Datensammelwut von Google, Facebook und Consorten: ALICE 5.0

Ich mein', auf DZiG.de sammel ich auch Daten, oder? Da ist Geschreibsel auf über 500 Unterseiten für zehn bis 20 Besucher täglich. Doch kommerziell auswerten läßt sich das alles nicht. Dazu fehlt der Bezug zu Menschen. Das wäre aber bei zehn bis 20.000 Besuchern täglich genauso. Warum?

Wer sich durch den Kauf von Edelmetallen vom Teuro befreit, wer seine Selbstversorgung in lokalen Netzwerken optimiert und auf den massengesteuerten Konsum scheißt, der ist eben für diese DatenMüllSammler unbrauchbar. Das ist der Punkt. Und weil weit weniger als zehn Prozent der Menschen ausscheren, schert das niemanden. Ein paar Narren und Quertreiber verkraftet jede Galeere. Die Masse der Konsumsklaven spurt zuverlässig wie der Sonnenaufgang und der Sonnenuntergang. Heftig, oder?

Am 9. Mai 2011 strahlte das zdf die fiktive Dokumentation ALICE 5.0 aus, damit die Außenseiter des Konsumterrors auch eine Freude haben. Den Konsumschafen ist das egal. Die Doku-Fiktion wurde auf YouTube nur von wenigen hundert Menschen beachtet. Auch ich erfuhr erst gestern davon, als ich auf Hartgeld.com einen Verriß las, der es in sich hat.

Das Ganze erhält ein politische Dimension durch NEIN-Idee.de. Wos isch dann des??? Ein freier Mensch sagt gelegentlich NEIN! Er denkt quer und wird als Quertreiber zerrissen. Na und? Die Hälfte des Einkommens wandert in den staatlichen Geld-Mülleimer. Irgendwo und Irgendwann ist eine Grenze. Seit 1. April 2012 werden die Grenzpfähle in die Erde gehämmert - auch zwischen harte Brocken. Und das sitzt, denn die NEIN-Idee ist prinzipbedingt nicht unterwanderbar, sie ist einfach nur wunderbar und genial einfach. Damit aktivieren wir sogar die NULL-BOCK-Generation. Die brauchen nur NEIN sagen und sonst nichts. Das reicht.

Alice 5.0 (1/4)

Alice 5.0 (2/4)

Alice 5.0 (3/4)

Alice 5.0 (4/4)

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.