Das Aufeinanderhetzen von Menschen, das Polarisieren durch nutzlose Streitereien und das Postulieren von Illusionen lenkt von dem ab, was Menschen wollen und brauchen.

Blogs

Bild von pol. Hans Emik-Wurst

Herrschaftszeiten und der Normalfall

Zweifellos hat es Millionen von Menschen auch in Deutschland, die bei klarem Verstand sind und die gegenwärtige Entwicklung erfassen und in die Öffentlichkeit tragen. Doch die Marionettenspieler der Macht ignorieren schon lange den Willen kompetenter Bürger und Wähler.

Es gibt nichts Neues unter der Sonne. Vor allem gibt es Menschen, deren Seelen so verbrannt sind, daß sich ihre Körper nicht mehr ans Leben an sich klammern, sondern nur an inhaltsleere Spiele um Geld, Macht und Ansehen bis zum vorzeitigen Tod. Würden solche Verbrecher nun von Menschen abgelöst, dann wäre es wirklich etwas Neues. Gute Herrschaftszeiten sind eher selten als ein Normalfall.

Bild von pol. Hans Emik-Wurst

Volker Pispers spricht über Grüne und Linke

Linke Lebenslügen - von der taz persönlich

Zitat:

  1. Erstens: der Mythos der Ausländerfeindlichkeit.
  2. Zweitens: der Mythos des Multikulturalismus.
  3. Drittens: der Mythos von der Unmenschlichkeit des ökonomischen Arguments.

Volker Pispers - Über Grüne und Linke

Hagen Rether - Vorzeigelinker

Allein unter Linken

Bild von pol. Hans Emik-Wurst

Baptistin im Gefängnis - Katholikin fördert sexuellen Kindesmißbrauch

Einer Amtskirche anzugehören und staatliche Macht zu mißbrauchen, um persönliche Ideologien durchzusetzen, ist wirklich kein Verdienst. Auch wenn Sekten und Freikirchen nicht wesentlich ruhmreicher agieren, so ist doch in diesem Fall die deutsche Rechtsprechung eindeutig zugunsten der Eltern erfolgt.

Was sind wir für ein Staat aus feigen Vollzugsbeamten geworden, die sich für solch eine Behördenwillkür hergeben? Diese Feiglinge haben keinen Grund, sich über die deutsche Geschichte zu erheben. Es ist wieder Unrecht, daß vor unseren Augen geschieht.

Eva Herman kommentiert und berichtet ausführlich unter dem Titel

Staatliche Willkür: Wieder ist eine mehrfache Mutter in Erzwingungshaft!

Bild von Hans Penner

Annette Schavan verpulvert 100.000.000 Euro für einen Kohlendioxid-Diebstahl

Offener Brief vom 21.06.2010

Dipl.-Chem. Dr. Hans Penner - 76351 Linkenheim-Hochstetten

Frau Bundesminister Prof. Dr. Annette Schavan (CDU), information at bmbf.bund.de

Sehr geehrte Frau Professor Schavan,

wie DECHEMA mitteilt, geben Sie im Rahmen des "Sparkurses" demnächst 100 Millionen Euro an Steuergeldern für die geistreiche Idee aus, Kunststoff aus Kohlensäure herzustellen. Natürlich können Sie als Philosophin nicht wissen, daß für die Reduktion von Kohlendioxid enorme Energiebeträge erforderlich sind. Kunststoff aus den 90 Milliarden Tonnen deutscher Kohle herzustellen, wäre etwas billiger.

Es gibt keinen vernünftigen Grund, die Kohlendioxid-Emission zu senken. Kohlendioxid ist kein Schadstoff, sondern der wichtigste Pflanzennährstoff. Weltweit sind die Nahrungspflanzen mit Kohlendioxid unterversorgt.

Inhalt abgleichen