BILD LÜGT immer wieder gerne! Da freun' wir uns doch alle!

Videos zu Wetter und Klima, meteorologisch anschaulich erklärt

Neuerdings gibt es ein Nazi-Klima, weil das Wetter macht, was es will, statt sich an der Neuen Weltordnung zu orientieren. Deshalb heißt es auf twitter: #Nazisraus .

Das folgende ist sicherlich ein Aprilscherz von Relotius-Online:
1. April 2000 | Winter ade: Nie wieder Schnee?

In Deutschland gehören klirrend kalte Winter der Vergangenheit an: "Winter mit starkem Frost und viel Schnee wie noch vor zwanzig Jahren wird es in unseren Breiten nicht mehr geben", sagt der Wissenschaftler Mojib Latif vom Hamburger Max-Planck-Institut für Meteorologie.

Warum?

Was hält ein Mensch für "wahr"? Liegt es an dem, was er wahrnimmt? Sucht er Bestätigungen für seine Wahrnehmungen?

Programmierte Menschen können anstrengend sein, wenn sie sich gegenseitig die roten Knöpfe drücken bzw. die Emotionen triggern. Dann laufen Spielfilme ab, die mit der aktuellen Situation nichts zu tun haben. Man muss nur warten, bis so ein Kurzfilm vorbei ist.

So funktioniert auch der Agent im Spielfilm "Der Manchurian Kandidat".

Mütter beginnen bereits bei ihren Neugeborenen mit dieser Methode. Sie wiederholen täglich hunderte von standardisierten Redewendungen, die Kinder dann als Erwachsene unbewusst verinnerlicht haben. So kann ein Elefant mit einem Bindfaden festgebunden werden.

Das ist das ganze Geheimnis!

Wetterwendisch

Ich weiß, ich trage Eulen nach Athen! Aber heute, am 5. März 2010 nach einem strahlend blauen wolkenlosen Himmel bis heute Mittag, fing es am späten Nachmittag an zu schneien. Der seit ein paar Tagen erneut gefrorene Boden will vergessen, daß die wochenlang geschlossene Schneedecke in Ostfriesland und in der Wesermarsch weggetaut war.

Jetzt, um 17 Uhr blicke ich auf eine GESCHLOSSENE Schneedecke! Es ist sehr gut klebender Schnee, ideal, um Schneemänner zu bauen! Gut, wenn die jetzt alle in Richtung BILD-Redaktion schauen und frech grinsen!

Deutscher Wetterdienst um 17:32 zur Warnlage:

 Alle Rechte beim Deutschen Wetterdienst

Nur die Lügner der BILD-Redaktion, die haben eine Matschbirne! Statt den Deutschen Wetterdienst wahrheitsgemäß zu zitieren, wird das Propaganda-Umweltbundesamt zum Lügen bemüht. Diese Behörde wurde von Hans-Dietrich Genscher angeregt und dient den Medien mit allerlei Ideologien, um den Klimaschwindel in die Hirne der Steuerzahler zu pflanzen. BILD betet nach.

Original BILDsinn: "Aber: Die kalten Jahreszeiten werden regenreicher. Das Wetter schießt schon jetzt immer häufiger Kapriolen: Starkregen hat, vor allem im Westen, zugenommen, ebenso Unwetter. Schnee wird dagegen seltener: Seit den 1950er-Jahren nahm die „Schneedeckendauer“ in Süddeutschland um 30 bis 40 Prozent im Flachland und um 10 bis 20 Prozent in Mittelgebirgslagen bis 800 Meter ab. Lediglich in Höhen über 800 Meter gibt es bisher keinen Negativtrend, stellenweise wurde sogar ein Anstieg verzeichnet."

Damit niemand über den Wintereinbruch nachdenkt, wird ohne Not zu Beginn des Schneefalls die Kinderpornographie aus der Schublade gezogen.

"Vorwurf: Besitz von Kinderpornografie Jörg Tauss wird im Mai der Prozess gemacht 05.03.2010 - 14:46 UHR
Dem ehemaligen SPD-Bundestagsabgeordneten Jörg Tauss (56) wird im Mai der Prozess gemacht."

Ist das noch zu fassen? "Der Prozess soll am 18. Mai beginnen, zunächst wurden vier weitere Verhandlungstermine bis 28. Mai anberaumt." Lieber deutscher Michel, so verblödest du langsam, aber sicher!

Der Deutsche Wetterdienst meldet um 17:32 zur Warnlage: "Anfangs im Südosten Bayerns, in Teilen Sachsens und im östlichen Brandenburg leichte Schneeschauer. Am späten Nachmittag im Nordwesten aufkommende mäßige Schneefälle, bis Samstag früh mit Ausnahme des Nordostens auf ganz Deutschland ausweitend. Bei auflebendem Wind Gefahr von Schneeverwehungen (Vorwarnung zur Unwetterwarnung). An der Nordsee und auf Alpengipfeln Sturmböen. ... Warnung vor Schneefall: Im Südosten Bayerns, in Teilen Sachsens und im östlichen Brandenburg leichte Schneeschauer. Im Nordwesten aufkommender mäßiger Schneefall mit Neuschneemengen zwischen 5 und 10 cm. "

Flucht nach vorne

BILD lenkt ein und tritt am 6. März 2010 um 0:15 Uhr die Flucht nach vorne an: "Erdbeben, Extrem-Wetter, Überschwemmungen - Warum macht uns die Erde das Leben zur Zeit so schwer?

Was ist bloß mit unserem Planeten los? Verheerende Erdbeben, Monsterstürme, katastrophale Überschwemmungen, Bibber-Winter bei uns, zur gleichen Zeit Hitzerekorde auf der Südhalbkugel. Beim Extremwetterkongress in Bremerhaven suchen 750 Experten aus der ganzen Welt nach Erklärungen für die Klima-Extreme – BILD nennt die wichtigsten Ursachen."

So ein BILDsinn! Wenn das Bundesumweltamt es nicht schafft, die Durchschnittstemperaturen zu erhöhen, dann springt BILD in die Bresche!

Tipp: Heißluftföhn an die Meßfühler halten oder einen Abluftschacht mit warmer Luft danebenstellen. Das hilft immer! Da fällt mir noch ganz spontan ein: Die Anzahl der Meßstationen in kalten Ländern weltweit wurde reduziert. Dadurch haben wir jetzt eine höhere gemessene Durchschnittstemperatur für den Planeten Erde. Die Meßwerte für die Statistik haben aber nichts mit den tatsächlichen Werten zu tun, oder? Glaube keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast!

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Kartenlegen, Hellsehen, Wahrsagen, viversum.de, Gratis Telefon-Beratung

Kartenlegen, Hellsehen, Wahrsagen, viversum.de, Gratis Telefon-Beratung