Oblast Kaliningrad

Kernkraftwerk Kaliningrad | Kernkraftwerk Kaliningrad | Investieren in der Oblast Kaliningrad | Oblast Kaliningrad | Informationsagentur "Kaliningrad-Domizil" | Kaliningrad.de | Nordostpreußen - Kaliningradskaja oblast | Wikipedia | Analyse: Der Kleine Grenzverkehr zwischen Polen und der Oblast Kaliningrad

26. August 2017 | Massenhafte Einberufungen im Kaliningrader Gebiet

22. August 2017 | Vera Lengsfeld - Königsberg – Kaliningrad: Kein Phönix aus der Asche

1. Mai 2017 | Eva Herman: »Deutschland sollte aufhören, ein besetztes Land zu sein« - 12. April 2017 | Der stellvertretende Vorsitzende der Duma, Wladimir Wolfowitsch Schirinowski, im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt und ein Artikel aus Preussische Allgemeine

10. April 2017 | Ein Deutscher darf nicht wählen – warum nicht, Frau Merkel?

21. Oktober 2010 | Wiedervereinigung: Moskau bot Verhandlungen über Ostpreußen an

11. April 2017 | Wladimir Schirinowski: Wenn uns das deutsche Volk um Hilfe bittet, wird Rußland helfen

Als Michail Gorbatschow 1990 in Dresden gefragt wurde, ob im Zusammenhang mit einer Vereinigung Mitteldeutschlands mit der BRD auch eine Angliederung der Deutschen Ostgebiete in Aussicht genommen sei, war Gorbatschows Antwort:

“Ja, das wollte ich. Wir hatten die Universität in Moskau beauftragt, Pläne für die Wiedervereinigung von Deutschland mit seinen polnisch besetzten Teilen auszuarbeiten. Aber bei den 2-plus-4-Verhandlungen mußte ich zu meinem Erstaunen feststellen, daß Bundeskanzler Kohl und sein Außenminister Genscher die Deutschen Ostgebiete Ostpreußen, Pommern und Schlesien gar nicht wollten. Die Polen wären bereit gewesen, die deutschen Provinzen Deutschland zurückzugeben. Aber der deutsche Außenminister Genscher hat die polnische Regierung in Warschau bekniet, an der Oder-Neiße-Linie festzuhalten. ‚Die Deutschen akzeptieren diese Grenze‘, waren seine Worte. Nur die DDR sollte angegliedert werden.“

(Aus dem Nachlaß des offiziellen Russischdolmetschers Ernst Nagorny.)

4. Februar 2017 | Rußland wollte 1990 Ostpreußen zurückgeben – Bonn lehnte ab und verhängte Geheimhaltung

Archiv für die Kategorie Königsberg

9. Januar 2017 | Uwe Niemeier: Amerikanisches Sondereinsatzkommando in Litauen eingetroffen

Ankündigung: Druschba Friedensfahrt 2017

16. Dezember 2016 | Die Tour 2016 war so erfolgreich, dass etliche Interessenten wegen Platzmangels oder wegen nicht kurzfristig zu klärender Visaangelegenheiten nicht mit nach Moskau fahren konnten. Der riesigen Nachfrage tragen die Organisatoren der Freundschaftsfahrt 2017 nun Rechnung: Nicht eine, nicht zwei, sondern gleich FÜNF verschiedene Touren soll es geben!

Druschba Friedensfahrt 2017 vom 23. Juli bis 13. August 2017

Die Freundschaftstour-Features 2017 auf einen Blick:
  • 40 Städte in 3 Wochen (auch einzelne Teile der Tour möglich)
  • flexible Auswahl der Routen und Reisezeiten für jeden Mitfahrer
  • internationale Begegnungen auf zwischenmenschlicher, sozialer, kultureller, wirtschaftlicher, medialer & politischer Ebene
  • kostengünstigste Planung, damit sich fast jeder diese Reise leisten kann
  • größtmögliche mediale Begleitung von deutscher und russischer Seite
  • dieses mal begleiten uns auf der Fahrt durch Russland auch viele Russen per KFZ
  • gemeinsamer Treffpunkt auf dem Roten Platz in Moskau
"Eine Tour in dieser Größenordnung wird von den Mainstreammedien kaum mehr zu ignorieren sein", ist sich Dr. Rainer Rothfuß sicher. Owe Schattauer ergänzt: "Wir bieten für jeden Geschmack die passende Tour: Ob Abenteuer in der Wildnis ganz im Osten, schneebedeckter Norden oder Badewetter auf der Halbinsel Krim - für alle ist was dabei!"

Friedensfahrt Berlin - Moskau, Tag 02: Die Fahrt durch Polen nach Kaliningrad

13 Oktober 2016 | Friedensarbeit: Wir sind Frieden

druschba.info 8. August 2016 | Tag #2 der Friedensfahrt von Berlin nach Moskau. Wir fuhren von Stettin durch Polen bis nach Kaliningrad. 12 Stunden Autofahrt haben wir hinter uns. Die Grenze nach Russland haben wir passiert, es gab keine Probleme. Am Grenzübergang zu Russland mussten wir ein wenig warten. Viele Formulare galt es auszufüllen. Aber wir wurden nett empfangen und spät am Abend fanden wir unsere Unterkunft in Kaliningrad.

Interview für russisches TV: "Es gibt auch in Deutschland normale Menschen"

11. August 2016 | Die deutsche Autokolonne "Friedensfahrt Berlin-Moskau" machte einen Zwischenhalt in der russischen Stadt Pskow, wo sie von russischen Behörden empfangen wurde. Anschließend gab Owe Schattauer dem russischen Sender RenTV ein Interview.

Interview

US-Interessen werden zurückgedrängt - Moskau rechnet mit Kriegshandlungen

Quelle des Transkriptes: 03.08.2016 19:01 | Jewgeni Alexejewitsch Fjodorow, Parlamentarier, Interview am 28.07.2016 [Überschriften und zusätzliche Absätze habe ich eingefügt.]

Sabotage

Der von langer Hand geplante feindliche Hauptangriff wird auf Kaliningrad erfolgen. Man bereitet sich darauf vor. Deswegen laufen im Moment viele Umstellungen im Personalbereich von Politik bis hin zur Armee. Der Bau des dortigen Atomkraftwerks konnte von eingeschleusten Agenten und bestechlichen Politikern erfolgreich sabotiert werden. Dies wird Russland nunmehr zusätzliche Schwierigkeiten bereiten, denn damit ist eine komplette Blockade Kaliningrads samt einer Stromabschaltung möglich geworden.

Unterwanderung beenden

Diese "Säuberungen" im Verwaltungsapparat werden weiterhin im ganzen Land zunehmen. Den Leiter der russischen Zollverwaltung, Andrej Beljaninow, hat es aktuell erwischt. Solche Namen werden von Tag zu Tag mehr, die Zahlen werden zunehmen. Das Ziel ist, die reale politische Macht im Lande zurückzuerobern. Diese Macht soll an den Staatschef delegiert werden, dem sie im Moment seinem Status eines "Präsidenten" nach verfassungsrechtlich nicht gehört. Das Endziel dabei: die Transformation des politischen Systems im Lande in Richtung hin zur vollen Souveränität. Wohlgemerkt, nicht auf eine blutige Weise wie derzeit in der Türkei, aber immerhin. Ein Großteil der heutigen Fremdverwaltung auf Beamtenposten soll neubesetzt werden. Diese Rotation soll, soweit notwendig, solange durchgeführt werden, bis ein Ergebnis im Sinne patriotischer Bewegung erreicht werden wird. Die Form dieser "Säuberungen" ist im Moment von einem vergleichsweise milden Charakter - ähnlich dem Charakter unseres Präsidenten - was aber für die Zukunft für die, die sich dagegenstemmen, nicht garantiert werden kann, denn wir befinden uns aktuell im Krieg. Die Hauptereignisse werden von unseren Gegnern aktuell für September vorbereitet. Wir bereiten uns jetzt bereits und auf allen Ebenen darauf vor. Das Hinterland wird sozusagen für die entscheidenden Ereignisse entsprechend aufgestellt.

Machtstrukturen

Die eigentliche Macht im Lande befindet sich nicht bei den Gouverneuren und Ministern des Landes. Sie befindet sich in den Händen von den Oligarchen, die direkt dem Okkupanten durch seine Institutionen in Russland unterstehen. Deswegen werden die von Putin definierten Ziele, und zwar der Dekolonisierung der Politik und der Wirtschaft und der DeOFFSHOREisierung, zu den strategischen Hauptzielen patriotischer Befreiungsbewegung, die wir im eigentlichen Sinne bis jetzt noch überhaupt nicht in Angriff genommen haben. Die Oligarchen sollen verstehen, wir wollen die wirklichen Profis nicht unbedingt austauschen. Was wir vorhaben ist, die heutigen Anhängigkeits- und Unterordnungsstrukturen zu ändern. Wenn man also weiterhin am Ruder bleiben will, ist demjenigen schwerstens anempfohlen, damit endlich aufzuhören, weiterhin die Befehle Washingtons und Londons zu befolgen, sondern schnellstens unter die russische Jurisdiktion zurückzukehren. Die, die darauf nicht eingehen, werden dem Mechanismus der politischen "Säuberungen" leider nicht entkommen können.

Szenarienschreiber

Noch einmal, die wirkliche politische Macht im Lande gehört nicht den Landespolitikern, Gouverneuren, Ministern oder Abgeordneten. Es ist einfach lächerlich zu behaupten, wenn man nur die Abgeordneten austauschen würde, würde sich auch nur etwas ändern. Damit würde man nur eine Theatertruppe durch eine andere austauschen, wobei die, die die Szenarien schreiben ihre Stellen weiterhin behalten würden. Dieses System ist ja absichtlich auf eben diese Weise eingerichtet worden. Die wirklichen Szenarienschreiber sind die der ausländischen Jurisdiktion unterstehenden Oligarchen und die ausländischen sogenannten Berater- und Wirtschaftsberater-Unternehmen, denen die russischen Ministerien unterstehen.

US-Besatzer-Verwaltung

Im Rahmen derzeitiger "Säuberungen" werden in diesen Tagen beispielsweise Durchsuchungen bei der Firma "PricewaterhouseCoopers" durchgeführt. Man wird verblüfft sein zu erfahren, für welche Bereiche der Staatsverwaltung in Russland diese Firma zuständig ist. Also allein von dieser Firma, die der US-Besatzer-Administration für Russland angehört, werden folgende Bereiche verwaltet: die Politik der "russischen" Zentralbank, das Ministerium für Bau- und Versorgungswirtschaft, das Ministerium für Verkehr, Ministerium für Handel und Industrie, die Föderalagentur für Verwaltung vom Staatsvermögen, Ministerium für Bildung und Forschung, das Sport-Ministerium. Die Aufgabe dieser sogenannten Consulting-Unternehmen ist die Ausarbeitung von Entwicklungsstrategien für die Bereiche, für die sie im Auftrag der US-Administration zuständig sind. Mit diesen Durchsuchungen erfolgen zum ersten mal direkte Angriffe unmittelbar auf die US-Besatzer-Verwaltung. Insgesamt sind es vier größten Verwaltungsunternehmen der US-Besatzer, die wir im Moment angepeilt haben: PricewaterhouseCoopers, KPMG, Deloitte & Touche, Ernst & Young. Zusätzlich laufen im Moment staatsanwaltliche Ermittlungen gegen einige Mitarbeiter der Zentralbank.

Perspektive

Was uns anschließend an Schritten und Ereignissen im Sinne patriotischer Befreiungsbewegung erwartet: Sondervollmacht und Sonderrechte für den Präsidenten, Reform der Verfassung und Verfassungsänderung, im Sinne des derzeitigen Völkerrechts rechtskräftige Wiederherstellung Russlands in Grenzen von 1945-1991.

Medien und Pokemon Go

Ein besonderes Problem haben wir im Moment mit "unseren" Massenmedien, besonders den zentralen Fernsehanstalten. In dem Bereich wird demnächst einiges an Arbeit auf uns zukommen. Um die Situation damit zu begreifen, reicht es, die Situation mit dem Spiel "Pokemon Go" sich anzuschauen. Als es das Spiel in Russland noch gar nicht gab, lief bereits verdeckte Werbung dafür auf allen Fernsehkanälen. Da reicht einfach ein Befehl aus Washington und alle Fernsehanstalten stehen gleich zu Befehl und führen diesen sofort aus. Vor Putin haben sie im Moment noch Angst, werden aber in kritischen Zeiten sehr schnell umschlagen und sehr schnell zu Antriebsriemen Washingtons mutieren.

Unruhen?

Man braucht sich darüber aber nicht wundern, denn im Moment ist Russland immer noch ein okkupiertes Territorium. Was das Spiel "Pokemon" selber angeht, so gehört es zum Szenario des US-Botschafters in Moskau John F. Tefft, und zwar als ein Instrument zur Destabilisierung Russlands zu einem geeigneten Zeitpunkt, sprich zur Vorbereitung von Maidan-Ereignissen in Russland. Es recht dafür beispielsweise, einige zehn- bis hunderttausende Jugendliche in Richtung Roter Platz zu schicken und eine Bombe in der Menge hochgehen zu lassen. Ein solches Ereignis könnte zu Startschuss für Maidan-Ereignisse in Russland werden.

USA

Bei den Präsidentschaftswahlen in den USA hat Russland ein klare Position gegen Clinton, denn eine Menge an russischem Blut klebt an ihren Händen. Über den Ausgang dieser Wahlen werden letztendlich die US-Oligarchen entscheiden. Trump ist dabei nur ein Oligarch des untersten Rangs, mehr nicht.

Türkei

Zum proamerikanischen Putsch in der Türkei ist zu sagen, dass die US-Besatzer auch dort zu verlieren scheinen. Im Moment stehen sie in Bezug auf ihre NATO-Basis in Incirlik unter Druck. Diese Basis nämlich war die Kommandozentrale der Putschisten gegen Erdogan. Im Moment versucht die USA ihre Generäle dorthin zu überstellen, um von dort aus ihre Militäroperationen mittels US-Flugzeugträger gegen die Türkei einzuleiten und zu befehlen. Erdogan versucht dies mit Kappung der Stromverbindung zur Basis zu verhindern.

Die folgenden Meldungen von Google News aus dem deutschen Sprachraum werden automatisch fortlaufend aktualisiert und sind kein redaktioneller Bestandteil von DZiG.de .

""USSOCOM"" - Google News

Google News

 


 

22. March 2019 8:00 Bolt wäre 740-mal Weltrekord gelaufen  20 Minuten

7093 Sekunden dauerte die Partie zwischen Servette und Bern. In dieser Zeit lässt sich viel machen.

 


 

16. March 2019 8:00 20-Minuten-Leser glauben, dass Zug Meister wird  20 Minuten

Die bisherigen Playoff-Auftritte haben dem SC Bern geschadet. Nur noch 22 Prozent glauben, dass die Mutzen Meister werden.

 


 

15. March 2019 8:00 23-Jährige kassiert mit Trick fremde Löhne  20 Minuten

Eine 23-jährige Frau aus Österreich zockte Firmen mit einem raffinierten Trick ab. Sie schrieb Arbeitgeber von Bekannten an, informierte die Firmen über einen ...

 


 

11. March 2019 8:00 Wawrinka erkämpft sich 25. Duell mit Federer  20 Minuten

Bis das 25. Schweizer Duell in der kalifornischen Wüste feststand, musste Stan Wawrinka einen seiner längsten und schwierigsten Best-of-3-Matches ...

 


 

10. March 2019 9:00 «Mental sind wir sehr viel stärker als vor einem Jahr»  20 Minuten

Der EV Zug hat in Spiel 1 vorgelegt. Wie im letzten Jahr. Damals blieb es der einzige Sieg. Stürmerstar Lino Martschini ist überzeugt, dass dies nicht mehr ...

 


 

10. March 2019 9:00 Trauerminute für einen Neonazi  20 Minuten

Der Regionalligist Chemnitzer FC irritiert mit einer Fan-Aktion und sorgt für eine Debatte weit über den Fussball-Kosmos hinaus.

 


 

9. March 2019 9:00 Ohrfeige für den SCB, EVZ, Biel und SCL siegen  20 Minuten

Der SC Bern verliert seine Playoff-Auftaktpartie zu Hause gegen Servette. Zug, Biel und die SCL Tigers starten erfolgreich.

 


 

6. March 2019 9:00 Warum werfen Menschen Käse auf ihre Babys?  20 Minuten

Im Internet kommen ja öfter merkwürdige Challenges auf. Bei der Neusten geht der Spass aber aufs Konto von kleinen Kindern. Ist das wirklich lustig?

 


 

5. March 2019 9:00 Das sind die Viertelfinal-Duelle  20 Minuten

Bei den Playoff-Paarungen gibt es ein Wiedersehen, einen Trend und zwei Premieren.

 


 

4. March 2019 9:00 Comeback einer Legende  20 Minuten

Im Sommer 2002 lief in Japan der letzte Supra vom Band. Nun macht sich der legendäre Sportwagen von Toyota bereit für sein Comeback und feiert ...

 


 

4. March 2019 9:00 Jaguar I-Pace ist Europas Auto des Jahres 2019  20 Minuten

Der vollelektrische Jaguar I-Pace wurde heute in Genf zum «Auto des Jahres 2019» gewählt. Es ist das erste Mal, dass ein Jaguar diesen Preis gewinnt.

 


 

3. March 2019 9:00 Diese Stars und Legenden gratulieren Federer  20 Minuten

Die australische Tennis-Legende gratuliert Feder zu einer unglaublichen Karriere und erwartet, dass noch dieses und nächstes Jahr, mehr Titel für Federer ...

 


 

2. March 2019 9:00 Hier holt Federer seinen 100. Titel  20 Minuten

Ohne Wenn und Aber: Nach 70 Minuten verwertete Roger Federer seinen ersten Matchball.

 


 

2. March 2019 9:00 Federer auf dem Gipfel, der ersehnte Titel ist da  20 Minuten

Roger Federer ist nicht mehr nicht ganz 100! Der Basler gewinnt in Dubai, wo er jeweils die Trainingsbasis einrichtet, seinen 100. Titel. Im Final besiegt er den ...

 


 

25. February 2019 9:00 Plötzlich öffnet sich der Himmel über der Schweiz  20 Minuten

Über der Ostschweiz zeigte sich am Sonntag ein seltenes Wetterphänomen: sogenannte Hole-Punch Clouds. Zahlreiche User posteten Bilder auf Social Media.

 


 

23. February 2019 9:00 Davos ärgert Del Curto, Tigers verlieren  20 Minuten

Der HC Davos gewinnt gegen den ZSC in der Verlängerung. In Langnau gewinnt Fribourg mit einem späten Treffer 1:0.

 


 

22. February 2019 9:00 Robert Lüssi macht mit 62 noch einmal die RS  20 Minuten

Vor 40 Jahren machte Robert Lüssi (62) seine RS. Jetzt absolviert er sie erneut, um einen Vergleich zu ziehen und Verbesserungsvorschläge abzugeben.

 


 

16. February 2019 9:00 2019 wird das teuerste Jahr der Schweizer Armee  20 Minuten

Die Schweizer Armee will aufrüsten. Das wichtigste Vorhaben ist die Erneuerung der Luftwaffe. Bis zu acht Milliarden Franken sollen der Ersatz der ...

 


 

10. February 2019 9:00 ZSC im Strichkampf, SCB und Tigers siegen  20 Minuten

Die Zürcher verlieren in Zug 0:3, Bern siegt in Biel und die Tigers gewinnen gegen den HCD.

 


 

7. February 2019 9:00 Ein Staubwedel erobert Instagram - Stories  20 Minuten

So dekorativ kann ein Putzwerkzeug sein. Ein besonderer Staubwedel versucht gerade, den Platz in Vasen zu erobern. Dafür tarnt er sich als Wuschelpflanze.

 


 

7. February 2019 9:00 Ist dieser Rekordvertrag gefährlich für den SCB?  20 Minuten

Noch nie wurde im Schweizer Eishockey ein längerer Vertrag abgeschlossen. Drei Fragen und Antworten zum Siebenjahreskontrakt von Tristan Scherwey beim ...

 


 

4. February 2019 9:00 Das Mass der Dinge  20 Minuten

Die achte Generation des Porsche 911 ist besser denn je. Trotz immer strengeren Vorschriften versucht die Sportwagen-Ikone, die traditionellen Werte hoch zu ...

 


 

31. January 2019 9:00 VW bringt elektrischen Strandbuggy nach Genf  20 Minuten

Volkswagen zeigt in Genf eine Studie im Stil der legendären amerikanischen Strandbuggys der 60er und 70er Jahre. Aber der Buggy ist ein Stromer.

 


 

28. January 2019 9:00 Zwerger und vier weitere bleiben  20 Minuten

Der HC Ambri-Piotta gibt die Vertragsverlängerungen auf besondere Art bekannt.

 


 

26. January 2019 9:00 Das verrät dein Online-Status über dich  20 Minuten

«Zuletzt online heute um 14:00» oder gähnende Leere unter dem Profilnamen: Welcher Whatsapp-Typ bist du?

 


 

18. January 2019 9:00 Der Spassmacher  20 Minuten

Subaru macht sein Geld mit zuverlässigen Kombis für den Hausgebrauch – für Sportwagen-Fans hatten die Japaner jedoch immer schon etwas im Angebot.

 


 

16. January 2019 9:00 Federer gewinnt spektakuläre Partie  20 Minuten

Grosser Kampf: Der Schweizer hatte in einem hochstehenden Match viel Mühe, um Dan Evans in drei Sätzen zu bezwingen.

 


 

10. January 2019 9:00 Federer könnte im Halbfinal auf Nadal treffen  20 Minuten

Zum Auftakt des Australian Open 2019 spielt Roger Federer gegen den Usbeken Denis Istomin. Stan Wawrinka duelliert sich mit Ernests Gulbis aus Lettland.

 


 

7. January 2019 9:00 Sanfter Draufgänger aus München  20 Minuten

Dass Bits und Bytes langsam Einzug ins Autoquartett halten und die klassischen Vorzeigewerte PS und Hubraum verdrängen, ist nicht nur den Kids der ...

 


 

4. January 2019 9:00 Der Riemen ist Geschichte  20 Minuten

«Sie ist eine Ode an die Rennhistorie der Marke MV Agusta. Und gleichzeitig ein Acid-Trip mit mächtigem Oomph.» Das sagte ein bekannter italienischer ...

 


 

2. January 2019 9:00 Auf den Skipisten ist es stürmisch  20 Minuten

Während das Wetter im Flachland ruhig daherkommt, müssen Wintersportler in den Bergen mit einem stürmischen Wind rechnen. Am Wochenende wird es ...

 


 

31. December 2018 9:00 Patient HCD auf dem Weg der Besserung  20 Minuten

Aufgrund der aktuellen Tabellenlage in der Meisterschaft musste vor dem Turnier ein Desaster befürchtet und mit dem frühestmöglichen Ausscheiden gerechnet ...

 


 

30. December 2018 9:00 Team Canada zum vierten Mal in Serie im Final  20 Minuten

Das Team Canada, zuletzt von 2015 bis 2017 stets Turniersieger, steht am Spengler Cup erneut im Final. Im Halbfinal besiegten die Kanadier die Ice Tigers ...

 


 

30. December 2018 9:00 «Will gar nicht wissen, was ihr widerfahren ist»  20 Minuten

Hündin Emma (2) wurde auf einer Webplattform verschachert, doch ihre neuen Besitzerinnen kamen mit ihr nicht klar. Nur knapp entging sie dem Tod.

 


 

30. December 2018 9:00 In Russland wird ab heute 10 Tage durchgefeiert  20 Minuten

Andere Länder, andere Sitten: Finde heraus, wie Menschen auf der ganzen Welt das neue Jahr einläuten.

 


 

27. December 2018 9:00 Ist der Spengler-Cup 2018 Fluch oder Segen?  20 Minuten

Am Donnerstagabend gegen Nürnberg steht der HCD unter Druck. Er muss aufpassen, dass nicht auch noch der Spengler-Cup für ihn zum Desaster wird.

 


 

26. December 2018 9:00 Kim und Kanye beschneien ihr Anwesen in Los Angeles  20 Minuten

Kanye West (41) und Kim Kardashian (37) ermöglichen sich mit ihrem Vermögen gerne allerlei Extravaganzen. Jüngstes Beispiel: Für die Weihnachtstage ...

 


 

16. December 2018 9:00 US-Kommando für Spezialkräfte erlässt "ethische Leitlinien" für Soldaten  RT Deutsch

Die Zustände bei den US-Spezialeinheiten, die weltweit bei vielen bekannten und noch mehr unbekannten Aktionen aktiv sind, haben den Zorn der Führung ...

 


 

25. October 2018 9:00 Meinungs- und Informationsfreiheit: Auslaufmodell im Neuen Westen?  Tichys Einblick

Desinformation sind die Wahrheiten der falschen Leute oder Gruppen. Sie sind zu unterbinden, sagt der Atlantic Counsel. Jawoll sagen EU und D.

 


 

10. October 2018 9:00 NI: USA wollen russische Waffen herstellen  Sputnik Deutschland

Das US-Kommando für Spezialoperationen (USSOCOM) will laut Angaben des Magazins „The National Interest“ die Herstellung russischer Maschinengewehre ...

 


 

26. July 2018 9:00 Auf Syrien folgt Afrika: Pentagons Schattenkrieger sind auf dem Vormarsch  Sputnik Deutschland

In Afrika brodelt es. Irgendwo auf dem afrikanischen Kontinent gibt es immer einen Bürgerkrieg, Terrorbanden oder Warlords nehmen ganze Staaten unter ihre ...

 


 

10. April 2018 9:00 Banden wollen Russen-Knarren: Pentagon lässt russische Schusswaffen nachbauen  Sputnik Deutschland

Washington hat erkennbar ein Problem: Die US-geführten Kämpferbanden in Syrien und anderswo würden gern mit russischen Waffen kämpfen. Da das ...

 


 

21. May 2017 9:00 US-Projekt „Supersoldaten“ kann Persönlichkeiten deformieren – Experte  Sputnik Deutschland

Das US-Kommando will mit Hilfe von speziellen Lebensmittelzusatzstoffen und Medikamenten einen Supersoldaten schaffen. Was das für Folgen für einen ...