polarisieren durch nutzlose Streitereien und das Postulieren von Illusionen lenkt von dem ab, was Menschen wollen und brauchen.

Blogs

Bild von pol. Hans Emik-Wurst

Was ist Hartgeld?

Der Begriff "Hartgeld" taucht in mehreren Artikeln auf.

Er spielt auf Edelmetalle wie Gold und Silber an, die einen inneren Wert besitzen und ihn seit Jahrtausenden stets bewahrt haben. Alle anderen "Werte" sind vergänglich oder von der Akzeptanz abhängig. Selbst auf Menschen ist kein Verlass und das eigene Leben ist irgendwann vorbei.

Es muss also jeder Mensch für sich entscheiden, wie er mit dieser Einsicht umgeht. Da gibt es kein Richtig oder Falsch, aber großes Gejammer, wenn es wirtschaftliche Verwerfungen gibt und die Karten neu gemischt werden.

Es sollte zu denken geben, wenn Staaten, Unternehmen und Menschen in Edelmetalle investieren - warum auch immer.

Georg Kausch weist zu Recht darauf hin, dass Gold und Silber auch gehortet werden können. Somit ist dieses Geld den Wirtschaftskreisläufen entzogen. Andererseits sind die beiden Edelmetalle die einzigen geldartigen Wertspeicher, die Jahrtausende überdauern, und die jedem FIAT-Geld überlegen sind.

Bild von Dr. Klaus Miehling

Politische Wende ohne kulturelle Wende?

„Einzig die islamische Welt wehrt sich anzuerkennen, dass die Künste Ausdruck der Sehnsucht nach besseren Welten sind. Wie kann man ein besserer Mensch werden, ohne die Erfahrung der Schönheit? In der Ablehnung der Künste manifestiert sich die Arroganz und Ignoranz des Islams.“

Das schrieb im Jahr 1961 aus Pakistan der Vater des Naturwissenschaftlers Salman Ansari in einem Brief an seinen in Deutschland lebenden Sohn (zit. n. Sarrazin: Feindliche Übernahme, 2018, S. 138). Er schrieb darin auch:

„Du bist umgeben von unermesslicher Schönheit, was Kunst, Literatur und Musik betrifft. Nutze jede Sekunde, dieses Universum zu betreten, [...]“

Bild von Prof. Dr.-Ing. Hans-Günter Appel

Die unglaublichen Ökostrom-Gewinne von RWE

Der Vorstandsvorsitzende der Rheinisch-Westfälischen Elektrizitätswerke, Rolf Martin Schmitz, äußerte sich am Ende eines Interviews über die Situation im Hambacher Forst mit der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ am 13.10.2018 zu den „Erneuerbaren Energien“. Sie erwirtschafteten mehr als die Hälfte des Betriebsergebnisses, obwohl ihre installierte Leistung weniger als ein Viertel der konventionellen Kraftwerke von RWE ausmache.

Diese Aussage verleitet sachunkundige Leser zum Glauben, Ökostrom sei eine wirtschaftliche Lösung für die Stromversorgung. Doch das Gegenteil ist der Fall. Ökostrom ist im Mittel dreimal teurer als Strom aus Dampfkraftwerken und darüber hinaus nicht planbar. Sein technischer Wert ist daher gering. Wie kann dieser teuer erzeugte, aber fast wertlose Ökostrom Gewinne abwerfen? Die Wendepolitik macht es möglich.

Herr Schmitz sagte im Interview wörtlich: „Wir werden 8,6 Gigawatt aus Erneuerbaren Energien haben und rund 38 Gigawatt aus konventionellen Kraftwerken inklusive vieler Gaskraftwerke. Aber was viel entscheidender ist: Wir werden 60 Prozent unseres Ergebnisses aus den Erneuerbaren erwirtschaften.“ Das Ergebnis beläuft sich nach einer anderen Stelle im Interview auf drei Milliarden Euro jährlich.


Gewinne aus der RWE-Fake-Strom-Trickkiste auf Kosten aller Stromkunden [1]

Bild von Prof. Dr.-Ing. Hans-Günter Appel

Fake-Strom der Altparteien: mit Vollgas an die Wand

Energiewende: Mehr Grünstrom geht nicht

Deutschland soll nach dem Willen der Bundesregierung und der Altparteien im Bundestag in einigen Jahrzehnten vollständig mit Strom aus sogenannt regenerativen Energien wie Wind, Sonne, Biomasse, Wasserkraft versorgt werden. Die Fakten über die derzeitige Versorgung und die Zukunftspläne werden dargestellt. Jede Grünstromanlage muss durch ein konventionelles Kraftwerk gleicher Leistung gestützt werden, das Strom erzeugt, wenn kein Wind weht und keine Sonne scheint.


Nur Fliegen ist schöner: windige Profite [1]

Bild von pol. Hans Emik-Wurst

Alexander Rahr: 2054 - Putin decodiert

Kopp-Verlag: 2054 - Putin decodiert

Leseprobe von
Das Neue Berlin – eine Marke der Eulenspiegel Verlagsgruppe Buchverlag

Buchbeschreibung

Alexander Rahr ist der bekannteste Russland-Experte Deutschlands - jetzt verpackt er sein Wissen in einen mitreißenden Politthriller.

Wladimir Putins Machtfülle nötigt den einen Bewunderung ab, bei anderen weckt sie Misstrauen und Angst. "Putin-Versteher" ist geradezu ein Schimpfwort. Doch alle Seiten wollen wissen, welche Rolle der russische Präsident tatsächlich im internationalen Geschehen spielt, was Wahrheit, was nur Gerücht ist.

Mit diesem brisanten Thriller unternimmt es Alexander Rahr, seine umfassenden Kenntnisse als Russland-Experte in einen politischen Roman zu gießen. Geschickt mischt er Geheimwissen aus den Hinterzimmern der Macht mit phantastischen Elementen.

Bild von pol. Hans Emik-Wurst

Diogenes Lampe: Trump, Putin und Xi und der Untergang des Hauses Saud

Quelle

Brzezińskis Schachbrett zugeklappt! Khashoggi tot! Saudischer König schachmatt!

Meine folgenden Ausführungen sind diesmal wieder etwas umfangreicher und wie immer nur persönliche Einschätzungen aufgrund meiner eigenen Recherchen. Sie für wahr oder falsch zu halten, soll jeder Leser nach der Lektüre selbst für sich entscheiden.


Russland und China beherrschen die Kunst des Krieges [1]

Saudis in Not! Angriff der Moslembrüder? Nimmt Trump die Ölmonarchie aus dem Spiel?

Der Mord an dem für die Washington Post schreibenden saudischen Journalisten Khashoggi in der Istanbuler Botschaft von Saudi-Arabien ist noch kein richtiger. Denn er ist noch nicht bewiesen und eine Leiche wurde bisher nicht gefunden.

Zwar gibt es viele Indizien und auch schlimmste Vermutungen, von denen selbst die gruseligsten den Kopf-ab-Ölmonarchen problemlos zugetraut werden könnten. Sogar der alte Wüstenkönig selbst will, unter massivsten internationalen Druck geraten, nicht ausschließen, dass da ein Verhör durch seine Geheimdienstkräfte aus dem Ruder gelaufen ist.

Ja, Seine Majestät bestätigt wenig später sogar den Mord und lässt gleich mal 18 (!) Leute (6+6+6 = 666) verhaften, darunter seine Geheimdienst- und Propagandachefs, die engsten Vertrauten seines Kronprinzen und damit wichtigsten Machtinstrumente seiner Regierung. Aber das Zersägen bei lebendigem Leib durch seinen Chefforensiker hat er noch nicht zugegeben; er verbreitet vielmehr die These von einem unglücklich ausgegangenen Faustkampf. Das klingt jedoch nur noch lächerlicher.

Khashoggi wäre sicher nicht der erste saudische Bürger im Exil, dem saudische „Diplomaten“ in ihren Konsulaten eine geheimdienstliche Sonderbehandlung zukommen ließen. Davor sind selbst saudische Prinzen nicht sicher. Aber König Salman bzw. sein regierender junger Kronprinz hätten das diesmal weder angeordnet noch gewollt, wird der „Weltgemeinschaft“ aus Riad versichert. Vielleicht stimmt das sogar?

Bild von pol. Hans Emik-Wurst

Kriege: Warum ist der menschliche Geist so extrem begrenzt?

Das Aufeinanderhetzen von Menschen, das Polarisieren durch nutzlose Streitereien und das Postulieren von Illusionen lenkt von dem ab, was Menschen wollen und brauchen. - pol. Hans Emik-Wurst am 15. Oktober 2018

Eine ganze Reihe von Wissenschaftlern, Historikern und Journalisten tragen seit Jahrzehnten dazu bei, die traditionelle Weltsicht und Geschichtsschreibung zu hinterfragen. Doch seit wenigen Jahren vervielfacht sich die Schlagzahl an Aufdeckungen, die zu leugnen, unmöglich geworden ist.

Das Internet hat nur teilweise zu diesem Bewusstseinswandel beigetragen. Das Problem sind vielmehr die seit den siebziger Jahren aufgebrachten zusätzlichen Lügen zur Energieversorgung, zum Wetter und zu politischen Ideologien, die allesamt zusammengebrochen sind.

Immer mehr denkende Menschen wurden als Angestellte aus dem Arbeitsprozess geschleudert und waren gezwungen, sich unternehmerisch oder freiberuflich zu entfalten, um ihren Lebensunterhalt zu bestreiten. Solche Wechsel erzwingen geradezu einen Bewusstseinswandel und eine veränderte Weltsicht.

Der Journalist und Buchautor Frank Schwede ist einer von denen, die den Zeitgeist aufgegriffen haben, um hinter die Kulissen zu schauen, die begonnen haben zusammenzubrechen.


Wahnsinnige verschmutzen die Umwelt durch Kriege [1]

[1] Bildquelle: StockKosh Army-83

Bild von pol. Hans Emik-Wurst

Hinter den Kulissen eines Konzerns von vielen

Ob Händler oder Kunde - wir alle wissen, dass die Konzernleitung von amazon Regeln aufstellt und sich dabei gerne hinter Gesetzen und Verordnungen verschanzt. Doch das ist nur die halbe Wahrheit.

Andererseits ist die Marktdurchdringung so groß, dass für gewisse Produktsparten online-Verkäufe außerhalb von ebay und amazon ausbleiben. Da ich seit 2003 mit gebrauchten Büchern und VHS-Filmen handele, bleibt mir für FSK-18-Filme nur noch xjuggler. Es finden keinerlei Umsätze außerhalb dieser drei Plattformen statt.

Die Verkaufsprovisionen sind hoch und die Zwänge, denen man als Händler ausgesetzt ist, sehr stark. Es verging kaum ein Jahr ohne zeitraubenden juristischen Unfug, der für alle Beteiligten nutzlos ist, aber parasitären Bürokraten und Juristen ihren Lebensunterhalt sichert. Kein Wunder, dass Walter K. Eichelburg erkennt, dass wir Systeme ohne solche Parasiten brauchen - Verhältnisse halt, wie sie bis 1918 herrschten.


Gesichtslose Profiteure mit Faustrecht [1]

Die gegenwärtigen Auswüchse nahmen 1918 durch den Putsch der SPD Gestalt an, als eine Republik ausgerufen wurde, obwohl ein Kaiser regierte, und 1919, als der bayerische Finanzminister Matthias Erzberger von der katholischen Zentrumspartei seine Vorstellungen von einer Einkommensteuer ins Spiel brachte. Es half auch nicht, ihn zu erschießen, denn die Staatsquote beträgt heute 50 bis 70 Prozent und mehr. Hartgeld.com verhilft auch in diesem Bereich zu wichtigen Einsichten.

Da es bereits viele Veröffentlichungen zum Gebaren von amazon gibt, hat kla.tv die gegenwärtigen Erkenntnisse in einem kurzen Video zusammengefasst, das ich an dieser Stelle gerne vorstelle. Der Sendungstext befindet sich unterhalb des Videos.

[1] Bildquelle: StockKosh Business + Technology 1335-1253277234Kfma.jpg

Bild von pol. Hans Emik-Wurst

Jost Bauch: Abschied von Deutschland - Eine politische Grabschrift

Meine seit 2015 auf DZiG.de veröffentlichte These zur Einwanderung und damit auch zum neuen Buch von Jost Bauch lautet:

So dicht, wie Europa besiedelt ist, kommen wir auch mit 300 Millionen statt mit 745 Millionen Menschen zurecht. Der Fehler ist seit den Fünfzigern, Kulturfremde massenhaft und staatlich alimentiert auf den Kontinent zu locken.

Umverteilung

Der Sozialstaat kommt durch eingewanderte Nicht-Beitragszahler schneller an seine Grenzen als durch den Geburtenrückgang. Hier greift nun meine zweite These, die ich 2017 auf AfD-Forum.eu formuliert habe:

Die AfD ist ein zeitweiliges Vehikel, um Bewusstsein für die Unzulänglichkeiten von Parteien, Wahlen und Demokratie zu schaffen.

Die gegenwärtigen Auswüchse nahmen 1918 durch den Putsch der SPD Gestalt an, als eine Republik ausgerufen wurde, obwohl ein Kaiser regierte, und 1919, als der bayerische Finanzminister Matthias Erzberger von der katholischen Zentrumspartei seine Vorstellungen von einer Einkommensteuer ins Spiel brachte.

Es half auch nicht, ihn zu erschießen, denn die Staatsquote beträgt heute 50 bis 70 Prozent und mehr.

Bild von pol. Hans Emik-Wurst

Wettermanipulation durch Geoengineering

Obwohl Kohlendioxid und Methan für das Wetter bedeutungslos sind, weil beide Spurengase in der Atmosphäre auch ohne die Existenz von Menschen völlig normal sind, sogar in mehrfacher Konzentration als heute, ist es interessant zu beobachten, wie die Phantasien der politischen Lobbyorganisation IPCC einige Militärverwaltungen beflügeln.
8. Oktober 2018 | IPCC-Sonderbericht zum Erreichen des 1,5-Grad-Ziels

24. September 2018 | Holger Narrog: Die Schwachstellen der Hypothese vom Klimawandel [13 Seiten pdf] - Übersichtsseite

Inhalt abgleichen