Chemtrails.de

Zum NATO-Treibstoff: JP-8.de

.... oder warum Chemtrails Humbug sind

25. November 2010 | Dirk Schröder: MENSCHHEIT IN ANGST - CHEMTRAILS - Die völlig andere Sicht der Dinge

Das esoterische Konzept der „Chemtrails“ entspricht einer dramatischen Realität, die sich jedoch nicht im Himmel abspielt durch eine Verstreuung chemischer Gifte im Zusammenhang mit den Kondensstreifen der Flugzeuge.

Dieses äussere Szenario ist nur eine Angst erzeugende Ablenkung auf einen bedeutungslosen Nebenkriegsschauplatz, der aber für die Menschheit „gut sichtbar“ und damit einprägsam ist.

In Wirklichkeit geht es um chemische Schadstoffe, die als „trojanische Pferde“ zusammen mit der vermeintlich gesunden Nahrung permanent in das Innere des Menschen gelangen. In erster Linie handelt es sich um das Halogen „Chlor“ im „Kochsalz“ (NaCl), um das spezifische Protein „Gluten“ im „Weizen“ und in Weizenprodukten (Nudeln) [ Tabelle ] sowie um das Enzym „Katalase“ in der Milch und in Milchprodukten.

Durch das inszenierte Schauspiel der behaupteten „Chemtrails“ am Himmel wird vom Joch abgelenkt, das seit 6000 Jahren auf der Menschheit lastet und sie seither ahnungslos versklavt. Das Individuum und die Menschheit können sich von dieser Versklavung selbst erlösen durch rigorosen Verzicht auf die erwähnten Nahrungsmittel.

LASSEN SIE SICH NICHT FÜR DUMM VERKAUFEN!

Wer sich für Ernährung interessiert, schaue auch hier: Vegane Kinder - Vegane Eltern

4. März 2016 | EXPOSED! Photos From INSIDE Chemtrail Planes Like You’ve NEVER Seen Before!

MIST !!!

Heute war schon wieder ein kräftig dunkelblauer Himmel !!!

HIMMEL! Was mach' ich bloß? Wenn dieser unsägliche Artikel auch nur zum Verkauf eines Produktes führt, dann schultert er ein Minimum an Sinnhaftigkeit.

... immerhin hat mich Psiram geadelt.

29. September 2017 | Wettermanipulation per Schiff auf dem Meer – Sonnencreme für die Atmosphäre

15. Mai 2006 | Kristina Peter: Chemtrails oder harmlose Kondensstreifen?

19. September 2009 | Kristina Peter & Michael Kent: Warum die Chemtrail-Theorie nicht haltbar ist

Chemtrails mag es also irgendwo und irgendwann einmal gegeben haben. Vielleicht finden auch heute noch einzelne solcher Experimente oder Aktionen statt. Doch in der Form, wie Chemtrails allgemein üblich beschrieben werden, sind sie nicht existent. Trotzdem ist die starke Zunahme des Luftverkehrs mit seinen giftigen Treibstoffen bedenklich genug, um in der beschriebenen Weise aktiv zu werden.

Martin Wagner: "Chemtrails" - Argumente, daß es sie nicht gibt

Warum ich das Projekt Chemtrails.de gelöscht habe

Lange Jahre habe ich versucht, etwas zu erreichen. Schließlich legte ich die Arbeit daran in die Hände eines Mitstreiters. Das CMS = Content Management System versagte recht bald seine Dienste und es gelang mir nicht, es wieder zum Laufen zu bringen. Als ich im Juli 2015 viele Benutzeranmeldungen und eingereichte Fotos freischaltete, war ich mit weiteren Dysfunktionen konfrontiert. Die inhaltliche Qualität stellt sich für mich augenblicklich so dar:

Vom Thema "Chemtrails" habe ich abgelassen, weil ich im Kreis der Besucher von www.Chemtrails.de niemanden gefunden habe, der konzentriert und systematisch arbeitet. Mit verwirrten Menschen habe ich früher viel Zeit verbracht, ohne ihnen oder mir einen Gewinn an Lebensqualität bescheren zu können, auch nicht als Psychologischer Berater ALH. Womit also habe ich meine Zeit verbracht?

Petition "Stellungnahme zu Solar Radiation Management !"

Rund um diese sauber recherchierten Zusammenhänge lässt sich etwas gestalten, doch mit der Nebelkerze "Chemtrails" hat das nichts zu tun. Tausende sehen vor lauter Kondensstreifen kein Gift mehr! Propagandisten haben das Werk von Verbrechern durch Desinformation perfekt verschleiert.

Verstehen Sie jetzt, warum "Chemtrails" in meinen Augen Humbug sind?

2. Mai 2017 | Chemtrails gibt es nicht, stattdessen nur Geo-Engineering?

Prof. Heinz Haber bereitete uns 1968 auf künstliches Wetter & Klima vor

Wie ein jeder von uns unschwer erkennen kann, nimmt diese Manipulation des Wetters dem Anschein nach Ihren Höhepunkt ein - seit den 70er Jahren wird das Wetter nun schon manipuliert, um eine Weltregierung aufzubauen. Sie ist längst installiert und wir erkennen nun deren langjährig geplanten Ziele. Die Kontrolle erfolgt nicht durch Atombomben, sondern durch Wetterextreme)

In der Zeit des Hypes um die "Raumfahrt" wurde dem deutschen Fernsehzuschauer die Thematik von einem speziell dafür abgestellten Fachmann nahe gebracht. Fast wie in der Sendung mit der Maus sind manche Erklärungen offensichtlich nicht an die hellsten Genossen der damaligen Zeit gerichtet. In einer speziellen Serie "Was sucht der Mensch im Weltall?" erlärt er 13 Folgen lang den goßen technischen und personellen Aufwand, der betrieben wird, mit dem Versprechen, den Nutzen und die Ziele am Ende aufzuzeigen. Allerdings kommt es hierzu nur in wenigen Sätzen ganz am Ende von Folge 13.