Allergien: Klimaschwindel ist die Pest des 21. Jahrhunderts

Bild von Hans Kolpak

1. Juni 2017 | Klima Fake-News: Deutsche Medien – es grünt so grün, wenn Moose in der Antarktischen Halbinsel erblühen

Der Klima-Thilo Fritz Vahrenholt und die grünen Khmer

"Es KÖNNTEN künftig mehr Menschen unter Allergien leiden wegen des längeren Pollenflugs durch die sommerliche Trockenheit." schwelgt Klaus Theo Schröder, Staatssekretär im Bundesgesundheitsministerium, in den Möglichkeiten, dem Steuervieh mehr Geld aus der Tasche zu ziehen und es in die Säcke derer zu spülen, die sich an der vermeintlichen Klimakatastrophe finanziell gesundstoßen.

1914 schickte man junge ahnungslose Männer in den Krieg, heute läßt man sie am Leben, weil sie auf diese Weise nachhaltiger und gründlicher ausgebeutet werden können als jemals zuvor. Das Bundeskabinett hat deshalb am 17.12. ein Strategiepaket gegen die Folgen des Klimawandels angestoßen. Und wenn es nicht bis zur nächsten Bundestagswahl von alleine umfällt, wird es spätestens danach eingemottet. Wer weiß, vielleicht wird das Strategiepaket in vier Jahren nochmals gebraucht? Der Wikipedia-Artikel Klima entlarvt solches Mediengetöse als groben Unfug - aber nur, wenn man ihn auch liest.

"Kampf gegen den Klimawandel: Auf das Unvermeidliche vorbereitet" titeln die Westfälische Nachrichten am 17.12., als handle es sich um den Ausbruch des dritten Weltkrieges. Da lege ich mir lieber eine Schallplatte mit den Westfälischen Nachtigallen auf den Plattenteller und höre mir deutsche Volkslieder an. "Wir sind das Volk!", Frau Bundeskanzlerin!

Ja, wir haben es schwer. Während immer mehr Bürger immer weniger Geld für die symptomatische Behandlung ihrer Allergien haben, weil der Teuro sie ins finanzielle Fiasko treibt, beschwören berufsmäßige Bedenkenträger Horrorszenarien herauf, die sich in puncto Wahrheitsgehalt auf dem Niveau von B-Filmen bewegen.

Die Not treibt immer mehr Bürger in die Ursachenforschung, auch wenn diese nicht subventioniert wird und auch keine Lobby hat. Wer keine DSL-Flatrate mehr hat, kratzt seine Notgroschen zusammen, um sich in seiner Stadtbücherei oder Gemeindebücherei gegen Gebühr selbst schlau zu machen. "Do it yourself!" hallt es auf Englisch durch die deutschen Lande!

Und wer noch willens ist, kleine Buchstaben zu lesen, wird tatsächlich fündig. Sie werden es nicht glauben, aber eine stinknormale öffentliche Bibliothek genügt bereits, um die Kontroversen in Wissenschaft und Forschung aufzudecken. Die flackernden Neonröhren und sogar die Energiesparfunzeln bringen es an den Tag!

Übrigens, seit 2003 kämpfe auch ich - allerdings ohne Uniform - für den Erhalt des Weltklimas in Deutschland: Ich handele mit gebrauchten Original VHS-Filmen, indem ich diese entstaube, die Videotheken-Aufkleber entferne und die Kasetten mit neuen Hüllen versehe, damit diese nicht zu Zaunpfählen umgeschmolzen werden. Dafür sind die alten gut genug. Damit leiste ich einen aktiven weltweiten Beitrag zur weiteren Nutzung von VHS-Rekordern und VHS-Abspielgeräten. Sogar nach Australien und nach Japan habe ich schon geliefert mit feinen kerosingetriebenen Luftschiffen, denn Schiffsdiesel stinken und geben keinen lungengängigen Feinstaub ab, der Krebs hervorruft.

Und weil es sehr teuer ist, sich gegen den Klimaschwindel zu stemmen, nehme ich zwischen 6,80 Euro bis 19,80 Euro pro Film. Mit den Einnahmen stopfe ich die Lücken, die der Teuro laufend in meine Haushaltsführung reißt und unterstütze mein Finanzamt durch vierteljährliche Umsatzsteuerzahlungen. Es ist ein Geben und Nehmen in diesem unserem Lande der Umverteilung.

Wenn auch Sie die Welt vor dem drohenden Klimakollaps erretten wollen, dann werden auch Sie Unternehmer! Nur Unternehmer erreichen auch etwas! Arbeitnehmer dagegen nehmen sogar anderen die Arbeit weg, die sie gerne selbst hätten. Deshalb laufen alle so schuldbewußt gesenkten Hauptes durch die Gegend. Doch Unternehmer machen sich ihre Arbeit selbst, deshalb haben sie auch genug davon, sogar so viel, daß sie Arbeitnehmern davon abgeben, auch Allergikern, denn es darf ja niemand in diesem unseren Land benachteiligt werden.

Der Klimawandel und die Götter

Die NAEB e.V. nationale Anti-EEG-Bewegung argumentiert hieb- und stichfest gegen all diese Stromlügen an und weist nach, wie alle Verbraucher schamlos über den Tisch gezogen werden! Werden Sie Mitglied, um dieses Bewußtsein in die Öffentlichkeit zu tragen!