Einwohner überwachen - Diebe laufen lassen

Es ist schon erstaunlich in diesem unserem Lande. Da werden Produkte auf Kredit exportiert oder Produkte gleich in Billiglohnländern hergestellt. Die zusätzlichen Alimentierten sind potentielle Wähler für die etablierten Parteien unserer bunten Republik.

Grüne fordern Verzicht auf Kennzeichenscanner
"Null Treffer unter 18.300 Fahrzeugen - das ist das Ergebnis eines dreitägigen Tests. Trotzdem will die Landesregierung sechs Lesegeräte für insgesamt 150.000 Euro kaufen."

Mit 150.000 Euro wären 150.000 1-Euro-Jobber eine Stunde lang in Lohn und Brot. Aber sie kommen nicht in Frage, weil sie nicht über die notwendige polizeiliche Erfahrung und Qualifikation verfügen, Autonummern zu sehen, zu lesen und in ein Notizbüchlein zu notieren. Die restlichen 1-Euro-Jobber unserer bunten Republik wären damit beschäftigt, die Notizbücher auszuwerten.

Der Erfolg wäre ebenfalls gleich Null und das Geld ebenfalls verpulvert. Doch die 1-Euro-Jobber hätten genau die sinnfreie Beschäftigung, von der sie träumen. Das Unternehmer-Gen und das Freiberufler-Gen ist vermutlich in ihrer DNS nicht mehr vorhanden. Ihr Erbgut ist sinnwahrend gekürzt: Konsumvieh, Stimmvieh und Steuervieh.

Der Versuch, Fertiggaragen zu verbieten, um mehr Kfz-Diebstähle aufzuklären, wurde aufgegeben. "Um gestohlene Autos zu finden, bevor sie ins Ausland verschwinden, hat die sächsische Polizei im Juli über 18.300 Kennzeichen mit automatischen Lesegeräten erfasst. .... Erfolgreich waren die Ermittler mit den beiden mobilen Testgeräten nicht."

Zwar erleichtern Carports die Ermittlungsarbeit, weil das polizeiliche Kennzeichen oft schon vom Bürgersteig aus zu sehen ist, doch wird hier keine Relevanz mehr gesehen. Auch hat das Scannen und Ausspionieren von Autokennzeichen keine Auswirkungen auf die Diebstähle selbst. Es wird trotzdem gestohlen.

Fertiggaragen von Garagenrampe.de bleiben daher erlaubt und dürfen weiterhin gebaut werden. Vielmehr bieten Garagen mit Garagentoren von Hörmann einen sehr wirksamen Schutz vor Kfz-Diebstählen. Der wirklich kluge Bauherr beugt vor und baut eine Fertiggarage von Garagenrampe, um sein Auto vor einem Diebstahl zu bewahren. Das Verwalten von Diebstählen ohne Aussicht auf Aufklärung ist eine Fehlinvestition von Steuergeldern. 'Die Landesregierung plant trotzdem die Anschaffung von sechs Lesegeräten im Wert von jeweils 25.000 Euro.' [1] Damit wären 150.000 1-Euro-Jobber eine Stunde lang in Lohn und Brot. Doch ein Problem bleibt, nämlich die fehlende Mobilität: Wie kommen alle 1-Euro-Jobber der bunten Republik nach Dresden?

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.