Blogs

Bild von Hans Kolpak

Tierschutz und Menschenschutz

18. Dezember 2017 | Josef Hueber: Das Tier wird der bessere Mensch

Klaus Weber: in "Die Regierung des Naturgesetzes" zu Kohärenz

Große Meditationsgruppen (Transzendentale Meditation und TM-Sidhi-Programm) erzeugen Kohärenz im kollektiven Bewusstsein, deren Wirkungen im Maharishi-Effekt hoch signifikant messbar sind. Es setzt dabei ein Selbstreinigungsprozess ein, bei dem innere Unreinheiten nach außen entsorgt werden. Von außen einwirkende destruktiven Einflüsse werden abgewehrt. Maharishi bezeichnet hoch kohärente Systeme als unbesiegbar.

Derartige Systeme in der Tierwelt (Vogelschwärme, Fischschwärme) haben scheinbar keinen Führer. Sie werden von der einer unsichtbaren "Schwarmintelligenz" geführt. Daher gibt es auch keine Machtkämpfe um die Führerschaft.

Warum gibt es Tierschutz, aber keinen Menschenschutz?

Menschen schützen Tiere. Wer schützt Menschen? Zwei vermeintlich gleichgeschlechtliche Meerschweinchen erwiesen sich als männlich und weiblich und vermehrten sich. Dies fiel einer Nachbarin auf, als sie sah, wie 50 kranke und verletzte Meerschweinchen in der Garage des Halters bei Minusgraden unversorgt auf einer verdreckten Matratze herumkrabbelten.

Bild von Hans Kolpak

Geheimnisvolles

Lesetipp

21. November 2016 | Thomas A. Anderson: Weltverschwörung

4. Dezember 2016 | Wer sind die wahren Herrscher dieses Planeten? Jan van Helsing im Interview mit Thomas A. Anderson, dem Autor des Buches „Weltverschwörung”.

10 verfluchte Objekte - Die die Wissenschaft nicht erklären kann

4. November 2016 | 10 verfluchte Objekte, die die Wissenschaft nicht erklären kann.
In unserer modernen Welt, sind viele Phänomene dokumentiert, die durch Wissenschaft nicht erklärbar sind. Auch wenn viele von uns nicht an Flüche glauben, müssen wir doch anerkennen, dass vielleicht dunkle Kräfte gewirkt haben und dass es Dinge gibt, die schlichtweg nicht erklärbar sind.

Bild von Hans Kolpak

Deutsche Journaille

8. Januar 2018 | Max Erdinger: Frauen an der Macht – macht uns alle schwach!

Wer hat den Journalismus so zerstört?

... in Erinnerung an Daliah Lavi "Wer hat mein Lied so zerstört?"

Daliah Lavi - Wer hat mein Lied so zerstoert 1991

Loriot 1979 über Medien und Politik

9. April 2016

Bild von Hans Kolpak

Vereinigte Staaten der Einzelfälle

Map: Sanctuary Cities, Counties, and States
Sanctuary Cities Continue to Obstruct Enforcement, Threaten Public Safety
By Bryan Griffith, Jessica Vaughan January 2016

27. Januar 2017 | Trump-Anweisung: Wöchentlicher Kriminalitätsbericht über illegale Einwanderer

Bild von Hans Kolpak

Wilhelm II., der letzte deutsche Kaiser

27. Januar 2017 | Michael Winkler: Tageskommentar

Der heutige Tag ist ein wichtiger Gedenktag der deutschen Geschichte: Wilhelm II., der letzte deutsche Kaiser, wäre heute 158 Jahre alt geworden. Im Fernsehen wird rauf und runter über die Jahre 1933 bis 1945 berichtet, doch nur selten über Deutschlands bessere Tage, das Kaiserreich von 1871, das gewaltsam im bis dahin größten Krieg der Weltgeschichte zerschlagen wurde. Warum? Man versucht uns einzureden, daß es die Großmannssucht des Kaisers gewesen sei, die zum Ersten Weltkrieg geführt habe, doch es war der Kaiser, der bis zuletzt versucht hatte, den Frieden zu bewahren.

Bild von Hans Kolpak

ABC der politischen, ideologischen und sozialen Begriffe

4. Februar 2017 | 100 Jahre kommunistische Revolution: Historiker Löw beschreibt Karl Marx als den „Vernichter“

ABC der politischen, ideologischen und sozialen Begriffe von Reinhold Oberlercher

Wer die Begriffe beherrscht, beherrscht die Sprache. Wer die Sprache beherrscht, beherrscht das Denken! „Wenn das Denken die Sprache korrumpiert, korrumpiert die Sprache auch das Denken.“ (George Orwell).

Jedes politische System benutzt die Sprache als Herrschaftsinstrument, um durch Sprachlenkung die Meinungen zu beeinflussen und – wenn nötig - Denkverbote durchzusetzen. Eine Vielzahl von Institutionen der „westlichen Wertegemeinschaft“ wacht über den gesellschaftlich angemessenen Gebrauch der Sprache, um entweder zu fördern und zu beschönigen, oder medial wirksam zu diffamieren, z. B. als „rechts“ zu brandmarken, und damit außerhalb des politischen Diskurses zu stellen.

Bild von Hans Kolpak

Mohammedaner und Mohammedanismus

29. Oktober 2016 | Samuel Schirmbeck: "Der Kreuzzug des Islam" - Aufruf zur Islamkritik

"Dass die Konfrontation nicht zwischen Muslimen hier und Europäern da geht. Sondern dass es Gleichgesinnte in der muslimischen Welt und in der europäischen gibt - und dass die ein Bündnis schließen müssen gegen die anderen. Ich denke, das wird über kurz oder lang auch passieren."

29. November 2017 | Warum übersetzen Medien und Amtsträger `Allahu Akbar´ konstant falsch?
Korrekte Wiedergabe: Allah ist der Allergrößte!

7. Dezember 2016 | Muslime oder Mohammedaner?

Dazu kommt, dass wir durch die Verwendung dieses Begriffes die Aufmerksamkeit auf etwas Anderes lenken als das, was uns als "der echte Islam" in Abgrenzung zu irgendwelchen Extremisten verkauft werden soll. Nämlich auf den Begründer dieser Religion, auf Mohammed. Sein Leben und Wirken gerät damit in den Vordergrund und eben nicht mehr, was Leute gerne in den Glauben reininterpretieren wollen. Und glauben Sie mir, wenn ich Ihnen eines sage: das, was man über Mohammed liest, wenn man die Quellen tatsächlich studiert und nicht nur die selektiven und überaus positiven Dinge hört, die einem Mohammedaner erzählen, ist Grund genug, den Mohammedanismus in einem völlig anderen Lichte zu sehen, als es öffentlich gerne versucht wird darzustellen.

Bild von Hans Kolpak

Dammbruch: Erika Steinbach verlässt die CDU

Teile der politischen Arbeit von Erika Steinbach berühren mein eigenes Leben. Ich bin Kind meiner aus Ostpreußen vertriebenen Eltern und ich lebte von 1970 bis 1998 in Frankfurt am Main. Sie hat auf "The European" eine präzise und trotzdem taktvolle Abrechnung mit Angela Merkel veröffentlicht:

15. Januar 2017 | Erika Steinbach: ... dann ist das nicht meine Partei

Inhalt abgleichen