Allah in der Birn

Hast du Allah in der Birn`
ist kein Platz mehr fürs Gehirn.
Egon Samu

Lächeln heilt

"Und steht ein fröhlicher Vergewaltiger vor Dir, dann lerne zu lächeln und ihm Deine Kniescheibe in seine Hoden zu rammen. Ein Eiertritt entspannt die Situation sichtbar und Du gehst lächelnd weiter." pol. Hans Emik-Wurst

Das Problem dabei ist, wenn ein Moslem am Boden liegt, eilen sofort zwanzig herbei, die noch auf den Füßen stehen. Und dann?

10. September 2016 | 90.000 tote Haddsch- Pilger seit 2002
10. September 2016 | Saudileaks: Documents Disclose 90,000 Pilgrims Killed for Saudi Mismanagement in 14 Years

EAV "Die Toleranz" Live Video

19. April 2011 | Erste Allgemeine Verunsicherung - Ein Gustostückerl aus der österreichischen Kabarettszene: Die EAV mit "Toleranz" im Rahmen ihrer "Echte Helden" Tour live in Graz. Sensationell!!! "Schauen Sie sich das an, meine Herrschaften." Erschienen 2010 auf DVD von Sony Music. www.eav.at

18. November 2004 | Terror gegen Islam-Kritiker - sind wir auch gefährdet?

30. Mai 2008 | Die Rache der Schande - Yasmina Khadra: "Die Sirenen von Bagdad"

31. März 2014 | Der Islam hat tiefsitzende Probleme – kein Imageproblem

17. September 2014 | Der „Islamische Staat“ ist nicht Mittelalter!

21. Juli 2015 | Der unaufhaltsame Niedergang des Islam

29. April 2016 | Terrorismus ist keine psychische Erkrankung

30. April 2016 | "Keine Krankheit": Diese Gemeinsamkeiten haben junge Terroristen

26. Mai 2016 | CHAOS VOR EUROPAS HAUSTÜR - ANTONIA RADOS ÜBER TERROR, KRIEG UND FLUCHT IM NAHEN OSTEN

2. Juni 2016 | Jüdische Rundschau - "Psychische Erkrankungen" bei islamistischen Tätern? Epidemisches Auftreten eines Vorwandes für Terror

Moslemischen Terrorismus als Wahnsinn zu betiteln ist gemütlich, aber nutzlos. Es ist eine Möglichkeit den schwierigen Fragen, die uns der Islam stellt, aus dem Weg zu gehen.
 Aber dieses dauernde Ausweichen ist auch eine Art Krankheit.

19. Juli 2016 | Terroristen schalten ihr Mitgefühl aus

20. Juli 2016 | Die Terrorversteher in Politik und Medien

23. Juli 2016 | Münchener Attentat: Antidepressiva Auslöser von Extremgewalt?

26. Juli 2016 | „Feinde unseres Landes“: Petry zu Bombenattentat auf Konzert in Ansbach

26. Juli 2016 | Die Terror-Schläfer erwachen - Der richtige Terror geht jetzt los

26. Juli 2016 | Taqīya ist eine genaue Anleitung, wie man sich Ungläubigen gegenüber zu verhalten hat

Die Lügenpresse knallt durch:
27. Juli 2016 | Amokläufer von München war Rechtsextremist

Er war stolz darauf, wie Hitler am 20. April geboren zu sein: Der Münchner Amokläufer war zwar nicht in die rechtsextreme Szene eingebunden, trotzdem war er eindeutig rassistisch. Das hat die F.A.Z. erfahren. Der Deutsch-Iraner hasste Türken und Araber.

Dumm gelaufen, Lügenpresse: http://archive.is/Iacyz

Michael Winkler in seinem Tageskommentar zum 28. Juli 2016

Hurra, Entwarnung für alle Gutmenschen! Der Münchner Meuchelmoslem war ein rechtsradikaler Rassist, deshalb hätten alle neun Todesopfer einen Migrationshintergrund. Das ist doch wirklich eine gute Nachricht, denn gegen Rechte und Rassisten können die Linksideologen (eigentlich wäre Idiologen besser ausgedrückt) vorgehen. Ein netter Musel von nebenan paßt da weniger ins verquere Weltbild. Trotz allem bleibt bestehen: Ali Dauod Sonboli ist kein abstammungsmäßiger Deutscher. Als Schiit ist er trotzdem Moslem, und es ist bekannt, daß sich Schiiten und Sunniten spinnefeind sind. Deshalb hat der gute Ali Dauod hauptsächlich Sunniten zu Allah geschickt. Und nur, weil jemand mit einem iranischen Paß womöglich etwas gegen Türken hat, ist er weder rechts noch Rassist.

Berlins Innensenator Frank Henkel sagte: "Wir haben offenbar einige völlig verrohte Personen importiert, die zu barbarischen Verbrechen fähig sind, die in unserem Land bislang kein Alltag waren. Das muß man klar und tabulos benennen." Schön, daß aus Berlin auch vernünftige Ansichten kommen, nicht nur Meldungen, daß der Pannenflughafen sich noch weiter verzögert. Auf dem Höhepunkt der von Angela der Selbstherrlichen Merkel ausgelösten "Flüchtlings"-Invasion hatte es an der objektiv nicht existierenden deutschen Grenze ausgereicht zu behaupten, man sei auf der Flucht, um freundlich lächelnd durchgewinkt zu werden. Auf dem nächsten Bahnhof gab es dann eine applaudierende Menschenmenge, die Teddybärchen und sonstige Willkommensgeschenke für die Herren Invasoren bereitgehalten hatte.

30. Juli 2016 | Saudische Journalistin fragt Muslime: „Was, wenn bei uns Christen Terroristen wären?“

11. August 2016 | Gatestone Institut: Die "stille Eroberung" Europas durch den Islam

ISLAMISCHES FERNSEHEN: WIE EUROPA NACH MACHTÜBERNAHME VON MOSLEMS REGIERT WERDEN SOLL

29. Dezember 2016

Katrin Göring-Eckardt ist Deutschlands dümmste Deutschenhasserin

28. Dezember 2016

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.