Mit dem BlaBlaMeter können Sie testen, wieviel heiße Luft sich in meine Texte eingeschlichen hat.

Hans Kolpak

Bild von Hans Kolpak

Guter Richter, böser Richter? Was für ein Spiel!

13. Februar 2018 | Andreas Köhler: Sind Rechtsstaat und Demokratie nur eine Seifenblase?

31. August 2017 | Ein Richter schlägt Alarm

Auf die Frage, ob er das Buch absichtlich kurz vor der Bundestagswahl veröffentlicht habe, erklärte er: „Ja. So ein Debattenbuch muss in einer Phase auf den Markt kommen, in der verstärkt politisch diskutiert wird.“

Mein erster spontaner Gedanke: Ich sehe vor meinem geistigen Auge Erika, die Selbstherrliche aus der Uckermark, in Schlappen dreckig grinsend auf der Bettkante sitzend, die Füße ruhend auf dem weichen Bettvorleger, im 19. Jahrhundert gegerbt und gehandelt aus der einstigen Seehoferei in München.

Was soll das? Der Vorsitzende des Deutschen Richterbundes, Jens Gnisa, spricht in seinem Buch Klartext? Woher hat er den? Die Justiz hat sich seit dem 24. Mai 1949 zu dem entwickelt, was sie heute ist.

Wenn einzelne Richter sich aufplustern, dann ist das recht interessant, aber in der richterlichen Praxis systembedingt bedeutungslos.

Bild von Hans Kolpak

Wie geht es ohne Sozialismus und Demokratie weiter?

Keine Satire!

2. Oktober 2017 | Das Ende der “Welt“: Der Beginn des neuen Zeitalters

Die Überschuldung wird Sozialismus und Demokratie beenden, den Geldverleihern und den Derivate-Verkäufern das Genick brechen. Dann tritt deren Tod ein und es wird kein Geld mehr an Schmarotzer und Umverteiler gezahlt.

4. November 2017 | Karl von Habsburg: Die Sehnsucht nach dem starken Mann - Politische Führungsqualität ist gefragt. Das enthebt aber den einzelnen nicht seiner persönlichen Verantwortung, die nicht an den Staat delegiert werden darf.

www.Deutsche-Monarchie.de enthält einige Links zu Informationen, wie es bis 1918 war und wie es künftig sein könnte. Leider sind wir auf unsere Phantasie angewiesen, denn die "Monarchen" im Vereinigten Königreich und in den Benelux-Staaten samt Skandinavien sind nur Repräsentanten.

Bild von Hans Kolpak

Energiewende auf den Punkt gebracht

Elektroautos und Wasserstoffautos sind grober Unfug, weil sie zu teuer sind und weil die notwendigen Rohstoffe fehlen. Die Gewinnung seltener Erden für Batterien ist mit grausamen Umweltschäden verbunden.

Die Energiedichte von Batterien beträgt nur einen winzigen Bruchteil von Gas, Benzin oder Diesel. Der Grenzwert von Stickoxiden in Büroräumen ist etwa zwanzig mal so hoch wie in Dieselabgasen. Außerdem düngen sie die Pflanzen zusammen mit dem lebensnotwendigen Kohlendioxid.

Begrenzte fossile Brennstoffe sind Torf, Holz und Braunkohle. Unbegrenzt und nicht biologischen Ursprunges sind Erdgas, Steinkohle und Rohstoffe für Kernkraftwerke. Sie werden laufend neu gebildet und daher unbegrenzt verfügbar.

Selbst kritische Geister reiten auf ihren Fossilien herum, ohne ihre Denkfehler zu bedenken. Man braucht zumindest einen Spiegel, um sich selbst zu sehen, oder?

30. September 2017 | Andreas van de Kamp - Energie: Von Hubbert zu Seneca – Ugo Bardi und die Noble Lüge

Bild von Hans Kolpak

Wählen oder nicht wählen - das ist hier die Frage

Es gibt sieben praktizierte Arten, Wahlen zu fälschen:
14. März 2016 | Wahlfälschungen

Hinweis von einprozent.de:

Mit unserem Leitfaden für Wahlbeobachter haben wir die ideale Hilfestellung für den Einsatz im Wahllokal bereitgestellt. Auf der Kampagnenseite www.wahlbeobachtung.de organisieren sich immer mehr Bürger und tragen sich als Beobachter ein. Auf unserem Blog haben wir Ihnen einige Vorschläge gemacht, was Sie tun können!

14. September 2017 | App „Wahlmission“ ermöglicht Wahlbeobachtung für Jedermann

Wer eine Partei wählt, verantwortet deren gebrochene Wahlversprechen. Er identifiziert sich mit einer Partei. Wer keine Partei wählt, entzieht dieser repräsentativen Demokratie die Legitimation. Nur 44 Bundestagsabgeordnete waren bei der Abstimmung für das Netzwerkdurchsetzungsgesetz im Plenum. Die übrigen MdB waren in der Kantine oder in ihren Büros, einige wenige vielleicht auch krank oder in Sonderurlaub. Diese im Fernsehen dokumentierte Situation macht das Gesetz unglaubwürdig, auch wenn der Bundestagspräsident Lammert diese Peinlichkeit hingenommen hat.

Ich wähle nicht mehr, weil ich von meiner Staatsgläubigkeit abgelassen habe. Ich will nicht mitverantwortlich für kriminelle Handlungen anderer sein. Trotzdem zahle ich meine Steuern und verteile die Pressetexte der Bundes-AfD.

Bild von Hans Kolpak

Zu Ehren von Volker Pispers

Wikipedia | Volker-Pispers.de | Medien

Bild von Hans Kolpak

Einsichten und Erfahrungen zu Veganismus und Vegetarismus

Zwei Leser von Bachheimer.com teilten ihre Erfahrungen und ihre gewonnenn Einsichten. Das eine Problem ist Nährstoffmängel, das andere Vergiftung durch Sojaprodukte.

Bild von Hans Kolpak

Unsere radioaktive Welt

Weitere Informationen zu Radioaktivität


Dr. Hermann Hinsch
Dreihornstr. 2
30659 Hannover
Tel. 0511 - 64 986 90
jhhinsch at t-online.de

Schrecklich, wie abergläubisch die meisten ihrer Landsleute wären, beklagte sich unsere Stadtführerin in Samarkand (Usbekistan). Wir konnten sie beruhigen: Bei uns ist es nicht anders, im Gegenteil. Der dortige Aberglaube vernichtet keine Lebensgrundlagen, unserer dagegen verlangt, Energiemais statt Weizen anzubauen, eine sichere Stromversorgung durch eine unsichere und teure zu ersetzen und dabei die Landschaft zu verschandeln. Und dann der Strahlenaberglaube.

Hat hier schon jemand schlechte Erfahrungen mit Radioaktivität gemacht? Nein, aber man glaubt den Angstmachern. Stellen wir uns eine typische Strahlengläubige vor: Grün, geschieden, mit Bindestrichnamen. Am 15. April 2011 las sie beim Frühstück auf der Titelseite der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung: „Caesium-Alarm im Atomlager Asse. In 750 m Tiefe seien bei Proben 240.000 Becquerel des radioaktiven Isotops Caesium 137 festgestellt worden.“ Sie ist entsetzt. Zwar ist die Asse weit weg, und dann befindet sich dies schreckliche Caesium immerhin 750 m unter der Erde, aber wie schlimm es trotzdem ist, erkannte sie daran, dass es die Zeitung auf der ersten Seite brachte. Offenbar war das Caesium nicht mehr in den Fässern, sondern lief frei im Bergwerk herum. Wer damit nun in Berührung kam! Dass es sie selbst nicht betraf, konnte sie nicht beruhigen, denn ihr stand Schlimmeres bevor.

Bild von Hans Kolpak

Ist Larken Rose ein Märchenonkel?

Antwort auf
1. September 2017 | Gerhard Breunig: Die Angst vor dem großen Crash

Es gibt Halbwahrheiten. Gibt es aber auch Halbmärchen?

Der ZINSESzins erlaubt Staaten die Ausbeutung. Bloßer Zins ist lediglich ein Preis.

Währungsmonopole durch Zentralbanken sind Unfug. Würde ein Staat für sein Staatsgeld Akzeptanz finden? Er würde nämlich nur so viel in Umlauf bringen, um seine Behörden zu bezahlen. Es gäbe keine Steuern und Abgaben. Die Behörden hätten keine Schulden und würden keine Zinsen zahlen. Es gäbe auch keine Staatsanleihen.

Bild von Hans Kolpak

Politisch korrekte blindwütige Linke: Warum wird Imad Karim diffamiert?

Imad Karim schreibt:

„Ich bin der Ansicht, dass er selbst in Bezug auf meine Person Fake News verbreitete. Ich überlasse Ihnen, selbst zu entscheiden, wer Fake News verbreitete, ich oder der Kollege Claus Hanischdörfer selbst.

Schauen Sie sich bitte das Video an und teilen Sie es, sofern Sie der Überzeugung sind, dass das Video teilenswert ist. Ich werde diffamiert, weil ich der Gesinnungsethik von Claus Hanischdörfer und Thomas Reutter eine Absage erteilt habe.“

Bild von Hans Kolpak

Mohammedanismus: Ferdinand Kirchhof prangert Angela Merkel an!

Ein Umdenken auf höchster politischer Ebene deutet sich an! Reinhard Müller von der Frankfurter Allgemeinen Zeitung interviewte den Vizepräsidenten des Bundesverfassungsgerichts, Ferdinand Kirchhof, und den bayerischen Landesjustizminister Winfried Bausback. Der vollständige Wortlaut ist nur in der gedruckten Ausgabe vom 29. August 2017 auf Seite 4 und als faz-plus-Artikel im Netz zu lesen. „Den wenigsten, die zu uns kommen, steht das Grundrecht auf Asyl zu“.

Ich empfehle jedem Leser, sich für 1,99 Euro einen Tagespass zu kaufen (amazonpay oder paypal), um das vollständige Interview zu lesen. Nur so erfassen Sie die unglaubliche Schärfe von Ferdinand Kirchhof und Winfried Bausback, die in glatten unaufgeregten Formulierungen daherkommt, als spräche man über das Wachstum der Tomaten in den Pflanzkübeln auf dem Hochhausbalkon und nicht über zerfetzte und zerstreute Körperteile von Terroropfern. Auch in Europa waren weltliche Macht durch Kaiser und religiöse Macht durch Päpste repräsentiert und eng miteinander verwoben!

Die zwei mittelalterlichen Gewalten: Kaisertum und Papsttum

Lange Rede, kurzer Sinn: Gelasius I. wollte dem Kaiser Anastasius I. zu verstehen geben, dass zwei gleichwertige Gewalten, der Papst und der Kaiser, von Gott erwählt worden seien, gemeinsam die Welt zu regieren, wobei jedoch der päpstlichen Gewalt Vorrang zugestanden werden müsse.

Inhalt abgleichen
.